DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: Georgi

Datum: 29.06.20 15:58

Nach Bericht von Kabel 1 öffnen die Bord Restaurant der DB in den ICE ab 17. Juli 2020.

Re: Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: keksi28

Datum: 29.06.20 16:20

Georgi schrieb:
Nach Bericht von Kabel 1 öffnen die Bord Restaurant der DB in den ICE ab 17. Juli 2020.
Das hat nun auch schon auf :-) Nur halt ohne Bedienung. Kannst alles im Bordbistro bestellen und dann dich zum Verzehr ins Restaurant setzen :-)

Mfg

Re: Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: fahremitderbahn4020

Datum: 29.06.20 16:25

keksi28 schrieb:Zitat:
Kannst alles im Bordbistro bestellen und dann dich zum Verzehr ins Restaurant setzen
Hallo,

leider nur in unansehlichen Einwegbehältnissen :( Stellt sich nur die Frage, ob dann auch wieder richtiges Geschirr rausgegeben wird? Dann hätte jedenfalls die Bordgastronomie wieder mindestens einen Besucher mehr :)

Viele Grüße
fahremitderbahn

Re: Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: Werntalbahn

Datum: 29.06.20 16:55

fahremitderbahn4020 schrieb:
keksi28 schrieb:Zitat:
Kannst alles im Bordbistro bestellen und dann dich zum Verzehr ins Restaurant setzen
leider nur in unansehlichen Einwegbehältnissen :( Stellt sich nur die Frage, ob dann auch wieder richtiges Geschirr rausgegeben wird? Dann hätte jedenfalls die Bordgastronomie wieder mindestens einen Besucher mehr :)
In den Lounges gibt es immerhin seit letzten Freitag wieder Geschirr.
Im Zug selber gibt es tatsächlich die letzten Tage tatsächlich wieder zaghafte Ansätze von APS. Die Mitarbeiter machen es "so wie eben möglich", aber noch nicht flächendeckend.

Eigentlich sollte Geschirr im Bordrestaurant nicht das Problem bzw. nichts anderes als in der Lounge sein.

Re: Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 29.06.20 17:22

Was erwartest du von Unternehmen Planlos? Silbergeschirr und goldenes Besteck? Du kannst froh sein wenn du überhaupt was zu Essen bekommst und die Damen und Herren aus der Plüschetage werden den Verzicht auf eine Spülmaschine wohl eher positiv bewerten.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!
29.06.20 - 13:24 Uhr Berlin

Günstiger reisen und speisen: Deutsche Bahn gibt Mehrwertsteuersenkung an Kunden weiter

Preise für Fernverkehrstickets und BahnCards sinken zum 1. Juli um rund 1,9 Prozent • 2,5 Prozent Rabatt in der Bordgastronomie • Bordrestaurants nach Corona-Unterbrechung ab Mitte Juli wieder mit Bedienung geöffnet


Ab dem 1. Juli wird Bahnfahren noch einmal günstiger: Die Deutsche Bahn gibt die Mehrwertsteuersenkung im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung an ihre Kunden weiter. Bahnkunden profitieren damit zum zweiten Mal in diesem Jahr von einer Preisreduktion bei Fernverkehrstickets. Ab dem 1. Juli sinken die Preise bis zum 31. Dezember für Super Sparpreis-, Sparpreis- und Flexpreis-Tickets sowie BahnCards und Zeitkarten im Fernverkehr um den Mehrwertsteuereffekt von 1,9 Prozent. Der günstigste Einstiegspreis verringert sich somit noch einmal und liegt ohne BahnCard-Rabatt ab 1. Juli bei 17,50 Euro. Mit der BahnCard lassen sich zusätzlich 25 Prozent sparen. Die Probe BahnCard 25 (2. Klasse) ist ab dem 1. Juli ebenfalls für 17,50 Euro erhältlich.

Auch in den Bordbistros der ICE und der Intercity-1-Züge gibt die DB die Mehrwertsteuersenkung weiter. Kunden erhalten 2,5 Prozent Rabatt auf die gesamte Rechnung. In den Intercity-2-Zügen mit mobilem Speisen- und Getränkeverkauf gibt es einen Rabatt von 10 Cent pro Artikel.

DB-Fernverkehrschef Michael Peterson: „Deutschland hat wieder Lust aufs Reisen, und wir tun alles, um die Menschen dabei für die umweltfreundliche Schiene zu gewinnen. Ab Mitte Juli werden wir die Bordrestaurants wieder öffnen und auch dort die Mehrwertsteuersenkung an unsere Kunden weitergeben. Gerade für Touristen, die ihren Urlaub gern in unseren Bordrestaurants und Bordbistros beginnen, machen wir die Bahn in diesem Sommer damit noch attraktiver.“

Ein Rechenbeispiel zur Mehrwertsteuerreduktion bei den Fahrkarten des Fernverkehrs:

Ein Ticket kostet 107 Euro inklusive 7 Prozent Mehrwertsteuer. Das heißt: 7 Euro entfallen auf die Mehrwertsteuer, der Netto-Preis des Tickets beträgt 100 Euro. Nach einer Senkung der Mehrwertsteuer um zwei Prozentpunkte entfallen auf den Netto-Ticketpreis von 100 Euro nicht mehr 7 Prozent, sondern 5 Prozent Mehrwertsteuer. Diese beträgt nun also 5 Euro. Der Bruttopreis für das Ticket liegt dann entsprechend bei 105 Euro. Die Preisdifferenz von 2 Euro entspricht einer Preissenkung von rund 1,9 Prozent.

[www.deutschebahn.com]
Henrik schrieb:
Auch in den Bordbistros der ICE und der Intercity-1-Züge gibt die DB die Mehrwertsteuersenkung weiter. Kunden erhalten 2,5 Prozent Rabatt auf die gesamte Rechnung.
Hallo,

etwas wurde hier aber gemogelt, auch wenn dies nicht verwerflich ist, da die Gastrobranche zu den größten Verlieren des Lockdowns gehören. Die Mehrwertsteuer für Speisen im Restaurant sinkt nämlich von 19% MwSt. auf 5% Mehrwertsteuer. (Bei den Getränken sinkt es nur von 19% auf 16%.)

Viele Grüße
fahremitderbahn

Re: Betrifft Speisewagen/Bord Restaurant!

geschrieben von: keksi28

Datum: 29.06.20 19:30

Ladehilfe schrieb:
Was erwartest du von Unternehmen Planlos? Silbergeschirr und goldenes Besteck? Du kannst froh sein wenn du überhaupt was zu Essen bekommst und die Damen und Herren aus der Plüschetage werden den Verzicht auf eine Spülmaschine wohl eher positiv bewerten.
Wieder mal nur dummes Gesabbel, was nix hier keinen Mehrwert bietet...Aber Hauptsache ich habe mal was gesagt, oder?
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Beste Grüße aus Leipzig
Martin


"Schaut zu den Sternen und nicht hinab auf Eure Füße. Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben." (Stephen Hawking)

Günstiger speisen: mööp ...

geschrieben von: bahnratefuchs

Datum: 29.06.20 23:07

Huhu.

Neulich war vieles ausverkauft und Nachschub klappte nicht, weil der Zug größere Verspätung hatte.

Gerade der nächste Versuch. Eis gibt's nicht, weil die Kühlung kaputt ist. Baguette geht noch kurz vor Toresschluß, auch wenn nirgends was von Toresschluß steht.

Nach 1 Minute Ernüchterung: geht auch nicht. Der Ofen streikt wieder. Warum, weiß niemand. Nur, dass er 'vorhin' auch schon mal gestreikt hat.

Ist übrigens ein neuer ICE4.

Also halt ein Sandwich Hähnchen-Sweet-Chili mit irrer Zutatenliste. "Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren." Klingt wie bei BASF in Ludwigshafen hergestellt. Deswegen wahrscheinlich auch das "Kann Spuren von Fisch (...) enthalten."

Wenigstens war noch Coke da ...

Schöne Grüße von jörg

Und jetzt sitzt im Restaurant Andreas ...

geschrieben von: bahnratefuchs

Datum: 29.06.20 23:30

Huhu.

STERNHAGELVOLL. Will zur Familie. Ist Lokführer bei SBB Cargo. Also Ausbildungslokführer. Mit SBB-Cargo-Schutzmaske.

Mir bleibt wieder nichts erspart ...

Schöne Grüße von jörg
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.06.20 14:36.

Wie wäre es mit etwas Zurückhaltung?

geschrieben von: Georgi

Datum: 30.06.20 12:22

Wann es ihnen nicht gefällt, daß über einen Angetrunkenen, der nicht weiter benannt wurde außer "TF SBB" berichtet wird,so lassen sie uns bitte nicht in der Art an ihren ergüssen teilhaben!

Re: Günstiger speisen: mööp ...

geschrieben von: Achsstellkeil

Datum: 30.06.20 13:11

Da denkt man doch gleich wieder an : `Brust oder Keule ` --- achja , Kinosommer im Freiluftkino , das war schön gewesen , damals .