DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Hallo zusammen,

im Pressebereich bei [www.startgmbh.com] findet man (noch) nichts, dafür vermeldet [www.newstix.de] Neues zur Organisation der Regionalverkehre Start Deutschland.

Die GmbHs mit schmucken Namen wie Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe oder Verkehrsgesellschaft Start Emscher-Münsterland werden also wieder eingestampft und der Muttergesellschaft Regionalverkehre Start Deutschland einverleibt. Begründet wird dies neben viel Marketingsprech v.a. mit "vergaberechtlichen Anforderungen" als handfestem Grund. Hintergrund könnte das Vergabedesaster in Ostsachsen sein, wo mangelnde fachliche Leistungsfähigkeit 2019 zum Ausschluss führte. Damit bräuchte man auch nicht mehr solche Kunstgriffe wie in Niedersachsen, wo DB Regio seinerzeit die Unterelbe-Ausschreibung gewann und den Verkehr erst im Anschluss an die Start Unterelbe übergab. Etwas Ähnliches könnte bald auch im Dieselnetz Niedersachsen Mitte bevorstehen.

Ganz böse könnte man natürlich auch unken, die Konsolidierung sei bloß die Vorbereitung des letzten Schritts: Der Eingliederung in die DB Regio AG à la Regional- und Stadtverkehr Bayern GmbH, DB Regio Nahverkehr Drei GmbH etc. in den Jahren 2011 und 2012.

Hier die ganze [Presse-]Meldung im Wortlaut:

Zitat
Regionalverkehre Start Deutschland GmbH stellt sich zukunftsorientiert auf
start bündelt Tochterunternehmen unter einem Dach und steigert damit die Marktfähigkeit deutlich

Frankfurt a.M.: Auch in der derzeitigen Phase wächst die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH (start) weiter. Jetzt konsolidiert die hundertprozentige Tochtergesellschaft der DB Regio AG ihre Strukturen, um Aufgabenträgern künftig individuell noch passendere Leistungen anzubieten.

Änderungen auf Verwaltungsebene

Im September 2020 werden die bestehenden Tochterunternehmen mit der Muttergesellschaft Regionalverkehre Start Deutschland GmbH verschmolzen. Hierzu zählt auch die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH, die im Auftrag der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) die Strecke Cuxhaven-Hamburg betreibt. „In Zukunft gibt es somit eine Gesellschaft mit verschiedenen Standorten“, erläutert Dirk Bartels, Vorsitzender der Geschäftsführung bei start. „Der Betrieb an der Unterelbe wird davon in keiner Weise beeinflusst.“ Grund für die Konsolidierung sind vergaberechtliche Anforderungen. Dirk Bartels: „Der SPNV-Markt ist auch in der aktuellen Phase niedriger Fahrgastzahlen umkämpft. Als einheitliche Gesellschaft können wir künftig an mehr Ausschreibungen teilnehmen und unsere individuell passenden Leistungen den Aufgabenträgern anbieten.“

Erfolg und Wachstum – auch in schwierigen Zeiten

Für die Teilnahme an Vergabeverfahren ist die neue start Unternehmensstruktur optimal. „Damit bringen wir noch mehr Energie auf die Schiene“, sagt Dirk Bartels. „Wir können als ein Team besser zeigen, welche Eisenbahnverkehre wir bereits erfolgreich betreiben.“ Trotz der derzeitigen Corona-Pandemie ist Dirk Bartels zuversichtlich: „Der SPNV ist gerade in dieser schwierigen Zeit essenziell, um Menschen und Orte zu verbinden. Gemeinsam mit den Aufgabenträgern wollen wir den Kundinnen und Kunden künftig noch bessere Leistungen bieten.“

Die Beziehung zur Muttergesellschaft DB Regio AG bleibt von der Neustrukturierung unberührt, dies gilt ebenfalls für die Mitarbeitenden in Cuxhaven und in der Frankfurter Unternehmenszentrale.
Viele Grüße
stellwerk_wf