DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

Re: DB soll Vlexxstrecke SB - StWendel rück-übernehmen

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 11.01.20 15:36

ThomasR schrieb:
VT605 schrieb:
sagichnet schrieb:
VT605 schrieb:
D 895 schrieb:
Hallo,

[
www.sr.de]

Auch weitere Strecken sollen im Gespräch sein. Habe hier noch nichts zu dieser interessanten Wendung gefunden (falls doch schon Thema, bitte löschen).

Gruß D 895
Und wieder eine Strecke auf der die DB als Notnagel herhalten soll. Und die Politiker feiern weiter den so erfolgreichen Wettbewerb.
Wobei solche Verkehre für den Notnagel, egal welche Farbe er hat, durchaus lukrativ sind.
Na das hoffe ich doch. Man scheint ja noch um den Preis zu feilschen. Ich hoffe es wird für den Aufgabenträger der vorher auf billig gesetzt hat nun teuer.
Das ist Saarland, da werden AKK, Altmeier, Maas (sind das alle?) dagegen sein.
Dann wird es eben weiterhin Probleme geben und die Politiker sind natürlich nicht schuld;)

Wird sicher auf die DB abgewälzt...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: DB soll Vlexxstrecke SB - StWendel rück-übernehmen

geschrieben von: AK1

Datum: 11.01.20 17:24

Jetzt hat man aber welche gefunden lt. Artikel. Wie auch immer die aufgetaucht sind... Vorher waren sie ja wohl verschollen, nachdem die DB nicht mehr gefahren ist.
Also ich verstehe jetzt wirklich nicht, wo das Problem ist. Wenn es Räume gibt, sollte es auch für die DB interessanter sein, die Vlexx zur Nutzung zu überlassen, als von jetzt auf gleich den Betrieb wieder zu übernehmen??

Wenn man sich aber nicht einigen kann?

geschrieben von: BR146106

Datum: 11.01.20 17:59

Moin,

dann passiert genau das, es gibt eben keine Pausenräume für die Personale.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Kleine Gegenfrage

geschrieben von: De David

Datum: 11.01.20 18:11

Die DB wäre aber auch nicht auf die Fahrzeuge angewiesen, sondern könnte 628 oder irgendwas anderes aus dem eigenen umfangreichen Sammelsurium dort hin schicken zum fahren.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
D 895 schrieb:
Das teilte Lutz Dächert, Sprecher der GdL-Südwest/BR heute mit. Es sollen aber (Anm.: sicherlich nicht billige) Zwischenlösungen gefunden worden sein:

[www.sr.de]


Gruß D 895

Zitat: "Da die Bahnhöfe im Besitz der Deutschen Bahn sind, haben Mitarbeiter privater Bahnanbieter dort keinen eigenen Pausenraum."

Das ist doch Blödsinn, es gibt in etlichen Bahnhöfen Pausenräume privater EVU, es gibt sogar welche die von der DB und privaten EVU gemeinsam genutzt werden. Vermutlich wollte Vlexx nur ´n Appel und ´n Ei bezahlen weil man solche Kostenfaktoren nicht mit eingerechnet hatte beim Angebot an den Aufgabenträger.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 18:15.

Re: DB soll Vlexxstrecke SB - StWendel rück-übernehmen

geschrieben von: TGV4402

Datum: 11.01.20 19:40

<<Die Deutsche Bahn soll im Saarland eine Zugstrecke übernehmen, die erst seit kurzem von dem Verkehrsunternehmen VLEXX bedient wird. Das saarländische Verkehrsministerium bestätigt dem SR entsprechende Verhandlungen. Vlexx hatte zuletzt mit Problemen und Zugausfällen zu kämpfen. >>

So retten wir das Klima, ganz bestimmt.

Und dann bitte noch ein paar Tf-Streiks als Zugabe.

Ganz wichtig ist auch die Zerschlagung der DB.

Den Pkw wird sicher niemand vermissen!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 19:40.

Re: Kleine Gegenfrage

geschrieben von: Strizie

Datum: 11.01.20 19:58

Das ist alles eine Frage des Geldes und wie die Verträge ausgestaltet sind.

Re: Kleine Gegenfrage

geschrieben von: truestepper

Datum: 11.01.20 20:49

1208 schrieb:
VT605 schrieb:
Ja eben, warum bietet sich keine Abellio, NX, Vlexx usw. an? Weil sie selbst es nicht schaffen und schon mit ihren Netzen genug zu tun haben?
Wer hat nochmal nach der Insolvenz der Städtebahn Sachsen als "Notnagel" den Verkehr übernommen?

Tipp: Es war weder die DB noch eine DB-Tochter ....
Bewarben sich nicht auch die Länderbahn und DB Regio?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 20:50.

Re: Kleine Gegenfrage

geschrieben von: MD 612

Datum: 11.01.20 21:45

truestepper schrieb:
Bewarben sich nicht auch die Länderbahn und DB Regio?
So war es.

Gruß Peter

Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller
D 895 schrieb:
Hallo,

[
www.sr.de]

Auch weitere Strecken sollen im Gespräch sein. Habe hier noch nichts zu dieser interessanten Wendung gefunden (falls doch schon Thema, bitte löschen).
Hier auch noch ein Artikel von mobifair vom gleichen Datum, welcher allerdings an Effekthascherei und Halbwahrheiten kaum zu überbieten ist :-/

Zitat
Beispielsweise wurde die Linie RB 76 (Saarbrücken – Neunkirchen – Homburg) ersatzlos gestrichen.
Zum einen besteht die Verstärker-"Linie" RB 76 gerade einmal aus 5 Zugpaaren, so dass der Verkehr alles andere als zusammenbricht. Und zum anderen erbringt vlexx von diesen Zugpaaren weiterhin 1 in der morgendlichen HVZ.
Hintergrund sind u.a. die bekannten Tf-Umschulungen für die Ersatzgarnituren wg. Lieferverzögerungen der Talente durch Bombardier. Aber seit wann geht es in solchen Diskussionen um nüchterne Fakten ohne Schaum vor dem Mund...

Grüße
stellwerk_wf

Nüchterne Fakten?

geschrieben von: 6-12-4-29

Datum: 12.01.20 15:26

Sind wir mal ehrlich? Die vlexx schiebt die Zugausfälle auf fehlende Fahrzeuge von Bombardier und die Ausbildung der Tf auf den Ersatzfahrzeugen.
Jedoch kommen auf den genannten Strecken ja nur die Fahrzeuge vom Typ ET 425/426, dort dauert eine Fahrzeugausbildung doch nicht viel länger als eine Woche. Somit sollten doch bereits längst alle Tf darauf ausgebildet sein und der Verkehr rollen. Jedoch kommen zu den geplanten Zugausfällen ja täglich noch zahlreiche zusätzlich dazu.
Andere EVUs haben auch mit Ersatzfahrzeugen zu fahren, bspw. Abellio in BW, jedoch läuft es dort deutlich besser.
Man sollte einfach nicht vergessen, dass die vlexx hier ein "relativ" kleines Los mit ca. 2,3 Mio Zugkm übernommen hat, vorher fuhren sie doch bereits fast 7 Mio Zug km?

Allzeit gute kurvenreiche und neigende Fahrt

Vlexx-Pausenraum in Neunkirchen...

geschrieben von: D 895

Datum: 14.01.20 03:52

Da erübrigt sich jeglicher Kommentar:

https://s1.imagebanana.com/file/200114/Iya5dZWY.jpg

Gruß D 895
Wer diesem Unternehmen weitere Freibriefe erteilt, macht sich mitschuldig!

[www.kununu.com]

Edit: Kommentare verlinkt

Gruß D 895



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.20 04:52.

Re: Kleine Gegenfrage

geschrieben von: Pesa Link

Datum: 03.02.20 12:58

Der nachdenkliche Stromrichter schrieb:
Zitat:
es bleibt dir unbenommen, zu glauben dass die DB das einzig wahre EVU ist, aber wo ist eigentlich mal der Notnagel, wenn diese mal irgendwo offensichtlich und völlig überfordert ist?
Aber es gab auch schon öfter den Fall, dass ein privates EVU für ein anderes EVU eingesprungen ist.

Zitat: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße aus EMRS
Moritz

Saarland: DB Regio springt für Vlexx ein (DB-PM)

geschrieben von: Desiro HC

Datum: 03.02.20 12:24

Das Saarland beauftragt DB Regio Mitte mit Leistungen für die vlexx


DB Regio Mitte erhielt vom saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr den Auftrag über Fahrleistungen in Höhe von 250.000 Zugkilometern im Elektronetz Saar RB Los 2. Triebfahrzeugführer der DB Regio Mitte werden ab 3. Februar bis zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2020 montags bis freitags zahlreiche Züge auf der Regionalbahnlinie RB 73 zwischen Saarbrücken und St. Wendel fahren. [www.deutschebahn.com]

Thema gefunden auf Newstix.

siehe hier...

geschrieben von: OWL-Pendler

Datum: 03.02.20 12:37

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.20 12:38.

Saarland: DB Regio übernimmt ab Februar Vlexx-Strecke

geschrieben von: schluggy

Datum: 17.01.20 19:44

Ab dem 1. Februar übernimmt DB Regio Fahrten von Vlexx auf der Regionalbahnstrecke zwischen Saarbrücken und St. Wendel. Das Verkehrsunternehmen hatte zuletzt mit Problemen und Zugausfällen zu kämpfen.

Bericht des SR

Weiterer Bericht (mit mehr Details) von den St. Wendeler Land Nachrichten

Viele Grüße
Marco Krings
--
Mobilitätsportal für behinderte Reisende: [www.oepnv-info.de]
Datenbank Fernverkehr: [www.fernbahn.de]

PM Vlexx

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 17.01.20 21:47

https://www.vlexx.de/aktuelles/fuer-regelbetrieb-im-elektro-netz-saar-ist-gesorgt

###############

17.01.2020
Für Regelbetrieb im Elektro-Netz Saar ist gesorgt

Das Fahrplan-Ersatzkonzept wird aufgehoben: Das saarländische Verkehrsministerium hat gemeinsam mit der vlexx GmbH und DB Regio Mitte eine Lösung erarbeitet, um das Problem der aktuellen Zugausfälle im Saarland zu lösen. Ab dem 1. Februar 2020 wird die DB Regio zwischen St. Wendel und Saarbrücken Leistungen übernehmen. Somit ist der Regelfahrplan im Elektro-Netz Saar (ENS) gewährleistet.

„Diese Entscheidung haben wir getroffen, damit unsere Fahrgäste das volle Angebot schnellstmöglich wahrnehmen können, aber auch um unser eigenes Personal zu entlasten“, sagt vlexx-Geschäftsführer Frank Höhler. Nachdem vlexx aufgrund eines Fahrzeug-Lieferverzuges durch den Hersteller Bombardier und die dadurch verschärfte Personallage übergangsweise Leistungen kürzen musste, hat das Unternehmen das saarländische Verkehrsministerium um Unterstützung gebeten. Dieser Bitte ist das Land nachgekommen und hat auf Vorschlag von vlexx ein anderes Eisenbahnverkehrsunternehmen, die DB Regio, damit beauftragt, auf der Linie RB 73 zwischen Saarbrücken und St. Wendel von Montag bis Freitag Leistungen zu übernehmen. Die Leistungen werden bis zum 12. Dezember 2020 von DB Regio gefahren, danach übernimmt vlexx wieder alle Leistungen. Für diese Zeit stellt vlexx der DB Regio vier der vom Land angemieteten Fahrzeuge des Typs ET 426 zur Verfügung. Den Regelbetrieb auf den Linien RB 72, RB 73 (Einzelleistung Türkismühle – Saarbrücken), RB 74 und RB 76 fährt vlexx.
Der Ersatzfahrplan war aus Sicht von vlexx notwendig, um den Fahrzeuglieferverzug aufzufangen und den Fahrgästen in einem Übergangszeitraum einen verlässlichen Fahrplan an die Hand geben zu können. Für die entgegengebrachte Geduld bedankt sich Höhler ausdrücklich bei vlexx-Kunden.

Die Echtzeitendaten der von DB Regio übernommenen Leistungen können bei der Deutschen Bahn unter [www.bahn.de] und im DB Navigator sowie in den elektronischen Auskunftsmedien der Verkehrsverbünde abgerufen werden. Weitere Informationen zum Fahrplan erhalten Fahrgäste auch unter [www.vlexx.de].
Servus,

ein stabiler Betrieb ist sicher im Interesse, das DB Regio die Kapazitäten hat, zusätzliche Leistungen zu übernehmen, freut mich. Normal ist das auch bei der DB AG mittlerweile nicht mehr.

Zitat:
...
Dafür stellt vlexx der DB Regio vier der vom Land angemieteten Fahrzeuge des Typs ET 426 zur Verfügung. Diese Leistungsübernahme soll für den Zeitraum vom 1.2.2020 bis 12.12.2020 vereinbart werden.
...

Die Aussagen zum Fahrzeug-Einsatz finde ich bemerkenswert. Der "ET 426" müsste doch der zweiteilige "Bonsai-Quietschie" sein. Die gehörten nach meinem Wissensstand bei der Auslieferung alle DB Regio. Hat das Saarland vor der Betriebsaufnahme des vleex tatsächlich solche Triebwagen genbraucht von DB Regio gekauft, um sie dann dem neuen Betreiber zur Verfügung zu stellen?

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.20 21:49.
Zitat
Die Aussagen zum Fahrzeug-Einsatz finde ich bemerkenswert. Der "ET 426" müsste doch der zweiteilige "Bonsai-Quietschie" sein. Die gehörten nach meinem Wissensstand bei der Auslieferung alle DB Regio. Hat das Saarland vor der Betriebsaufnahme des vleex tatsächlich solche Triebwagen genbraucht von DB Regio gekauft, um sie dann dem neuen Betreiber zur Verfügung zu stellen?
Das Saarland hat die Anschaffung damals gefördert und ist somit Eigentümer von einigen Fahrzeugen geworden. Das Saarland stellt die Fahrzeuge vlexx gegen Entgelt zur Verfügung.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.20 22:09.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -