DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -

Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Fahrdienstleiter Musterstadt

Datum: 15.11.20 11:48

[www.volksstimme.de]

Magdeburg l Der Worte sind genug gewechselt – jetzt müssen Taten folgen. Diesen Eindruck macht eine Stellungnahme der Magdeburger Stadtverwaltung zu ihren Gesprächen mit der Deutschen Bahn mit dem Ziel, die Stadt besser in das Fernbahnnetz einzubinden.

Tatsächlich besteht in Magdeburg ein Mangel an Verbindungen in den wirtschaftsstarken Süden, nach München oder Stuttgart.
Wünschenswert wäre es auch Magdeburg an den Warschauer EC anzubinden, in dem er ab Berlin noch bis Magdeburg weiter fährt.

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: 103612

Datum: 15.11.20 12:05

EC 44 und 45 haben ab Berlin keine Vor- bzw. Nachleistung mehr und könnten nach Magdeburg weiterfahren und da übernachten. Für 10 Uhr Termine in der Hauptstadt wäre das zumindest ein interessanter Zug.

Ansonsten finde ich Magdeburg über die Taktknoten Halle und Braunschweig sehr gut an den Fernverkehr Richtung Süden angebunden.
Problematisch ist eher die schlechte Anbindung Richtung Hamburg oder Rostock.

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 15.11.20 12:07

103612 schrieb:
EC 44 und 45 haben ab Berlin keine Vor- bzw. Nachleistung mehr und könnten nach Magdeburg weiterfahren und da übernachten. Für 10 Uhr Termine in der Hauptstadt wäre das zumindest ein interessanter Zug.

Ansonsten finde ich Magdeburg über die Taktknoten Halle und Braunschweig sehr gut an den Fernverkehr Richtung Süden angebunden.
Problematisch ist eher die schlechte Anbindung Richtung Hamburg oder Rostock.
Wenn du schon die ICs Richtung Westen/Norden erwähnst, mit Umstieg in Hannover ist Hamburg aber gut angeschlossen.

Rostock, na ja man kann eben nicht alles haben...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Mesosphere

Datum: 15.11.20 12:26

Tja, Magdeburg ist halt eben abseits der ICE-Strecken. Das waren Zeiten, als der ICE von 1993-98 regelmäßig in MD gehalten hat. Doch mit Berlin - Wolfsburg im Norden und jetzt auch Leipzig/Halle - Erfurt ( - Frankfurt/München) im Süden liegt MD dazwischen, allerdings mit raschen Anbindungen zu Braunschweig bzw Halle.

Andererseits ist die Strecke ri. Hannover alles andere als gut ausgebaut für eine IC-Strecke. Bis Helmstedt gibt es Abschnitte mit 160km/h, Helmstedt - Braunschweig erlaubt gerade mal 120km/h, und Braunschweig - Lehrte, eine fast kerzengerade Stecke, ist für 140km/h vorgesehen. 160km/h sollte überall vorgesehen sein, sofern Kurven es erlauben. Wenn ich daran denke, dass so manche Strecke ohne oder fast ohne Fernverkehr auf 160km/h ausgebaut werden soll (Leipzig - Crimmitschau, Bitterfeld - Dessau - Wiesenburg/Magdeburg) oder eine Strecke wie Hoyerswerda - Horka, auf 160km/h ausgebaut, nur von Güterverkehr und alle 2h von einen RB befahren wird...

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: tmmd

Datum: 15.11.20 12:59

So schlecht sind wir hier in Magdeburg nicht angebunden. Zumindest ich kam von hier immer dorthin wo ich hinwollte. Magdeburg - Schwerin bekommt ab 2022 eine IC-Linie im 2h-Takt. Damit ist die Anbindung nach Norden bedeutend besser. Der Rest geht für mich eigentlich okay.

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: PotsdamerEiche

Datum: 15.11.20 13:07

tmmd schrieb:
So schlecht sind wir hier in Magdeburg nicht angebunden. Zumindest ich kam von hier immer dorthin wo ich hinwollte. Magdeburg - Schwerin bekommt ab 2022 eine IC-Linie im 2h-Takt. Damit ist die Anbindung nach Norden bedeutend besser. Der Rest geht für mich eigentlich okay.
Und der bisher 1x tägliche IC Richtung Potsdam-Berlin ( - Cottbus ) soll auch aufgestockt werden.

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 15.11.20 15:37

Taucht das alles überhaupt im Deutschlandtakt auf?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Was ist eigentlich eine Frau: Eine Frau ist ein Raum-Zeit-Kraftwerk, welches gigantische kinetische Energien aufbringt, ihre wahren Maße im Raum zu verbergen oder zu ihrem Vorteil zu krümmen - das machen die.
(Bernhard Hoecker in einer Harald Lesch-Parodie)

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Node

Datum: 15.11.20 15:38

PotsdamerEiche schrieb:
tmmd schrieb:
So schlecht sind wir hier in Magdeburg nicht angebunden. Zumindest ich kam von hier immer dorthin wo ich hinwollte. Magdeburg - Schwerin bekommt ab 2022 eine IC-Linie im 2h-Takt. Damit ist die Anbindung nach Norden bedeutend besser. Der Rest geht für mich eigentlich okay.
Und der bisher 1x tägliche IC Richtung Potsdam-Berlin ( - Cottbus ) soll auch aufgestockt werden.
Leider verpasst der IC nach Warnemünde den Anschluss an den Prager EC in Wittenberge um wenige Minuten. Dann wäre man bei ca 2:20 Fahrzeit Magdeburg - Hamburg, was denke ich sehr sehr konkurrenzfähig wäre.

Zusätzlich hat Rainer Engel auf seiner Homepage zur NBS Hannover - Bielefeld einen interessanten Alternativvorschlag mit zusätzlichem Ausbau Braunschweig - Magdeburg erstellt, um den in seiner Lösung entstehenden Verzug im Knoten Hannover auszugleichen.

Und wenn nicht?

geschrieben von: BR146106

Datum: 15.11.20 16:17

Moin,

schafft man dann den D-Takt wieder ab? Oder wieso muss immer alles, mit irgendwelchen Konstrukten übereinstimmen, die irgendwann bis Anno Tuck umgesetzt werden, wenn denn mal Geld dafür über ist.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Magdeburg (?HBS/HH?) und EC/IC aus Berlin/PL

geschrieben von: Pio

Datum: 15.11.20 17:45

Im Deutschlandtakt ist ja so eine Stummel IC Linie Berlin-Magdeburg (I.Entwurf BFP-LM/ II.Entwurf nichts/ III.Entwurf BHF-LM) vorgesehen. Die Lrv/Lrz würden wie auch immer der Zug durch Berlin geleitet wird, den Knoten Berlin belasten. Gleiches ist für die PL EC/IC anzunehmen. Eine Durchbindung von PL bis LM würde die Leerfahrten aus dem Berliner Netz nehmen und dieses dadurch entlasten. Und ein glatter 2 h, Takt über BFP nach PL, ist schon lange überfällig. Wenn die Talgo da sind, könnte man vorerst die aus NL verkehr frei werdenden, IC 1 Parks verwenden.
Besser währe die Durchbindung bis HBS/HH. Da könnten perspektivisch die aus LL kommenden IC 2, alle 2 h nach Schwerin (Lübeck/?Kiel?) durchgebunden werden.
Und alle 2h könnten die aus (PL) Berlin kommenden (EC) IC diesen Takt zumindest bis HH übernehmen. Man muß sich perspektivisch sowieso Gedanken machen, wie und mit welchem Fahrzeugmaterial man in der Zukunft, den SPFV von D nach PL, über die EGüSt. Tantow, (> 2030 Kietz), Frankfurt, Horka und Görlitz durchführt.

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!

Dann nicht.

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 15.11.20 18:03

Ich frage nach, weil diese Planungsgrundlage noch kein halbes Jahr alt ist?

Und außerdem muß man sich endlich mal entscheiden, weil die Länder sonst wieder lange Regiobestellverträge eingehen, was langlaufende IC-Linien durch mehrere Länder bei späteren Umplanungen wieder zeitlich stark behindern kann.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Was ist eigentlich eine Frau: Eine Frau ist ein Raum-Zeit-Kraftwerk, welches gigantische kinetische Energien aufbringt, ihre wahren Maße im Raum zu verbergen oder zu ihrem Vorteil zu krümmen - das machen die.
(Bernhard Hoecker in einer Harald Lesch-Parodie)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.20 18:18.

IC-Kreuz Magdeburg

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 15.11.20 18:12

Im Deutschlandtakt ist ja so eine Stummel IC Linie Berlin-Magdeburg vorgesehen.

Eben. Was dann wohl nichts großartig anderes sein wird als ein RE. Ich hätte ein Magdeburger IC-Kreuz prima gefunden:

Stunde 1
IC Köln - Magdeburg - Dresden wie heute

Stunde 2
IC Norddeich - Magdeburg - Berlin - Görlitz
kreuzt
IC Rostock - Magdeburg - Leipzig

Aber ähnliche Überlegungen sind leider genau wieder verschwunden wie der ECE Kopenhagen - Lübeck - Schwerin - Berlin.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Was ist eigentlich eine Frau: Eine Frau ist ein Raum-Zeit-Kraftwerk, welches gigantische kinetische Energien aufbringt, ihre wahren Maße im Raum zu verbergen oder zu ihrem Vorteil zu krümmen - das machen die.
(Bernhard Hoecker in einer Harald Lesch-Parodie)

Re:

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 15.11.20 18:19

103612 schrieb:
EC 44 und 45 haben ab Berlin keine Vor- bzw. Nachleistung mehr und könnten nach Magdeburg weiterfahren und da übernachten. Für 10 Uhr Termine in der Hauptstadt wäre das zumindest ein interessanter Zug.

Dazu müßten die EC den RE 1 überholen dürfen. Und das ist leider ausgeschlossen.

SRB

Re: Re:

geschrieben von: Frank Schönow

Datum: 15.11.20 18:26

Streckenrangierbezirk schrieb:
103612 schrieb:
EC 44 und 45 haben ab Berlin keine Vor- bzw. Nachleistung mehr und könnten nach Magdeburg weiterfahren und da übernachten. Für 10 Uhr Termine in der Hauptstadt wäre das zumindest ein interessanter Zug.

Dazu müßten die EC den RE 1 überholen dürfen. Und das ist leider ausgeschlossen.

SRB

Warum?

Frank aus der Prignitz
____________________________________________________

Eisenbahn ist für mich Freizeit, nicht Lebensinhalt!

Tillig-Elite und Weinert-MeinGleis haben vorbildorientiert keine Herzstücke - Weisheiten eines Spielbahners

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: tmmd

Datum: 15.11.20 18:32

PotsdamerEiche schrieb:
tmmd schrieb:
So schlecht sind wir hier in Magdeburg nicht angebunden. Zumindest ich kam von hier immer dorthin wo ich hinwollte. Magdeburg - Schwerin bekommt ab 2022 eine IC-Linie im 2h-Takt. Damit ist die Anbindung nach Norden bedeutend besser. Der Rest geht für mich eigentlich okay.
Und der bisher 1x tägliche IC Richtung Potsdam-Berlin ( - Cottbus ) soll auch aufgestockt werden.
Das geschieht mit der Einführung der Linie Leipzig - Magdeburg - Schwerin. Dann wird der aus Emden/Norddeich kommende IC nicht nach Leipzig, sondern nach Berlin geschickt.

Re: IC-Kreuz Magdeburg

geschrieben von: 103612

Datum: 15.11.20 18:42

Im Prinzip finde ich das/dein Konzept sehr gut, allerdings sollte der IC in Stunde 2 Hamburg - Magdeburg - Leipzig fahren. Nach Rostock reicht eine Anschlussverbindung. Wenn die A14 fertig ist, fährt eh niemand man mehr mit der Bahn an die Ostsee. Ein IC, der in 2 Stunden in Hamburg ist, wäre hingegen auch mit A14 noch konkurrenzfähig.


Alibizugpaar schrieb:Zitat:
Im Deutschlandtakt ist ja so eine Stummel IC Linie Berlin-Magdeburg vorgesehen.

Eben. Was dann wohl nichts großartig anderes sein wird als ein RE. Ich hätte ein Magdeburger IC-Kreuz prima gefunden:

Stunde 1
IC Köln - Magdeburg - Dresden wie heute

Stunde 2
IC Norddeich - Magdeburg - Berlin - Görlitz
kreuzt
IC Rostock - Magdeburg - Leipzig

Aber ähnliche Überlegungen sind leider genau wieder verschwunden wie der ECE Kopenhagen - Lübeck - Schwerin - Berlin.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.20 18:43.

Re: IC-Kreuz Magdeburg

geschrieben von: Pio

Datum: 15.11.20 18:52

Berlin-Hamburg wird in der Stunde 2x bedient. Der Nordquerverkehr Hamburg - von/nach Rostock/Stralsund kommt ja zusätzlich zum RE auch noch in Richtung Hamburg dazu.
Wenn die Umsteigeverbindungen in WW/WL und WS gut abgestimmt werden, dürfte das reichen. Und LL-WS ist nur ein Anfang weil ja beim Ausbau und der Elektrrifizierung
Schwerin/Bad Kleinen - Lübeck wieder mal gemauert wird. Diese N/S-Verbindung sollte im Focus stehen.

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Winterkind

Datum: 15.11.20 20:24

Alibizugpaar schrieb:
Taucht das alles überhaupt im Deutschlandtakt auf?
Im Entwurf von Juni 2020 gibt es keine Linie Magdeburg-Schwerin. Nicht dass ich etwas dagegen hätte.

Aber wie willst du die Linie in den Nullknoten Wittenberge kriegen - neben einem stündlichen RE Berlin - Wismar und einem stündlich in Wittenberge haltenden IC(E) Berlin - Hamburg? Schon das wird erst richtig funktionieren, wenn in Wittenberge eine zusätzliche Bahnsteigkante fertig ist.

Abgesehen davon, dass der Nullknoten Magdeburg nicht zum Nullknoten Wittenberge passt. Deswegen ist die S-Bahn auch viel zu früh in Wittenberge. Und der IC nach Warnemünde 10 Minuten zu spät - weswegen der Anschluss nach Hamburg weg ist, wie Node schon schrieb.

Und der nach Perleberg übrigens auch, weswegen ich diesen IC nur in und aus Richtung Norden nutze. Das aber ganz gerne - wenn er fährt.

Re: IC-Kreuz Magdeburg

geschrieben von: Node

Datum: 15.11.20 20:37

103612 schrieb:
Im Prinzip finde ich das/dein Konzept sehr gut, allerdings sollte der IC in Stunde 2 Hamburg - Magdeburg - Leipzig fahren. Nach Rostock reicht eine Anschlussverbindung. Wenn die A14 fertig ist, fährt eh niemand man mehr mit der Bahn an die Ostsee. Ein IC, der in 2 Stunden in Hamburg ist, wäre hingegen auch mit A14 noch konkurrenzfähig.


Alibizugpaar schrieb:Zitat:
Im Deutschlandtakt ist ja so eine Stummel IC Linie Berlin-Magdeburg vorgesehen.

Eben. Was dann wohl nichts großartig anderes sein wird als ein RE. Ich hätte ein Magdeburger IC-Kreuz prima gefunden:

Stunde 1
IC Köln - Magdeburg - Dresden wie heute

Stunde 2
IC Norddeich - Magdeburg - Berlin - Görlitz
kreuzt
IC Rostock - Magdeburg - Leipzig

Aber ähnliche Überlegungen sind leider genau wieder verschwunden wie der ECE Kopenhagen - Lübeck - Schwerin - Berlin.
Gemäß den letzten Verlautbarungen sollte das noch der aktuelle Stand sein. Man nehme den Fahrplan von IC 2238/2239 Leipzig - Warnemünde und des Zugpaares Cottbus - Norddeich und fahre die alle 2h.

Aktuell reicht es leider nicht ganz, um in Wittenberge den Anschluss nach Hamburg zu erreichen. Der IC kommt aktuell 10:08 an, der Zug nach Hamburg fährt 10:02. Um 10 Minuten rauszuholen müssten bei unveränderter Abfahrt in Leipzig die Haltezeiten in Halle und Magdeburg von 6 auf 2 Minuten verkürzt werden, zusätzlich Reduktion der Haltezeiten in Stendal und Köthen auf 1 Minute. Dann käme man auf folgende mögliche Reisekette:

Leipzig 7:42
Halle 8:00/8:02
Köthen
Magdeburg 8:48/8:50
Stendal 9:24/9:25
Wittenberge 9:58
(Hamburg Hbf 11:12)

Überholung und Anschluß nach Hamburg/von Berlin, dann weiter nach Schwerin.

Knapp wird es allerdings mit den 5 Bahnsteigen in Wittenberge, wenn da 7 Züge Knoten spielen sollen. Zumindest die S-Bahn müsste wohl irgendwo außerhalb wenden (Ankunft ja schon 9:44), die RE nach Neuruppin und der RE2 müssten sich Gleis 1 teilen. Würde alles relativ eng auch mit den Kreuzungen im Vorfeld.

Re: Magdeburg macht Dampf für den IC

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 15.11.20 21:15

Irgendwo muß man natürlich immer mal abwägen, ob in einem Unterwegsbahnhof zwingend ein 00-15-30-45 Knoten erreicht werden muß. Ich fahre da keine grundsätzlichen Abwehrbarrikaden auf, daß man hier auf einen umsteigefreien IC von Leipzig - Halle - Magdeburg nach Schwerin - Rostock verzichten soll, nur weil in Wittenberge eine RB nach Wittstock nicht erreicht wird. Wie man beim neuen IC Münster - Siegen - Frankfurt ja auch ganz neue Kompromisse eingeht, indem man an den Großstädten Hagen und Gießen haarscharf vorbei fahren will. Es wird immer gute und schlechte Gründe für das eine oder andere geben.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Was ist eigentlich eine Frau: Eine Frau ist ein Raum-Zeit-Kraftwerk, welches gigantische kinetische Energien aufbringt, ihre wahren Maße im Raum zu verbergen oder zu ihrem Vorteil zu krümmen - das machen die.
(Bernhard Hoecker in einer Harald Lesch-Parodie)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.20 23:22.
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -