DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: OWL-Pendler

Datum: 30.11.19 06:56

In der NWL-Verbandsversammlung am 5.12. wird die „Angebotszielkonzeption“ für eine S-Bahn Münsterland vorgestellt.

Siehe hier.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: Plutone

Datum: 30.11.19 10:16

OWL-Pendler schrieb:
In der NWL-Verbandsversammlung am 5.12. wird die „Angebotszielkonzeption“ für eine S-Bahn Münsterland vorgestellt.

Siehe hier.
Find ich großartig, schön "nach vorne gedacht", lässt sich aus dem Bestand heraus hoch fahren und muss daher kein Jahrhundertprojekt werden, dass man in 30 Jahren einstellt, weil es durch die Entwicklung überholt wurde...
Mit dem RE13 holt man sich natürlich nen ordentlichen Langläufer ins Haus, der dann vllt. auch aus Eindhoven kommt.
S7 und S8 würde ich verknüpfen auf der Ostseite, die RE42/S2 fährt ja im VRR heute schon nachts nahezu durch und passt vom Profil her auch gut rein. Hier vielleicht sogar direkt bis Osnabrück parallel zu RE2.

Ich hoffe nur, dass man sich nach Sendenhorst noch vom 20er-Takt verabschiedet, der da sonst garnicht rein passt.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland => RE13

geschrieben von: Plutone

Datum: 30.11.19 10:45

Zum RE13 würde ich eine Alternativ-Idee ins Spiel bringen, um keine zweite RE7 zu schaffen mit der Lauflänge:

Wie wäre es mit einem RE Paderborn-Hamm-Münster-Gronau-Enschede-Zwolle? Das dürfte vom Verlauf her stabiler sein und auch der RRX 11 ist jetzt schon verdammt voll bei Paderborn.
Wenn dann Anschluss von RE13, sowie ins Ruhrgebiet hergestellt werden kann, würde das auch wieder wunderbar ins System passen. Auch wenn natürlich der Wunsch naheliegend ist, mit vorhandenen NL-Fahrzeugen direkt auch die zweite Verbindung in die NL zu absolvieren.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: Strizie

Datum: 30.11.19 11:00

Beim Überfliegen habe ich nirgens etwas über eine Elektrifizierung gelesen. Eine Diesel S-Bahn kann jawohl nicht das Ziel sein.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: teq

Datum: 30.11.19 11:06

Strizie schrieb:
Beim Überfliegen habe ich nirgens etwas über eine Elektrifizierung gelesen. Eine Diesel S-Bahn kann jawohl nicht das Ziel sein.
...ist vielleicht nicht das Ziel, aber ich verstehe das so, dass lediglich die Elektrifizierung der Strecke bis Enschede Voraussetzung ist, um das Zielkonzept fahren zu können. Wäre sie ansonsten Voraussetzung, würde es sicher in der Liste der Infrastrukturausbauten der anderen Strecken aufgelistet sein.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland => RE13

geschrieben von: Minttürkis

Datum: 30.11.19 12:13

Plutone schrieb:
Wie wäre es mit einem RE Paderborn-Hamm-Münster-Gronau-Enschede-Zwolle?
Die Idee hinter dem RE13 nach Zwolle ist es, zwei grenzüberschreitende Verbindungen zu einer Linie zusammenzufügen und so teure Mehrsystemfahrzeuge zu sparen. Würde Zwolle an Paderborn angeschlossen, wären für den Abschnitt Hamm - Paderborn zusätzliche Mehrsystemfahrzeuge erforderlich.

Oberleitungen

geschrieben von: BR146106

Datum: 30.11.19 12:19

Moin,

doch, steht gleich in der Eingangserklärung des ganzen Konzepts.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
Moin,

zumindest was dann die S-Bahnen betrifft, die wie im Bereich des RE/RB 42 bereits genauso umgesetzt wird ab Dez 2019.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Gute Ideen

geschrieben von: BR146106

Datum: 30.11.19 12:23

Moin,

nur wo will man Münster-Preussenstadion bauen, wenn neben der Linie nach Coesfeld, auch noch die Strecken nach Dortmund und Hamm dort halten wollen. Ohne jetzt gemein zu sein, aber dann müsste man am jetzigen Abzweig Geist, all das ganze bauen, wenn es nur 1 Bahnhof werden soll, oder so wie in Dorstfeld, eben mehrere Ebenen.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
BR146106 schrieb:
Moin,

zumindest was dann die S-Bahnen betrifft, die wie im Bereich des RE/RB 42 bereits genauso umgesetzt wird ab Dez 2019.

gruß carsten
Zumindest sollte man die Linie nicht wie im Konzept S2 nennen, das sieht dann spätestens ab Recklinghausen blöd aus...
Aber es ist ja erstmal nur ein Planungsentwurf...

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: ICE11

Datum: 30.11.19 13:06

Was sich heute alles S-Bahn schimpft hat mit dem ursprünglichen Begriff so wenig zu tun wie der BVB mit Schalke......
Moin,

ja, da gebe ich dir Recht, es könnte zu Verwechslungen kommen, mal sehen wie man das ganze nennen wird, wenn es wirklich umgesetzt wird.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Münster -Enschede und die Oberleitung

geschrieben von: BR146106

Datum: 30.11.19 13:34

Moin,

es ist eh schon der Wusch das es so kommt, nicht nur jetzt wegen der "S-Bahn" auch aus anderen Gründen, will man diese Sache umsetzten und das nicht erst seid Gestern: [www.wn.de]

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: Nico99991

Datum: 30.11.19 14:44

Die Verlängerung des RE14 von Coesfeld bis Münster wäre echt genial. Hoffe, dass das so realisiert wird.

Re: NWL: Konzept für S-Bahn Münsterland

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 30.11.19 15:41

ICE11 schrieb:
Was sich heute alles S-Bahn schimpft hat mit dem ursprünglichen Begriff so wenig zu tun wie der BVB mit Schalke......
Und die Taktzeiten sind genauso variabel wie bei VRR und VRS:

Richtung Lünen nur stündlich
Richtung Dülmen habstündlich, aber ohne Halt bis Albachten
Richtung Coesfeld halbstündlich
Richtung Steinfurt dreimal die Stunde
Richtung Rheine/Osnabrück/Warendorf zweimal stündlich
Richtung Sendenhorst dreimal stündlich
Richtung Hamm zweimal stündlich

Und dazu eine "Stammstrecke" im Viertelstundentakt.
Die RE hab ich mal außen vor gelassen, denn eine S-Bahn sollte an jedem Bahnhof halten.

Gruß,
Andre Joost

75% ist schon vrohanden

geschrieben von: BR146106

Datum: 30.11.19 16:09

Moin,

das meiste aus diesem S-Bahnnetz ist bereits vorhanden, einzig die Schnelle Anbindung nach Osnabrück fehlt noch, sowie der zweite RE nach Hamm. Der Halt Mecklenbeck in/aus Richtung Dülmen ist durchaus interessant , aber dafür müsste man deutlich mehr umbauen und würde sich aktuell die Westseite des Bahnhofs Münster wegnehmen um in diese Richtung zu gelangen, dazu fehlen zudem noch 2 Minuten Fahrzeitreserve, die aktuell nicht machbar sind.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: 75% ist schon vrohanden

geschrieben von: Nico99991

Datum: 30.11.19 18:40

BR146106 schrieb:
einzig die Schnelle Anbindung nach Osnabrück fehlt noch
Der RE2 wird zum Fahrplanwechsel am 15.12 von Münster bis Osnabrück verlängert.

Re: 75% ist schon vrohanden

geschrieben von: Dortmundriver

Datum: 30.11.19 19:30

S1 nach Dortmund, S2 nach Wanne-Eickel..
Sind wir in Bietigheim-Bissingen? Warum kann man nicht in NRW liniennummernrein bleiben?
Wäre S31 fortlaufend zu viel verlangt oder würden viele S-Bahn und Schnellbus verwechseln?

Re: 75% ist schon vrohanden

geschrieben von: Nico99991

Datum: 30.11.19 19:54

Dortmundriver schrieb:
S1 nach Dortmund, S2 nach Wanne-Eickel..
Sind wir in Bietigheim-Bissingen? Warum kann man nicht in NRW liniennummernrein bleiben?
Wäre S31 fortlaufend zu viel verlangt oder würden viele S-Bahn und Schnellbus verwechseln?
Die Liniennummern sind sicherlich noch nicht festgelegt.
Das sind bisher lediglich Planbezeichnungen.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -