DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Es braucht ja keiner Verkehrswissenschaft zu studieren, um zu erkennen, wie ein attraktiver Ausflugsverkehr gelingen könnte:

Vormittags je ein Triebwagen aus Parchim, Malchow, Meyenburg und Güstrow bis Karow. Dort Anschluss in alle Richtungen.
Das Ganze am späteren Nachmittag retour.
Optional zwischendurch oder abends noch ein drittes Mal.

So könnte man Menschen von der Bedeutung der Schieneninfrastruktur überzeugen, wenn man von aus allen Richtungen bequem zu allen per Schiene erreichbaren Ausflugszielen käme - so ganz ohne Bus.

Da mag man Infrastrukturprobleme, fehlende Fdl usw. anmahnen, aber dann braucht man sich nicht zu wundern, wenn am Ende keiner mitfährt und in zwei Jahren alles tot ist.

Es ist keine Lösung, wenn jetzt die ODEG von Parchim nach Plau am See fährt, HANS von Pritzwalk nach Ganzlin und HANS von Malchow nach Karow, aber sich die Triebwagen nicht begegnen, keine Anschlüsse zwischen den Zügen bestehen und zwischen Ganzlin und Plau am See überhaupt kein Anschluss auf der Schiene besteht. Wer da auf den Bus als Lückenschluss verweist, braucht sich nicht zu wundern, wenn der Bus als unverzichtbar gilt, die Bahn aber nicht.

Gruß vom Signal
Maschinenwirtschaft schrieb:
Global Fish schrieb:
Zunächstmal übernimmt die ODEG nicht die Strecke. Sondern nur die (spärlichen) Verkehrsleistungen.

Ansonsten: die Anbindung nach Ganzlin war (leider) niemals vorgesehen; nach Malchow wurde diskutiert. Mal sehen, was da noch geschieht. Ist aber Sache der HANS und nicht der ODEG, die können dazu schlecht etwas in einer PM schreiben.
Hallo,
einzelne Züge der RB15 werden in dieser Zeit bis Karow (Meckl) verlängert. [www.hanseatische-eisenbahn.de] Die Anschlüsse in Karow sind aber wegen der Neuausrichtung in Waren nicht optimal.
Zudem werden die Angebote der vielen Player leider nicht gemeinsam vermarktet.

MfG
Habe versucht die Ausführungen über google nachzuvollziehen. Hätte hierzu mal eine Frage: Dann fehlt mir doch noch das Stück zwischen Plau am See und Karow, oder? oder fährt der Zug von Parchim über Plau am See bis Karow durch?

Streckenführung RB 19

geschrieben von: Knut Rosenthal

Datum: 17.05.20 09:04

matzehbs schrieb:
Habe versucht die Ausführungen über google nachzuvollziehen. Hätte hierzu mal eine Frage:
Dann fehlt mir doch noch das Stück zwischen Plau am See und Karow, oder? oder fährt der Zug von Parchim über Plau am See bis Karow durch?

Hallo,

hehe, nein anders herum: Von Parchim über Karow nach Plau am See.

Gruß
Knut



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.20 09:06.

Genau so ist es (o.w.T)

geschrieben von: Railpeter

Datum: 17.05.20 09:53

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
- Alexander von Humboldt -

Re: Streckenführung RB 19

geschrieben von: Signal

Datum: 17.05.20 10:17

Die ODEG fährt 10:41 Uhr ab Parchim über Karow nach Plau am See.

HANS fährt 09:43 Uhr ab Pritzwalk über Meyenburg bis Ganzlin. In Richtung Plau am See, aber eben NICHT bis Plau am See. Aufenthaltszeit bis zum nächsten Bus nach Plau am See: etwa 60 Minuten. Alternativ gibt es durchgehende Bus-Verbindungen von Meyenburg über Ganzlin, Plau am See, Karow bis nach Krakow am See!

HANS fährt 11:10 Uhr ab Waren über Malchow nach Karow, OHNE Anschluss an ODEG nach Plau am See (Ankunft 11:51 Uhr, ca. 20 Minuten NACH Abfahrt ODEG nach Plau am See). Nach Plau am See geht`s dann auch hier nur weiter per Bus (nächste ODEG nach Plau am See fährt erst etwa drei Stunden später!). Mit dem Bus kommt man aber auch umsteigefrei auf direktem Wege von Malchow nach Plau am See.

Sowohl Ganzlin als auch Karow sind für Eisenbahnfreunde historisch interessante Anlagen, aber ohne jeden touristischen Reiz. Keine Gastronomie, keine Toiletten, nix.

Nix fährt zudem zwischen Karow, Krakow am See und Güstrow auf der Schiene. Außer, klar: Der Bus nach Plau am See (Umstieg, aber direkter Anschluss in Krakow am See. Von Krakow am See sogar direkt durchgehend über Karow bis Plau am See).

Das ist das "Konzept". Man kann sich denken, ob die Leute eher den Bus oder den Zug nehmen. Danach kann man aber verkünden, dass der Busverkehr dem Bahnverkehr überlegen sei - und die Schienenverkehre rund um Karow endgültig guten Gewissens aufgeben. Man hat dann angeblich alles versucht, doch leere Züge könne man nicht finanzieren. Dabei habe man doch so eine hohe Nachfrage angenommen, wenn ODEG am Sonntagabend um 20:30 Uhr (!) ab Plau am See nach Parchim fährt, Ankunft Ludwiglust ca.22:00 Uhr.

Gruß vom Signal



6-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.20 10:36.
Damit am Ende keiner mit fährt und Pegel am Ende lauthals sagen kann, seht ihr, ich habe es euch doch gesagt, dort fährt keiner mit. Dieses Fahrplankonstrukt dort oben ist doch an Idiotie nicht mehr zu überbieten, und eine klassische Steilvorlage für alle Gegner der Bahn in MV. Nur wenn Karow Treffpunkt aller Linien zur gleichen Zeit ist, kann das was werden, egal wie wenige Male am Tag das auch immer ist. Nur dann lohnt es sich, als Tourist den Zug dort zu nutzen. Das was man sich jetzt da ausgedacht hat, ist das genaue Gegenteil von dem, was notwendig ist, um wieder vernünftigen ÖPNV dort anzubieten und ist ein Paradebeispiel dafür, die Bahn oben in MV weiter zu schwächen und kaputt zu machen.


MfG Bw Nysa.
Bw Nysa schrieb:
Damit am Ende keiner mit fährt und Pegel am Ende lauthals sagen kann, seht ihr, ich habe es euch doch gesagt, dort fährt keiner mit. Dieses Fahrplankonstrukt dort oben ist doch an Idiotie nicht mehr zu überbieten, und eine klassische Steilvorlage für alle Gegner der Bahn in MV. Nur wenn Karow Treffpunkt aller Linien zur gleichen Zeit ist, kann das was werden, egal wie wenige Male am Tag das auch immer ist. Nur dann lohnt es sich, als Tourist den Zug dort zu nutzen. Das was man sich jetzt da ausgedacht hat, ist das genaue Gegenteil von dem, was notwendig ist, um wieder vernünftigen ÖPNV dort anzubieten und ist ein Paradebeispiel dafür, die Bahn oben in MV weiter zu schwächen und kaputt zu machen.


MfG Bw Nysa.
Ein noch schlechterer Fahrplan als jetzt ist jedenfalls auch mit viel Phantasie kaum realisierbar...

Ergänzend dazu noch eine "perfekte Vermarktung": Die zur Vermaktung der Vorjahre neu etablierte Plattform suedbahn-saisonverkehr.de bleibt bisher ungenutzt. Stattdessen gibt es nur einzelne Fahrpläne auf den Seiten der Betreiber zur eigenen Weiterrecherche der Fahrtinteressenten...
So findet man auf dem ODEG-Homepage nicht einmal einen Hinweis auf die anderen Schienenverkehre.

Gruß vom Signal



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.20 12:45.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -