DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

[PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Hessentor

Datum: 19.05.20 22:10

Guten Abend,

hier eine Meldung über einen Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss.
NGZ
Guten Tag,

Artukel ist nicht lesbar !

MFG der Bonner

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: THU

Datum: 19.05.20 22:22

Der Bonner schrieb:
Artukel ist nicht lesbar !
Bei mir geht es problemlos.

Aber kurz zusammengefasst, falls noch wer nicht lesen kann: Zwei Loks, besetzt mit Ausbildern und Azubis, sollen leicht zusammengestoßen sein (ca. 10 km/h). Die Puffer verrichteten ihre Arbeit ordnungsgemäß, es entstand kein Sachschaden, nur drei der Personen an Bord haben sich verletzt.

Sorry, aber bei mir geht es. (o.w.T)

geschrieben von: Hessentor

Datum: 19.05.20 22:22

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.20 22:26.

Re: Sorry, aber bei mir geht es.

geschrieben von: kukuk

Datum: 19.05.20 22:33

Hessentor schrieb:
n/t

Die mögen nichts was ihnen das Tracking von Dir erschwert um Dein Verhalten für Werbung zu Geld zu machen, und da rede ich nicht von einem Werbeblocker. Wahrscheinlich erlaubst Du denen Dich vollständig zu tracken während viele die standardmäßigen minimalen Schutzmaßnahmen ihres Webbrowsers eingeschaltet lassen. spiegel.de und bild.de sind auch solche, die es nicht mögen wenn man sich nicht vollständig tracken läßt.

Re: Sorry, aber bei mir geht es.

geschrieben von: Hessentor

Datum: 19.05.20 22:39

Hallo,

allerdings bin ich auch Abonnent und musste mit einem anderen Browser checken, ob ich nicht angemeldet war,

Wie bei anderen auch: Ich kann ihn lesen

geschrieben von: HLeo

Datum: 19.05.20 22:40

Wie bei anderen auch: Ich kann ihn lesen. Und das mit der altmodischsten Konfiguration: Windows 7, IE11, und das als virtuelles System unter VMWare unter Windows 7.

Erst fragen, dann selber suchen

geschrieben von: HLeo

Datum: 19.05.20 22:44

Erst fragen, dann selber suchen. Das ist die beliebteste Art, Fehler zu suchen.
War schon immer so und wird auch so bleiben.

Re: Wie bei anderen auch: Ich kann ihn lesen

geschrieben von: kukuk

Datum: 19.05.20 22:44

HLeo schrieb:
Wie bei anderen auch: Ich kann ihn lesen. Und das mit der altmodischsten Konfiguration: Windows 7, IE11, und das als virtuelles System unter VMWare unter Windows 7.

Vollständig trackbar und vollständig angreifbar. Ich würde mich damit heutzutage nicht mehr ins Internet wagen, und da hilft es auch nicht das es virtualsiert ist: Sobald Du damit surfst bist Du angreifbar wie ein offenes Scheunentor ...
Guten Abend,

Hessentor schrieb:
[...] einen Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss.
Dafür würde ich doch nicht die Bundespolizei dazuholen?
Wenn beide Loks von DB Cargo betrieben werden, ist das ohnehin ein Flottenunfall. Keine Fahrgäste verletzt, kein Gefahrgut ausgelaufen, keine Fracht beschädigt, keine Lok beschädigt. Öffentliches Interesse gleich Null.

Gute Fahrt,
Festlegemelder
Doch doch, mich interessieren solche Meldungen schon. Qualitativ erhöht sich dieser Artikel auch dadurch, dass die Unfallursache* genannt wurde. Das ist immer recht interessant, um selbst zukünftig genau darauf zu achten, dass es bei einem selbst eben nicht passiert. Letzten Endes zeigen solche Artikel auch immer wieder schön auf, dass nichts und niemand fehlerfrei ist ... leider Gottes.

*Gut, explizit wird sie nicht erwähnt, aber man kann sich denken, dass da jemand vergessen hat, die Lok gegen das unbeabsichtigte Wegrollen zu sichern. Also vergessen durchzuziehen, wahrscheinlich.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.20 23:12.
Die beiden Loks gucken auch ganz traurig...

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Guten Abend,

traktionsumrichter schrieb:
Doch doch, mich interessieren solche Meldungen schon.
Entschuldige, da habe ich mich unpräzise ausgedrückt. Öffentliches Interesse an einer Strafverfolgung des Verursachers besteht nicht.
Das schliesst nicht aus, das jemand Interesse an der Zeitungsmeldung hat.

Gute Fahrt,
Festlegemelder

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Lok35

Datum: 20.05.20 06:49

Dann haben die Azubis mal gelernt,wie man es nicht macht !!
traktionsumrichter schrieb:
Doch doch, mich interessieren solche Meldungen schon. Qualitativ erhöht sich dieser Artikel auch dadurch, dass die Unfallursache* genannt wurde. Das ist immer recht interessant, um selbst zukünftig genau darauf zu achten, dass es bei einem selbst eben nicht passiert. Letzten Endes zeigen solche Artikel auch immer wieder schön auf, dass nichts und niemand fehlerfrei ist ... leider Gottes.

*Gut, explizit wird sie nicht erwähnt, aber man kann sich denken, dass da jemand vergessen hat, die Lok gegen das unbeabsichtigte Wegrollen zu sichern. Also vergessen durchzuziehen, wahrscheinlich.
Ich würde eher sagen, Federspeicher...
Jeder(?) Kennt das doch, wenn man nachts vor einem roten Signal döst, dann fährt neben einem ein Zug und man schreckt hoch und zieht erstmal durch... ;-)

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]
Sobald die Rettungsleitstelle gerufen wird wegen mehrerer Verletzter bei Bahnunfall, kommt die Polizei automatisch, da bei Körperverletzung von einem Straftatbestand ausgegangen wird und Ursache/ Verursacher ermittelt werden müssen.

Umsichtig sein

geschrieben von: Patrick Rehn

Datum: 20.05.20 09:03

Guten Morgen.

kukuk schrieb:
Vollständig trackbar und vollständig angreifbar. Ich würde mich damit heutzutage nicht mehr ins Internet wagen, und da hilft es auch nicht das es virtualsiert ist: Sobald Du damit surfst bist Du angreifbar wie ein offenes Scheunentor ...
Das mag zwar soweit stimmen, aber wenn man bestimmte Regeln (Mails unbekannter Absender oder die einem seltsam vorkommen - z.B. irgendwelche anonymen Mails der vermeintlichen Hausbank oder von Anbietern wo man kein Kundenkonto hat - direkt entsorgen, Anhänge nur herunterladen wenn man den Absender gut kennt, nicht jede x-beliebige Seite öffnen, ...) einhält sehen etliche das offene Scheunentor auch nicht zwangsläufig bzw man lädt diese auch nicht direkt ein das offene Tor zu nutzen. 😉

Und da wir die Diskussion erst neulich hatten: Entweder ich bin bereit etwas für die Leistung von Verlag und Redakteur zu zahlen (z.B. Abo), da diese auch von irgendwas leben müssen, oder ich muss den Kompromiss eingehen und Werbung sowie Cookies erdulden. Wobei auch ein Abo nicht zwangsläufig davor schützt...

Vielleicht könnten wir uns ja beim Setzen von Links künftig angewöhnen eine kurze Einleitung zu schreiben. Sollte normalerweise jeder, der es in der Schule bis zur 5. Klasse geschafft hat hinbekommen. Wer den Artikel lesen möchte klickt den Link, wer nicht eben nicht. 😉

Mfg

Einen Teil meiner Fotos rund um Eisenbahn & Co findet man
HIER

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Trip

Datum: 20.05.20 10:04

Ich kann den Artikel nicht lesen, weil ich einen Adblocker nutze. Vielleicht liegt's daran?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.20 10:07.
Daß drei Leute vom Fach nicht merken, daß ihr Fahrzeug mit 10 km/h rollt, finde ich schon bemerkenswert!
Wie werden die das ihrem Arbeitsgeber erklären ?
Da können Sie ja zumindest von Glück sagen, daß nicht auch noch ein höherer Materialschaden oben draufkommt
(sofern die Loks nicht untersucht werden müssen dahingehend...)


Bahn-Rarität zu ersteigern! [www.ebay.de]
Super Baureihe 103 schrieb:
Daß drei Leute vom Fach nicht merken, daß ihr Fahrzeug mit 10 km/h rollt, finde ich schon bemerkenswert!

Es war nur 1 vom Fach auf der Lok, die anderen 2 wollen mal vom Fach sein.

Frank aus der Prignitz
Super Baureihe 103 schrieb:
Daß drei Leute vom Fach nicht merken, daß ihr Fahrzeug mit 10 km/h rollt, finde ich schon bemerkenswert!
Wie werden die das ihrem Arbeitsgeber erklären ?
Da können Sie ja zumindest von Glück sagen, daß nicht auch noch ein höherer Materialschaden oben draufkommt
(sofern die Loks nicht untersucht werden müssen dahingehend...)


Bahn-Rarität zu ersteigern!

Erstens war es nur 1 Fachkraft. Zweitens scheinst Du dich noch nie auf einer langsam dahinrollenden Drehstromlok befunden zu haben. Und drittens sind 10 Km/h nun nicht so enorm stark, wenn man mal sieht, wie stark die Wagen nach ihrem Bergablauf zusammenstoßen.

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol
Super Baureihe 103 schrieb:
Daß drei Leute vom Fach nicht merken, daß ihr Fahrzeug mit 10 km/h rollt, finde ich schon bemerkenswert!
Wie werden die das ihrem Arbeitsgeber erklären ?
Da können Sie ja zumindest von Glück sagen, daß nicht auch noch ein höherer Materialschaden oben draufkommt
(sofern die Loks nicht untersucht werden müssen dahingehend...)
Bemerkenswert finde ich hier eher, wie sehr Nickname und Textaussage harmonieren... Tf bist du jedenfalls nicht..
(Und bei den 10 km/h sahen ja noch nicht mal die Crashpuffer einen Anlass zum Aufrollen...)

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]
Bemerkenswert ist auch der Bildungsstand der Zeitungsmacher, wenn Puffer zum Prellbock werden. Bei einem 10 km/h "Zusammenprall" hätten früher in Seesen Notfallmanager und Notarzt sich häuslich einrichten können. Einer der Köf-Piloten wollte die Pufferbohle mit dem Vorschlaghammer gerade biegen. Lächerlich, was heute für Belanglosigkeiten eine sensationelle Pressemeldung wert ist. Vor einiger Zeit knutschte ein einfahrender Zug in Ffm den Prellbock, ein schwerer Unfall, weil ein paar Leute gestolpert waren, durch den Aufprall oder die eigenen Füße ? Leider wird auch bei wirklich ernsten Unfällen jede Menge Blödsinn verbreitet, nach Bad Aibling die ganz neue Erkenntnis, daß es viele eingleisige Strecken gibt und die Angst ständig mitfährt.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.20 16:53.
Ich habe schon zwei, dreimal erlebt, daß in Köln hastig ausgerufen wurde, der Tf des IC xxxx möge bitte die Bremse anlegen. Trotz Fahrgastwechsel hatte sich der Zug ganz langsam bewegt. Es scheint also zu passieren.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Matthias Muschke schrieb:
Tf bist du jedenfalls nicht..
Also mal ehrlich ... dass man Rollen mit 10 km/h nicht unbedingt merkt, weiß auch ich als Nicht-Tf. (Meine Fahrerfahrung mit Schienenfahrzeugen beschränkt sich auf einige Kilometer Stadtbahn mit Fahrlehrer und einen "Hobby-Lokführer" bei einer elektrischen Schmalspurbahn.)

Vor allem wenn man zu dritt auf der Lok ist und vielleicht noch die Schulungsfahrt bespricht. Manchmal merkt man doch nicht einmal als Fahrgast im Reisezug, dass man schon fährt.

Gruß,
Sven

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: 707

Datum: 20.05.20 15:58

"Manchmal merkt man doch nicht einmal als Fahrgast im Reisezug, dass man schon fährt."

Oder umgekehrt: Warum fährt denn mein Zug schon los, ist doch noch gar nicht Abfahrtszeit? Tatsächlich rollt der Zug am Nachbargleis in Gegenrichtung los ... :-)

RLS ruft BPol automatisch?

geschrieben von: JörgK

Datum: 20.05.20 17:36

korridor schrieb:
Sobald die Rettungsleitstelle gerufen wird wegen mehrerer Verletzter bei Bahnunfall, kommt die Polizei automatisch, da bei Körperverletzung von einem Straftatbestand ausgegangen wird und Ursache/ Verursacher ermittelt werden müssen.
Hallo,

wie kommst Du denn darauf?
Dazu würde mich mal die Quelle interessieren.

Viele Grüße
J.

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: 219 006

Datum: 20.05.20 18:00

Möglicherweise haben sich die Personen gerade zu Ausbildungszwecken im Maschinenraum befunden. Da merkt man auch nicht unbedingt, dass man rollt.
Oder man wollte Bremsen üben und hat sich etwas verschätzt?

Gute Besserung den Beteiligten!
Dem ist wohl nix hinzuzufügen!
Alles völlig überzogen und aufgebauscht heutzutage!

Re: RLS ruft BPol automatisch?

geschrieben von: Farjado

Datum: 20.05.20 23:56

Doch das stimmt, das Amt für Arbeitsschutz hat ein Amtshilfeabkommen mit der Polizei. Sobald der Rettungsdienst wegen eines Unfalls in einen Betrieb gerufen wird kommt die Polizei in der Regel mit. Bei schweren Arbeitsunfällen sichern sie dann die Spuren und nehmen den Unfall auf. Gegebenenfalls beschlagnahmen sie die Unfallstelle bis das Amt für Arbeitsschutz oder gar der Staatsanwalt die Untersuchung aufnimmt.
Ich hatte es sogar schon wenn jemand gesundheitliche Probleme hatte. Dann rückt die Polizei allerdings gleich wieder ab.
Da die Landespolizei bei Eisenbahnen des Bundes nicht zuständig ist, frage ich dann immer, auf wessen Veranlassung sie gekommen ist.
Da die Bundespolizei in der Fläche nicht stark aufgestellt ist, kommt insbesondere bei Gefahr in Verzug, manchmal auch die Landespolizei in Amtshilfe für die Bundespolizei.

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Lok35

Datum: 21.05.20 07:17

Wobei man bei Prellböcken auch diejenigen unterscheiden muss, die solche Geschwindigkeiten problemlos auffangen können...Aber dass ein Tfz rollt, sollte man schon merken...

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Lok35

Datum: 21.05.20 07:18

Na solange der Bahnsteig nicht abfährt, ist ja noch alles in Ordnung !

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Lok35

Datum: 21.05.20 07:19

es gibt aber auch eine Feststellbremse auf jedem Tfz !
Lok35 schrieb:
Wobei man bei Prellböcken auch diejenigen unterscheiden muss, die solche Geschwindigkeiten problemlos auffangen können...Aber dass ein Tfz rollt, sollte man schon merken...
Moin.

Drei Antworten getippt und wie gewohnt drei mal nur der gewohnte 35. Müll. Guten Morgen.

Genau dem ist nicht so. Es gibt im Maschinenraum an der Rückwand der Türen diverse Piktogramme, welche nur erkennbar sind, wenn man sich a) im Maschinenraum aufhält und b) wenn die Türen geschlossen sind, ebenso diverse mechanische und pneumatische Bauteile sind dahinter verbaut; alles andere wurde bereits hier erwähnt . Dass dabei das Fahrzeug gesichert sein soll/muss/kann, steht ausser Frage, aber wer nicht fehlerfrei ist, werfe den ersten Stein.

Tschö, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe es mir völlig egal!"

Schaut doch mal vorbei:
[www.mec-loerrach.de]
Mein Kanal: [m.youtube.com]


Lok35 schrieb:
Aber dass ein Tfz rollt, sollte man schon merken...

Äh, wieviele Jahre Berufserfahrung hast du doch gleich?
Übermorgen werden's zwei Tage?
Wenn du schon selbst keine Ahnung davon hast, dann nimm halt aus den Erfahrungen anderer einfach hin, daß es durchaus möglich und schon öfter vorgekommen ist, daß sich Fahrzeuge (übrigens auch auf der Straße!) von ihren Insassen zunächst unbemerkt in Bewegung setzen können.
Lok35 schrieb:
es gibt aber auch eine Feststellbremse auf jedem Tfz !

Es gibt aber auch Oberschlauberger in diesem Forum...

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Henra

Datum: 22.05.20 12:54

Christian Snizek schrieb:
Genau dem ist nicht so.
Aber, aber, aber auf der Modellbahn merkt man das doch auch. Da muss man das doch beim Original auch bemerken!?

Man muss unsere Lok Nummer 35 einfach lieb haben. Auf jeden Fall ist er immer für einen Brüller gut....
Was ich auch bewundernswert finde ist, mit welcher (Selbst-)sicherheit und Festigkeit er Dinge rausposaunt, von denen er ganz offensichtlich Null Ahnung hat. Da steckt Potenzial drin...

Wobei das jedem dämmern könnte, der schon mal in einem Zug gesessen hat. Manchmal muss man als Reisender zweimal hinschauen, ob es der Zug gegenüber ist oder doch der Bahnsteig, der gerade abfährt....
Henra schrieb:
Aber, aber, aber auf der Modellbahn merkt man das doch auch. Da muss man das doch beim Original auch bemerken!?
Meine Modellbahn-Zeit ist ca. 33 Jahre her, aber dunkel wage ich mich zu erinnern, dass das Getriebe der Loks sofort blockiert, wenn man den Drehknopf am Trafo auf die mittige Null gestellt hat.

-> Bei der Eisenbahn kann nichts einfach wegrollen, nie und nimmer! ;-)

Re: [PM] Zusammenstoß von zwei Ausbildungsloks in Neuss

geschrieben von: Lok35

Datum: 25.05.20 06:59

Nicht nur Oberschlauberger, sondern auch solche, die diese Feststellbremse immer bestätigt haben...
Lok35 schrieb:
Nicht nur Oberschlauberger, sondern auch solche, die diese Feststellbremse immer bestätigt haben...

Du scheinst noch sehr jung zu sein, denn Du scheinst nur daß Leuchtknöpfchen zu kennen. Andere waren aber schon auf der Welt der Schienen unterwegs, da gab es dieses Wort "Feststellbremse" noch gar nicht. Da hieß das noch Wurfhebelbremse oder schlicht Handbremse und die Funktion der AFB-Haltebremse erfüllte der Lokführer mit dem Zusatzbremsventil.

Warte mal ab, was Dir in Deinem hoffentlich langen Berufsleben noch so alles passieren wird! In meiner jugendlichen Überheblichkeit habe ich bei der Auswertung von Ereignissen auch öfter mal gesagt, daß mir dieses oder jenes nie passieren wird. Das habe ich mir aber ganz schnell abgewöhnt!
Gewiß habe ich aus manchem gelernt und der eine oder andere Fehler ist mir bisher auch noch nie passiert. Und gewiß, eine Ludmilla oder eine noch ältere Lok ist mir solo auch noch nie "abgehauen".
Aber es hat sich schon mal ein ganzer Zug während des Übergabegesprächs so unbemerkt in Bewegung gesetzt, daß es uns beiden erst nach einer ganzen Weile peinlich auffiel!

Irgendwann macht man Fehler, wobei man sich hinterher selbst an den Kopf greift, obwohl vielleicht zum Glück nichts passiert war.
Außerdem gibt's Umstände, die Du nicht oder heute noch nicht kennst. Also sei mal nicht ganz so großspurig und lege die Hand für Dich selbst nicht allzu tief ins Feuer. Ohne ein gewisses Selbstbewußtsein und eine gewisse Selbstsicherheit geht es zwar nicht auf der Lok. Aber auch ohne ein ständiges Hinterfrage- und Selbstkontrollsystem geht's nicht.
Dennoch sind wir alle nur Menschen; vergiß das nie! Wenn selbst schon Maschinen nicht immer fehlerfrei arbeiten - wobei mir jetzt spontan ausgerechnet die "Knöpfchendrücker- und Computerlokomotiven" einfallen - wieviel mehr muß man das Menschen in ihren vielfältigen Lebensumständen zugestehen?
Auch Du wirst eines Tages vorsichtiger in Deinen Äußerungen über die Fehler anderer; spätestens wenn Du einige selbst begehst oder erlebst. Und das wirst Du, darauf verwette ich mein Dampflokpatent...!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.20 09:35.