DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All Angemeldet: -
Bis auf weiteres wird es keine innerdeutschen Lufthansa-Flüge mehr zwischen Frankfurt und Leipzig geben.

Stattdessen werden Plätze im ICE reserviert - also wie schon auf anderen Verbindungen

[www.mdr.de]

Wie nennt man eine Mitteilung des Bundesverkehrsministers? Natürlich Scheuererklärung :)
Guten Morgen,
das ist sinnvoll da es ja eine gute ICE-Anbindung gibt. Ganz im Gegensatz zu Münster oder Paderborn, da ist die Anbindung des Flughafens mit 1x umsteigen vom RE/RB für Flugreisen ab Frankfurt nicht attraktiv.
Gruß
Michael
Erstaunlich. Dass die Bahn fuer Lokalpassagiere konkurrenzfaehig ist, ist plausibel. Hier zeigt sich wieder einmal die magische Drei-Stunden-Grenze, die die Bahn knapp unterschreitet. Dass sich aber fuer die Umsteiger kein Flug lohnt, ueberrascht. Der Markt muss ja lausig sein. Und der Leipziger hat, anders als der Duesseldorfer oder Stuttgarter, auch keine Moeglichkeit, ueber London, Amsterdam, Paris etc. zu fliegen.

Das haette ich nicht vorhergesehen.

Muenchen bleibt uebrigens - da sind es schliesslich auch ueber drei Stunden, und der Flughafen ist schlecht per Bahn angebunden.
MHowi schrieb:
Guten Morgen,
das ist sinnvoll da es ja eine gute ICE-Anbindung gibt. Ganz im Gegensatz zu Münster oder Paderborn, da ist die Anbindung des Flughafens mit 1x umsteigen vom RE/RB für Flugreisen ab Frankfurt nicht attraktiv.
Gruß
Michael
Hallo,

das kann nur jemand sagen der nicht in Leipzig und Umgebung wohnt. Bis zum Flughafen sind es übrigens weiterhin 3 Stunden 22 Minuten, ich weiß nicht wie man da von knapp die 3 Stunden Marke unterschreiten faseln kann. So sind meine Dessauer Kunden total entsetzt, denn für die sind es dann 6 Stunden mindesten, statt bisher 3 Stunden 30 Minuten bis zu ihrem Langstreckenflug(1:10 Stunden mit der Bahn bis zum Flughafen in Leipzig/Halle, 45 Minuten Eincheckzeit, 45 Minuten Flugzeit bis Frankfurt/Main und 45 Minuten Übergangszeit zum Langstreckenflug. Da sieht man mal wieder wie kurzsichtig Politiker und Airline Manager sind, man sieht nur die Stadt Leipzig und wahrscheinlich noch Halle(Saale), das da noch andere den Flughafen nutzen, wird gar nicht in Erwägung gezogen und wieder mal wie immer wird zuerst im Osten eingespart, in Nürnberg wo die Situation nicht besser sondern sogar eklatanter ist, wehrt man sich mit Händen und Füßen, das die Leute statt 30 Minuten Flug, sich 1 Stunde in den ICE nach München setzen und dann noch 40 Minuten in die S-Bahn, das ist den Leuten dort auf keinen Fall zuzumuten, wieder mal ganz typisch. Dazu kommt wie wir alle wissen ja wie pünktlich die Bahn ist, dazu gerade mal 4 Verbindungen pro Tag, ist echt ein Witz, für 5 ersatzlos gestrichene Flüge. Wahrscheinlich wird sich jetzt einiges nun auf München verlagern und eventuell auch auf Düsseldorf und Wien. Einziger Vorteil der Flughafen kann jetzt aktiver um ausländische Airlines werben, da Lufthansa jetzt nicht mehr mit der Streichung der Verbindungen drohen kann, das wird eventuell ein paar andere Netzwerk Airlines anlocken, die jetzt bessere Chancen haben Gäste auf Ihre Langstreckenflüge ab Paris, London, oder Rom zu locken. Na mal sehen. das Märchen jedenfalls, das es nicht genug Geschäftsreisende gibt glaub ich nicht, das habe ich über 20 Jahre im Firmenreisedienst anders erlebt.
Falk12 schrieb:
Hallo,

das kann nur jemand sagen der nicht in Leipzig und Umgebung wohnt. Bis zum Flughafen sind es übrigens weiterhin 3 Stunden 22 Minuten, ich weiß nicht wie man da von knapp die 3 Stunden Marke unterschreiten faseln kann. So sind meine Dessauer Kunden total entsetzt, denn für die sind es dann 6 Stunden mindesten, statt bisher 3 Stunden 30 Minuten bis zu ihrem Langstreckenflug(1:10 Stunden mit der Bahn bis zum Flughafen in Leipzig/Halle, 45 Minuten Eincheckzeit, 45 Minuten Flugzeit bis Frankfurt/Main und 45 Minuten Übergangszeit zum Langstreckenflug.
Wenn der BER eröffnet wird, hat sich das aber auch erledigt. Ich gehe davon aus, dass dann auch viele Langstreckenflüge ab BER angeboten werden. Da braucht keiner mehr einen Zubringerflug nach FRA. Und der Osten kann sich freuen, dank schneller Bahnverbindung in einer Stunde dort zu sein.

Wie nennt man eine Mitteilung des Bundesverkehrsministers? Natürlich Scheuererklärung :)
Falk12 schrieb:
das kann nur jemand sagen der nicht in Leipzig und Umgebung wohnt. Bis zum Flughafen sind es übrigens weiterhin 3 Stunden 22 Minuten, ich weiß nicht wie man da von knapp die 3 Stunden Marke unterschreiten faseln kann. So sind meine Dessauer Kunden total entsetzt, denn für die sind es dann 6 Stunden mindesten, statt bisher 3 Stunden 30 Minuten bis zu ihrem Langstreckenflug(1:10 Stunden mit der Bahn bis zum Flughafen in Leipzig/Halle, 45 Minuten Eincheckzeit, 45 Minuten Flugzeit bis Frankfurt/Main und 45 Minuten Übergangszeit zum Langstreckenflug. Da sieht man mal wieder wie kurzsichtig Politiker und Airline Manager sind, man sieht nur die Stadt Leipzig und wahrscheinlich noch Halle(Saale), das da noch andere den Flughafen nutzen, wird gar nicht in Erwägung gezogen und wieder mal wie immer wird zuerst im Osten eingespart, in Nürnberg wo die Situation nicht besser sondern sogar eklatanter ist, wehrt man sich mit Händen und Füßen, das die Leute statt 30 Minuten Flug, sich 1 Stunde in den ICE nach München setzen und dann noch 40 Minuten in die S-Bahn, das ist den Leuten dort auf keinen Fall zuzumuten, wieder mal ganz typisch. Dazu kommt wie wir alle wissen ja wie pünktlich die Bahn ist, dazu gerade mal 4 Verbindungen pro Tag, ist echt ein Witz, für 5 ersatzlos gestrichene Flüge. Wahrscheinlich wird sich jetzt einiges nun auf München verlagern und eventuell auch auf Düsseldorf und Wien. Einziger Vorteil der Flughafen kann jetzt aktiver um ausländische Airlines werben, da Lufthansa jetzt nicht mehr mit der Streichung der Verbindungen drohen kann, das wird eventuell ein paar andere Netzwerk Airlines anlocken, die jetzt bessere Chancen haben Gäste auf Ihre Langstreckenflüge ab Paris, London, oder Rom zu locken. Na mal sehen. das Märchen jedenfalls, das es nicht genug Geschäftsreisende gibt glaub ich nicht, das habe ich über 20 Jahre im Firmenreisedienst anders erlebt.

Übernimmst Du das Defizit der Flüge? Wenn nicht: Wer dann? Wenn die Flüge rentabel wären, würden sie nicht eingestellt.
Falk12 schrieb:
Dazu kommt wie wir alle wissen ja wie pünktlich die Bahn ist, dazu gerade mal 4 Verbindungen pro Tag, ist echt ein Witz, für 5 ersatzlos gestrichene Flüge.

Also ich zähle wesentlich mehr Verbindungen, läuft grob im Stundentakt nach Frankfurt.

Ein Witz ist, man jettet um die halbe Welt, aber ein zusätzlicher Umstieg ist den Herrschaften nicht mehr zumutbar.

Grüße Roland
Falk12 schrieb:
Bis zum Flughafen sind es übrigens weiterhin 3 Stunden 22 Minuten, ich weiß nicht wie man da von knapp die 3 Stunden Marke unterschreiten faseln kann.

Schau, Schatzi, Du kannst mich ja gerne bepoebeln. Allerdings sollte auch ein bisschen inhaltliche Substanz dahinter sein, denn sonst wirkt es laecherlich. Stichwort "ich weiss nicht" - das hast Du sehr richtig erkannt, Du weisst nicht.

Fuer den Point-to-Point-Passagier ist die Fahrt in die Innenstadt relevant. Bzw. an sein Ziel, natuerlich, aber mit dem bei der Drei-Stunden-Grenze angemessenen (weil unvermeidbaren) dicken Daumen nimmt man halt den Hbf.



Falk12 schrieb:Zitat:
So sind meine Dessauer Kunden total entsetzt, denn für die sind es dann 6 Stunden mindesten, statt bisher 3 Stunden 30 Minuten bis zu ihrem Langstreckenflug(1:10 Stunden mit der Bahn bis zum Flughafen in Leipzig/Halle, 45 Minuten Eincheckzeit, 45 Minuten Flugzeit bis Frankfurt/Main und 45 Minuten Übergangszeit zum Langstreckenflug.

Das ist natuerlich zum einen massiv schoengerechnet. Kein Puffer bei der Bahnanreise, sehr knappes Einchecken, halbe Stunde Flugzeit unterschlagen, unrealistische Umsteigezeit, die zusaetzlich davon abhaengt, dass der Zubringerflug immer genau passend ist, wovon bei nur fuenf Fluegen pro Tag nicht auszugehen ist. Ich rechne bei aehnlicher Konstellation immer mit fuenf bis sechs Stunden zwischen Verlassen des Hauses und Anschlussflug.

Aber sei's drum, ja, natuerlich ist das bloed, aber halt ein bedauerliches Einzelschicksal. Offenbar so vereinzelt, dass nicht ausreichend Passagiere (weiter-)fliegen, um das Angebot tragfaehig zu machen.


Falk12 schrieb:
Da sieht man mal wieder wie kurzsichtig Politiker und Airline Manager sind, man sieht nur die Stadt Leipzig und wahrscheinlich noch Halle(Saale), das da noch andere den Flughafen nutzen, wird gar nicht in Erwägung gezogen
Es ist aber halt nicht die Aufgabe der Lufthansa, irgendwelche Doerfer an die Welt anzubinden, sondern Geld zu verdienen. Der ist es egal, woher die Leute kommen, Hauptsache es sind genuegend, und sie zahlen ordentlich. Das scheint aber (leider) nicht der Fall zu sein.

Und die Zeiten, dass Kirchtumpolitiker sich in dem Fall eine subventionierte Linienfluganbindung leisteten, sind zum Glueck vorbei.


Falk12 schrieb:
Zitat:
Wahrscheinlich wird sich jetzt einiges nun auf München verlagern und eventuell auch auf Düsseldorf und Wien.
Welche Konnektivitaet bietet Duesseldorf? Richtig, praktisch keine.
Lufthansa baut Leipzig-Düsseldorf aus. Oktober kann man keine Mondpreise verlangen bei den Fahrzeiten Leipzig -Frankfurt von LH im ICE.Umsteiger tun mir jetzt schon leid in Erfurt. Bei Anschlussverlust 2 Stunden warten nach Frankfurt. Oder den irren Weg ebenfalls mit knappen Übergang in Nürnberg nehmen.
Auch wenn ich nicht weiß, um welches Frankfurt es sich handelt, finde ich es ein guter Ansatz. Innerdeutsche Flüge müssten komplett verboten werden und dürfen nur millitärisch bedingt stattfinden.
Hallo,
das ist großer Quatsch. Ich muss öfter von Dortmund nach München. Du willst mir jetzt nicht weiß machen, dass die Bahn da eine Alternative ist (S-Bahn München eingerechnet. Ich fliege um kurz nach 6 Uhr los und bin um 9 Uhr am Marienplatz. Die Anreise und der Check In in Dortmund dauert genau so lange wieder Anreise zum Hauptbahnhof in Dortmund.
Ich bin ja auch der Meinung, dass die Bahn eine gute (und von mir gerne genommene) Alternative ist, aber eben nur da, wo es auch zeitlich passt. Hin und zurück nach München kann man zwar mit der Bahn an einem Tag machen, nur leider bleibt dann keine Zeit mehr am Zielort.
Gruß
Michael
MHowi schrieb:
Hallo,
das ist großer Quatsch.
Guten Tag,

wer sich immer noch so wichtig nimmt, dass er auf Klima, Zukunft und Mitmenschen sch..., nur weil seine Zeit angeblich ja sooo kostbar ist, dass er solche Kurzstrecken fliegen muss, der hat es nicht begriffen...

Gegen Klimaschäden hilft keine Maskenpflicht und es wird auch nie einen Impfstoff geben.


Freundliche Grüsse
Tobias

And that the fate of this democracy depends on how we use it; that democracy isn’t automatic, it has to be nurtured, it has to be tended to, we have to work at it, it’s hard.

Barack Obama
Langstreckenflug/ Eincheckzeit/45 min ???
Ist da nicht die allgemeine Empfelung der Flughafengesellschaften bei ( mindestens)120 min ???
Und wer will schon als Start-/Endziel Leipzig Flughafen? Start und Ziel liegen bestimmt nicht dort auf dem Feld zwischen HalLeipzig?
Und von diesen beiden Bahnhöfen kommt man recht zügig und oft zum Frankfurter (***dem am Main) Flughafen, aber in Zukunft noch schneller zum BER.

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!
Annahmeschlusszeit bei Lufthansa in Leipzig sind 30 Minuten.

Re: Großer Quatsch ist etwas anderes...

geschrieben von: ThomasR

Datum: 01.08.20 17:09

Der nachdenkliche Stromrichter schrieb:
MHowi schrieb:
Hallo,
das ist großer Quatsch.
Guten Tag,

wer sich immer noch so wichtig nimmt, dass er auf Klima, Zukunft und Mitmenschen sch..., nur weil seine Zeit angeblich ja sooo kostbar ist, dass er solche Kurzstrecken fliegen muss, der hat es nicht begriffen...

Gegen Klimaschäden hilft keine Maskenpflicht und es wird auch nie einen Impfstoff geben.


Freundliche Grüsse
Tobias
Er hat schon recht. Und die Dash 8-400 brauchen auch nicht wesentlich mehr CO² wie eine Bahnfahrt im ICE, Infrastruktur nicht vergessen einzurechnen. Also das Argument kannst du gleich mal vergessen. Ab guten drei Stunden, bei uns in der Firma vier Stunden, IC/ICE wird geflogen. Es gibt keinen Nachtzug und die Reisezeiten sind als Arbeitszeit zu vergüten. Hotelkosten muss man auch einrechnen. So kann er an einem Tag zum Meeting und zurück, sonst fallen zwei Tage Arbeit aus, bei entsprechend höheren Kosten.

Edit: Fehlendes "nicht" eingefügt, war irgendwie verschwunden



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.20 20:07.

Erzähl das mal dem Klimawandel

geschrieben von: Der nachdenkliche Stromrichter

Datum: 01.08.20 17:29

ThomasR schrieb:
Ab guten drei Stunden, bei uns in der Firma vier Stunden, IC/ICE wird geflogen. Es gibt keinen Nachtzug und die Reisezeiten sind als Arbeitszeit zu vergüten. Hotelkosten muss man auch einrechnen. So kann er an einem Tag zum Meeting und zurück, sonst fallen zwei Tage Arbeit aus, bei entsprechend höheren Kosten.
Guten Tag,

ja, mit Sicherheit wird der Klimawandel mit immensen Folgeschäden für alle ausfallen, damit dein Arbeitgeber ein paar € sparen kann.


Freundliche Grüsse
Tobias

And that the fate of this democracy depends on how we use it; that democracy isn’t automatic, it has to be nurtured, it has to be tended to, we have to work at it, it’s hard.

Barack Obama

Re: Großer Quatsch ist etwas anderes...

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 01.08.20 17:46

Hallo,

Weder MHowi noch Du müssen zu irgendwelchen Terminen fliegen bzw. die Termine so legen wie es gemacht wird. Denkt einmal unter dem Aspekten der Zeit und der Kosten über digitale Alternativen nach, ist doch aktuell immer mehr im kommen. Ansonsten zwingt Euch kein Mensch zu irgendetwas, Ihr müsst in Eurem Leben Nichts, aber auch Nichts.
Auch von mir aus können Inlandsflüge per Gesetz verboten werden.
Von Meetings halte ich auch nichts, da kommt doch nichts Gescheites bei raus (Blablablageblubber).

ein schönes Wochenende,

D. schrieb:
Annahmeschlusszeit bei Lufthansa in Leipzig sind 30 Minuten.
auch bei Langstreckenflügen ?

Gibt es in Leipzig ja eh nicht.

Lufthansa hat aber nirgends unterschiedliche Zeiten je nach Ziel, nur nach Klasse. Einzige Ausnahme: In Muenchen sind es 60 Minuten fuer Economy, 40 fuer Business/First. Ausser nach Tel Aviv, da sind es auch fuer die oberen Klassen 60.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All Angemeldet: -