DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -

Dresdner Dieselnetz am Ende?

geschrieben von: der099er

Datum: 20.05.20 14:25

[www.mitteldeutsche-regiobahn.de]


Fahrzeugschaden 20.05.-24.05.2020
20.05.2020 ab 13:30 - 24.05.2020 bis 23:59
Schienenersatzverkehr mit Bussen

Sehr geehrte Fahrgäste,

aufgrund von Fahrzeugschäden kommt es vom 20.05. - 24.05.2020 auf folgenden Linien zu Zugausfällen. Ein SEV wird eingerichtet.

RB 33: • BNV zwischen Dresden-Klotzsche und Königsbrück, dort Anschluss an S 2, Einzelleistungen am Abend bis/ab Dresden-Neustadt

RB 34: • BNV spätestens ab 16 Uhr zwischen Kamenz und Radeberg, in Radeberg Anschluss an DLB (RE1, RE2, RB60, RB61)

RB 72 / RE 19: • am heutigen Tag BNV Heidenau – Glashütte mit Umstieg zum geplanten SEV • ab 21.05.2020 durchgehender BNV auf der Gesamtstrecke

Weitere Informationen zu den einzelnen Linien folgen.

Zu berücksichtigen ist unbedingt die in Bussen deutlich eingeschränkte Fahrradmitnahme.

Wir bitten um Entschuldigung!

Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Betroffene Linien RE 19 RB 33 RB 34 RB 72

Und wo ist das Dresdner Dieselnetz am Ende?

geschrieben von: 3429 002

Datum: 20.05.20 14:28

Oder ist es hier eher wieder nur ein typisches Gebasche eines Users? Doch wohl letzteres. Die Überschrift ist auf jeden Fall nichts weiteres als Bild Niveau.

Re: Und wo ist das Dresdner Dieselnetz am Ende?

geschrieben von: Bw Altstadt

Datum: 20.05.20 14:40

Hallo,

Welch ein Zufall genau über das verlängerte Wochenende gibt es Fahrzeugschäden...

Nicht das Dresdner Dieselnetz am Ende, die MRB. Mir tun die Fahrgäste leid, die schon durch die Städtebahn verärgert wurden.
Moin,

wenn man die Verkehre vor und nach der Übernahme durch die MRB so ein wenig im Blick behält, kann man sagen, dass der Aufgabenträger aus dem ganzen Desaster wieder nichts gelernt hat.
Scheinbar hat wieder einmal "der Billigste" den Zuschlag erhalten ... und genau diese Arbeitsqualität ist auch durchweg seit seiner Übernahme zu beobachten. Seitens des Aufgabenträgers aber scheinbar nicht anders gewollt, vielleicht hätte die Frage nach der eigenen Anteil am SBS-Desaster den Verantwortlichen des VVO auch mal ganz gut getan ...!

Gruß Peter

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
- Alexander von Humboldt -
Hallo Allerseits!

da anscheinend alle Schreibenden hier die Hintergründe kennen (anders sind das Aufgabenträger-Bashing, Behaupten einer Verschwörungstheorie, Aussagen sinngemäß wie "Alle EVU sind unfähig und unwillig" etc. ja nicht zu deuten) wäre ich neugierig, was denn die Ursache für die Ausfälle sind. Danke für das Teilen dieser Information!

Grüße
RailBox
RailBox schrieb:
Hallo Allerseits!

da anscheinend alle Schreibenden hier die Hintergründe kennen (anders sind das Aufgabenträger-Bashing, Behaupten einer Verschwörungstheorie, Aussagen sinngemäß wie "Alle EVU sind unfähig und unwillig" etc. ja nicht zu deuten) wäre ich neugierig, was denn die Ursache für die Ausfälle sind. Danke für das Teilen dieser Information!

Grüße
RailBox


So wie es kommuniziert wurde ...Fahrzeugschäden.
Die Desiro sind durch die Fahrzeugpolitik der Städtebahn total am Ende.

Aber eigentlich braucht man das hier ja nicht zu schreiben,da 98% der User hier das sowieso alles besser wissen.
Moin,

als Fahrgast sehe ich, dass der Betrieb knapp ein Jahr nach dem Desaster noch immer nicht ordentlich läuft und ständig Ausfälle zu beklagen sind. Dafür brauch ich keine weiteren Hintergründe kennen, sondern es reicht zu bewerten, was mir offen gezeigt wird. Und das spricht nicht gerade für Verlässlichkeit - die ich aber erwarte. Oder erwartet das EVU von mir nicht ebenso, verlässlich einen Fahrausweis zu haben?

Gruß Peter

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
- Alexander von Humboldt -

Billiger Populismus

geschrieben von: pm

Datum: 20.05.20 15:55

Ja der VVO kann ja nebenbei Geld drucken. Und DB Regio hätte sofort eine Ersatzflotte bereitstehen.
Auf Anordnung des zuständigen Eisenbahnbetriebsleiters sowie auch in Rücksprache mit dem Fahrzeughalter Alpha Trains Europe ist es erforderlich, dass sämtliche Desiro-Triebwagen, die von der ehemaligen Städtebahn übernommen wurden, umgehend der Werkstatt zur sofortigen Überprüfung zugeführt werden müssen.
Dabei wird untersucht, ob die Triebwagen weiter im Einsatz bleiben können oder eine Reparatur notwendig ist.

VVO

pm's Billiger Populismus

geschrieben von: MD 612

Datum: 20.05.20 16:14

pm schrieb:
Und DB Regio hätte sofort eine Ersatzflotte bereitstehen.
Das nicht, aber DB Regio hätte die Flotte nach jetzt fast acht Monaten Jahr Betrieb mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich besser in Griff bekommen. Unter anderem auch deswegen, weil man die zur Verfügung stehende Werkstattkapazität auch ausgenutzt hätte.

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Nur der Vorgänger ist bestimmt nicht schuld...

geschrieben von: MD 612

Datum: 20.05.20 16:19

Schaffner77 schrieb:
Die Desiro sind durch die Fahrzeugpolitik der Städtebahn total am Ende.
Es ist eine doch etwas billige Ausrede das Desaster acht Monate nach Betriebsübernahme immer noch auf den Vorgänger abzuwälzen. Der Zustand der Flotte war zum Ausschreibungszeitpunkt bekannt. Innerhalb von acht Monaten hätte man diesen Zustand deutlich verbessern können, wenn man die verfügbare Werkstattkapazität ausschöpfen würde. Zumal in den Anfangsmonaten wegen fehlendem Personal und daraus folgenden Betriebseinschränkungen sowieso nicht alle Fahrzeuge im Einsatz waren.

Gruß Peter

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Mitteldeutsches S-Bahnnetz

geschrieben von: pm

Datum: 20.05.20 16:20

Ja man hat gesehen wie toll DB Regio dort bei der Fahrzeugverfügbarkeit abschneidet.
Aber mal wieder beeindruckend wie fachfremde user hier aus der Ferne wieder alles beurteilen können.

Re: Mitteldeutsches S-Bahnnetz

geschrieben von: MD 612

Datum: 20.05.20 16:29

pm schrieb:
Ja man hat gesehen wie toll DB Regio dort bei der Fahrzeugverfügbarkeit abschneidet. Aber mal wieder beeindruckend wie fachfremde user hier aus der Ferne wieder alles beurteilen können.
Erstens bist Du noch viel weiter weg, also zieht dieses billige Argument von Dir überhaupt nicht, zweitens ist die Fahrzeugverfügbarkeit in der MDSB weitaus besser als im VVO-Dieselnetz, drittens liegen die Ursachen bei beiden Netzen völlig verschieden.

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Re: Dresdner Dieselnetz am Ende?

geschrieben von: Immup

Datum: 20.05.20 16:34

Mal abgesehen davon dass sowohl die SBS als auch die MRB/Transdev Regio Ost unfähig scheinen, über längere Zeit einen stabilen Betrieb anzubieten: wird das Netz nicht gerade neu ausgeschrieben? Steht zur Vergabe schon etwas fest? Und wie wahrscheinlich ist es, dass die MRB evtl den Zuschlag (mit gleichen Fahrzeugen) erhält oder dass es neue Betreiber mit evtl neuen Fahrzeugen gibt? Das ist zwar keine Garantie für stabilen Betrieb, aber LINT und co haben sich als Neufahrzeuge in letzter Zeit doch Recht zuverlässig gezeigt.

MfG
Immup



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.20 16:35.

Neuausschreibung VVO-Dieselnetz

geschrieben von: MD 612

Datum: 20.05.20 16:38

Immup schrieb:
wird das Netz nicht gerade neu ausgeschrieben? Steht zur Vergabe schon etwas fest?
Die Abgabefrist ist abgelaufen, die Entscheidung über den Zuschlag soll im Juni erfolgen, Betriebsstart Dezember 2021. Ergebnis offen...

Gruß Peter

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Re: Dresdner Dieselnetz am Ende?

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 20.05.20 16:39

Moin,

die Ausschreibung endete nach Verlängerung heute vor einer Woche. Die Desiros sollen unabhängig vom Betreiber wieder mit dabei sein, die waren Teil der Ausschreibung.

Viele Grüße
Sören

Du darfst uns gern erklären, a) wie und b) warum man den Zuschlag an den teuersten Bieter geben kann. Ich bin gespannt...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.20 16:50.
KHM schrieb:
Du darfst uns gern erklären, a) wie und b) warum man den Zuschlag an den teuersten Bieter geben kann. Ich bin gespannt...
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber antworte dennoch. Zumal b) wirklich eine ziemlich dumme Bemerkung ist (siehe mein Punkt 2).

1. Das billigste Angebot muss nicht das wirtschaftlichste sein, auch wenn das natürlich schwierig juristisch wasserdicht zu begründen ist.
2. Sobald es mehr als zwei Anbieter gibt, muss die Alternative zum billigsten nicht der teuerste Anbieter sein.

Es ist schon erstaunlich, dass sich die "Klartext"-Fraktion immer am meisten aufregt, wenn man Rassisten "Rassisten" nennt. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen! Mut zur Wahrheit!
die 650 sind seit dem sie in Dresden sind häufiger Kaputt weil Machne Lokführer die Fahrzeuge zu Schrott fahren . Mal Gucken ob sie lints auch noch runter nach Dresden schicken.
Nicolas08062002 schrieb:
die 650 sind seit dem sie in Dresden sind häufiger Kaputt weil Machne Lokführer die Fahrzeuge zu Schrott fahren .


Und du hast Beweise für deine billige Behauptungen?
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -