DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Stationsvorsteher

Datum: 24.06.20 17:22


Werte Gemeinde,

für die Freunde aktueller Real-Satire hier etwa Lesestoff.

Gruß

Stationsvorsteher

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Montrealer

Datum: 24.06.20 17:53

Stationsvorsteher schrieb:

Werte Gemeinde,

für die Freunde aktueller Real-Satire hier etwa Lesestoff.

Gruß

Stationsvorsteher

Wieso “Real-Satire”?

”Laut einer internen Mitteilung des Geldhauses, welche der SZ vorliegt, sollen Mitarbeiter auf innerdeutschen Reisen künftig auf das Flugzeug verzichten, zumindest, wenn sie von Frankfurt nach Hamburg, Berlin oder München unterwegs sind. Für längere Strecken, zum Beispiel von Hamburg nach München, ist das Flugzeug noch erlaubt. Für den Rest gilt: Bahnfahren in der 2. und 1. Klasse.”

Lieber Stationsvorsteher:-))

geschrieben von: Georgi

Datum: 24.06.20 17:53

Danke das du deinen Beitrag mit so großen Buchstaben schreibst. Ich konnte sogar meine Brille beiseite legen. :-))

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: teq

Datum: 24.06.20 18:11

Montrealer schrieb:
Wieso “Real-Satire”?

”Laut einer internen Mitteilung des Geldhauses, welche der SZ vorliegt, sollen Mitarbeiter auf innerdeutschen Reisen künftig auf das Flugzeug verzichten, zumindest, wenn sie von Frankfurt nach Hamburg, Berlin oder München unterwegs sind. Für längere Strecken, zum Beispiel von Hamburg nach München, ist das Flugzeug noch erlaubt. Für den Rest gilt: Bahnfahren in der 2. und 1. Klasse.”
Ist ja schön.

Das realsatirische Element in dem Artikel sehe ich aber auch.

"Bis Ende 2025 soll das Volumen an Finanzierungen und Anlagen, die ökologisch und sozial verträglich sind und guter Unternehmensführung genügen, auf mehr als 200 Milliarden Euro steigen. Neben dem Kreditportfolio umfasst das Programm auch das verwaltete Vermögen. Das wäre ungefähr eine Verdopplung des heutigen Werts und rund 15 Prozent der Bilanzsumme der Bank." (Zitat aus dem Artikel)

Also behält man sich vor, dass künftig immer noch maximal 85% der Kredite und Vermögen für NICHT ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Zwecke verwendet werden dürfen!

Dass ein paar Hanseln mehr von der Bank mit der Bahn fahren, ist da ja echt schon ein Meilenstein.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.20 18:15.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Ober-Rodener

Datum: 24.06.20 18:16

teq schrieb:
Dass ein paar Hanseln mehr von der Bank mit der Bahn fahren, ist da ja echt schon ein Meilenstein.

Vor allem fahren die eh alle mit "GKR" alias Großkundenrabatt durch die Gegend. Alternativ auch als "FK" oder
mit BahnCard Business.

Aber da man ja gerade bei der Deutschen Bank Unmengen von Mitarbeitern freigesetzt hat, in dem man Filialen geschlossen
und damit sehr viele langjährige und meist ältere, aber gut situierte Kunden verprellt hat, können das ja nicht
mehr soviele Fahrten sein. Und die Deutsche Bank in Frankfurt liegt ja schön zentral und mit der Bahn gut erreichbar.

Gruß

-OR

Lieber Georgi

geschrieben von: 44 115

Datum: 24.06.20 18:53

Kannst jetzt die Brille absetzen:

Werte Gemeinde,

für die Freunde aktueller Real-Satire hier etwa Lesestoff.

Gruß

Stationsvorsteher

Ich hab'sie immer auf dem Gesichtserker.
Beste Grüsse
Olaf

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: G36K

Datum: 24.06.20 20:01

teq schrieb:
Also behält man sich vor, dass künftig immer noch maximal 85% der Kredite und Vermögen für NICHT ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Zwecke verwendet werden dürfen!
Reine Wahrheitsverdrehung eurerseits! Die 85% sind halt herkömmliche Instrumente. Darunter fällt dann zB auch der Kredit für deine Wohnungsfinanzierung oder für den mittelständischen Handwerker. Nur weil diese nicht offiziell irgendwelche Öko- oder Sozi-Labels tragen, heißt das aber noch lange nicht dass sie das genaue Gegenteil wären!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.20 20:01.

Danke :-)) (o.w.T)

geschrieben von: Georgi

Datum: 24.06.20 20:15

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Güterboden

Datum: 24.06.20 21:03

....und steter Tropfen höhlt den Stein.
In diesem Falle, den der Landebahn! :-)

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: 050 058-7

Datum: 24.06.20 23:14

Hallo,

wähle doch bitte zukünftig eine noch kleinere Schriftgröße. Spart den Lesern das Lesen!
Gruß

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Timoth

Datum: 25.06.20 08:13

der Stationsvorsteher hat halt nur diese eine Schreibmaschine, da kann man nichts verstellen.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: jmh67

Datum: 25.06.20 08:42

Ober-Rodener schrieb:
... Und die Deutsche Bank in Frankfurt liegt ja schön zentral und mit der Bahn gut erreichbar.
Mal sehen, wie lange das gut geht. In den Züge von und nach Frankfurt am Main findet man gerade zu den üblichen "Dienstfahrzeiten" nur schwer einen Platz. Von anderen Missständen ganz abgesehen. Ich muss zum Glück selbst nicht so oft da hin fahren, aber durfte mir in den letzten fünf Jahren alle paar Tage von Dienstreisenden und Pendlern aufs Neue anhören, was in den ICEs für Zustände herrschen. Und nein, die sind nicht nur Schuld der Bahn. Die Ursachen sitzen tiefer.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.20 09:37.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Preetzer

Datum: 25.06.20 11:22

Moin,

was ist denn daran so sensationell?

Betrachtet man die Fahrzeit von 3:40 mit der Bahn von FFM nach HH ist man einen Tick länger unterwegs als mit dem Flugzeug. Da benötigt man in FFM 1:30 bis zum Flughafen und Abflug plus 1:00 Flugzeit plus 0:45 für Checkout und Fahrt zum HBF in HH. Lediglich für Hamburger mit Wohnsitz im Norden HH ist das attraktiv. Für Harburger ist die Bahn genauso schnell wie das Flugzeug.

Im Vergleich zur Economy class im Flieger ist alleine schon wegen der Beinfreiheit die 1 KL ICE attraktiver. Und man kann in Ruhe das Laptop / Ipad auspacken und noch Einiges wegschaffen, was im Büro vielleicht liegen geblieben ist. Das ist es doch, was letztlich die Bahn attraktiver macht. Sofern der Fernverkehr stabil läuft und das Platzangebot insbesondere MO+FR ausreichend dimensioniert ist, kommen bestimmt noch andere Firmen auf dieselbe Idee.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: D.

Datum: 25.06.20 12:31

Preetzer schrieb:
Checkout

Da fliege ich nun weiss Gott nicht wenig, habe aber etwas derartiges noch nie erlebt.


Preetzer schrieb:
Zitat:
Im Vergleich zur Economy class im Flieger ist alleine schon wegen der Beinfreiheit die 1 KL ICE attraktiver.
Nur, wie lange sitzt man auf dem Fauteuil im Zug, und wie lange auf dem Campingstuehl im Flugzeug?


Preetzer schrieb:
Zitat:
man kann in Ruhe das Laptop / Ipad auspacken und noch Einiges wegschaffen, was im Büro vielleicht liegen geblieben ist. Das ist es doch, was letztlich die Bahn attraktiver macht.
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Bei der heutigen Qualitaet der Bahn, bei der man staendig um Anschluesse bangen, Alternativplaene schmieden und seinem Partner am Ziel einen Liveticker ueber die Hoehe der erwateten Verspaetung schicken muss, wird konzentriertes Arbeiten am Stueck eher schwierig.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: ifra

Datum: 25.06.20 12:49

D. schrieb:
....
Preetzer schrieb:
Zitat:
man kann in Ruhe das Laptop / Ipad auspacken und noch Einiges wegschaffen, was im Büro vielleicht liegen geblieben ist. Das ist es doch, was letztlich die Bahn attraktiver macht.
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Bei der heutigen Qualitaet der Bahn, bei der man staendig um Anschluesse bangen, Alternativplaene schmieden und seinem Partner am Ziel einen Liveticker ueber die Hoehe der erwateten Verspaetung schicken muss, wird konzentriertes Arbeiten am Stueck eher schwierig.
Wenn du in der 1. Klasse ICE auf der Strecke von Hamburg nach Frankfurt oder von Berlin nach Frankfurt oder von München nach Frankfurt noch umsteigen musst, hast du dir aber verdammt schlechte Verbindungen aufschwatzen lassen. Dass man da überhaupt Umsteigeverbindungen buchen kann, zeigt nur, dass der Reisende im System Schiene viel Zeit verbringen will. Wahrscheinlich ein Bahnfreak, der auf der Dienstreise noch ein paar Fotos für drehscheibe-online machen möchte....

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Ober-Rodener

Datum: 25.06.20 12:58

D. schrieb:
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Bei der heutigen Qualitaet der Bahn, bei der man staendig um Anschluesse bangen, Alternativplaene schmieden und seinem Partner am Ziel einen Liveticker ueber die Hoehe der erwateten Verspaetung schicken muss, wird konzentriertes Arbeiten am Stueck eher schwierig.

Andersrum sind die oftmals viel zu zahlreichen Termine doch selbst verursacht! Zu Zeiten als man noch nicht permanent
online war und ständig irgendwelche Telefonate führen musste, waren Dienstreisen wesentlich entspannter. Und ich kenne auch
nicht wenig Leute, die maximal 30 Minuten im Zug arbeiten und dann entspannen, bei Strecken wie F-HH oder so.
Es liegt ja an einem selbst, wie man die Zeit im Zug gestaltet und der permanente Arbeitsdruck und -stress ist halt selbstgemacht.

Gruß

-OR

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: Achsstellkeil

Datum: 26.06.20 13:35

Werden die Zugabteile in Zukunft dann mobile Bankfilalen , ebenso wie ungenutzte , verschlossenen Fahrkartenschalter ?

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: kmueller

Datum: 26.06.20 14:05

G36K schrieb:
teq schrieb:
Also behält man sich vor, dass künftig immer noch maximal 85% der Kredite und Vermögen für NICHT ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Zwecke verwendet werden dürfen!
Reine Wahrheitsverdrehung eurerseits! Die 85% sind halt herkömmliche Instrumente. Darunter fällt dann zB auch der Kredit für deine Wohnungsfinanzierung oder für den mittelständischen Handwerker. Nur weil diese nicht offiziell irgendwelche Öko- oder Sozi-Labels tragen, heißt das aber noch lange nicht dass sie das genaue Gegenteil wären!
Wer sich heute nicht so ein Label besorgt, dem ist nicht mehr zu helfen. Oder er hat wirklich keine Chance.

Ein solches Label ist heute mindestens so wichtig wie die Gesichtsmaske.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: warakorn

Datum: 26.06.20 14:40

Wenn die (übrig gebliebenen) Deutsche Banker nicht mehr innerdeutsch fliegen dürfen, dann kann die Lufthansa Ihre Lounges für immer geschlossen halten.

Re: Deutsche Bank setzt künftig auf die Bahn

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 26.06.20 14:57

D. schrieb:
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Bei der heutigen Qualitaet der Bahn, bei der man staendig um Anschluesse bangen, Alternativplaene schmieden und seinem Partner am Ziel einen Liveticker ueber die Hoehe der erwateten Verspaetung schicken muss, wird konzentriertes Arbeiten am Stueck eher schwierig.
Wie oft steigst du denn von Hamburg nach Frankfurt um und warum?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.20 15:07.