DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

[BY] Linienbezeichnungen Bayern (Liste)

geschrieben von: kbs956

Datum: 13.10.20 16:15

Hallo zusammen,

bekanntlicherweise werden zum Fahrplanwechsel in Bayern Linienbezeichungen im Regional- und Nahverkehr eingeführt. Diese sind auch seit heute in der DB-Fahrplanauskunft ersichtlich, außer bei den Zügen von alex. DPN-Züge haben meist noch das eigene Kürzel zusätzlich vornedran, wie etwa "BRB RB 56" oder "WBA RB36"

Ein seltsames Beispiel ist auch RB 6/S6, wobei sich das S6 hier auf den tiroler Abschnitt bezieht. Nur verkehrt parallel zwischen München und Tutzing auch die münchner S6, ab München Hbf zur Minute .32 sogar zeitgleich.

Ich hab mal auf die Schnelle eine "Liste" erstellt:


BLB S4
Freilassing – Berchtesgaden

BLB S3
Freilassing – Bad Reichenhall

(die S-Bahn-Linien von München und Nürnberg wurden aus Platzgründen weggelassen, sind aber eh altbekannt)

RE 1
München – Ingolstadt – Nürnberg

RE 3
München – Landshut – Plattling – Passau

RE 4
München – Mühldorf – Simbach

BRB RE 5
München – Rosenheim – Salzburg

RE 5
Lindau - Friedrichshafen - Ulm - Stuttgart

RB 6 /S6
München – Mittenwald – Innsbruck

RE 7
Würzburg – Schweinfurt – Bad Kissingen / Erfurt

RE 7
Nürnberg – Augsburg – Kempten – Lindau

RE 8
München – Augsburg – Treuchtlingen

RE 8
Würzburg – Lauda – Stuttgart

RE 9
München – Augsburg – Ulm

RE 10
Nürnberg – Kitzingen – Würzburg

RB 10
Nürnberg – Neustadt (Aisch) Bf

RB 11
Fürth – Cadolzburg

RB 12
Nürnberg – Fürth – Markt Erlbach

BRB RB 13
Augsburg - Ingolstadt

RE 14
Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Saalfeld

BRB RB 14
Ingolstadt - Eichstätt Bf - Eichstätt Stadt

RB 15
Ulm - Ingolstadt - Regensburg

RB 16
München – Ingolstadt – Treuchtlingen

RE 16
Nürnberg – Treuchtlingen – Donauwörth – Augsburg

RE 17
Nürnberg – Augsburg – Kempten – Oberstdorf

RB 17
Ingolstadt - Regensburg - Plattling

RB 18
Coburg - Bad Rodach

RE 18
Ulm - Ingolstadt - Regensburg

RE 19
Nürnberg – Bamberg – Coburg – Sonneberg

RE 20
Nürnberg – Bamberg – Schweinfurt – Würzburg

RB 21
Nürnberg Nordost - Gräfenberg

RE 22
Regensburg – Landshut – Freising – M Flughafen

RB 22
Lichtenfels - Bamberg - Forchheim - Ebermannstadt

OPB RB 23
Regensburg – Weiden – Marktredwitz

RE 24
(Hamburg -) Freilassing - Berchtesgaden

RB 24
(Coburg - Lichtenfels - Bayreuth - Marktredwitz - Hof - Bad Steben)

RB 25
Bamberg – Lichtenfels – Kronach

RB 26
Forchheim - Bamberg - Ebern

OPB RB 27
Schwandorf – Cham – Furth im Wald

OPB RB 28
Cham – Bad Kötzting - Lam

OPB RB 29
Cham – Waldmünchen

RE 30
Nürnberg – Bayreuth – Hof

RB 30
Nürnberg – Neuhaus (Pegnitz)

RE 31
Nürnberg – Marktredwitz – Hof

RB 31
Nürnberg – Simmelsdorf-Hüttenbach

RB 32
Neufahrn (Niederbay) – Straubing – Bogen

RE 32
Nürnberg – Bayreuth – Lichtenfels – Bamberg

RE 32
(Dortmund -) Ulm - Memmingen - Kempten - Oberstdorf (IC 2013 Allgäu)

RB 33
München – Freising – Landshut

RE 33
Nürnberg – Marktredwitz – Cheb

RB 34
Weiden - Bayreuth - Weidenberg

WBA RB 35
Plattling – Zwiesel – Bayerisch Eisenstein

RE 35
Bamberg – Lichtenfels – Hof

WBA RB 36
Zwiesel – Grafenau

WBA RB 37
Zwiesel – Bodenmais

WBA RB 38
Gotteszell – Viechtach

RE 38
Lichtenfels - Bayreuth

RE 39
Lichtenfels - Hof

RB 40
München – Mühldorf

RE 40
Regensburg – Schwandorf – Amberg – Nürnberg

RB 40
Schweinfurt – Mellrichstadt – Meiningen

RB 41
Mühldorf – Simbach

RE 41
Nürnberg – Weiden – Neustadt (Waldnaab)

RB 42
Mühldorf – Burghausen

RE 42
Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Saalfeld – Leipzig

RB 44
Landshut – Mühldorf – Rosenheim

RB 45
Landshut – Mühldorf – Salzburg

RB 46
Mühldorf – Pfarrkirchen – Pocking – Passau

RB 47
Mühldorf – Traunstein

RB 48
Grafing Bf – Ebersberg – Wasserburg Bf

RB 49
Traunstein – Traunreut

RE 49
Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Coburg – Sonneberg

RE 50
München – Landshut – Regensburg – Nürnberg

RB 50
Schweinfurt – Bad Kissingen – Gemünden

RB 51
Neumarkt - Regensburg - Straubing - Plattling

RB 52
Prien – Aschau

RB 53
Traunstein – Ruhpolding

RB 53
Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Schlüchtern

RB 53
Memmingen – Kißlegg – Aulendorf – Sigmaringen

BRB RB 54
München – Rosenheim – Kufstein

RE 54
Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Frankfurt

BRB RB 55
München – Holzkirchen – Bayrischzell

RE 55
Würzburg – Aschaffenburg – Frankfurt

BRB RB 56
München – Holzkirchen – Lenggries

RB 56
Kahl – Schöllkrippen

BRB RB 57
München – Holzkirchen – Tegernsee

BRB RB 58
München – Deisenhofen (–) Holzkirchen – Rosenheim

HLB RB 58
Aschaffenburg – Hanau – Rüsselsheim Opel

RB 59
Traunstein – Waging

HLB RE 59
Aschaffenburg – Hanau – Frankfurt Flughafen

RE 60
Nürnberg – Treuchtlingen

RB 60
Garmisch-Partenkirchen - Reutte - Vils

RB 61
Roth – Hilpoltstein

RE 61
München - Mittenwald

RB 62
Gunzenhausen – Pleinfeld

RB 63
Murnau - Oberammergau

RB 64
Garmisch - Grainau (Zugspitzbahn)

RB 65
München – Tutzing – Weilheim

RB 66
München – Tutzing – Kochel

BRB RB 67
Augsburg - Weilheim - Schongau

BRB RB 68
München - Buchloe - Füssen

BRB RB 69
Augsburg - Kaufering - Landsberg

RE 70
München – Buchloe – Kempten – Immenstadt – Lindau

RE 71
Augsburg – Buchloe – Memmingen

RE 72
München – Buchloe – Memmingen

RE 73
Augsburg – Buchloe – Bad Wörishofen

RB 73
Kempten – Pfronten-Steinach

RE 74
München – Buchloe – Kempten

HLB RB 75
Aschaffenburg – Darmstadt – Wiesbaden

RE 75
Ulm – Memmingen – Kempten – Oberstdorf

RE 76
München – Buchloe – Kempten – Immenstadt – Oberstdorf

RE 77
Ulm – Memmingen – Kempten – Hergatz – Wangen / Lindau

BRB RB 77
Augsburg - Buchloe - Füssen

RB 78
Günzburg – Mindelheim

RB 79
Aschaffenburg – Gemünden – Würzburg – Kitzingen

BRB RE 79
Augsburg - Buchloe - Füssen

RB 80
Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen

RB 81
Steinach (b ROT) – Neustadt (Aisch) Bf

RB 82
Steinach (b ROT) – Rothenburg ob der Tauber

RE 84
Aschaffenburg – Miltenberg – Walldürn

RB 85
Würzburg – Lauda – Osterburken

RB 86
München – Augsburg – Dinkelscherben

RE 87
München – Augsburg – Donauwörth

RE 87
Aschaffenburg – Miltenberg – Crailsheim

RB 88
Aschaffenburg – Miltenberg – Walldürn

RB 89
Donauwörth – Nördlingen – Aalen

RE 90
Nürnberg – Ansbach – Crailsheim – Stuttgart

RB 93
Lindau - Friedrichshafen

OPB RB 95
Marktredwitz – Cheb – Selb – Hof

RB 96
Hof - Selb Stadt

RB 98
Münchberg - Helmbrechts

RB 99
Neuenmarkt-Wirsberg - Münchberg - Hof



16-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.20 11:37.

Viele Doppelungen

geschrieben von: Packwagen

Datum: 13.10.20 16:33

Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: U-Bahnfreund

Datum: 13.10.20 16:52

Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Man wollte wohl 100er Nummern vermeiden. Vielleicht können manche Systeme die nicht verarbeiten.

Es grüßt der U-Bahnfuchs :)

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: 103612

Datum: 13.10.20 16:56

Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Ich traue der BEG schon zu, dass sie das bereits selber gemerkt haben und bewußt so gemacht wurde....

restliche BRB

geschrieben von: U-Bahnfreund

Datum: 13.10.20 17:01

Weitere BRB-Linien, siehe [www.brb.de]

RB 13 Augsburg – Ingolstadt

RB 14 Eichstätt Stadt – Eichstätt Bf (– Ingolstadt)

RB 67 Augsburg – Schongau

RB 68 München – Buchloe – Füssen

RB 69 Augsburg – Kaufering – Landsberg (Lech)

RB 77 Augsburg – Buchloe – Füssen

RE 79 Augsburg – Buchloe – Füssen

Es grüßt der U-Bahnfuchs :)

Ergänzungen

geschrieben von: P.A.D

Datum: 13.10.20 17:02

RB 60 Garmisch-Partenkirchen
–Reutte-Vils
RE 61 München–Garmisch-Partenkirchen–Mittenwald

Re: Ergänzungen

geschrieben von: FrankenBahn111

Datum: 13.10.20 17:11

RB 63 Oberammergau - Murnau

fehlt auch noch.

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: VT

Datum: 13.10.20 17:18

Ich bin auch positiv überrascht, dass es für die Tauberbahn länderübergreifend die selbe Nummer wurde.

Re: Ergänzungen

geschrieben von: 146 227

Datum: 13.10.20 17:20

RB 93 Lindau-Insel - Friedrichshafen-Hafen (ex Lindau Hbf)
RE 5 Lindau-Insel - Stuttgart Hbf

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains

Freilassing – Berchtesgaden Hbf

geschrieben von: 144.5

Datum: 13.10.20 17:53

Hallo,

danke für Euere Aufstellungen.

Freilassing – Berchtesgaden Hbf (neben BLB S4)
RB/RE 26 -> RE 24

Gruß
144.5

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: cloubim

Datum: 13.10.20 18:17

103612 schrieb:
Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Ich traue der BEG schon zu, dass sie das bereits selber gemerkt haben und bewußt so gemacht wurde....
Vermutlich konnten auch nur so dreistellige Liniennummern vermieden werden. Und die Verwechslungsgefahr zwischen einer RB53 Traunstein - Ruhpolding, RB53 Memmingen - Sigmaringen und RB53 Bamberg - Schlüchtern dürfte jetzt nicht allzu dramatisch sein.

International

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 13.10.20 18:25

VT schrieb:
Ich bin auch positiv überrascht, dass es für die Tauberbahn länderübergreifend die selbe Nummer wurde.

Hallo,

man kann ja auch vorher miteinander reden. Oftmals gibt es dabei sogar ein gutes Ergebnis. Sogar Langläufer wie Nürnberg - Stuttgart passen dann.

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Streik.jpg

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: hsimpson

Datum: 13.10.20 18:28

cloubim schrieb:
Vermutlich konnten auch nur so dreistellige Liniennummern vermieden werden. Und die Verwechslungsgefahr zwischen einer RB53 Traunstein - Ruhpolding, RB53 Memmingen - Sigmaringen und RB53 Bamberg - Schlüchtern dürfte jetzt nicht allzu dramatisch sein.
Aber zwischen einer

RB 16
München – Ingolstadt – Treuchtlingen

und einem

RE 16
Nürnberg – Treuchtlingen – Donauwörth – Augsburg

sehe ich durchaus eine Verwechslungsgefahr. Zumal RE und RB sowohl ähnlich klingt als auch ähnlich aussieht. Das wird in Treuchtlichgen noch für die ein oder andere gute Stimmung sorgen, zumal die beiden Linien ja bis auf den Bahnhof wirklich keinerlei Überschneidung haben und alle den '30-Knoten in Treuchtlingen bedienen...

Grüße

Re: Viele Doppelungen, Erklärungsversuche

geschrieben von: naseweiß

Datum: 13.10.20 18:29

103612 schrieb:
Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Ich traue der BEG schon zu, dass sie das bereits selber gemerkt haben und bewußt so gemacht wurde....
- Liniennummer 5: Der RE Stuttgart-Lindau ist keine bayrische Linie, nur sehr wenige km in Bayern. Bayrische Linie ist der RE München-Salzburg.
- Liniennummer 8: wie bei Nr. 5, sogar nur die Endstation Würzburg Hbf in Bayern.
- Liniennummer 7: Der RE Würzburg-Erfurt gehört zu Thüringen. Allerdings ist hier der Bayern-Anteil nicht so klein wie bei Nr. 5 und 8.

- Liniennummer 10: Beide Linien nutzen die gleiche Strecke.

Ok, Alles lässt sich so wiederum nicht erklären irgendwann wirds sonderbar, z.B. RB41 und RE41 gänzlich in anderen Regionen in Bayern verkehrend.

Gruß, naseweiß

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: skywalkr

Datum: 13.10.20 18:32

cloubim schrieb:
103612 schrieb:
Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Ich traue der BEG schon zu, dass sie das bereits selber gemerkt haben und bewußt so gemacht wurde....
Vermutlich konnten auch nur so dreistellige Liniennummern vermieden werden. Und die Verwechslungsgefahr zwischen einer RB53 Traunstein - Ruhpolding, RB53 Memmingen - Sigmaringen und RB53 Bamberg - Schlüchtern dürfte jetzt nicht allzu dramatisch sein.
Ja, dreistellige Liniennummern können z.B. viele Fahrzeugsysteme nicht verarbeiten. Daher wollte man unter 100 bleiben und auch Liniennummern mit Buchstaben für Teillinien (wie es ja z.B. in BW praktiziert wird) hat man aus diesem Grund weggelassen. In BW werden/wurden die Liniennummern ja mit dem jeweils neuen Verkehrsvertrag eingeführt, in Bayern macht man es jetzt auf einen Schlag. Daher hatte man weder die Zeit, noch wollte die BEG das notwendige Geld dafür in die Hand nehmen, ggf. Fahrzeugsoftware umrüsten zu lassen.
Man hat durchaus versucht eine Systematik hinzubekommen, aufgrund der Menge der zu bennenden Linien ließen sich aber Doppelungen nicht vermeiden, zumal diese in der Regel weit genug auseinander liegen dürften, um Verwechslungen zu vermeiden oder aber eine der beiden Linien durch einen anderen Aufgabenträger definiert ist.

Ein paar weitere Infos und Linien findet man übrigens auch im aktuellen agilis-Magazin "PICO":
Zitat
Die Nummerierung gibt einen Hinweis auf die Bedeutung und Verortung der Linien. Hauptlinien haben einstellige Nummern (1, 2, 3 etc.) oder volle Zehnernummern (10, 20, 30 etc.). Nebenlinien, die von diesen Hauptlinien abzweigen oder sie auf kürzeren Abschnitten begleiten, beginnen mit derselben Ziffer wie diese Hauptlinien.
agilis-Linien:
RB 15
Ulm - Ingolstadt - Regensburg

RB 17
Ingolstadt Nord - Regensburg - Plattling

RB 18
Coburg - Bad Rodach

RE 18
Ulm - Regensburg (- Passau; bisher as-Züge)

RB 22
Lichtenfels - Bamberg - Ebermannstadt

RB 24
Coburg - Bayreuth - Hof - Bad Steben

RB 26
Forchheim - Bamberg - Ebern

RB 34
Weiden - Bayreuth - Weidenberg

RB 51
Neumarkt - Regensburg - Plattling

RB 96
Hof - Selb

RB 98
Münchberg - Helmbrechts

RB 99
(Neuenmarkt-Wirsberg -) Münchberg - Hof

Linienbezeichnungen vs. Zuggattungen/Produktbezeichnungen

geschrieben von: AlexK

Datum: 13.10.20 20:31

Hallo zusammen,

kbs956 schrieb:
DPN-Züge haben meist noch das eigene Kürzel zusätzlich vornedran, wie etwa "BOB RB 56".

Soll das denn so bleiben?

Wenn nun in der Fahrplanauskunft doch noch primär das Unternehmenskürzel als "Zuggattung" auftaucht, konterkariert das doch das Ziel, den bisherigen Wust an Nahverkehrs-Zugarten für den Kunden übersichtlicher zu gestalten. Ich wäre sehr dafür, es wie die meisten anderen Bundesländer zu handhaben und die "RB" aus der Linienbezeichnung dann auch zur (verkehrlichen) Zuggattung/Produktbezeichnung zu machen.

Viele Grüße

Re: Viele Doppelungen

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 13.10.20 20:40

cloubim schrieb:
103612 schrieb:
Packwagen schrieb:
Danke für die Fleißarbeit. Sehr interessant. Und offenkundig nicht durchdacht, wenn man die vielen Doppelungen ansieht.
Ich traue der BEG schon zu, dass sie das bereits selber gemerkt haben und bewußt so gemacht wurde....
Vermutlich konnten auch nur so dreistellige Liniennummern vermieden werden. Und die Verwechslungsgefahr zwischen einer RB53 Traunstein - Ruhpolding, RB53 Memmingen - Sigmaringen und RB53 Bamberg - Schlüchtern dürfte jetzt nicht allzu dramatisch sein.
Trotzdem für statistische Auswertungen (Zugausfälle, Pünktlichkeit etc.) oder Aufstellungen (Welche Linie gehört zu welchem Netz?) saublöd - wenn da in einer Liste von der RB53 die Rede ist, weiß erstmal niemand, welche in Bayern nun genau gemeint ist :-/
Und dreistellige Nummern hat man in Sachsen (RB 110 und RB 113) seit Jahren auch ohne Probleme in der betrieblichen Abwicklung im Programm. So what?!
AlexK schrieb:Zitat:
Hallo zusammen,

(...)

Soll das denn so bleiben?

Wenn nun in der Fahrplanauskunft doch noch primär das Unternehmenskürzel als "Zuggattung" auftaucht, konterkariert das doch das Ziel, den bisherigen Wust an Nahverkehrs-Zugarten für den Kunden übersichtlicher zu gestalten. Ich wäre sehr dafür, es wie die meisten anderen Bundesländer zu handhaben und die "RB" aus der Linienbezeichnung dann auch zur (verkehrlichen) Zuggattung/Produktbezeichnung zu machen.

Viele Grüße
Hallo,

da stimme ich zu. Aber das ist doch in anderen Bundesländern auch so, zumindest hier in Niedersachsen. Ist eben doch nur eine DB-Auskunft...
AlexK schrieb:Zitat:
Wenn nun in der Fahrplanauskunft doch noch primär das Unternehmenskürzel als "Zuggattung" auftaucht, konterkariert das doch
das Ziel, den bisherigen Wust an Nahverkehrs-Zugarten für den Kunden übersichtlicher zu gestalten. Ich wäre sehr dafür, es wie
die meisten anderen Bundesländer zu handhaben und die "RB" aus der Linienbezeichnung dann auch zur (verkehrlichen)
Zuggattung/Produktbezeichnung zu machen.
Zumal das Betreiber-EVU ja nun seit letztem Fahrplanwechsel separat mit angegeben wird. Da braucht es eigentlich keine Kennzeichnung
in der Linienbezeichnung mehr.

Re: Ergänzungen

geschrieben von: Zugspitzbahner

Datum: 14.10.20 01:01

Die Bayerische Zugspitzbahn bekommt auch eine eigene Liniennummer:

RB 64 Garmisch-Partenkirchen - Grainau

Quelle: Zugspitze.de
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -