DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Luki460

Datum: 14.11.20 09:23

Moin! Alstom ist mit dem Tw, den se aus Dreileben geholt han zw Helmstedt und Frellstedt entgleist! Ab km 33.4 bis Einfahrweiche Frellstedt alle Schwellen kaputt, bzw beschädigt. Inner Einfahrweiche Frellstedt hat sich der Zug wedder eingegleist. Zug steht im durchg. Hgl. in Frellstedt.
Das wird wohl richtig teuer für Alstom...

(Nachricht aus Wahtsappgruppe)

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: 132 121

Datum: 14.11.20 10:26

Wenn schon kopieren und weiterleiten, dann bitte auch ins Hochdeutsch bearbeiten!
Danke und nix für ungut!

Sei froh, dass ich die Nachricht nicht richtig in meinem Dialekt geschrieben hab....

Viele Grüße vom Verfasser dieser Whatsappnachricht!

;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 10:29.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Tafelmoor

Datum: 14.11.20 10:43

So langsam reicht's, vielleicht sollte das EBA langsam mal drüber nachdenken, denen die Sicherheitsbescheinigung zu entziehen.
Es kann nicht sein dass solche Buden ständig irgendwelche massiven Schäden an wichtigen Hauptstrecken verursachen.

Gruß



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 10:44.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 14.11.20 11:00

Tafelmoor schrieb:
vielleicht sollte das EBA langsam mal drüber nachdenken, denen die Sicherheitsbescheinigung zu entziehen.
Es kann nicht sein dass solche Buden ständig irgendwelche massiven Schäden an wichtigen Hauptstrecken verursachen.
Achso und die großen EVU sind völlig fehlerfrei?

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Railpeter

Datum: 14.11.20 11:01

Moin,

das hat niemand behauptet und ist auch nicht Gegenstand der Diskussion.

Peter

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 14.11.20 11:05

Tafelmoor schrieb:
So langsam reicht's, vielleicht sollte das EBA langsam mal drüber nachdenken, denen die Sicherheitsbescheinigung zu entziehen.
Es kann nicht sein dass solche Buden ständig irgendwelche massiven Schäden an wichtigen Hauptstrecken verursachen.

Gruß
Moin.

bis jetzt ist ja nur bekannt, dass der Triebwagen entgleist ist. Und dieser hat mit der von dir angesprochenen "Bude" genau was zu tun? Vielleicht sollte eher - sofern es nur den Tw betrifft - dort angesetzt werden, das Fahrwerk zu Kontrollieren, anstatt direkt auf "die Bude" loszugehen?

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"

Schaut doch mal vorbei:
[www.mec-loerrach.de]
Mein Kanal: [m.youtube.com]


Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Ulrich Vogel

Datum: 14.11.20 11:18

Was ist denn das für ein "Beitrag"? Eher eine Zumutung, mit interessanter Rechtschreibung, dafür wenigstens ohne Informationsgehalt:
* Datum?, evtl. Uhrzeit,
* Bauart?
* Einzel-Triebwagen oder Doppeltraktion?,
* welches Drehgestellt entgleist?
Hauptsache schnell mal 'was in das Forum gerotzt und auf Alstom geschimpft, ohne die Ursache zu kennen.

Hier bei uns in der Pfalz zund Rheinhessen laufen die LINTe von Alstom (LINT 41, 54 bei der DB, LINT 54, 81 beim VLEXX) zuverlässig und neigen keineswegs zu dauerenden Entgleisungen neigen.

Ulrich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 11:20.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: V 100 098

Datum: 14.11.20 11:23

Hallo,

dann schau mal in diesen Beitragsbaum.

Vielleicht hat das Fahrwerk damals doch größeren Schaden genommen.

Viele Grüße
V 100 098



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 11:24.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: ifra

Datum: 14.11.20 11:26

Nicht vorschnell prügeln. Eine Entgleisung muss nicht nur am Fahrzeug liegen. Es kann auch schon mal an den Gleisen liegen. Sagt mir mein gesunder Menschenverstand. zumindest.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 14.11.20 11:43

Beim HEX neulich lag es am Mensch auf dem Stellwerk.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: V 100 098

Datum: 14.11.20 11:50

Ladehilfe schrieb:
Beim HEX neulich lag es am Mensch auf dem Stellwerk.
An der heutigen Entgleisungsstelle gibt es keine Weichen und keinen Bahnübergang, nur freie Strecke in einer Kurve und in einem Einschnitt.
Da kann der "Mensch auf dem Stellwerk" nur wenig Einfluss haben.

Viele Grüße
V 100 098

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: VT605

Datum: 14.11.20 12:07

Da wirds wohl eher darum gehen wer hat das Fahrzeug für fahrtüchtig erklärt und mit welchen Einschränkungen.

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: 132 121

Datum: 14.11.20 12:09

V 100 098 schrieb:
Ladehilfe schrieb:
Beim HEX neulich lag es am Mensch auf dem Stellwerk.
An der heutigen Entgleisungsstelle gibt es keine Weichen und keinen Bahnübergang, nur freie Strecke in einer Kurve und in einem Einschnitt.
Da kann der "Mensch auf dem Stellwerk" nur wenig Einfluss haben.

Viele Grüße
V 100 098
Zug ist zw Bü km 36.8 und Bü 36.0 entgleist! Die Spuren führen bis zur Einfahrweiche HFST, wo sich der Zug (Drehgestell) am Radlenker der Weiche von alleine wieder eingleiste!
....

Viele Grüße

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: V 100 098

Datum: 14.11.20 12:19

132 121 schrieb:
Zug ist zw Bü km 36.8 und Bü 36.0 entgleist! Die Spuren führen bis zur Einfahrweiche HFST, wo sich der Zug (Drehgestell) am Radlenker der Weiche von alleine wieder eingleiste!
Im Ursprungsbeitrag steht km 33,4 als Entgleisungsstelle. Was stimmt denn nun?

Viele Grüße
V 100 098

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: 132 121

Datum: 14.11.20 12:25

V 100 098 schrieb:
132 121 schrieb:
Zug ist zw Bü km 36.8 und Bü 36.0 entgleist! Die Spuren führen bis zur Einfahrweiche HFST, wo sich der Zug (Drehgestell) am Radlenker der Weiche von alleine wieder eingleiste!
Im Ursprungsbeitrag steht km 33,4 als Entgleisungsstelle. Was stimmt denn nun?

Viele Grüße
V 100 098

Km 36.8! Fehler meinerseits! ;-/

Viele Grüäße

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 14.11.20 13:05

Ulrich Vogel schrieb:
Was ist denn das für ein "Beitrag"? Eher eine Zumutung, mit interessanter Rechtschreibung, dafür wenigstens ohne Informationsgehalt:
* Datum?, evtl. Uhrzeit,
* Bauart?
* Einzel-Triebwagen oder Doppeltraktion?,
* welches Drehgestellt entgleist?
Hauptsache schnell mal 'was in das Forum gerotzt und auf Alstom geschimpft, ohne die Ursache zu kennen.

Hier bei uns in der Pfalz zund Rheinhessen laufen die LINTe von Alstom (LINT 41, 54 bei der DB, LINT 54, 81 beim VLEXX) zuverlässig und neigen keineswegs zu dauerenden Entgleisungen neigen.

Ulrich
Wenn man den Betreff "Alstom-Triebwagen SCHONWIEDER entgleist" nachdenkt, beantworten sich viele Fragen von selbst...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 14.11.20 14:10

Tafelmoor schrieb:
So langsam reicht's, vielleicht sollte das EBA langsam mal drüber nachdenken, denen die Sicherheitsbescheinigung zu entziehen.
Es kann nicht sein dass solche Buden ständig irgendwelche massiven Schäden an wichtigen Hauptstrecken verursachen.

Gruß
Servus,

mir ist nicht bekannt, das Überführungsfahrten dieses sehr renommierten Hersteller besonders "Blutrünstig" sind, sprich da ständig etwas passiert. Mir sind bis jetzt nur zwei Fälle bekannt, in denen die Sicherheitsbescheinigung eingezogen wurde bzw. wo die neue Sicherheitsbescheinigung nur unter hohen Auflagen und mit verkürzten Fristen erteilt wurde. Und in beiden Fällen war deutlich erkennbar, das hier systematisch und geradezu mit Vorsatz vorgegangen wurde.

Das EBA wird sich sicherlich den "Pechvogel" beim nächsten Mal genauer ansehen.

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: matzehbs

Datum: 14.11.20 14:26

Gestern stand ein solcher Triebwagen in Helmstedt mit einer Menge offener Güterwagen (UIC Typ1?) hinten dran. (ca. 16:40 aus dem IC 2442 Richtung Hannover geschtet)

Könnte es sich um diesen gehandelt haben?

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Eibacher

Datum: 14.11.20 14:33

Bisher (14:32) 18 Einträge ohne dass gesagt würde, um was für ein Farzeug es sich handelt.

DSO at its best!

Re: Alstom Triebwagen schonwieder Entgleist!

geschrieben von: Luki460

Datum: 14.11.20 15:23

Es handelt sich um den Triebwagen der an die Niederlländische Staatsbahn gehen sollte der vor paar Wochen im Feld gelandet ist und nun zurück zu Alstom sollte deswegen auch "schonwieder".
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -