DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
... ... ...
Nachdrücklich formulierte Appelle statt handfester Beschlüsse
... ... ...
Mobilität
Bürger werden angehalten, auf „nicht notwendige private Reisen und touristische Tagestouren“ zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel möglichst zu meiden.
... ... ...

Quelle:
[www.msn.com]

War ja irgendwann zu erwarten...

geschrieben von: Patrick Rehn

Datum: 16.11.20 23:44

Hallo zusammen.

Individuelle Mobilität im Autoland Nummer 1 ist Trumpf, wäre doch gelacht wenn wir den Höhenflug der Eisenbahn in der Bevölkerung nicht kaputt bekommen.

Und die Autolobby kommt vor lauter Lachen nicht in den Schlaf... 🤬

Mfg

Einen Teil meiner Fotos rund um Eisenbahn & Co findet man
HIER

Re: War ja irgendwann zu erwarten...

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 16.11.20 23:52

Hallo!

Eventuell eine Trotzreaktion? Jedenfalls hat es heute gehörig geknallt: [www.n-tv.de].

Jedenfalls ein Teil ihrer Vorschläge gehen doch erheblich zu weit.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
Hallöchen.

BILD ist im Bilde. Der Coronagipfel tagte.

[www.bild.de]

16.11.2020 - 21:40 Uhr

Der Bund-Länder-Gipfel ist vorbei!
Nach heftigem Streit um vom Kanzleramt geforderte Verschärfungen der Corona-Maßnahmen haben sich Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) und die Ministerpräsidenten der Bundesländer auf einen APPELL an die Bürger geeinigt.
Das heißt:

(...)

▶︎ Auf ALLE Freizeit-Aktivitäten sowie die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und nicht notwendigen Reisen soll verzichtet werden.


Also Freunde, schön artig wegbleiben von Bus und Bahn!

Sollte man vielleicht als erstes mal all den Studierenden erklären, die wochenends unbedingt nach Hause müssen und in Massen die Zügen bevölkern. Und dann böte sich an, dass 'Mutti' mal bei Chief Lutz anruft und ihm erklärt, dass seine Fernzüge und Regionalzüge und S-Bahnen ab sofort nicht mehr fahren. Dann geschieht der Verzicht des Bürgers schon weitestgehend ganz von allein. Den 'Privaten' geht's ja hier und da auch schlecht; die stellen bestimmt gerne ein.

Angesichts derart nachhaltiger Vertreibung stellt sich die Frage: warum eigentlich will die DB und will die Bundesregierung weiterhin in die Schiene investieren? Corona wird ja noch ein Weilchen bleiben und danach irgendwann die nächste 'Pandemie' kommen. Sollte man da nicht konsequent auf die Ein-Kind... äh Ein-Pkw-für-eine-Person setzen?!?!?

Und kommt das nur mir so vor, dass Corona wohl nicht nur ein Lungenproblem ist, sondern auch stark mit BSE verwandt ist? Wobei das Erkranken an BSE das Vorhandensein voraussetzt.

Hier in der letzten S 1 der Deisterrunde hatte ich auf den ersten 5 Stationen schon ca 20 Fahrgäste. Die hätte ich gern alle beschimpft - das wäre aber wegen meiner fehlenden Sprachkenntnisse ins Leere gelaufen. Sowas hab ich gern: erst uns die top Arbeitsplätze beim Logistiker in Bantorf klauen und dann noch mit dem Zug nach Hause. Zu dieser Uhrzeit.

Studierende, Arbeiter, Forenfuzzys - jeder macht, was er will. Mit APPELLEN wird das also nichts ...


Schöne Grüße von jörg
Gibts doch schon.
Hauptsache mal nen Thread eröffnet!
Ein ADAC-Sprecher hat übrigens heute im Fernsehen verkündet, dass die Zahl der Staus auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen im Gegensatz zum Vorjahr drastisch abgenommen hat.
Und das, obwohl der November eigentlich immer der Stau-Monat ist, da kaum jemand Urlaub hat!
Um das Zitat der Bild-Zeitung durch das Papier der Bundesregierung zu ersetzen:

Zitat
d) sie auf freizeitbezogene Aktivitäten und Besuche in Bereichen mit Publikumsverkehr sowie nicht notwendige private Reisen und touristische Tagestouren verzichten.

e) sie auf nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr oder nicht notwendige Fahrten mit öffentlichen Beförderungsmitteln verzichten.

Verlinkung

Was genau ist jetzt das Sensationelle? Wir werden doch seit Wochen aufgefordert, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten und Kontakte zu vermeiden.
Eigentlich ein Glücksfall für die Eisenbahner, könnte man doch jezt den Betrieb mal weitgehend einstellen (wenn schon von höchster Politischer Ebene gesagt wird sowieso nicht dazu fahren zu sollen)*, und alle die haben, könnten ihre Überstundenberge die sie die lezten Jahre und Jahrzehnte angehäuft haben, und für die es nie irgend eine sinnvolle (Abbau-) Perspektive gab, jezt einfach abbummeln.



*Bis auf ein Bedarfsorientiertes Restangebot als "Grundversorgung". So wie man früher mal gefahren ist, morgends zur HVZ 3 Züge, dann eine Lücke von 3 Stunden, um die Mittagszeit nochmal 2, dann wieder Lücke, vielleicht einen um 16 Uhr, und abens um 18 und 20 Uhr nochmal 2, und das wars. Sonntags gar keine, und Samstags vormittags so, daß es eine Schicht mit einem Fahrzeugpark fahren kann.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif