DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Re: Details zum Bahnhofsumbau Pfaffenhofen

geschrieben von: Stammstrecke

Datum: 14.02.20 11:25

Hallo!

das sind interessante Links! Vor allem die Beschreibung der 8 Bauphasen ist sehr ausführlich und stellt recht gut dar, warum solche Umbauten meistens recht lange brauchen. Noch schöner wäre es, wenn du noch ein paar beschreibende Worte für die Links geschrieben hättest.

Gut finde ich auch die Tatsache, dass das neue Gleis 1 (Richtung München) ein Bahnsteigdach erhalten soll. Da Richtung München die Hauptlast liegt, macht das an dem Gleis natürlich auch mehr Sinn. Auch gut ist der Ausbau auf 4 Gleise, um in beide Richtungen Überholungen problemlos möglich zu machen.

Für mich bleibt nur die Frage, warum man nicht auf einen Mittelbahnsteig setzt. Also die beiden Durchfahrtsgleise liegen außen und in der Mitte gibts zwei Bahnsteiggleise. Pfaffenhofen ist der logische Endpunkt für Verstärkerzüge aus München. Mit den beiden Bahnsteiggleisen an den Rändern, muss in eine Richtung immer das Gegengleis gekreuzt werden. Mit den Durchfahrtsgleisen außen und den Bahnsteiggleisen in der Mitte könnten Verstärkerzüge ohne Probleme in Pfaffenhofen enden. Warum also baut man hier lieber Außenbahnsteige? Liegt das nur an den Bau- und Unterhaltkosten (z.B. für Aufzüge) oder sprechen auch betriebliche Gründe gegen einen Mittelbahnsteig?

Grüße von der Stammstrecke
N'Abend.


Zitat
2021 sollen dann ein neuer Bahnsteig, ein zusätzliches ICE-Durchgangsgleis, die versprochenen Lärmschutzwände, neue Stellwerktechnik und die Kurvenbegradigung der Gleise im Zuge des laufenden Streckenausbaus Nürnberg-München realisiert werden.

Hm, also 1994 begann mit dem ersten Spatenstich der Ausbau München - Nürnberg.
[de.wikipedia.org]
Die (Teil-)Rennstrecke wurde dann "auch schon" im Jahre 2006 eröffnet und jetzt schaue ich auf die Uhr: Wir haben das Jahr 2020.

Da fällt mir - ganz im Scheuer'schen Sinne - dazu nur noch "Wow!" ein.


Grüßle,
Dirk



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.20 20:19.

Re: Details zum Bahnhofsumbau Pfaffenhofen

geschrieben von: Node

Datum: 14.02.20 20:33

Stammstrecke schrieb:
Zitat:
Für mich bleibt nur die Frage, warum man nicht auf einen Mittelbahnsteig setzt. Also die beiden Durchfahrtsgleise liegen außen und in der Mitte gibts zwei Bahnsteiggleise. Pfaffenhofen ist der logische Endpunkt für Verstärkerzüge aus München.
Das neue Gleis 1 wird westlich der bisherigen Gleise liegen. Da gibt es südlich des Bahnhofs auch schon eine Bauvorleistung. Der Zug für Mittelbahnsteige ist also schon lange abgefahren.

Gründe - gute Frage. Gleis 4 schaut aber Richtung Norden etwas kurvig aus, Durchfahrgeschwindigkeit so höher?

Re: In "Scheuer-Deutsch": Ein Bahnprojekt mit Wow-Effekt

geschrieben von: ulrich

Datum: 14.02.20 20:49

Hätte man die NBS auch südlich von Ingolstadt weitergebaut (also westlich an Pfaffenhofen vorbei bis bei Dachau) müsste man hier nicht mit dem Mischverkehr in den Bahnhöfen herumdoktern. Ein Rätsel warum man ausgerechnet im Münchener Umland auf eine Mischstrecke gesetzt hat.

Ulrich

Re: Details zum Bahnhofsumbau Pfaffenhofen

geschrieben von: luchs

Datum: 14.02.20 22:00

Man beachte: April bis Juli 2021: Erneuerung der Orstgüteranlage.

Ich hatte schon befürchtet, dass man - wie so häufig - diese bei der Gelegenheit platt macht und der lokalen Mühle, die die noch rege benutzt, einfach kündigt "Pech gehabt".

Luchs.