DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -

Re: Das Image des Busses

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 13.10.20 13:32

linie7484 schrieb:
Zitat:
Solche Beispiele wird man auch kaum finden, zumindest in Deutschland.
Das stimmt, ein Beispiel hätte ich durchaus: Linie 977 Würzburg - Wertheim - Miltenberg. Dort werden einige Fahrten Nonstop zwischen Würzburg und Wertheim Village durchgeführt - immerhin rund 30 Minuten ohne Zwischenhalt. Danach geht es aber mit mehreren Halten je Ort weiter.


linie7484 schrieb:
Zitat:
In Baden Württemberg hat man vor einigen Jahren das Konzept des Regiobusses eingeführt. Dies haben zwar keine Halteabstände von 5-10km, sondern können an allen Haltestellen auf dem Linienweg genutzt werden, und fahren auf der Hauptstraße durch die Orte (anstatt auf der Umgehungsstraße daran vorbei). Durch den Verzicht auf Umwege in kleinere Ortschaften, kurze Anschlusszeiten ab den Bahnhöfen und einen durchgängigen Stundentakt von früh morgens bis Mitternacht (sofern der Bahnverkehr nicht früher endet) konnte auf vielen Linien die Nachfage gesteigert werden, vielleicht auch gerade durch die kürzeren Haltestellenabstände, welche ein nochmaliges Umsteigen unnötig machen, wenn der Bus nur an einer Haltestelle im Ort hält.
Korrekt, solche Linien meinte ich auch eher. Abschneiden von Schleifenfahrten, Haltestellen (möglichst) nur an der Hauptstraße, Auslassen einiger Haltestellen am Laufweg zwecks Beschleunigung. Vertaktung mit dem SPNV inkl. schlanker Anschlüsse. Und natürlich auch keine Rücksicht auf Kreisgrenzen, teilweise nicht mal auf Verbundgrenzen

Teilweise das auch als Vorlaufbetrieb für einen Bahnbetrieb (bspw. der Abschnitt Frankfurt-Flughafen - Neu-Isenburg)

linie7484 schrieb:Zitat:
Oftmals scheitern vernüftige Konzepte im Busverkehr an der kirchturmpolitik der Aufgabenträger, in einem Nachbarlandkreis wurden zu Jahresbeginn imZuge der Neuvergabe nahezu alle Buslinien im Bereich der Landkreisgrenze gebrochen, in solchen Fällen kann das Angebot noch so gut sein, wenn es nicht zur Nachfrage passt.
Auch sowas ist bekannt. Umgekehrt gibt es aber Kreise, die sich just für solche Verlängerungen über Kreisgrenzen einsetzen. Beispielsweise der Kreis Miltenberg, der für die Einrichtung einer Linie Aschaffenburg - Rodgau einsetzte, um eine Entlastung zum Straßen- und Bahnverkehr zu haben.


Ganz clever finde ich den Gedanken, dass solche Linienkonzepte von "regional bedeutsamen Busachsen" nicht auf Landkreisebene sondern auf Landesebene organisiert sind. Beispielsweise wären hier die RegioLinien in Rheinland-Pfalz zu nennen, die den beiden Zweckverbänden SPNV Nord und Süd unterstehen. Oder auch die Expressbusse, die wie der Regionalbusverkehr im RMV nicht von den Städten und Kreisen sondern vom regionalen Aufgabenträger RMV organisiert werden. Wobei teilweise die Umstellung auf Expressbus keine großartige Beschleunigung war. Da gilt eben, dass jede Linie individuell zu betrachten ist.

In einem Modell würde man natürlich alle Linien gleichartig aufbauen, so wie Rollo es ja andeutet. Aber die Realität erzwingt dann zu größerer Flexibilität - wenn Schulzentren mitangebunden werden oder andere Fahrgastschwerpunkte innerstädtisch angefahren werden. Der Bus hat eben auch den Vorteil hier leicht zu variieren. Dichtere Haltestellenmöglichkeiten auch auf einem deutlich begradigten Linienweg sind auch bei Schnellbussen durchaus sinnhaft -es muss ja nicht dem eines Stadt- oder gar eines Quartierbusses entsprechen. In gleicher Weise haben auch RB- und RE-Linien teilweise mehrere Halte innerhalb einer Kommune, so dass die durchschnittlich 5-10 Kilometer durchaus unterschritten werden.

Man muss halt auch sehen, was gegenüber bisherigen Buslinien an höhere Attraktivität geschaffen wird.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -