DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo,

falls noch nicht bekannt, die Ostdeutsche Eisenbahn übernimmt Strecke Parchim-Plau am See.

Siehe auch [www.n-tv.de]

Gruß
Jürgen
Die Meldung des Zeitpunkts ist neu.
Nicht aber die Übernahme der Verkehre, die vorne und hinten nicht dem entsprechen, was 2019 lt. Zeitungsartikel in Aussicht gestellt worden ist.
Sowohl nach Malchow als auch nach Ganzlin fehlt die Anbindung an HANS.
Gruß vom Signal
Signal schrieb:
Die Meldung des Zeitpunkts ist neu.
Nicht aber die Übernahme der Verkehre, die vorne und hinten nicht dem entsprechen, was 2019 lt. Zeitungsartikel in Aussicht gestellt worden ist.
Sowohl nach Malchow als auch nach Ganzlin fehlt die Anbindung an HANS.
Zunächstmal übernimmt die ODEG nicht die Strecke. Sondern nur die (spärlichen) Verkehrsleistungen.

Ansonsten: die Anbindung nach Ganzlin war (leider) niemals vorgesehen; nach Malchow wurde diskutiert. Mal sehen, was da noch geschieht. Ist aber Sache der HANS und nicht der ODEG, die können dazu schlecht etwas in einer PM schreiben.
Global Fish schrieb:
Zunächstmal übernimmt die ODEG nicht die Strecke. Sondern nur die (spärlichen) Verkehrsleistungen.

Ansonsten: die Anbindung nach Ganzlin war (leider) niemals vorgesehen; nach Malchow wurde diskutiert. Mal sehen, was da noch geschieht. Ist aber Sache der HANS und nicht der ODEG, die können dazu schlecht etwas in einer PM schreiben.
Hallo,
einzelne Züge der RB15 werden in dieser Zeit bis Karow (Meckl) verlängert. [www.hanseatische-eisenbahn.de] Die Anschlüsse in Karow sind aber wegen der Neuausrichtung in Waren nicht optimal.
Zudem werden die Angebote der vielen Player leider nicht gemeinsam vermarktet.

MfG
Global Fish schrieb:
Zunächstmal übernimmt die ODEG nicht die Strecke. Sondern nur die (spärlichen) Verkehrsleistungen.

Ansonsten: die Anbindung nach Ganzlin war (leider) niemals vorgesehen; nach Malchow wurde diskutiert. Mal sehen, was da noch geschieht. Ist aber Sache der HANS und nicht der ODEG, die können dazu schlecht etwas in einer PM schreiben.
Nach Malchow wurde nicht nur diskutiert, sondern vom Landesverkehrsministerium angekündigt.

Alle betroffenen Akteure sollten ein Interesse haben, dass die Fahrgäste auch von dem einen Zug zum anderen Zug kommen - nicht zu Fuß, nicht per Bus, sondern über vorhandene Schienenwege. Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.

Gruß vom Signal
Warum HANS nicht bis WPU fährt, wurde doch lang und breit diskutiert...

http://abload.de/img/185003_klqlo0l.jpg
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.

Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.

Frank aus der Prignitz
Frank Schönow schrieb:
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.
Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.
Achso, und ohne jeglichen Verkehr (= Status quo) wäre genau was gewonnen?
KVV323 schrieb:
Frank Schönow schrieb:
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.
Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.
Achso, und ohne jeglichen Verkehr (= Status quo) wäre genau was gewonnen?

Etwas mehr Geld für Pegels Schatzkiste im Schweriner Schloss.....


MfG Bw Nysa
Moin,


mal angenommen: ich möchte von Wittenberge nach Alt Schwerin in das Agroneum und will das Angebot des Saisonverkehrs nutzen. Los geht es mit den Prignitzexpress der DB bis Pritzwalk. 1. Umstieg bis Ganzlin mit der HANS. 2. Umstieg in den Bus bis Plau am See. 4. Umstieg in die ODEG nach Karow (Meckl.) und dort der 5. Umstieg wieder in die HANS nach Alt Schwerin. Das alles mit mehr oder weniger langen Aufenthaltszeiten. In Richtung Güstrow gibt es dieses Jahr gar kein Zugverkehr. Bei so einen haarsträubenden Konstrukt verzichte ich dieses Jahr gern auf eine Mitfahrt.


bis bald...

Re: Dann bewirb dich doch als Fdl für Plau am See.

geschrieben von: Signal

Datum: 16.05.20 15:06

Zitat:
91 80 6185 003-1 D-DB schrieb:
Zitat:
Warum HANS nicht bis WPU fährt, wurde doch lang und breit diskutiert...
Ein konstruktiver Vorschlag, dass die Fahrgäste dann wenigstens selbst den FDL stellen sollen, wenn sie schon nicht einsehen, dass der eine Zug ein paar Kilometer vor dem Einstiegsbahnhof in den Anschlusszug endet.
Gruß vom Signal



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.20 15:07.
Frank Schönow schrieb:
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.
Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.
Ja. Wenn die Bundesbahn früher so einen Fahrplan fuhr, taucht das in der Literatur unter "Alibiverkehre" auf, weil die Stilllegung schon beschlossen, aber politisch noch nicht abgenickt war.
Gruß vom Signal
KVV323 schrieb:
Frank Schönow schrieb:
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.
Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.
Achso, und ohne jeglichen Verkehr (= Status quo) wäre genau was gewonnen?
Ja. Denn dann würden jetzt nicht zwei Jahre Züge dafür fahren, dass die Beweise zum Aus der Strecke geliefert werden.

Wenn das Land, wie geschehen, die Zukunft der Strecke an die Fahrgastzahlen knüpfen will, braucht es auch ein attraktives Angebot.

Alles andere ist Totengräberei.

Gruß vom Signal
Dölauer schrieb:Zitat:
Moin,


mal angenommen: ich möchte von Wittenberge nach Alt Schwerin in das Agroneum und will das Angebot des Saisonverkehrs nutzen. Los geht es mit den Prignitzexpress der DB bis Pritzwalk. 1. Umstieg bis Ganzlin mit der HANS. 2. Umstieg in den Bus bis Plau am See. 4. Umstieg in die ODEG nach Karow (Meckl.) und dort der 5. Umstieg wieder in die HANS nach Alt Schwerin. Das alles mit mehr oder weniger langen Aufenthaltszeiten. In Richtung Güstrow gibt es dieses Jahr gar kein Zugverkehr. Bei so einen haarsträubenden Konstrukt verzichte ich dieses Jahr gern auf eine Mitfahrt.


bis bald...
Zum Umstieg in Ganzlin: Wenn du, was ich mal vermute, morgens anreist: 09:43 Uhr ab Pritzwalk, 10:28 Uhr an Ganzlin. Das ist Pech, weil 10:20 Uhr schon der Rufbus nach Plau am See abfährt. Mit dem Rufbus und nur einem weiteren Umstieg in den Bus ab Plau am See würdest du vor 12:00 Uhr in Alt Schwerin sein können... Stattdessen verweist HANS auf den nächsten Bus: 11:30 Uhr ab Ganzlin!

Zum Umstieg in Plau am See: Du steigst dann nicht in Plau am See wieder aus, um mit dem Zug zu fahren, sondern fährst durch bis Karow, wenn du den Anschlusszug von HANS um 12:08 Uhr ab Karow kriegen willst. Die ODEG nutzt du dann also überhaupt nicht.

Allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Halt in Alt Schwerin im HANS-Fahrplan bislang auch gar nicht veröffentlicht ist.

Vielleicht wäre da nicht doch besser einfach wieder mit dem Bus von Meyenburg nach Plau am See und dann auf direktem Weg nach Alt Schwerin? Das ist die Moral des ganzen "Konzept".

Gruß vom Signal



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.20 15:35.
Hallo,

es fährt sich einfacher über Ludwigslust:

„mal angenommen: ich möchte von Wittenberge nach Alt Schwerin in das Agroneum und will das Angebot des Saisonverkehrs nutzen. Los geht es ...“
mit dem RE2 der ODEG um 9 Uhr bis Ludwigslust. 1. Umstieg bis Karow mit der ODEG aus Hagenow um etwa 10 Uhr. 2. Umstieg in den HANS-Zug bis Waren oder den Bus bis Malchow.
Falls die ODEG in Parchim einen Umstieg zwischen RB14 und RB19 vorsieht, wäre das Umstieg Nr. 3.
Objekt III schrieb:
Zitat:
Falls die ODEG in Parchim einen Umstieg zwischen RB14 und RB19 vorsieht, wäre das Umstieg Nr. 3.
Nein, sind durchgebunden.

Re: Durchbindung RB14-RB19 in Parchim

geschrieben von: Objekt III

Datum: 16.05.20 18:46

Ok, danke!
Kommt man bis einschließlich Karow wie dereinst(2014), bis Plau wie noch nie aus Richtung Hamburg mit 1 Umstieg in Hagenow Land.
Wenn die Berlin-Anbindung genauso gut wäre, zumindest im kommenden Jahr, ob nun über Waren oder Neustadt/Dosse-Pritzwalk.
Platz für einen neuen Radweg?

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!
KVV323 schrieb:
Frank Schönow schrieb:
Signal schrieb:
Denn sonst ist das Ende dieser Verkehre schon absehbar.
Ist es auch so schon durch diese Alibiveranstaltung.
Achso, und ohne jeglichen Verkehr (= Status quo) wäre genau was gewonnen?

Was ist jetzt gewonnen? Ein Alibiverkehr, wo kaum was bis nichts zusammen passt und die Züge kaum voll sein werden. Warum nicht gleich eine vernünftige Lösung statt dieser um dann nur sagen zu können "Wir haben es versucht, bringt nichts"?

Frank aus der Prignitz
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -