DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -
Liebi Ysebahfründ,

nach 65 Jahren kehrt am kommenden Freitag, 19.06.2020 der Güterverkehr auf die Sauschwänzlebahn (Weizen - Blumberg) zurück. Mit einem Probezug wird aus dem Bahnhof Weizen Holz nach Immendingen abgefahren. Verkehrsführendes EVU ist U+TL.
Die Fahrzeiten:
Immendingen ab 08:07 Uhr
Blumberg ab 08:30 Uhr
Weizen an 09:10 Uhr

Nach dem Laden geht es zurück:

Weizen ab: 14:30 Uhr
Blumberg ab: 15:20 Uhr
Immendingen an: 15:39 Uhr

Im Bahnhof Weizen konnte nun ein Holzlagerplatz eingerichtet werden, um den enormen Anfall an Fichtenschadholz aus dem Südschwarzwald zu sammeln und per Bahn abzufahren. Die Trockenschäden der letzten beiden Jahren haben leider zu erheblichen Schäden geführt, die mittlerweile selbst Laien nicht mehr verborgen bleiben. Da die Sommer immer heißer und trockner werden, ist damit zu rechnen, dass das Potential für den Bahnverlad nicht geringer wird. Insofern dient der Probezug dem Forst dazu, über eine dauerhafte Einrichtung des Verkehrs zu entscheiden. Sollte dem so sein, werden wir infrastrukturseitig im Bahnhof Weizen die Verlademöglichkeit sukzessive ausbauen.

Einen schönen Gruß aus dem badischen Oberland,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Schöne Nachrichten!

geschrieben von: Der 103er

Datum: 16.06.20 14:05

Moin,

auch, wenn das Waldsterben alles andere als gute Nachrichten sind, freut es mich umso mehr, dass es auf diesem reizvollen und außergewöhnlichen Streckenabschnitt wieder Güterverkehr gibt. Das Streckenprofil ist ja extra für schwere Züge konzipiert. Dass es sich rechnet, ist toll.

Vielleicht schaffst du es ja, die ein oder andere Fahrt anzukündigen. Interesse müsste es hier genug geben. Und auch ich würde mich durchaus größere Anstrengungen auf mich nehmen, solche Züge abzulichten.

Danke, dass du uns an der Wiederaufnahme teilhaben lässt.


Viele Grüße

Der 103er

Die Bahn muss nicht rentabel sein!

Eigentlich nicht! (o.w.T)

geschrieben von: Frank Schönow

Datum: 16.06.20 14:14

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Frank aus der Prignitz
____________________________________________________

Eisenbahn ist für mich Freizeit, nicht Lebensinhalt!

Tillig-Elite und Weinert-MeinGleis haben vorbildorientiert keine Herzstücke - Weisheiten eines Spielbahners

Echt jetzt? (o.w.T)

geschrieben von: Georgi

Datum: 16.06.20 14:29

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Für den Wald schlecht, für die Bahn gut.

geschrieben von: Sandhase

Datum: 16.06.20 15:09

Ich denke, so rum wars gemeint.

http://www.petervelten.de/Bilder/Schnelles.jpg

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
Das ist doch mal ne tolle Sache. Während die LKW-Lobby ja die Tonnage für die Holzlaster erhöhen (und damit die Lebensdauer der Brücken und Fahrbahnen nachhaltig reduzieren) möchte werden im Schwarzwald kreative Lösungen gefunden.

Bleibt allen Beteiligten ein erfolgreiches Gelingen zu wünschen.


Viele Grüsse
Martin

Re: Untenrum ging nicht weil ...

geschrieben von: BR752

Datum: 16.06.20 16:31

Hallo zusammen,

gab es da nicht mal einen ausfuehrlichen Beitrag und eine Erklaerung warum nicht "untenrum" das Holz abfahren kann?

Koennte jemand bitte den alten Beitrag mit verlinken oder die Inhalte reinkopieren. Ggf. mit passenden Anmerkungen. Danke.


Oder habe ich jetzt was komplett falsches im Kopf?


BR752



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:06:16:16:31:43.
Hallo BR 752,

der Grund liegt schlicht und einfach darin, dass der weiterführende Holzzug in Immendingen startet und die Wagen diesem beigestellt werden.

Freundliche Grüße,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Re: Sauschwänzlebahn nach 65 Jahren wieder mit Güterverkehr

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 16.06.20 17:01

Hallo,
dankeschön für den Hinweis und die Fahrplandaten.
Einfach klasse,dass es doch klappt.

LG

Re: Untenrum ging nicht weil ...

geschrieben von: M 262

Datum: 16.06.20 17:19

Bahnbetriebe Blumberg - Christian Brinkmann schrieb:
Hallo BR 752,

der Grund liegt schlicht und einfach darin, dass der weiterführende Holzzug in Immendingen startet und die Wagen diesem beigestellt werden.

Freundliche Grüße,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG
Wie oft in der Woche fährt der eigentlich? 2 oder 3 Umläufe nach Kaufering?
Ich weiß jetzt gar nicht, warum ich vom Plandampf mit einer DB 50er träume…

Es freut mich, dass die Strecke für den Holztransport genutzt werden kann.

Viele Grüße!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:06:16:18:08:20.

Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg (o.w.T)

geschrieben von: Huppmann

Datum: 16.06.20 18:39

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Wäre da mal ein Plandampf mit der 262 auf dem Abschnitt bis immendingen denkbar ?

LG

Frank



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:06:16:21:05:30.
Vielen Dank für die Info! Mit welcher Lok wird denn gefahren bzw welche käme in Betracht?

Schönen Abend noch!
Nabend,
wahrscheinlich ist eine V100 der U+TL.

Grüße

Daumen sind gedrückt... 👍🏻

geschrieben von: Patrick Rehn

Datum: 16.06.20 23:12

Sehr geehrter Herr Brinkmann,

ich wünsche Ihnen und der Mannschaft im Hintergrund viel Erfolg bei diesem Probezug. Möge die Fahrt ein Erfolg und der Holzverkehr ein (wieder) fester Teil auf der Strecke werden.

Bitte berichten Sie weiter über diese Ereignisse und machen der ein oder anderen Museumsbahn Mut. Unter Umständen kann mancher Verein - welcher durch Corona tiefe Löcher in der Vereinskasse zu beklagen hat - mit seiner Infrastruktur dazu beitragen, dass weitere Güter auf die Schiene kommen.

Mfg

Einen Teil meiner Fotos rund um Eisenbahn & Co findet man
HIER

Re: Für den Wald schlecht, für die Bahn gut.

geschrieben von: Frank Schönow

Datum: 16.06.20 23:28

Sandhase schrieb:
Ich denke, so rum wars gemeint.

Genauso war es auch gemeint.

Frank aus der Prignitz
____________________________________________________

Eisenbahn ist für mich Freizeit, nicht Lebensinhalt!

Tillig-Elite und Weinert-MeinGleis haben vorbildorientiert keine Herzstücke - Weisheiten eines Spielbahners
Guten Morgen zusammen,

erst einmal vielen Dank für die vielen gedrückten Daumen. Bei so viel Bürokratie und Rückschlägen, die es in der Eisenbahnwelt auch immer wieder gibt, tut es gut, wenn mal was vorangebracht werden kann.

Zum Wald: Nun, mir erschien es selbstverständlich, dass die Entwicklung der Waldschäden selbstverständlich nicht positiv zu sehen ist. Ganz im Gegenteil: Es sieht im Südschwarzwald in einem Band auf ca. 750 m Höhe ziemlich dramatisch aus. In einigen Waldbereichen ist jeder zweite Baum braun und wegen der Überlastung der Forstbetriebe noch nicht gefällt. Noch zwei weitere heiße und trockne Sommer, und diese Wälder sind weg. Zwar wird immer wieder gesagt, man müsse halt den Wald umbauen. Nur in dieser Größenordnung ist ein Wald nicht so schnell umgebaut. Es wird noch dramatischer: Nicht nur, dass die Fichten geschädigt wären. Am Feldberg kann man gerade sehr gut studieren, wie von der Sonne verbrannte Buchen aussehen. Ganze Waldbereich färben sich gerade ins braun. Also auch die Hoffnungsträger sind mittlerweile so sehr geschädigt, dass sie einen lange dauernden Waldumbau auch nicht wirklich retten. Mir macht diese Entwicklung wirklich Angst!

Zum Plandampf für den Holzzug:
(Jetzt muss ich schon etwas innehalten, wenn ich erst über Waldschäden schreibe und dann zum Dampfgüterverkehr übergehe.*) Da unsere Dampflok vor Ort ist und zeitgleich angeheizt ist, kann es gut sein, dass wir auch mal den Holzzug mit Dampf befördern. Aber jetzt muss aus dem Probezug erst einmal ein regelmäßiger Verkehr werden.

* Noch ein Wort zur Dampftraktion:
Die Eisenbahn hat aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften einen riesigen Umweltvorteil gegenüber Flugzeug, LKW und PKW. Beim Vergleich zwischen unserem Dampfzug und einem Flugzeugflug, den wir der Grün-schwarzen Landesregierung mal vorlegen mussten, kam heraus, dass man sehr häufig Sauschwänzlebahn fahren kann, bevor mit einem Flug Zürich - Palma de Mallorca in Sachen CO2-Emmission gleichgezogen wird. Dennoch halte ich aus oben geschriebenen Gründen die Dampftraktion ganz klar ausschließlich für einen Einsatz in sehr begrenzten musealen Zwecken für vertretbar. Die E-Traktion und mit Abstrichen die Dieseltraktion haben immer noch aus verschiedenen Gründen, auch der gesellschaftlichen Akzeptanz, klar die Nase vorne.

Herzlichst,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -