DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -

Gottlob!

geschrieben von: D 2027

Datum: 21.03.20 12:06

pm schrieb:
Die Abstimmung mit dem Kanton Schaffhausen hat übrigens auch Bestens funktioniert.
Hat sie auch und sie hätte perfekt funktioniert. Wenn nicht die Bundespolizei mit kurzfristigen Polizeiverfügungen (mit denen sie skurilerweise auch das Einsteigen auf den SBB-Strecken in Neuhausen und Neuhausen Rheinfall unterbinden wollte) dazwischen gekommen wäre...

Schöne Grüsse verbunden mit dem dringenden Rat immer erst dann etwas zu schreiben, wenn man weiss worüber man eigentlich schreibt.

Erik

Hört nie auf zu suchen, hört nie auf zu reisen. Denn die Welt, die weite, wartet und wird nicht kleiner!

Tomas Löfström (1948 - 2016)

Eigentlich sollte ich mich nicht aufregen...

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 21.03.20 12:47

...aber wenn so eine totale Unkenntnis öffentlich zur Schau getragen wird, reicht fremdschämen nicht mehr. Das ist ein Affront gegen alle verantwortungsbewussten Eisenbahner!

"Es ist wirklich die Hölle für ein EVU eine Garnitur zu tauschen wenn mehr sich die Räder platt stehen als im Einsatz sind."
Ja, genau das ist es! Völlig korrekt!
Wer so etwas schreibt, der hat ÜBERHAUPT! nicht begriffen, worum es geht! Und was da draußen in den kommenden Tagen abgehen wird! Wenn jeder Kollege für die Aufrechterhaltung des Grundangebotes benötigt wird hier von "Eisenbahnfreunden" allen Ernstes öffentlich vorgeschlagen, Garnituren zu tauschen? Sie also mit P-Aufwand sinnlos und leer durch die Gegend zu fahren? Das würde in einem Netz mit den Eckpunkten Karlsruhe, Ulm und Würzburg wie bei Go-Ahead unweigerlich passieren, wenn man diese Fahrten nicht dezidiert und sorgfältig geplant an die Werkstatt bei Aalen anbindet und stattdessen sagt "ach, wir nehmen einfach jeden zweiten Zug raus". Ich fasse es nicht! Wie naiv und welt- bzw. bahnfremd muss man sein? Und das dann auch noch öffentlich zur Schau zu stellen?

Da sträubt sich mir das Gefieder! Leute, verlasst eure Modelleisenbahn (oder Corona-Party) und denkt doch mal nach, wie das kleine 1x1 Eisenbahn funktioniert! Wenigstens ein bisschen!

"Und echte Verkehrsexperten erzählen hier auf DSO wie unabdingbar der SPNV für die Grundversorgung ect ist-und organisieren nicht mal SEV wenn der Betriebsbeginn dann halt 1 oder 2 Takte erst später ist"
Wo ist denn das der Fall? Butter bei die Fische!

"Die Krankenschwester kommt dann halt auch später zur Frühschicht. Die Abstimmung mit dem Kanton Schaffhausen hat übrigens auch Bestens funktioniert."
Ja,
weil da genauso sorgfältig geplant und nicht einfach auf den Sonntagsfahrplan umgestellt wurde. Das habe ich aber schon vorgestern geschrieben. Es scheint also doch etwas hängen geblieben zu sein. Hoffnung keimt auf...

So, jetzt geht es mir besser. Aber wenn ich solche naiven, vom Funktionieren eines Schienenverkehrs unbeleckt und in völliger Unkenntnis der Situation draußen an der Front geschriebenen Plattitüden lese, dann geht mir nun einmal der Hut hoch! Jener Hut, den ich vor all den Kollegen vor allem bei den EVU da draußen - und jetzt zunächst in den Planungsabteilungen im Land - ziehe, die innerhalb von Tagen quasi das Kursbuch für ganz Deutschland neu schrieben. Und zwar sorgfältig, nicht nur mit dem Zugfahrt-Radiergummi.

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Corona.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.20 12:50.

Die Grenzen sind manchmal sehr Eng

geschrieben von: BR146106

Datum: 21.03.20 13:40

Moin,

ja, und je nach Sicht der Dinge kann man da sehr schnell in die berühmte Enge getrieben werden, die es schwer macht, es passend einzuordnen. Aber hier hat es ja geklappt, so wie es aussieht.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
Homepage der NVBW vom 20.März 2020


>>> Reduzierter Fahrplan

Vielen Dank für diesen Service. Wer dahinter steckt und wie die letzte Woche im Fahrplanbüro ablief, erfahrt ihr hier: >>> Angebotsplanung


Gruß,
Marko



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.20 09:59.

Für die Gäubahn...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 21.03.20 10:51

Hallole!

... ist aber entweder die Darstellung unvollständig oder das Angebot wird wirklich massiv eingedampft. Aussage war eigentlich, dass die langsamen IC weiterhin fahren sollen, diese fehlen in der Tabelle aber komplett. Es ist nur der 2-Stunden-Takt der Gäuhamster eingetragen, südlich von Rottweil ist in der Tabelle 740 nur noch die wöchentliche 426-Überführung TS-RSI zu finden.

Vermutlich resultiert die Darstellung einfach nur daraus, dass die IC eben Fernverkehr sind und nicht von der NVBW geplant werden, aber für alle, die noch auf die Eisenbahn angewiesen sind, ist der veröffentlichte Fahrplan sehr ungünstig dargestellt!

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Re: Für die Gäubahn...

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 21.03.20 12:27

Auch Hallole!

1.Bauserie schrieb:
... ist aber entweder die Darstellung unvollständig oder das Angebot wird wirklich massiv eingedampft. Aussage war eigentlich, dass die langsamen IC weiterhin fahren sollen, diese fehlen in der Tabelle aber komplett.
...deshalb heißt die verlinkte Tabelle ja extra "DB Gäubahn Singen - Stuttgart RE-Verkehr.pdf"
Die FV-Fahrpläne liegen noch nicht vor. Aber zumindest in der Textübersicht steht ja schon, dass der "langsame IC" fährt, sodass sich mit den RE-Hamsterbacken aus Stuttgart heraus ein stündliches Grundangebot ergibt. Offenbar wurde da miteinander geredet...

Edit: sinngemäß steht das auch hier, wenngleich an anderer Stelle bei der Deutschen Bahn AG: "IC-Züge Stuttgart – Singen (Htw) – Schaffhausen – Zürich fallen zwischen Stuttgart und Schaffhausen (Schweiz) aus. Zwischen Stuttgart und Singen (Htw) verkehren weiterhin nationale IC-Züge im 2-Stunden-Takt.“ ( [www.bahn.de] )

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Corona.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.20 12:32.

Danke...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 21.03.20 13:29

Hallole!

Der Zeuge Desiros schrieb:
> ...deshalb heißt die verlinkte Tabelle ja extra "DB Gäubahn Singen - Stuttgart RE-Verkehr.pdf"

Wenn mir das als Fuzzy schon nicht auffällt, fällt das einem normalen Fahrgast ganz sicher nicht auf. Zumal die IC ja auch als RE mit eigener Zugnummer (z.B. RE 52387) verkehren...

> Aber zumindest in der Textübersicht steht ja schon, dass der "langsame IC" fährt, sodass sich mit den RE-Hamsterbacken aus Stuttgart heraus ein stündliches Grundangebot ergibt. Offenbar wurde da miteinander geredet...

Und auch die Texübersicht hatte ich nicht "entdeckt", die Zeile "Darstellung der Maßnahmen" hatte ich auf dem Smartphone nur als Überschrift der Fahrplantabellen angesehen...

Gut, die meisten werden sowieso in die elektronische Fahrplanauskunft schauen, da sollte es ja dann hoffentlich richtig angezeigt werden.

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN
Die NEB informiert mit Datum von heute (Sa 21.3.):
Zitat
Einschränkungen im Zugverkehr zurzeit auf folgenden Linien:

RB26, RB27, RB60, RB61, RB62

Einschränkungen im Zugverkehr wegen der Corona-Pandemie
Änderung gültig vorerst bis Dienstag, 31.03.2020 (Verlängerung abhängig von der aktuellen Lage möglich)


RB26
Ostkreuz <> Müncheberg <> Kostrzyn ( <> Gorzów)

Alle Züge der RB26 beginnen und enden in Küstrin-Kietz. Aufgrund der Schließung der polnischen Grenze als Präventionsmaßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus sind bis auf Weiteres keine Fahrten über die polnische Grenze hinaus möglich. Es wird aus diesem Grund leider auch keinen Ersatzverkehr geben können.

RB27
Klosterfelde/Wandlitzseee/Basdorf <> Berlin-Gesundbrunnen

Es entfallen alle Fahrten der RB27 von/nach Berlin-Gesundbrunnen.
Zug 61080 (6:03 Uhr ab Klosterfelde)
Zug 61081 (6:51 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Zug 61082 (7:18 Uhr ab Wandlitzsee)
Zug 61083 (8:00 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Zug 61084 (14:27 Uhr ab Basdorf) - nur freitags
Zug 61085 (15:01 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen) - nur freitags
Zug 61086 (15:27 Uhr ab Basdorf)
Zug 61087 (16:02 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Zug 61088 (16:27 Uhr ab Basdorf)
Zug 61089 (16:52 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Zug 61090 (17:20 Uhr ab Wandlitzsee)
Zug 61091 (18:33 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Bitte nutzen Sie ersatzweise die Regelzüge der RB27 von/nach Berlin-Karow und die S-Bahn-Linie S2.

RB60
Eberswalde <> Berlin-Gesundbrunnen

Es entfallen die Fahrten der RB60 von/nach Berlin-Gesundbrunnen:
Zug 61346 (5:23 Uhr ab Eberswalde)
Zug 61345 (18:45 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen)
Bitte nutzen Sie ersatzweise die RB24 oder den RE3.

RB61
Angermünde <> Schwedt (Oder)

Es entfallen die Fahrten der RB61 zwischen 11-13 Uhr (nur Mo-Fr):
Zug 61285 (11:34 Uhr ab Angermünde)
Zug 61286 (12:01 Uhr ab Schwedt (Oder))
Bitte nutzen Sie ersatzweise den RE3 oder einen früheren oder späteren Zug der RB61.

RB62
(Eberswalde <>) Angermünde <> Prenzlau

Es entfallen die Fahrten der RB62 zwischen 12-20 Uhr (nur Mo-Fr):
Zug 61299 (12:35 Uhr ab Angermünde)
Zug 61305 (14:38 Uhr ab Prenzlau) - nur freitags
Zug 61300 (14:52 Uhr ab Prenzlau) - nur montags-donnerstags
Zug 61301 (15:47 Uhr ab Eberswalde)
Zug 61302 (17:04 Uhr ab Prenzlau)
Zug 61303 (18:34 Uhr ab Angermünde)
Zug 61304 (19:04 Uhr ab Prenzlau)
Bitte nutzen Sie ersatzweise den RE3.

Bitte beachten Sie, dass Zug 61405 (regulär 8:01 Uhr ab Eberswalde) aufgrund von Baumaßnahmen früher fährt (nur Sa+So) - mehr Infos hier: [www.neb.de]

Reguläre Baumaßnahmen

Reguläre geplante Baumaßnahmen finden weiterhin statt. Uns liegen hierzu bisher keine Änderungen vor.
Bitte informieren Sie sich auf unserer Seite zu Fahrplanänderungen: [www.neb.de]

Wir wünschen Ihnen trotz der entstehenden Unannehmlichkeiten eine angenehme Fahrt.
Informationen erhalten Sie auch am NEB-Kundentelefon unter: 030 396011-344.
Ihr Team der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB)
[www.neb.de]

Re: Wenn man die erste Fahrt des Tages streicht

geschrieben von: MD 612

Datum: 21.03.20 16:13

pm schrieb:
Ich habe zwar nix von Stunden geschrieben-aber jeden 2. bzw 2 von 3 Umläufen einfach streichen wiw jetzt alzuofft mach ich Dir innerhalb von Stunden.
Das es mit dem simplen Streichen einiger Umläufe nicht getan ist, haben die ja nun schon mehrere Leute geschrieben, die mit dem Thema direkt zu tun haben. Aber wenn man wie Du keine Ahnung von der Materie hat, kann man sowas trotzdem immer wieder behaupten. Man muss es ja nicht beweisen...

Von daher wie immer bei Dir, große Klappe und nicht viel dahinter...

Was die Erde braucht, ist eine Menschheit, die sie nicht länger als Supermarkt, sondern als Heimat betrachtet.
Yann Arthus-Bertrand (*1946) französischer Fotograf, Reporter, Umweltschützer

Re: Macht auch Sinn

geschrieben von: MD 612

Datum: 21.03.20 16:18

dudu schrieb:
Bei meiner letzten Fotorunde vom W.-Hbf nach W.-Vohwinkel waren mal gerade 15 Personen an Bord.
Man muss ja in diesen Zeiten auch unbedingt wegen einer Fotorunde mit der Eisenbahn fahren. Und dann wundert man sich über eine Ausgangssperre...

Was die Erde braucht, ist eine Menschheit, die sie nicht länger als Supermarkt, sondern als Heimat betrachtet.
Yann Arthus-Bertrand (*1946) französischer Fotograf, Reporter, Umweltschützer
Die LNVG hat gestern folgende Pressemitteilung herausgegeben:
Zitat
Bahnunternehmen sichern Verbindungen
Angebot wird an Corona-Situation angepasst

Hannover, den 19.03.2020. In Niedersachsen wird die Zahl der Verbindungen im Regionalverkehr in den kommenden Tagen an die Corona-Situation angepasst. Die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) hat dafür nach Rücksprache mit den Bahnunternehmen Eckpunkte vorgegeben: So sollen vor allem Verbindungen im Berufsverkehr sichergestellt werden, damit Pendler, die auf die Züge angewiesen sind, ihren Arbeitsplatz erreichen können. Auf Hauptstrecken soll mindestens ein Grundangebot im Stundentakt gefahren werden. Über die Veränderungen im Detail entscheiden und informieren die einzelnen Bahnunternehmen.

Hintergrund: In Niedersachsen ist wegen des Corona-Virus das öffentliche Leben bereits eingeschränkt. Schulunterricht fällt aus, Freizeitstätten und viele Unternehmen und Geschäfte sind geschlossen, viele Beschäftigte arbeiten von zu Hause aus. „In den Zügen ist es sichtbar leerer geworden“, sagt Carmen Schwabl, Geschäftsführerin der LNVG. So sei es möglich, Züge zu streichen. Vorgaben zu einzelnen Verbindungen werde die LNVG nicht machen. „Die Unternehmen können selbst am besten beurteilen, welche Veränderungen möglichst wenige Fahrgäste betreffen – und wie viel Personal sie aktuell zur Verfügung haben.“ Schwabl betont allerdings: „Wir erwarten, dass im Berufsverkehr ausreichend Züge fahren. Es muss dort genügend Plätze geben, damit Fahrgäste Abstand voneinander halten können.“ Außerdem müssten Umsteigemöglichkeiten zu anderen Zügen gegeben sein.

Hauptstrecken: Der Regionalverkehr auf den Hauptstrecken soll möglichst täglich von 5 bis 20 Uhr mindestens im Stundentakt gefahren werden. An jeder Station an diesen Strecken soll mindestens einmal pro Stunde ein Zug halten (siehe unten).

Auf allen übrigen Strecken soll montags bis freitags zwischen 5 und 9 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr möglichst ein Stundentakt bestehen. Zu den übrigen Zeiten soll mindestens ein Zweistundentakt angeboten werden. Die Bahnunternehmen können hier auch Busse
einsetzen, falls es sinnvoll ist.

Nach Einschätzung der LNVG wird das Angebot auf den Schienen mit den Anpassungen um bis zu 30 Prozent verringert.
Dadurch bekommen die Bahnunternehmen höhere Flexibilität, so Schwabl. So werden weniger Lokführer benötigt und in den Werkstätten fällt weniger Arbeit an. Das sei in den kommenden Wochen wichtig: „Wir wissen nicht, wie sich die Situation und Krankenstände entwickeln. Wir sehen die Anpassung als wichtigen Schritt, damit langfristig ein verlässliches Grundangebot gefahren werden kann.“

Informationen über die Veränderungen wird es zuerst auf den Internetseiten der Bahnunternehmen geben. Die Daten werden später auch auf den Auskunftsportalen im Internet eingepflegt.

Auf diesen Hauptstrecken im Regionalverkehr soll täglich von 5 bis 20 Uhr mindestens im Stundentakt gefahren werden. An jeder Station an der Strecke soll mindestens einmal pro Stunde ein Zug halten:

Leer - Oldenburg - Bremen - Hannover
(zwischen Leer und Oldenburg ergänzt durch zweistündlichen Fernverkehr, der alle
Nahverkehrshalte bedient)
Hamburg - Bremen
Hamburg - Hannover
Bremerhaven - Bremen – Osnabrück
Osnabrück - Münster
Hannover - Göttingen
Hannover – Löhne
Hannover - Goslar
Hamburg - Cuxhaven
Wilhelmshaven - Oldenburg - Osnabrück
Emden - Rheine
Hannover - Braunschweig
Hannover - Wolfsburg
Hildesheim - Braunschweig - Wolfsburg
S-Bahn-Strecken um Hannover und Bremen

Auf allen übrigen Strecken soll montags bis freitags zwischen 5 und 9 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr möglichst ein Stundentakt bestehen. Zu den übrigen Zeiten soll mindestens ein Zweistundentakt angeboten werden. Die Bahnunternehmen können hier auch Busse
einsetzen, falls es sinnvoll ist.
[www.lnvg.de]
bzw. direkt zur vollständigen PDF: [www.lnvg.de]

Die Westfalenbahn informiert seit gestern Nachmittag auf Ihrer Website:
Zitat
Letzte Aktualisierung: 19.03.2020 - 15:53 Uhr.

Liebe Fahrgäste,

die Züge der WestfalenBahn fahren ab nächster Woche (Montag, 23.03.2020) mit reduzierter Verkehrsleistung.

Folgende Fahrplanabweichungen treten in Kraft:

Mittelland (RE 60/70)

Ausfall der Verstärkerzüge Minden – Hannover
Ausfall aller Halbstundentakte Braunschweig – Hannover
Ausfall der Spätfahrten nach 0:00 Uhr Braunschweig – Hannover
RE60 und RE70 verkehren nach dem Sonntagsfahrplan

Der aktuelle Ersatzfahrplan: RE 60/70 - Rheine/Bielefeld Hbf - Braunschweig Hbf [www.westfalenbahn.de] [PDF]
Gültig: Vom 23. März bis voraussichtlich 19. April 2020

Emsland (RE 15)

• Ausfall der Verbindung 90268 (Mo-Sa, 6:02 Uhr ab Münster Hbf -> Rheine)
• Ausfall der Verbindung 90269 (Mo-Fr, 5:52 Uhr ab Emden Hbf -> Rheine)
• Ausfall der Schülerzüge 90305 (11:52 Uhr) & 90309 (13:01 Uhr) ab Emden Hbf
Ausfall aller Fahrten zwischen Emden und Emden Außenhafen
Am Wochenende (Sa+So) verkehren alle Züge nur in Einfachtraktion

Der aktuelle Ersatzfahrplan: RE 15 - Münster Hbf - Emden Hbf/Außenhafen [www.westfalenbahn.de] [PDF]
Gültig: Vom 23.März bis voraussichtlich 19. April 2020
[www.westfalenbahn.de]

Auf der Website des Metronom gibt es bisher nur eine Ankündigung von Mittwoch, dass der Fahrplan in der kommenden Woche reduziert werden soll:
[www.der-metronom.de]

Auch Erixx kündigt bisher nur Reduzierungen für kommende Woche an, ohne sie schon genau beschreiben zu können:
[www.erixx.de]

DB Regio Nord informiert heute Vormittag auf bahn.de/aktuell:
Zitat
Fahrplananpassungen im Nahverkehr in Niedersachsen und Bremen (Fahrplananpassungen)
30.03. bis voraussichtlich 19.04.2020

In Abstimmung mit dem Land Niedersachsen wird die Zahl der Verbindungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr der DB Regio AG ab 30. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 angepasst. Nähere Informationen finden Sie hier: [Link zur LNVG-PM oben].

Die Veränderungen im Detail entnehmen Sie bitte folgender Linienübersicht. Alle Züge verkehren frühestens zwischen 5:00 Uhr und spätestens bis 21.30 Uhr.

* RE 1 (Hannover Hbf - Bremen Hbf - Oldenburg Hbf - Leer(Ostfriesl) - Emden Hbf - Norddeich-Mole) verkehrt im Zweistundentakt
* RE 8 (Hannover Hbf - Bremen Hbf - Bremerhaven-Lehe) verkehrt im Zweistundentakt
* RE 9 (Osnabrück Hbf - Bremen Hbf (- Bremerhaven-Lehe)) verkehrt im Stundentakt / Ausfall der Züge zwischen Bremen und Bremerhaven-Lehe und Ersatz durch die Züge der RE 8

* S1 (Minden (Westf) - Wunstorf - Hannover Hbf - Weetzen – Haste) verkehrt im Stundentakt
* S2 (Nienburg (Weser) - Wunstorf - Hannover Hbf (- Weetzen - Haste)) verkehrt im Stundentakt zwischen Nienburg und Hannover Hbf / zwischen Hannover Hbf und Haste Ersatz durch die S1
* S3 ((Hannover Hbf -) Lehrte - Hildesheim Hbf) verkehrt im Stundentakt zwischen Lehrte und Hildesheim / zwischen Hannover Hbf und Lehrte Ersatz durch die S7
* S4 (Bennemühlen - Hannover Hbf - Sarstedt - Hildesheim Hbf) verkehrt im Stundentakt
* S5 (Paderborn - Hameln - Hannover Hbf - Hannover-Flughafen) verkehrt im Stundentakt
* S6 (Hannover Hbf - Celle) verkehrt im Stundentakt
* S7 (Hannover Hbf - Lehrte - Celle) verkehrt im Stundentakt
* S8 (Hannover-Flughafen - Hannover Hbf - Hannover-Messe/Laatzen) entfällt
* S21/51/ Nachtsternverkehr entfällt

* RB 40 (Braunschweig Hbf - Helmstedt) verkehrt im Zweistundentakt
* RB 44/RB 48 (Braunschweig Hbf - Salzgitter-Lebenstedt) verkehren Mo-Fr im Stundentakt / Sa-So im Zweistundentakt und halten an allen Stationen
* RB 45 (Braunschweig Hbf - Schöppenstedt) verkehrt Mo-Fr im Stundentakt / Sa-So im Zweistundentakt
* RB 46 (Braunschweig Hbf - Salzgitter-Ringelheim - Seesen - Herzberg (Harz)) verkehrt Mo-Fr im Stundentakt / Sa-So im Zweistundentakt
* RB 80/81 (Göttingen- Northeim (Han) - Herzberg - Nordhausen) verkehrt Mo-Fr im Stundentakt / Sa-So im Zweitstundentakt
* RB 81 (Bodenfelde - Northeim (Han) - Nordhausen) verkehrt zwischen Bodenfelde und Northeim täglich im Zweistundentakt
* RB 82 (Göttingen - Northeim (Han) - Kreiensen - Goslar - Bad Harzburg) verkehrt Mo-Fr im Stundentakt / Sa-So im Zweistundentakt
* RB 86 (Einbeck Mitte - Einbeck Salzderhelden - Northeim - Göttingen) verkehrt zwischen Einbeck Mitte und Einbeck Salzderhelden im Stundentakt / Züge ab/nach Göttingen fallen aus

Bitte informieren Sie sich weiterhin unmittelbar vor Reiseantritt über Ihre tatsächlichen Abfahrts- und Ankunftszeiten in der Reiseauskunft unter [reiseauskunft.bahn.de] , in der [www.bahn.de] , in der [reiseauskunft.bahn.de] oder beim regionalen Kundendialog unter 0180/6996633 (20 ct/Anruf, bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Der aktualisierte Fahrplan wird voraussichtlich ab 27. März 2020 in den digitalen Auskunftsmedien zur Verfügung stehen.

Folgen Sie auch der DB Regio Niedersachsen und Bremen auf [twitter.com] .

Letzte Aktualisierung 20.03.2020 10:06 Uhr - DB Regio Nord (TP Nord)
[www.bahn.de]

Für mich sind das News und ich fände es angemessen, diese zumindest die ersten 24 Stunden im Newsforum stehen zu lassen. Danach kann die Meldung meinetwegen im Forum 999 versteckt werden...

In NRW ab Samstag, den 21.03.2020

geschrieben von: BR146106

Datum: 20.03.20 11:06

Moin,

in NRW wird es ab morgen zu umfangreichen Änderungen kommen. Mehr unter: [www.bahn.de]

Einzelheiten werden noch bekannt gegeben, aktuell steht folgenden auf der Webseite:

Reduzierter Fahrplan im Regionalverkehr in NRW ab 20.03 / 21.03.2020 (Fahrplananpassung)
voraussichtlich bis 19. April 2020
Ab Freitag den 20. März 2020 bzw. Samstag 21. März 2020, gilt zunächst bis nach den Osterferien (19.04.2020) ein angepasster Fahrplan für den Regionalverkehr (RE, RB, S-Bahn). Ab Freitag den 20. März 2020 sind die Linien der RE 18 und RB 43 / RB 54 betroffen. Wir aktualisieren diese Meldung sobald uns Informationen zu den weiteren Änderungen vorliegen.


S-Bahn und Regionalverkehr
  • RE 18: Herzogenrath – Eygelshoven – Landgraaf – Heerlen
  • - Die Züge fahren nach Samstagsfahrplan
  • RB 43: Dorsten - Wanne-Eickel - Herne - Castrop-Rauxel Süd - Dortmund
  • - Ausfall - Ersatzverkehr zw. Dortmund Hbf und Wanne-Eickel mit Bussen der Firma GBB Reisen

  • RB 54: Unna – Fröndenberg – Menden – Balve – Neuenrade
  • - Ausfall - Ersatzverkehr mit Bussen der Firma Reimann Reisen




    Letzte Aktualisierung 20.03.2020 10:28 Uhr - DB Regio NRW (TP West)

    gruß carsten

    Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

    Details in NRW

    geschrieben von: U-Bahnfreund

    Datum: 20.03.20 12:32

    BR146106 schrieb:
    Moin,

    in NRW wird es ab morgen zu umfangreichen Änderungen kommen. Mehr unter: [www.bahn.de]

    Einzelheiten werden noch bekannt gegeben, aktuell steht folgenden auf der Webseite:

    Reduzierter Fahrplan im Regionalverkehr in NRW ab 20.03 / 21.03.2020 (Fahrplananpassung)
    voraussichtlich bis 19. April 2020
    Ab Freitag den 20. März 2020 bzw. Samstag 21. März 2020, gilt zunächst bis nach den Osterferien (19.04.2020) ein angepasster Fahrplan für den Regionalverkehr (RE, RB, S-Bahn). Ab Freitag den 20. März 2020 sind die Linien der RE 18 und RB 43 / RB 54 betroffen. Wir aktualisieren diese Meldung sobald uns Informationen zu den weiteren Änderungen vorliegen.


    S-Bahn und Regionalverkehr
  • RE 18: Herzogenrath – Eygelshoven – Landgraaf – Heerlen
  • - Die Züge fahren nach Samstagsfahrplan
  • RB 43: Dorsten - Wanne-Eickel - Herne - Castrop-Rauxel Süd - Dortmund
  • - Ausfall - Ersatzverkehr zw. Dortmund Hbf und Wanne-Eickel mit Bussen der Firma GBB Reisen

  • RB 54: Unna – Fröndenberg – Menden – Balve – Neuenrade
  • - Ausfall - Ersatzverkehr mit Bussen der Firma Reimann Reisen




    Letzte Aktualisierung 20.03.2020 10:28 Uhr - DB Regio NRW (TP West)

    gruß carsten
    Hier die Details zu NRW: [www.mobil.nrw] teilweise echt krass, für Hagen zum Beispiel Wegfall von RE4, RE13, RE16 und jeden zweiten RE17.

    Es grüßt der U-Bahnfuchs :)
    Ich wünsche euch allen viel Gesundheit und alles gute für das Meistern der Krise.
    Moin,

    Auszug aus einer Mitteilung auf [www.erixx.de]:

    Viele Menschen in Niedersachsen sind auf die Züge des metronom, erixx und enno angewiesen. Gerade im ländlichen Raum und an kleineren Haltestellen ist der Nahverkehr oft die einzige Möglichkeit, zur Arbeit oder wieder nach Hause zu kommen. Deshalb haben sich metronom, erixx und enno entschieden, das vollständige Fahrplanangebot so lange zu fahren, wie es irgend geht, und werden die Anzahl der Fahrten nicht vorsorglich einschränken.

    Viele Grüße
    Sören





    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.03.20 18:09.

    Re: Details in NRW

    geschrieben von: BR146106

    Datum: 21.03.20 12:48

    Moin,

    ja, es ist teilweise extrem, aber in Anbetracht der Lage durchaus verständlich. Denn wenn man mal bei den Betriebsstörungen nachsieht bzw. auch bereits von mir veröffentlicht, sieht man das es in einigen Bereichen es bereits schon jetzt zu Zugausfällen kommt, weil das Personal fehlt wegen Krankheit. Und das könnte ja erst der Anfang sein, somit ist es wohl verständlich, wenn man diesen Weg geht.

    gruß carsten

    Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
    Rein spekulativ: Möglicherweise kann durch die verlängerte Wendezeit eine Kurzpause angerechnet werden und dadurch vielleicht geringfügig Personal gespart werden.
    Update, der RE 17 fährt doch noch wie gewohnt.

    Eine Verständnisfrage:

    RE 11 (Düsseldorf - Kassel): Ausdünnung auf 120-Minuten-Takt auf Teilabschnitt Hamm - Kassel (Ausfall Paderborner Züge), Ausfall der ersten und letzten Fahrt zwischen Hamm - Düsseldorf und Hamm bzw. Paderborn - Kassel sowie Linientrennung im Hamm mit Fahrgastumstieg, Ersatz durch RB 89, gültig ab: 23.03.20

    Hamm-Kassel gibt es nicht mal alle 120 Minuten bzw. nur selten und was soll das mit den Paderborner Zügen heißen, startet und endet man dann nur noch entweder in Hamm oder Kassel?

    Thüringen: Fahrplan-Änderungen wegen Corona

    geschrieben von: gleislatscher

    Datum: 22.03.20 08:54

    PM des VM Thüringen vom 20.3.2020


    Stabiles Grundangebot im Bahnverkehr trotz steigendem Krankenstand gesichert

    Die Eisenbahnunternehmen haben sich mit dem Verkehrsministerium, dem Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr und auch untereinander zu einem stabilen Grundangebot abgestimmt, das auch bei steigendem Krankenstand gewährleistet sein soll. „Für die Erhaltung der Daseinsvorsorge ist es unerlässlich, ein Mindestmaß an SPNV-Leistungen sicherzustellen. Wir haben ein Stufenkonzept vereinbart, das ein stabiles Grundangebot gewährleistet und trotzdem den Verkehrsunternehmen die Möglichkeit gibt, flexibel ihre Angebote an die jeweils vorhandene Personalsituation anzupassen“, sagte Infrastrukturminister Benjamin-Immanuel Hoff.

    Aktuell verkehren schon einzelne Leistungen der Erfurter Bahn GmbH zwischen Saalfeld – Blankenstein und Zeulenroda – Weida im Schienenersatzverkehr. Zusätzlich werden nun bei der Süd-Thüringen Bahn GmbH die Leistungen zwischen Grimmenthal und Eisfeld personalbedingt nur noch zweistündlich sichergestellt. Nach Information der beiden Unternehmen, sind ab der kommenden Woche weitere Einschränkungen bei einzelnen Leistungen zu erwarten.

    Bei den Angeboten der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH sind ab kommenden Montag Ausfälle und Reduzierungen geplant. So müssen die RegionalExpress-Linien RE 16 Erfurt – Halle, RE 17 Erfurt – Naumburg und RE 15 Saalfeld – Jena eingestellt werden. Zusätzlich werden verschiedene Züge, die verstärkend im Berufsverkehr eingesetzt waren, ausgesetzt. Ungeachtet dessen wird mindestens ein stündliches Grundangebot auf diesen Strecken beibehalten.

    Auch die cantus Verkehrsgesellschaft wird ab Montag die Angebote ausdünnen müssen. Den Reisenden zwischen Eisenach und Bebra stehen dann nur noch zweistündliche Verkehrsangebote zur Verfügung.
    Außerdem werden bis zunächst Ende Mai die touristisch orientierten Verkehre zum Rennsteig, das Bahn-Nostalgieprogramm sowie verschiedene Spät- und Nachtzüge eingestellt.

    Die Zugbegleiter in den Zügen werden deutlich weniger präsent sein. Sofern es die Krankenstände ermöglichen soll in den Zügen weiterhin Personal für Auskünfte und Hilfeleistungen zur Verfügung stehen. Auch wenn die Fahrscheinkontrolle in den Zügen reduziert ist, gilt weiterhin die Fahrscheinpflicht. ...

    >>> Pressemitteilung


    Gruß,
    Marko

    Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

    Angemeldet: -