DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

DB Regio gewinnt Netz Donau-Isar

geschrieben von: 6-12-4-29

Datum: 12.10.20 12:54

Wie die DB nach Ablauf der Einspruchsfrist bekannt gibt, wird die DB Regio die Regionalverkehre im Netz Donau-Isar rund um Landshut auch für 12 weitere Jahre betreiben.
Zum Einsatz kommen Neufahrzeuge von Siemens (HC und Mireo).
Weitere Informationen werden durch PM folgen.
...aber nur 6 Stk.? Ob sich das lohnt?
Bleiben nur die beiden Enddrehgestelle angetrieben?

Der Desiro HC scheint mehr oder weniger von der Stange zu sein.

DB Regio scheint in letzter Zeit öfter auf Mireo und Desiro HC für Neuausschreibungen zu setzen.

So long
eingangssteller schrieb:
...aber nur 6 Stk.? Ob sich das lohnt?
Bleiben nur die beiden Enddrehgestelle angetrieben?
Anzunehmen, das ist ja nur Regioverkehr (auch wenn es Flughafenexpress heißt), da sollten die 0,6m/s² von der Stange reichen.

Zitat:
DB Regio scheint in letzter Zeit öfter auf Mireo und Desiro HC für Neuausschreibungen zu setzen.
Nicht nur die DB Regio, goahead hat das Augsburger Netz ja auch mit der Kombination gewonnen. Das dürften schlicht die billigsten/besten Fahrzeuge aktuell sein. Der Desiro HC ist durch die einstöckigen Endwagen halt im Vorteil. Wird Zeit, dass Bombardier mal aktiv wird ... die haben zusammen mit Alstom sowieso schon Vergleichbares fürs Ausland konzipiert. Ne Deutschlandversion, sollte nach der Übernahme durch Alstom dann eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein.
Das dürften die ersten regioroten Desiro HC werden.
hessenbahner schrieb:
Das dürften die ersten regioroten Desiro HC werden.
Ab wann sollen die fahren?

DB Regio fährt ja auch ab Dezember 2023 den RE Nürnberg - Coburg (- Erfurt) mit Desiro HC.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Das dürfte der erste Auftrag für rote Desiro HC sein.

geschrieben von: DTD

Datum: 12.10.20 15:44

Tz 4683 schrieb:
hessenbahner schrieb:
Das dürften die ersten regioroten Desiro HC werden.
Ab wann sollen die fahren?

DB Regio fährt ja auch ab Dezember 2023 den RE Nürnberg - Coburg (- Erfurt) mit Desiro HC.
Daran habe ich auch gedacht. Aber hat es dafür jemals eine offizielle Bestätigung gegeben?
Tz 4683 schrieb:
hessenbahner schrieb:
Das dürften die ersten regioroten Desiro HC werden.
Ab wann sollen die fahren?

DB Regio fährt ja auch ab Dezember 2023 den RE Nürnberg - Coburg (- Erfurt) mit Desiro HC.
Ein Jahr Später, also im Dezember 2024
In Hessen läuft doch auch noch eine Ausschreibung auf den "Mittelhessen-Express" (MWB), dort stehen die Fahrzeuge auch noch nicht fest.
Ich habe die Details nicht mehr im Kopf, aber potenziell wäre Siemens hier mit seiner Produktpalette auch im Rennen
und es geht im Dez 2023 los (?).
Danke, das FTX-Netz hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.
eingangssteller schrieb:
...aber nur 6 Stk.? Ob sich das lohnt?
Bleiben nur die beiden Enddrehgestelle angetrieben?

Der Desiro HC scheint mehr oder weniger von der Stange zu sein.

DB Regio scheint in letzter Zeit öfter auf Mireo und Desiro HC für Neuausschreibungen zu setzen.

So long
Nachdem was man so hört, wird Siemens da wohl auf dasselbe "Erfolgsrezept" wie beim Vectron setzen. Erstmal konsequenter Rotstift bis in die allerletzte Ecke, um Zulieferer- und Fertigungskosten zu minimieren. Und wenn man dann erstmal ne entsprechend große Stückzahl verkauft hat, und die Produktion in "Großserie" richtig läuft, dann sinken die Stückkosten je Zug immer weiter und der Siemens-Gewinn sprudelt umso heftiger.

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSmvawToASUUxiPnqTrVOw_BVaNPFdDQjBpGaPZTyBB7ejY_LqzPyL8HJA
Nur echt mit einem Hang zu sarkastischen und zynischen Kommentaren!

.. und die Kunden bekommen ihre Fahrzeuge pünktlich und funkionstüchtig ausgeliefert. Daran soll es ja bei AlBom (oder wie heißt Bombardier/Alstom künftig?) und Stadler gelegentlich ein bisschen gehapert zu haben...
Als Fahrgast kann ich bisher in Summe nur gute Sachen sowohl über den HC als auch über den Mireo berichten.
Und die Zuverlässigkeit sieht bisher wohl auch sehr gut aus.
NBStrecke schrieb:
Zitat:
Zitat:
DB Regio scheint in letzter Zeit öfter auf Mireo und Desiro HC für Neuausschreibungen zu setzen.
Nicht nur die DB Regio, goahead hat das Augsburger Netz ja auch mit der Kombination gewonnen. Das dürften schlicht die billigsten/besten Fahrzeuge aktuell sein. Der Desiro HC ist durch die einstöckigen Endwagen halt im Vorteil. Wird Zeit, dass Bombardier mal aktiv wird ... die haben zusammen mit Alstom sowieso schon Vergleichbares fürs Ausland konzipiert. Ne Deutschlandversion, sollte nach der Übernahme durch Alstom dann eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein.
Naja Bombardier hat ja prinzipiell vergleichbares, nur ist der Ruf halt inzwischen so einschlägig, dass sich die EVU das wohl zweimal überlegen werden. Wenn der Hersteller nicht liefert hat ja schnell mal das EVU den Schaden, siehe die vielen Debakel in BW. Siemens hingegen hat in letzter Zeit tatsächlich termingerecht geliefert.

Dazu kann Siemens mit der Kuppelbarkeit zwischen Desiro HC und Mireo punkten, die ist bei Bombardier nicht gegeben zwischen Twindexx und Talent 3. Und selbst, wenn Bombardier das anbieten würde, daran glauben täte wohl heute wirklich keiner mehr. Alstom fehlt hingegen ein vergleichbares Produkt zum Desiro HC. Damit sind die für so Kombimodelle prinzipiell nicht ausfestellt. Stadler könnte das prinzipiell, die haben das nur auch schon seit längerem nicht mehr geliefert.

Eigentlich schon interessant, dass Siemens hier direkt mehrere Aufträge hintereinander mit der Kombinierbarkeit von Desiro HC und Mireo gewonnen hat. Das war ja bis dato bis auf die KISS der CFL nie irgendwo ein Thema, derart verschiedene Züge zu kombinieren. Das ist jetzt schon das zweite mal, dass Siemens mit einer solchen Neuentwicklung (nach der Neukonstruktion des Desiro HC als Dosto-EinSto-Zwitter) ins Rennen gegangen ist und damit gepunktet hat. Da scheint derzeit eine fähige Entwicklergruppe und Entscheidungsträger mit den richtigen Gespür für die Marktbedürfnisse zu sitzen.

Ich bin mal gespannt, ob da noch was kommt in Zukunft.

Grüße

Alstom Doppelstockzüge

geschrieben von: Waldviertlerbahn

Datum: 12.10.20 17:20

hsimpson schrieb:
Alstom fehlt hingegen ein vergleichbares Produkt zum Desiro HC.
Doch haben sie! Die Coradia Züge, welche ab 2021 an die CFL geliefert werden, sind gemischtstöckig. Die Dreiteiler haben einen einstöckigen und die Fünfteiler zwei einstöckige Wagen. In diesem Artikel ist ein Bild von diesen Zügen sichtbar.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.20 17:20.

Re: Alstom Doppelstockzüge

geschrieben von: NBStrecke

Datum: 12.10.20 18:11

Waldviertlerbahn schrieb:
hsimpson schrieb:
Alstom fehlt hingegen ein vergleichbares Produkt zum Desiro HC.
Doch haben sie! Die Coradia Züge, welche ab 2021 an die CFL geliefert werden, sind gemischtstöckig. Die Dreiteiler haben einen einstöckigen und die Fünfteiler zwei einstöckige Wagen. In diesem Artikel ist ein Bild von diesen Zügen sichtbar.
Hmm zweiststöckige Endwagen und einstöckige Mittelwagen?? Ist dann der Antrieb im Mittelwagen, oder? Komische Mischung, aber wieso nicht.

Re: Alstom Doppelstockzüge

geschrieben von: De David

Datum: 12.10.20 18:32

Hat vielleicht den Vorteil, daß angetriebene Drehgestelle nie führend laufen, und das ganze daher weniger schleudert?

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif

Re: Alstom Doppelstockzüge

geschrieben von: dieselfan88

Datum: 12.10.20 19:30

NBStrecke schrieb:
Waldviertlerbahn schrieb:
hsimpson schrieb:
Alstom fehlt hingegen ein vergleichbares Produkt zum Desiro HC.
Doch haben sie! Die Coradia Züge, welche ab 2021 an die CFL geliefert werden, sind gemischtstöckig. Die Dreiteiler haben einen einstöckigen und die Fünfteiler zwei einstöckige Wagen. In diesem Artikel ist ein Bild von diesen Zügen sichtbar.
Hmm zweiststöckige Endwagen und einstöckige Mittelwagen?? Ist dann der Antrieb im Mittelwagen, oder? Komische Mischung, aber wieso nicht.
Geb es nicht mal irgendwie einen Rechtsstreit, wo es darum ging dass das Konzept des anderem kopiert sei bei den EinDosto ET?

Viele Grüße, Johannes!

Re: Alstom Doppelstockzüge

geschrieben von: loreleycamper

Datum: 12.10.20 19:40

dieselfan88 schrieb:
NBStrecke schrieb:
Waldviertlerbahn schrieb:
hsimpson schrieb:
Alstom fehlt hingegen ein vergleichbares Produkt zum Desiro HC.
Doch haben sie! Die Coradia Züge, welche ab 2021 an die CFL geliefert werden, sind gemischtstöckig. Die Dreiteiler haben einen einstöckigen und die Fünfteiler zwei einstöckige Wagen. In diesem Artikel ist ein Bild von diesen Zügen sichtbar.
Hmm zweiststöckige Endwagen und einstöckige Mittelwagen?? Ist dann der Antrieb im Mittelwagen, oder? Komische Mischung, aber wieso nicht.
Geb es nicht mal irgendwie einen Rechtsstreit, wo es darum ging dass das Konzept des anderem kopiert sei bei den EinDosto ET?
Ja, das war meines Wissens aber Bombardier vs. Stadler (-oder umgekehrt?!)
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -