DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

[S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: ThomasR

Datum: 25.03.20 07:55

Gestern morgen haben die spätaufstehenden Sesselfurzer von VVS, DB Regio und Region Stuttgart im Verband mit der SSB einen klassischen Absturz hingelegt. Escwurde bei der S-Bahn zwsr derc30 Minutentakt gefahren, aber eben nicht wie angekündigt mit Langzügen, sondern zum Teil nur mit Vollzügen. Die waren entsprechend voll und von Abstand halten konnte keine Rede mehr sein.

Klassischer Absturz meint die Zeitung hinter der Bezahlschranke
[www.stuttgarter-zeitung.de]

Bei der SSB muss es eine laute Telefonkonferenz gegeben haben, wie dem gedruckten Teil zu entnehmen ist. Dort wird ab heute anders gefahren



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.20 07:55.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: MarvWe

Datum: 25.03.20 08:59

Bei den SSB wurde wohl nach Sonntagsfahrplan gefahren, was zu einer Ausdünnung auf 30-min-Takt in der HVZ morgens führte.
Am Nachmittag wurde dann 10-min-Takt gefahren. Ab heute soll im 15-min-Takt gefahren werden.
MarvWe schrieb:
Bei den SSB wurde wohl nach Sonntagsfahrplan gefahren, was zu einer Ausdünnung auf 30-min-Takt in der HVZ morgens führte.
Am Nachmittag wurde dann 10-min-Takt gefahren. Ab heute soll im 15-min-Takt gefahren werden.
So ist es. Auf diese Schnapsidee muss man erstmal kommen. Von 6 bis 8 würde im 30min-Takt gefahren. Glückwunsch!

Zitat Facebook Deutsche Bahn Konzern vom 18.3.15: "Der geplante Ausbau des Fernverkehrs, der heute vorgestellt wurde, wird in jedem Fall auch ohne Unterstützung der Länder umgesetzt und ist eigenwirtschaftlich geplant. Es wird also keinen bestellten Fernverkehr geben."

Einfach Wochenendfahrplan fahren

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 25.03.20 10:13

Murrtalbahner schrieb:
So ist es. Auf diese Schnapsidee muss man erstmal kommen. Von 6 bis 8 würde im 30min-Takt gefahren. Glückwunsch!

Naja,

auch in diesem Forum tummelt sich ja mindestens ein User, der das "einfach auf Wochenendfahrplan umstellen" propagierte und sich gegenüber allen Gegenargumenten resistent zeigte (und dann sogar noch frech wurde).
[www.drehscheibe-online.de] (auch, wenn es hier um S-Bahnen ging, aber die Effekte sind ja die gleichen).
Doch dieses misslungene Beispiel zeigt, dass die, die die Ausdünnungen dezidiert vornahmen, vielleicht doch besser unterwegs sind.

Heute morgen fuhren auch alle Stuttgarter S-Bahnen im Innenstadtbereich als Langzüge.

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Corona.jpg

Re: Einfach Wochenendfahrplan fahren

geschrieben von: pm

Datum: 25.03.20 10:26

Dieser user hatte im beigefügten Beitrag vom Sonnabendfahrplan geschrieben.Irgendsoein völlig beratungsresitenter user hatte sich noch über unsere Landeshauptstadt aufgeregt-weil die halt schon vorher diesen SONNABENDfahrplan hatte.
Ich kann es nur noch mal wiederholen-etliche Verantwortliche scheinen nur noch im Homeoffice zu sitzen.Freitags noch so fahren als wäre nichts passiert-ab Montag dann Sonntagsfahrplan (oder bei mir sogar nur noch 50% vom Sonntagsfahrplan).Wer soetwas verantwortet sollte lieber freiwillig in Kurzarbeit 0 gehen.

richtiger Link zur Diskussion




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.20 10:30.

Erst einmal sollten sich die Politiker einig sein

geschrieben von: BR146106

Datum: 25.03.20 11:53

Moin,

wieso fordert der Scheuer Sonderfahrpläne, die dann ja auch mit viel Zähneknirschen ungesetzt wurden und nun fordert der erste Landesminister dessen Rücknahme, weil es angeblich zu eng wird in den Zügen, bzw. man sollte FV Züge frei geben: [www.drehscheibe-online.de]

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
BR146106 schrieb:
Moin,

wieso fordert der Scheuer Sonderfahrpläne, die dann ja auch mit viel Zähneknirschen ungesetzt wurden und nun fordert der erste Landesminister dessen Rücknahme, weil es angeblich zu eng wird in den Zügen, bzw. man sollte FV Züge frei geben: [www.drehscheibe-online.de]

gruß carsten
Vielleicht weil man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen und erst recht nicht kreuz und quer über den Stammtisch werfen sollte.

Zitat Facebook Deutsche Bahn Konzern vom 18.3.15: "Der geplante Ausbau des Fernverkehrs, der heute vorgestellt wurde, wird in jedem Fall auch ohne Unterstützung der Länder umgesetzt und ist eigenwirtschaftlich geplant. Es wird also keinen bestellten Fernverkehr geben."

Nv-Kürzungen durch Fv auffangen

geschrieben von: Quadratschädel

Datum: 25.03.20 13:21

Weil der NRW-Verkehrsministerposteninhaber ein ganz schlauer Mensch ist: durch die Freigabe von Fv-Zügen sparen die Verbünde weiterhin ihre Mittel, während die DB das kompensieren darf - und noch schlimmer: auch die Fv-Reisenden die vielleicht Nv-Entfernungen zurücklegen aber aus Sicherheitsgründen vielleicht etwas mehr zu zahlen bereit waren.

Gruß
Detlev

Welcher Stammtisch?

geschrieben von: BR146106

Datum: 25.03.20 14:31

Moin,

Es kann doch nicht sein, das man auf der einen Seite sich sogar weigert, die NV Leistungen zu kürzen und nun herkommt, und will, das der FV diese Ausfälle kompensiert, dann soll man nachsteuern, aber dafür hat man den Hintern nicht in der Hose. Aber es stimmt, die Kompetenz mancher Stammtische ist deutlich besser, auch wenn diese aktuell nicht stattfinden dürfen. Und dein Obst solltest du dir auch besser sparen, für die wichtigeren Zeiten.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Einfach Wochenendfahrplan fahren

geschrieben von: Endbahnhof

Datum: 25.03.20 14:50

Der Zeuge Desiros schrieb:

Heute morgen fuhren auch alle Stuttgarter S-Bahnen im Innenstadtbereich als Langzüge.
Meine Frau berichtete jedoch heute früh, das die S2 um 6:18 ab Schorndorf nach Filderstadt, trotz Langzug, in Endersbach bereits gut gefüllt war. Gut gefüllt heißt in diesen Zeiten, pro 4er Sitzgruppe saßen 2 Personen, der Rest stand im Türbereich. Bis zum Hbf wurde es dann immer voller. 1,5 bis 2m Abstand halten also unmöglich.

Das war in den letzten Tagen mit dem 15 min Takt nicht so. Da waren selbst im Grundtakt ab dem Hbf zur Hvz im Langzug noch ausreichend freie Vierersitzgruppen zu haben.

So ganz kann ich also die Ausdünnung des Taktes unter diesen Umständen doch nicht gutheißen. Es fahren anscheind doch mehr Leute als angenommen.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: ThomasR

Datum: 25.03.20 16:12

Murrtalbahner schrieb:
MarvWe schrieb:
Bei den SSB wurde wohl nach Sonntagsfahrplan gefahren, was zu einer Ausdünnung auf 30-min-Takt in der HVZ morgens führte.
Am Nachmittag wurde dann 10-min-Takt gefahren. Ab heute soll im 15-min-Takt gefahren werden.
So ist es. Auf diese Schnapsidee muss man erstmal kommen. Von 6 bis 8 würde im 30min-Takt gefahren. Glückwunsch!
Wurde halt von Sesselfurzern aus der Plüschetage erdacht.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: matzehbs

Datum: 25.03.20 16:25

Das wundert mich allerdings, dass immer noch so viele Leute unterwegs sind. In Hannover und Berlin fahren doch die S-Bahnen schon recht leer durch die Gegend

Ich weiß zumindest von einer großen Stuttgarter Firma, die u.a. der S6/S60 immer viele Fahrgäste beschert, dass sie ab heute komplett geschlossen ist.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: glx

Datum: 25.03.20 17:17

matzehbs schrieb:
Das wundert mich allerdings, dass immer noch so viele Leute unterwegs sind. In Hannover und Berlin fahren doch die S-Bahnen schon recht leer durch die Gegend

Ich weiß zumindest von einer großen Stuttgarter Firma, die u.a. der S6/S60 immer viele Fahrgäste beschert, dass sie ab heute komplett geschlossen ist.
Ja, bloß besteht Stuttgart eben nicht nur aus Daimler.
Auch in der Region Stuttgart sind die Leute oft in anderen Branchen beschäftigt. Und da muss eben noch gearbeitet werden.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: ifra

Datum: 25.03.20 18:10

matzehbs schrieb:
Das wundert mich allerdings, dass immer noch so viele Leute unterwegs sind. In Hannover und Berlin fahren doch die S-Bahnen schon recht leer durch die Gegend

Ich weiß zumindest von einer großen Stuttgarter Firma, die u.a. der S6/S60 immer viele Fahrgäste beschert, dass sie ab heute komplett geschlossen ist.
Die Leere kann täuschen, denn auf einem Abschnitt der Fahrt bzw. des Umlaufs können es dann doch deutlich mehr Fahrgäste sein.
In Hannovers S-Bahn etwa sind die Reihen der Fahrgäste zu den echten Spitzenzeiten die Züge vergleichsweise deutlich gelichtet, weil die Schulen und Universitäten geschlossen sind und viele Berufstätige im Dienstleistungsbereich in HomeOffice sind und der Freizeitverkehr kaum mehr statt findet. Doch bleibt immer noch eine erkleckliche Anzahl an Fahrgästen übrig, die vor Ort unabkömmlich sind. Für die sollte die Mitfahrt immer noch zu unter Corona annehmbaren Bedingungen möglich bleiben. Aber das ist ja selbst unter Gewerkschaftlern umstritten.

Re: [S] DBRegio fährt zu kurze Züge auf S1, S4 und S6

geschrieben von: bollisee

Datum: 25.03.20 18:30

ThomasR schrieb:
Gestern morgen haben die spätaufstehenden Sesselfurzer von VVS, DB Regio und Region Stuttgart im Verband mit der SSB einen klassischen Absturz hingelegt. Escwurde bei der S-Bahn zwsr derc30 Minutentakt gefahren, aber eben nicht wie angekündigt mit Langzügen, sondern zum Teil nur mit Vollzügen. Die waren entsprechend voll und von Abstand halten konnte keine Rede mehr sein.

Klassischer Absturz meint die Zeitung hinter der Bezahlschranke
[www.stuttgarter-zeitung.de]

Bei der SSB muss es eine laute Telefonkonferenz gegeben haben, wie dem gedruckten Teil zu entnehmen ist. Dort wird ab heute anders gefahren
Nicht zu fassen, denn die Vorgabe war für den Rest des Bundeslandes längst gemacht. Aber wenn man es den Herrschaften nicht ausdrücklich vorschreibt, glauben sie wieder schlauer zu sein. Hier passt der Ausdruck unverantwortliche Sesselfurzer auf jeden Fall. Offensichtlich hilft gegen solch unverantwortliche Alleingänge nur eine Weisung der Landesregierung, was sie laut Meldung des Verkehrsministeriums für den Rest des Landes ja gemacht hatte.

Nun ja, vor 2 Wochen wurde ich hier im Forum noch fast geköpft, als ich gewagt hatte, zu fordern, dass das Angebot nicht reduziert würde, um den Mindestabstand einzuhalten. Einige Mitforisten hatten sich wieder mal in Einzelheiten verbissen, statt die Message zu lesen.