DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[ZM] Aufsichtsbehörde warnt vor Weichenbauteil

geschrieben von: KD

Datum: 13.02.20 20:53

Nach der vor etwa einer Woche erfolgten Entgleisung in Italien bereitet die für die Bahn-Sicherheit zuständige EU-Behörde einen EU-weiten Alarm vor. Offenbar wird ein kurz vor dem Unfall in eine Weiche eingebautes Bauteil verantwortlich gemacht. Der Hersteller hat diese Bauteile wohl an Bahnen in ganz Europa geliefert.

[www.zeit.de]
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg
Hallo

lol

Was technische Details angeht versagt der Großteil der Massenmedeien oder deutlicher gesagt der Journalisten doch schon bei weit weniger komplexen Dingen wie jeder der irgendwie leicht tiefergehendes Wissen in einen technisch Physikalischen Bereich hat besätigen können wird.
Wenn man tiefgreifend sucht wird man bei der zuständigen EU-Behörde (die ja auch nicht genannt wird...) wohl fündig werden...

423User

Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: HFy

Datum: 14.02.20 08:52

milano.repubblica.it/cronaca/2020/02/13/news/treno_deragliato_rilevato_un_difetto_nell_attuatore_dello_scambio_-248488903/?refresh_ce
Vielleicht sollten wir nicht nur etwas Geduld haben, sondern auch in unseren Ansprüchen zwei Gänge runterschalten.

Der Direktor der für Bahnsicherheit zuständigen Stelle bereitet einen EU-weiten Sicherheitsalarm vor.

Zum einen könnte man annehmen, daß die Öffentlichkeit demnächst von genaueren Inhalten erfahren wird. Zum anderen ist es weniger amüsant zu lesen, welche Ansprüche manche Zeitgenossen an GRATIS-Nachrichten stellen - und nicht nur dort. Sicherlich würden sich Redaktionen (die in allen Bereichen des täglichen Lebens firm sein sollen, von der Raumfahrt über Medizin, Politik und Landwirtschaft bis zur Weichenkunde) mehr in Kleindetails reinhängen, wenn grundsätzlich jeder Medienklick je nach inhaltlicher Schwere 30 Cent und mehr kostet, dem Konto automatisch belastet würde. Sofern das Detail, ob es sich beim vorliegenden Weichenfehler nun um den Gnubbelstups, Winkelknarz oder das Schnüffelstück handelt, überhaupt schon veröffentlich ist. Haben wir etwas Geduld und rücken die Möbel wieder gerade, bevor wir Begriffe wie Medienversagen bemühen.

Zumal extra hingewisen wird auf...

Diese Meldung ist Teil des automatisierten Nachrichten-Feeds der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Die dpa ist eine Nachrichtenagentur, die Medien mit selbst recherchierten und formulierten Meldungen zu aktuellen Ereignissen beliefert.

Und nein, aufblinkende Werbespots in Gratis-Medien sehen und beachten wir kaum.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: bjoern

Datum: 14.02.20 08:55

Geschichte wiederholt sich, oder wie heisst es?

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: Wuhlheider

Datum: 14.02.20 09:43

Lt. Rynek-Kolejowy.pl waren besagte Kabel vertauscht. Und dazu hat die Weiche wohl keine korrekte Rückmeldung an das Stellwerk gesendet, weshalb man diese Rückmeldung deaktivierte.
Durch diese Deaktivierung konnte die Fahrstraße ohne Geschwindigkeitsbeschränkung (Weichenabhängigkeit aufgehoben) geschaltet werden. Ohne die Deaktivierung wäre es ja auch aufgefallen, dass die Kabel vertauscht waren.

Ob nun diese Vertauschung Ursache war, dass die Weiche keine ordentliche Rückmeldung lieferte, oder es ein prinzipielles Problem des Weichenantriebs war, ist auch bei Rynek-Kolejowy nicht angegeben worden.

MfG
Alibizugpaar schrieb:
wenn grundsätzlich jeder Medienklick je nach inhaltlicher Schwere 30 Cent und mehr kostet, dem Konto automatisch belastet würde.

Und mein Geld ginge dann an Heiko oder an Dich?

Oder würde sich die Bezahlpflicht auf Presseerzeugnisse beschränken?
Ist ja nicht so, daß dort keinerlei Paywalls verwendet würden.
Und mein Geld ginge dann an Heiko oder an Dich?

Hö?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 14.02.20 10:44

Ursache "Mensch". Ganz einfach. Nach dem Grundsatz "wird schon gutgehen".

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: agw

Datum: 14.02.20 11:32

Ersatzsignal schrieb:
Ursache "Mensch". Ganz einfach. Nach dem Grundsatz "wird schon gutgehen".
Einfach den Schweißer....äh...Verkabeler feuern, dann ist wieder alles gut.

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 14.02.20 11:58

Mahlzeit,

Leider funktioniert Dein Link bei mir nicht.
Aber wenn es wirklich daran lag, das hier Kabel an einem Weichenantrieb vertauscht wurden stellt sich die Frage wer hat denn da bei der Prüfung und Abnahme der Anlagen ganz kläglich versagt ?
Den Fall hatten wir vot zwei Jahren im Bereich Berlin Ostbahnhof auch, da ist es aber bei der Anlagenabnahme aufgefallen. Kollege falk12 übernehmen Sie ...

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 14.02.20 12:01

gerdboehmer schrieb:
Kollege falk12 übernehmen Sie ...
Was wilst Du von diesem User an Erkenntnis erwarten. Der kann doch nichts anderes als über die DB abk....n. Oder verwechselst Du den mit User falk ohne die 12?

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 14.02.20 12:17

Halli,

Danke fü Deine Korrektur, ich meinte den Kollegen Falk ohne die zwölf.

Genau....

geschrieben von: tram

Datum: 14.02.20 14:42

...lassen wir uns ruhig Zeit. Reicht ja auch noch nächsten Monat wenn die betreffenden Mitarbeiter aus dem Skiurlaub da sind. Oder wie soll ich das jetzt verstehen?

Wer wird überhaupt benachrichtigt und vorallem wann und ist es dann noch relevant?

Der "Buschfunk" unter den Gelisbauern funktioniert ausgezeichnet und so könnte bei den entsprechenden Stellen die inoffizielle Info lange vor der offiziellen da sein.

Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg

Re: Genau....

geschrieben von: HFy

Datum: 14.02.20 16:45

Laut dem Zeitungsbericht wird die Infrastrukturbehörde eine Sicherheitswarnung geben, sobald Typ und Baulos des Weichenantriebs bekannt sind. Bei der Überprüfung der Weiche nach dem Einbau seien Probleme aufgetreten, aber die Vorgänge seien noch nicht ganz aufgeklärt. Währenddessen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Direktor von Alstom Ferrovie.

Re: Genau....

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 14.02.20 17:01

Es ist nicht abwegig davon auszugehen, daß die Staatsbahnen als Infrastukturbetreiber anders und direkter mit Priorität informiert werden (wenn die Ursache tatsächlich feststeht) als die allgemeine Aufbereitung für die Öffentlichkeit. Mir geht es um den Vorwurf von "Medienversagen" bei Inanspruchnahme von Gratis-Leistungen. Was hat das bitte mit Skiurlaub zu tun? Wie mein Einwand zu verstehen ist habe ich deutlich genug geschrieben.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.20 17:02.

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: Traumflug

Datum: 14.02.20 17:35

gerdboehmer schrieb:
Aber wenn es wirklich daran lag, das hier Kabel an einem Weichenantrieb vertauscht wurden stellt sich die Frage wer hat denn da bei der Prüfung und Abnahme der Anlagen ganz kläglich versagt ?
Ich würde eher sagen: wer hat da bei der Bauartgenehmigung der Weichenantriebe versagt? Man kann Stecker von Kabeln vertauschungssicher bauen, das ist keine Raketenwissenschaft.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 14.02.20 17:40

Traumflug schrieb:
Ich würde eher sagen: wer hat da bei der Bauartgenehmigung der Weichenantriebe versagt? Man kann Stecker von Kabeln vertauschungssicher bauen, das ist keine Raketenwissenschaft.
Und wenn da einer im Herstellerwerk schon vor dem Stecker die Kabeladern vertauscht hat? Aber klar, Hauptsache, Du kannst wieder irgendjemand bei der DB zum @#$%& erklären.

Re: Kabel vertauscht im Weichenantrieb

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 14.02.20 18:06

Unser Traumflieger in Karnevalslaune, wie niedlich ...

im Ernst, beachte doch einem den zweiten Absatz meines Beitrages, in dem ich geschrieben hatte, das es ja vor zwei Jahren auch bei uns am Ostbahnhof passiert ist, nur eben bei der Abnahme zur Inbetriebnahme bemerkt wurde. Und da lag es nicht einmal an den Steckern des Weichenantriebes selbst.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -