DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Donautal mit Fahrradzug

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 28.07.20 21:56

Hallo,

der Fahrrad-Tourismus im Donautal boomt - schön, dass die Menschen trotz Maske wieder ihre Eisenbahn zum Ausflug nutzen. Das Land Baden-Württemberg und die DB möchten darauf reagieren und werden in einem der Rad-Hotspots im Südwesten, nämlich dem Donautal, erweiterte Radmitnahme-Kapazitäten anbieten. Dazu wird der letzte 612 aus dem Donautal rausgedreht, der nach "Abstellung" der Flachwagen den dritten Stammumlauf übernehmen musste. Stattdessen kommt eine Lok-Wagen-Komposition zum Einsatz, die kapazitiv und bei den Ladebedingungen für die Radmitnahme deutlich besser geeignet ist. Aus betrieblichen Gründen werden jedoch andere Leistungen gefahren als bisher. Die anderen beiden RE-Grundtakte Ulm - Donaueschingen fahren tagsüber mit 2x 644. Der HzL-Naturpark-Express, der an Wochenenden zwischen Sigmaringen und Donaueschingen durch das Tal pendelt, fährt mit 3x RS1, nachdem der HzL zwei ihrer drei NE81 gestorben sind.
Weitere Infos:
[www.bwegt.de] (das Bild muss noch getauscht werden).
Einsatzbeginn ist bereits übermorgen, 30. Juli 2020.

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.20 22:01.

Re: Donautal mit Fahrradzug

geschrieben von: Dario Messerschmidt

Datum: 28.07.20 22:08

Die Leistungen 22310, 22325, 22322 und 22337 werden ab dem 30.7.20 bis zum 12.9.20 mit einer 218 und drei Doppelstockwagen gefahren, nach den Sommerferien dann vsl. bis zum 1.11.20 an Sa, So + F.

Grüße,
Donautalbahner

war da nicht noch was?

geschrieben von: MartinKBS751

Datum: 28.07.20 22:10

Diverse Büsche trommeln dass ab 2.8. weitere Radzüge zwischen Stuttgart und Konstanz sowie zwischen Ulm und Singen (via Friedrichshafen) verkehren.

Gibts dazu auch irgendwas offizielles oder ist das Gerücht? Google half mir nicht wirklich weiter?


Viele Grüsse
Martin

Zufallstreffer am Donauradweg

geschrieben von: MD 612

Datum: 28.07.20 22:30

Der Zeuge Desiros schrieb:
Dazu wird der letzte 612 aus dem Donautal rausgedreht, der nach "Abstellung" der Flachwagen den dritten Stammumlauf übernehmen musste.
Ein bwegter 612, der als RE von Ulm nach Donaueschingen unterwegs war, passierte am 25.06.2020 die Fachwerkbrücke östlich von Beuron, auf der die Donutalbahn die junge Donau in herrlicher Landschaft überquert. Wie schnell doch solche Motive vergänglich sind...


https://s12.directupload.net/images/200712/nyjss433.jpg

Gruß Peter

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.20 22:31.

Spaltmeßfahrten letzte Woche

geschrieben von: kbs755

Datum: 28.07.20 22:42

Hallo,

letzte Woche verkehrte ja ein DoSto Messzug (2 Wagen Tiefeinstieg, 1 Wagen Hocheinstieg + 218) von Ulm nach Tuttlingen und zurück. An allen Bahnhöfen waren kurze Halte eingeplant und die Abstände zwischen Wagen und Bahnsteigkante gemessen.
Dass die n - Wagen nicht mehr zurückkehren war mir schon vor Corona ziemlich klar. Die letzten Exemplare (außer dem Steuerwagen mit Schwenkschiebetüren) waren ja schon ziemlich fertig.
644 er im Donautal sind durchaus in Ordnung solange in Doppeltraktion gefahren wird.

Gruß Norbert

Re: Donautal mit Fahrradzug

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 28.07.20 22:51

Die Fahrradverkehre sind mit das Beste was im Nahverkehr in Baden-Württemberg passiert, weiter so.

Noch etwas Geduld

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 28.07.20 23:11

MartinKBS751 schrieb:
Diverse Büsche trommeln dass ab 2.8. weitere Radzüge zwischen Stuttgart und Konstanz sowie zwischen Ulm und Singen (via Friedrichshafen) verkehren. Gibts dazu auch irgendwas offizielles oder ist das Gerücht? Google half mir nicht wirklich weiter?

Hallo,

das dauert vsl. noch eine Woche länger (wäre dann aber immer noch eine unglaublich kurze Vorbereitungszeit!). Bitte noch etwas Geduld... Und dann nicht Google bemühen, sondern z.B. die Seiten des Ministeriums, der DB oder bwegt, da steht es dann als erstes.

Kommt Zeit, kommt Rad(-Express)!

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Re: Donautal mit Fahrradzug

geschrieben von: 146 227

Datum: 28.07.20 23:14

Servus
Dario Messerschmidt schrieb:
Die Leistungen 22310, 22325, 22322 und 22337 werden ab dem 30.7.20 bis zum 12.9.20 mit einer 218 und drei Doppelstockwagen gefahren, nach den Sommerferien dann vsl. bis zum 1.11.20 an Sa, So + F.

Grüße,
Donautalbahner
Für alle damit keiner suchen muss:
22310 Ulm ab 10:17 |Sigmaringen 11:30 | Donaueschingen an 12:34
22325 Donaueschingen ab 13:21 | Sigmaringen 14:33 | Ulm an 15:41
22322 Ulm ab 16:17 |Sigmaringen 17:26 | Donaueschingen an 18:35
22337 Donaueschingen ab 19:22 | Sigmaringen 20:27 | Ulm an 21:44

Aber sehr schön das im Donautal die Dosto zurück kehren. Eine sehr Sinnvolle Lösung. Die 644 sind aber auch sehr gut (Doppeleinheit natürlich).

Gruß

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains

Tüpfelchen auf dem i

geschrieben von: Packwagen

Datum: 29.07.20 05:58

MrEnglish schrieb:
Die Fahrradverkehre sind mit das Beste was im Nahverkehr in Baden-Württemberg passiert, weiter so.
Nein. Sehe ich nicht so, sondern andersherum. Diese Züge sind das Tüpfelchen auf dem i.

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.20 06:03.

„Wagen mit Fenstern zum Öffnen“

geschrieben von: Packwagen

Datum: 29.07.20 06:01

Hallo Zeuge Desiros,

Danke. Tolle Sache.

Im verlinkten Text steht: „Diesellok 218 + Doppelstockwagen. Ein Wagen mit Fenstern zum Öffnen soll zu einem späteren Zeitpunkt in den Zug zurückkehren.“

Was ist das denn für ein Wagen? n-Wagen mit elektrischen Schiebetüren?

Danke.

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.20 06:02.

Reichsbahnwagen

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 29.07.20 06:35

Packwagen schrieb:
Was ist das denn für ein Wagen? n-Wagen mit elektrischen Schiebetüren?

Guten Morgen Packwagen,

Ulm hätte ja noch einen 160 km/h schnellen Steuerwagen der Reichsbahnbauart (Bybdzf) ohne Drehfalttür. Eventuell der? Aber wie gesagt, das ist jetzt alles unglaublich schnell gegangen. Da ist noch nicht alles auf Monate im Voraus ausgeplant.

Viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Re: Noch etwas Geduld

geschrieben von: MartinKBS751

Datum: 29.07.20 06:40

Der Zeuge Desiros schrieb:

Hallo,

das dauert vsl. noch eine Woche länger (wäre dann aber immer noch eine unglaublich kurze Vorbereitungszeit!). Bitte noch etwas Geduld... Und dann nicht Google bemühen, sondern z.B. die Seiten des Ministeriums, der DB oder bwegt, da steht es dann als erstes.

Kommt Zeit, kommt Rad(-Express)!

Heiko
Danke für die Infos Heiko,
Google war der letzte Strohhalm nachdem Recherchen bei Bahn.de und VM erfolglos waren. Dann hoff ich mal auf gutes gelingen und auf einen hohen AuslastungsgRAD der Züge ;-)


Viele Grüsse
Martin

Re: Noch etwas Geduld

geschrieben von: Hans-Josef

Datum: 29.07.20 07:11

Sehr gute Sache, die da wieder recht schnell aufgezogen wurde - man könnte sich neben "Wir können alles, außer Hochdeutsch" auch noch was neues als Werbespruch überlegen ("Wir können alles, auch schnell") - die SAB-Räuberbahn kam ja ähnlich flott.

Wenn es der RAB jetzt noch schafft, zuverlässig zu fahren, klappt es auch. Gestern stand der VT 612, der 17:41 Uhr von Donaueschingen in Ulm Gleis 7N ankam und später abgeräumt wurde, mit "RE Villingen" im Gleis und auf allen Anzeigen. Um 18:05 Uhr kam auf Gleis 8 plötzlich ein VT 612 Doppel ebenfalls mit "RE Villingen" in der Anzeige. Nur Dank dem Gleiswechsel in RIS konnte man nachvollziehen, dass tatsächlich die Fahrzeuge in Gleis 8 um 18:17 Uhr abfahren. Den Bereitstellungs-Tf darauf angesprochen: "Das juckt hier keinen"...

Salli z'sämme!

<Es werden alle planmäßigen Anschlüsse erreicht.>              <Hoppla, der Zug gegenüber schließt gerade die Türen und fährt ab. Ihre nächste Verbindung nach Schleitdorf um 13 Uhr 26>

Re: Zufallstreffer am Donauradweg

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 29.07.20 08:37

Du hättest dich vom Licht her auf die andere Seite der Brücke begeben sollen. Ein erfrischendes Bad in der Donau schadet doch nie ;-)

Ich stelle gerade fest, dass meine Radtour von der Donauquelle bis Wien nun auch schon wieder 11 Jahre her ist. Da haben wir dann aber auf Grund des Wetters auch erst in Linz in der Donau gebadet...

Gruß Sebastian

Re: Donautal mit Fahrradzug

geschrieben von: PotsdamerEiche

Datum: 29.07.20 08:51

Der Zeuge Desiros schrieb:
Die anderen beiden RE-Grundtakte Ulm - Donaueschingen fahren tagsüber mit 2x 644.

Heiko
Diesen Samstag 17:30 Uhr Sigmaringen ;-)
Wurde denn der Fahrplan für 644er gemacht? Dachte für 612 und das daher öfter die Verspätungen kommen wenn 644 unterwegs sind.

https://abload.de/img/dbregio_644_043u1jwr.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.20 08:53.

Re: Reichsbahnwagen

geschrieben von: André der Tf

Datum: 29.07.20 14:28

Hey Heiko,
der Wagen ist laut Buschfunk auch geplant. Die anderen werden ausgemustert. Mal schauen was umgesetzt wird.
Mfg André Tf TU

Rettet regionale Geschichte. Sie ist unser größter Schatz.

Fahrzeuge mitsamt Fahrplan an der jungen Donau

geschrieben von: Hans-Josef

Datum: 29.07.20 15:35

PotsdamerEiche schrieb:
Wurde denn der Fahrplan für 644er gemacht? Dachte für 612 und das daher öfter die Verspätungen kommen wenn 644 unterwegs sind.
Die Fahrpläne sind schon mindestens seit dem letzten Fahrplanwechsel auf Nicht-Neigetechnik geplant. Wenn sich dann ein NeiTec-Fahrzeug doch neigt, ist etwas Puffer im Fahrplan. Die VT 644 sind schon länger im Einsatz, um den Mangel an 612 besonders am Hochrhein oder der Zollernalb auszugleichen. Zumal sich der schwerpunktmäßige Fahrradtransport in den 612 als Verspätungsanfällig und untauglich herausgestellt hat.
Letzten Endes fallen aber auch die 644 durch vermehrte Störungen auf, nicht zuletzt fahren auch diese nur selten in der planmäßigen Doppeltraktion - dennoch ist die Fahrradmitnahme dort deutlich besser möglich wegen Niederflur.

In der letzten Zeit war auch öfters ein Regioshuttle-Doppel oder der Mintgrüne 628 auf dem Weg nach Donaueschingen gefahren, Improvisation kann man bei der Fahrzeugplanung.


Weiß man eigentlich, was mit dem HzL-Fahrradwagen passiert? Entfällt das Fahrrad-Ein-und-Auslade-Personal zukünftig im NPE? Wieviele Fahrräder passen denn eigentlich in 3x Regioshuttle?

Schöne (sonnige) Grüße!

Salli z'sämme!

<Es werden alle planmäßigen Anschlüsse erreicht.>              <Hoppla, der Zug gegenüber schließt gerade die Türen und fährt ab. Ihre nächste Verbindung nach Schleitdorf um 13 Uhr 26>

Re: Reichsbahnwagen

geschrieben von: VGF

Datum: 29.07.20 18:53

Hallo

Also wenn Ludwigshafen das schafft, dann schafft das auch (hoffentlich) Ulm.

Denn dort ist der Murgtäler Radexpress tatsächlich wieder mit 4 Wagen unterwegs: 111 + Steuerwagen + BDuu + BDuu + Steuerwagen.

MfG

VGF

"Abstellung" n-Wagen

geschrieben von: ah88

Datum: 29.07.20 19:49

Der Zeuge Desiros schrieb:Zitat:
Dazu wird der letzte 612 aus dem Donautal rausgedreht, der nach "Abstellung" der Flachwagen den dritten Stammumlauf übernehmen musste.
Zur "Abstellung": führt der Unfall aus 2017 jetzt wirklich dazu, dass die DB Regio sämtliche Einsätze von Fahrzeugen mit klassischer (manueller) Abfertigung untersagt und somit Wagen mit Drehfalttüren im DB-betriebenen NV nicht mehr eingesetzt werden dürfen?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.20 08:03.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -