DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Hallo zusammen,

am vergangenen Montag, den 27.05.2020 hat der SWR in der Landesschau über die anhaltende Streckensperrung Kleinengstingen - Gammertingen auf der Schwäbischen Albbahn berichtet.

Der Bericht, in dem die SWEG meiner Meinung nach nicht allzugut weg kommt, wurde ganz zu Beginn der Sendung gebracht:

[www.swrfernsehen.de]

Viele Grüße

Tobias


"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Ludwig

Hier gibts eine Zusammenstellung meiner bisherigen DSO-Bildbeiträge.






2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.20 18:21.
Wahrscheinlich haben sie in Lahr in der Hauptverwaltung der SWEG den guten Mann einfach nicht verstanden :-)

Es wäre ja interessant, ob die Regioshuttle da früher sonntags sich auch schon was weggeholt haben.

Gruß
Alexander
9. Bauserie schrieb:
Es wäre ja interessant, ob die Regioshuttle da früher sonntags sich auch schon was weggeholt haben.

Selbst wenn - das wären zwei Fahrtenpaare einmal die Woche an Sonntagen aus einem Pool von über 20 RS1. Das wäre überhaupt nicht aufgefallen.

Heiko

Irgendwie wundert mich es aber immer wieder. Auf DB-Strecken sind solcherlei Probleme nahezu unbekannt, selbst wenn die Schien wirklich uralt und total runter gefahren sind und dazwischen ab und zu ganz neue Stückchen, nur bei der SWEG hats deswegen immer mal wieder Ärger in Form daß die Fahrzeuge und Schienen irgendwie nicht gescheit zusammen harmonieren und sich gegenseitig verschleißen. Das ist nämlich in der Vergangenheit auch schon auf der Münstertalbahn udn am Kaiserstuhl aufgetreten.

Wobei mir auch schon von einem Gleisbauer zu ohren gekommen ist, daß die SWEG anscheinend immernoch Schienen einbaut (und alte nach Oberbauerneuerung wiederverwendet), aus einer Stahlsorte die mit zunehmendem Alter schlechter wird, und die die Bundesbahn desshalb schon vor Jahrezehnten für schlecht befunden hatte und deshalb ersetzt. Solch ein Problem gabs ja schon bei Strommasten von vor dem Krieg, die jezt nach 80 Jahren so schlecht geworden sind, daß sie im Winter bei starker Eisbildung an den Leitungen zusammen brechen können, obwohl sie es in der ursprünglichen Berechnung eigentlich gehalten hätten.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
Hallo zusammen,

Verschleißprobleme im Rad-Schiene-Kontakt hat es nicht nur bei NE-Bahnen gegeben, sondern auch bei Eisenbahnen des Bundes, beispielsweise 1993 im Stuttgarter S-Bahn-Netz:

[stuttgart.baureihe420.de]

Die Ursachen können vielfältig sein und von geometrischen Problemen (z. B. Spurverengungen, unzulässige Radsatzmaße), Werkstoffproblemen an Rad und Schiene oder Mängel an verschleißmindernden Systemen reichen.

Welche Schienenstahlsorte soll denn die Verschleißprobleme hervorrufen?

Grüße

adriatic 2-6-4