DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 All Angemeldet: -
Hallo!

Die Anbindung von Augsburg an den ECE München - Zürich ist auch misslungen:

Taktankunft aus Augsburg in Buchloe ist Minute 36, damit exakt die Minute, in der der ECE gen Zürich entschwindet. Somit muss man schon einen Zug früher also zur Minute 08 ankommen.

Reisezeit Augsburg - Zürich gegenüber heute damit sage und schreibe 7 Minuten kürzer... (4:21 statt 4:28, fairerweise heute natürlich nur dreimal am Tag ein EC und der erste am Morgen mit schlechterem Übergang in Buchloe).

Markus

http://histoliga.de/fahrplangeschichten/gepflegtereise.png

RB 14 / RE 7 Brandenburg

geschrieben von: Knut Rosenthal

Datum: 13.10.20 15:45

Frank Winkel schrieb:
Der RE 5-Ast Stralsund - Neustrelitz - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt fährt mit den Verstärkern künftig nach Finsterwalde. Doberlug-Kirchhain und Elsterwerda werden weiterhin mit dem RE 5 aus Rostock sowie der IC-Linie 17 bedient.
Und die RB14 sowie der RE7 scheinen, bis auf Morgen- und Abendverbindungen, künftig nicht mehr am Ostbahnhof zu halten.
Somit wäre der RE 1 dann der einzig haltende Regionalverkehr dort, vom letzten FEX über die Stadtbahn mal abgesehen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 15:47.

Re: Fahrplan 2021 Berlin/Brandenburg

geschrieben von: MartinBEW

Datum: 13.10.20 15:53

Knut Rosenthal schrieb:
Frank Winkel schrieb:
Der RE 5-Ast Stralsund - Neustrelitz - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt fährt mit den Verstärkern künftig nach Finsterwalde.
[..]
Und die RB14 sowie der RE7 scheinen, bis auf Morgen- und Abendverbindungen, künftig nicht mehr am Ostbahnhof zu halten.
Somit wäre der RE 1 dann der einzig haltende Regionalverkehr dort.
Hallo, dass der 5 Verstärkerzüge des RE5 statt Elsterwerda nun Finsterwalde(Niederlausitz) ansteuern, ist sicher eine Überraschung. Ich glaube, da wird es Leerfahrten von/nach Cottbus geben, da die Züge kaum tagsüber bzw. am Wochenende in Finsterwalde abgestellt werden.
Am Berliner Ostbahnhof hält tagsüber lt. RIS bald nur noch ein RE1-Zugpaar pro Stunde (Magdeburger!). Ansonsten nur noch der wenige Fernverkehr und die S-Bahn. Da scheinen nun größere Arbeiten an der Dachkonstruktion anzustehen



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 16:03.

Ist es doch aktuell auch schon

geschrieben von: Ost-Lok-Fan

Datum: 13.10.20 16:00

Hallo

Wernigerode ist jetzt schon Hauptbahnhof.

Es liegen dort 3 Gleise. Hausbahnsteig, Bahnsteig 2 (nur noch bei Bedarf in Betrieb) und ein Durchgangsgleis.

Gruß
Uwe
628Vorserie schrieb:
Hallo!

Die Anbindung von Augsburg an den ECE München - Zürich ist auch misslungen:

Taktankunft aus Augsburg in Buchloe ist Minute 36, damit exakt die Minute, in der der ECE gen Zürich entschwindet. Somit muss man schon einen Zug früher also zur Minute 08 ankommen.

Reisezeit Augsburg - Zürich gegenüber heute damit sage und schreibe 7 Minuten kürzer... (4:21 statt 4:28, fairerweise heute natürlich nur dreimal am Tag ein EC und der erste am Morgen mit schlechterem Übergang in Buchloe).

Markus
In der Tat ist das eher ärgerlich ...

Re: [BW] Zusammenfassung bemerkter Änderungen

geschrieben von: Andromedan

Datum: 13.10.20 16:06

Ist denn bekannt, weshalb die Durchbindung Mannheim - Stuttgart mit dem RE10 nun doch nicht kommt? Die Talent müssen doch irgendwann mal fertig ausgeliefert sein...

Grüße
ich finde die 18 Uhr Abfahrt ab Köln nach Hamburg gar nicht, nicht mal am Montag?

Wird der Zug noch eingearbeitet oder so?

Gruß, Gambrinus !

Re: Fahrplan 2021 Berlin/Brandenburg

geschrieben von: Frank Winkel

Datum: 13.10.20 17:05

MartinBEW schrieb:
Hallo, dass der 5 Verstärkerzüge des RE5 statt Elsterwerda nun Finsterwalde(Niederlausitz) ansteuern, ist sicher eine Überraschung. Ich glaube, da wird es Leerfahrten von/nach Cottbus geben, da die Züge kaum tagsüber bzw. am Wochenende in Finsterwalde abgestellt werden. Am Berliner Ostbahnhof hält tagsüber lt. RIS bald nur noch ein RE1-Zugpaar pro Stunde (Magdeburger!). Ansonsten nur noch der wenige Fernverkehr und die S-Bahn. Da scheinen nun größere Arbeiten an der Dachkonstruktion anzustehen

Das Liniennetz des Regionalverkehrs Berlin-Brandenburg mit Gültigkeit ab 31.10.2020 ist schon für den neuen Fahrplan ab 13.12.2020 dargestellt. Dort gibt die Hinweise für die Änderungen und Bauarbeiten. Hier ist der Link: [www.vbb.de]

Die Verlegung der Verstärker des RE 5 nach Finsterwalde kam überraschend. Geplant war dies erst Ende 2022.

Alle RE 1-Züge halten in Fangschleuse. Hängt mit der Ansiedlung des Autobauers Tesla zusammen.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Winkel
Hallo!

Wie oben schon genannt, sind noch nicht alle Züge eingepflegt worden.

IC 2431/2432 verkehrt im neuen Fahrplan in 3 Fahrplanlagen.

Stammlage wie bisher mit kaum geänderten Zeiten.

Aber dann von Ende April bis Anfang Juli wegen Bauarbeiten Umleitung über Stendal, wie bereits bekannt, aber kaum geänderte Zeiten zwischen Cottbus und Berlin. IC 2431 hält nicht in KW. Ankunft in Cottbus auch ca. 15 Minuten später.

Mitte Juli bis Mitte September:

Deutlich frühere Abfahrt in Cottbus, 5.13 Uhr. Finsterwalde wird für zwei Monate wieder Fernbahnhof. In der Gegenrichtung dasselbe, Ankunft in Cottbus erst um 20.45 Uhr. Die zusätzliche Umleitung über Stendal bleibt.

Positiv der RE 10 Cottbus - Leipzig. Bis auf wenige Ausnahmen keine Milchkannenhalte zwischen Torgau und Eilenburg. Dennoch ist die Reisezeit von rund 105 Minuten auch nicht so prickelnd.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 19:20.
Hallo,

die "Analyse" ist natürlich persönlich gefärbt - je nach individuellen Interesse, wie auch ein anderer User seinen Ausführungen auch schon vorangestellt hat.

Augsburg - Würzburg:
ab März teilweise fast "2-Stunden-Takt" ohne Zwischenhalte. Schade für Donauwörth, aber auf jeden Fall schön daß der Haken über Nürnberg und der Umstieg entfällt.
Leider nur Sichtanschluß zum RE Richtung Grimmenthal.

Ein ICE fährt weiter Richtung Frankfurt mit Halt in Hanau -> Alternative Fahrtmöglichkeit zwischen Augsburg und Frankfurt (wer von Ulm und Stuttgart genug hat...)

Die meisten ICE fahren weiter über Fulda.
In Fulda nun neu Anschluß an die RB nach Bebra!

In Göttingen exakte Anschlüsse nach/von Richtung Brakel.
Und in der Zeit, in der durchs Werratal umgeleitet wird, gute Anschlüsse nach/von Goslar - Wernigerode.

Weiter nach Norden:
Ein Früh-/Abend-ICE hält in Lüneburg!
Damit endlich eine Möglichkeit, in der Tagesmitte in Lüneburg anzukommen/abzufahren. Bisher war fast die einzige Möglichkeit der IC Königssee, von dem aus man nicht mehr so weit kam bzw. der nicht von sehr weit zu erreichen war.
In Lüneburg einmal täglich super Anschluss nach/von Dannenberg Ost.

Augsburg - Nürnberg:
Scheint weitgehend gleich geblieben zu sein.
NJ A -> N frühere Ankunft in N, reicht aber leider nicht, um Nacht-IC Richtung Mitteldeutschland zu erreichen.
NJ N -> A spätere Abfahrt in N (4.33). Damit nun optimaler "Anschluß" vom Nacht-Flixbus aus Richtung Dresden/Chemnitz (an 4.00)

Augsburg - München:
Leider weiterhin kein passender IC/ICE, um den ersten ALX um 4.44 Richtung Prag zu erreichen!! Ebenfalls kein passender ICE/IC, um am WE den RE 8.24 nach Passau zu erreichen. Dieser liegt genau in einer Fernverkehrslücke. Die Abfahrt 8.24 wäre die Beste, wenn man weiter in den Bayrischen Wald möchte (Ilztalbahn).

Mitteldeutschland u. Sachsen:

Umleiter-Fernverkehr über Nordhausen habe ich keine mehr gefunden.

IC WARNOW leider exakt unveränderte Fahrplanlage. Daher weiterhin Verpassung der Anschlüsse in Wittenberge nach/von Pritzwalk.
Von Süden ist die frühe Abfahrt in Leipzig oder Halle weiterhin nur mit einem Nacht-BUS zu erreichen.
Nach Süden abends immerhin noch ein Anschluß nach einer Stunde Warten in Halle (wie bisher).

In Dresden nun gar keine Anschlüsse mehr zwischen Überlandstraßenbahn von/nach Hof und den EC Richtung Bad Schandau/Prag.

Tschechien:
Durch Verschiebungen im Minutenbereich in Praha hl. n. keine Anschlüsse mehr zwischen ALX aus München und EC Richtung Bad Schandau/Dresden, auch in der Gegenrichtung.

Richtung Süden:
In Innsbruck kommen sich die Brenner-EC und die RE von/nach Weilheim langsam zwar zeitlich näher, aber einen Anschluss gibt es in dieser sehr interessanten Relation immer noch nicht!! Fällt das denn niemandem auf?

Soweit so gut!!:-)

Schönen Abend noch!

Phil



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 18:17.

Re: Fahrplan Vorarlberg noch nicht vollständig

geschrieben von: 18 610

Datum: 13.10.20 18:04

Guten Abend,

Achtung, der Fahrplan ist noch nicht vollständig was die REX/ S-Bahn Vorarlberg betrifft. Siehe Hinweis auf ÖBB-Scotty.

Es wird auch weiterhin ab 6 Uhr bis gegen 22:00 h einen Halbstundentakt ab/nach Lindau-Insel mit Halt in Reutin geben, anders als bislang veröffentlicht. Es sind auch Verbindungen eingepflegt von Lindau-Insel nach Vorarlberg ohne Halt in Reutin.

Der Umstieg vom EC München-Zürich zur Insel ist innert 10 Minuten gegeben. Ebenso von der Insel (mit REX/S) zum EC nach München. Von/nach Lindau-Insel in/aus Richtung Zürich stellt das bis 2023 der RE7 her.

Grüßle von der Insel

Hans-Jörg

RE10 Leipzig - Cottbus

geschrieben von: MD 612

Datum: 13.10.20 18:08

Eurocity341 schrieb:
Positiv der RE 10 Cottbus - Leipzig. Bis auf wenige Ausnahmen keine Milchkannenhalte zwischen Torgau und Eilenburg.
Das ist nicht neu, das ist seit dem jetzigen Fahrplanjahr schon so.

Gruß Peter

Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller
Node schrieb:
In der Tat ist das eher ärgerlich ...
Vermutlich hat man den Fahrplan für das eine erste Jahr nur mal so hingewurschtelt, bevor sich die Zeiten nächstes Jahr mit den Fertigstellungen in der Schweiz samt Beschleunigung noch mal ändern.

Unschön ist es natürlich trotzdem. Der Halt in Buchloe ist ja genau dazu da, dass auch Augsburg und die Anschlüsse darüber was vom ECE haben.

Re: Fahrplan 2021 Berlin/Brandenburg

geschrieben von: Knut Rosenthal

Datum: 13.10.20 18:20

Frank Winkel schrieb:
Das Liniennetz des Regionalverkehrs Berlin-Brandenburg mit Gültigkeit ab 31.10.2020 ist schon für den neuen Fahrplan ab 13.12.2020 dargestellt. Dort gibt die Hinweise für die Änderungen und Bauarbeiten. Hier ist der Link: [www.vbb.de]

Die Verlegung der Verstärker des RE 5 nach Finsterwalde kam überraschend. Geplant war dies erst Ende 2022.

Alle RE 1-Züge halten in Fangschleuse. Hängt mit der Ansiedlung des Autobauers Tesla zusammen.
Ah danke.
Die Einstellung der RB 41 ist natürlich weniger schön. Ob die Busse bis zur Bedienung durch den RE 2 im Dezember 2022
soviel Anklang finden werden?

Lindau Hbf ab Fp-Wechsel Lindau Insel [1 Hbf weniger]

geschrieben von: 146 227

Datum: 13.10.20 17:22

Hoi
Gerade im RIS gesehen das der Titel Hauptbahnhof wegfällt... neuer Name Lindau Insel. Ein Hbf weniger.


Gruß

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains
146 227 schrieb:
Hoi
Gerade im RIS gesehen das der Titel Hauptbahnhof wegfällt... neuer Name Lindau Insel. Ein Hbf weniger.


Gruß
Das war schon bekannt und macht ja irgendwie auch Sinn, wenn der Fernverkehr nur noch Reutin bedient, gleichzeitig aber weder Reutin noch Insel vom Angebot und der Knotenwirkung her klar die No. 1 in Lindau sind.
cloubim schrieb:
Node schrieb:
In der Tat ist das eher ärgerlich ...
Vermutlich hat man den Fahrplan für das eine erste Jahr nur mal so hingewurschtelt, bevor sich die Zeiten nächstes Jahr mit den Fertigstellungen in der Schweiz samt Beschleunigung noch mal ändern.
Zwischen München und Bregenz sollten es schon die endgültigen Zeiten sein. Das Getrödle beginnt dann westlich von Bregenz und vor allem dann zwischen St. Margrethen und St. Gallen.
Beim Fernverkehr wird sich also nicht mehr wirklich etwas ändern. Allerdings wird der Regionalverkehr in einem Jahr dann abschnittsweise durcheinandergewürfelt, das könnte dann möglicherweise auch Auswirkungen auf die Züge aus Augsburg haben.

Gruss

Florian

Re: Inbetriebnahme Reutte - Vils?

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 13.10.20 19:07

cloubim schrieb:
Laut Fahrplan gibt es durchgehende Verbindungen München - Garmisch - Reutte - Vils. Geht da diesen Winter schon die Oberleitung bis Pfronten in Betrieb?
Wenn es bis Pfronten fertig wäre, würden die Züge nicht in Vils enden :-). Als ich da vor gut einem Jahr entlang kam, war die Fahrleitung von Reutte bis zu Landesgrenze schon recht weit fortgeschritten und sollte inzwischen locker fertiggestellt sein, ab Landesgrenze in Deutschland hingegen damals rein gar nichts und seitdem hat sich da wohl noch nicht allzuviel geändert.
Über die Grenze wollte man jetzt den Eisenbahnverkehr erst mal ein Jahr komplett einstellen, sei es für Elektrifizierung oder sei es wegen dem Fehlen von "zusätzlichen" Triebwagen.

Gruss
Florian

Re: Lindau Hbf ab Fp-Wechsel dreiteilig ;-)

geschrieben von: 18 610

Datum: 13.10.20 19:10

Guten Abend,

Nicht so ganz richtig, probier mal Abfahrt/Ankunft Lindau Hbf. Noch kommt da der Plan für den BhT Insel.

Tatsächlich wird es den Hbf Lindau (betrieblich) weiterhin geben, mit den Bahnhofsteilen Insel, Reutin und Aeschach ;-).

Re: Fahrplan 2021 DB Online

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 13.10.20 19:12

Die ÖBB kann diese Kurve doch auch fahren. Gibt es heute also noch kein Wartegleis für einen Shuttle? Nach meinem Verständnis muß es so einen Übergang sofort mit dem ersten ECE geben und wenn es kein Abstellgleis gibt, dann rollt er eben die drei Minuten zurück zum Hbf, um später zum nächsten ECE der Gegenrichtung wieder anzurücken. Von endgültigen Verkehrskonzepten können die Reisenden dann gerne irgendwann später überrascht werden.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Was ist eigentlich eine Frau: Eine Frau ist ein Raum-Zeit-Kraftwerk, welches gigantische kinetische Energien aufbringt, ihre wahren Maße im Raum zu verbergen oder zu ihrem Vorteil zu krümmen - das machen die.
(Bernhard Hoecker in einer Harald Lesch-Parodie)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 All Angemeldet: -