DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Liebe Freunde selbstbestimmter Reiseplanung,

ab sofort und rechtzeitig vor dem 1. Advent wird das neue bwegt-Kursbuch für Baden-Württemberg ausgeliefert. Der Preis beträgt pro Tag etwa drei Cent, was billiger als das Suchen von Zugverbindungen mit Strom im Internet sein dürfte.
Enthalten sind die Fahrpläne aller Regional- und (fast) aller Fernzüge in Ba-Wü und in den Grenzbereichen nach/in Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Österreich und der Schweiz sowie die Bodenseeschifffahrt und alle Regiobuslinien. Zudem ist der komplette Bahn-Fernverkehr des Saarlandes enthalten...

Wer es bei der Agentur VUD gemeinsam mit dem Bayern-Kursbuch bestellt, erhält ermäßigte Versandkosten. Ansonsten ist es an den meisten Fahrkartenschaltern im Ländle (sowie in Basel Badisch), in vielen Bahnhofsbuchhandlungen und natürlich per Bestellung beim Buchhändler eures Vertrauens erhältlich.

Das Bayernkursbuch müsste auch in diesen Tagen in die Auslieferung gehen - vielleicht kann das jemand bestätigen?

Gute Fahrt wünscht

Heiko


http://www.desiro.net/Kursbuch-2020.jpg

http://www.desiro.net/Signatur-Schwabenstammtisch19.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.19 21:00.

Danke

geschrieben von: VT

Datum: 29.11.19 21:46

Gerade bei Lehmann vorbestellt.

Unabhängig davon hab ich noch zwei Fragen, hast du dort eventuell Einblick.

Für mich ist natürlich besonders die Westfrankenbahn von Interesse. Bei den pdf-Dateien auf deren Homepage für das kommende Jahr fehlen noch die Fahrradschnellzüge am Wochenende. Im Navigator sind die drin. Ebenfalls fehlen die vom Landratsamt angekündigten Busergänzungsverkehre und der von Wolfgang Reinhardt angekündigt Spätzug von Crailsheim ab Sommer.
Sind im Kursbuch mehrere Tabellen für die Sommersaison enthalten? Bei der Homepage finde ich das momentan noch nicht tragisch. Da werden zu Saisonbeginn halt neue eingestellt. Im gedruckten Kursbuch ist das doof lose Korrekturen drin zu haben. (Ich gehe davon aus, dass es dann sowas gibt und ich gehöre zu den Verrückten die das auch mitnehmen. Ich weiß aber das das nur eine verschwindend kleine Minderheit ist.

Die zweite Frage betrifft eine Formulierung auf der Homepage.

Zitat
Mit Deutschland-Streckenkarte (Übersicht Verkehrsverbünde auf der Rückseite) und Regio-Buslinien.
Sind das wie bisher nur die expliziten Regio-Buslinien oder sind da inzwischen auch regional/touristisch bedeutsame Buslinien wie etwa Elztal-Furtwangen, Wertheim-Würzburg, Titisee-Todtnau, Konstanz-Ravensburg, Weikersheim-Rothenburg oder aus allen Richtungen nach St. Blasien drin?
Wobei Pfullendorf und Schramberg wenn ich das richtig mitbekommen habe mittlerweile Regiobusse sind. Von dem her bin ich sowieso gespannt welche Linien da jetzt dabei sind.

Vielen Dank

Völlig OT: Zuerst habe ich das auf der HP so verstanden, dass nur noch eine Karte der Linien drin ist. :-)

Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: olek

Datum: 29.11.19 21:53

Denn, auch ich als jahrzehntelanger, Treuer Kursbuchleser/Käufer sehe keinen Sinn mehr im gedruckten Kursbuch.
Die schier unendlichen Zugausfälle, Baustellen, die von Pannen begleitenden Betreiberwechsel machen das gedruckte Kursbuch zum einem -Witzebuch- man möge es mir verzeihen.
Allein die EFA hilft einem weiter, ab und zu.
*Satire* - benennt es um in „Das ist der Plan“ und, gebt am Ende der Fahrplanperiode einen Band heraus mit den tatsächlich gefahrenen Zugkilometer. Da gäbe es viele weiße Seiten, leider.

Du willst ein „Mikroabenteuer“- begib dich auf Deutschland‘s Schienen (Abenteuer=Reise mit ungewissem Ausgang)!

Tja, zum ersten Mal ohne mich, nach 30 Jahren.....

Ja, Danke für die Mühe die Ihr von der NVBW Euch aller Widrigkeiten zum Trotz macht,
!

Gruss Olek

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: KT4Dt-Fuzzy

Datum: 30.11.19 13:58

Ich find auch die Preise für die Bücher werden immer teurer. Das Bayern-Kursbuch war mal bei 5 Euro jetzt über das doppelte.

Wenn wenigstens Ankunft/Abfahrtstafeln mit drin wären.

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: lokalbahn

Datum: 30.11.19 14:10

KT4Dt-Fuzzy schrieb:
Ich find auch die Preise für die Bücher werden immer teurer. Das Bayern-Kursbuch war mal bei 5 Euro jetzt über das doppelte.

Wenn wenigstens Ankunft/Abfahrtstafeln mit drin wären.
Das Bayern-Kursbuch wird heuer 12 € kosten, so die BEG.

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 30.11.19 15:20

lokalbahn schrieb:
KT4Dt-Fuzzy schrieb:
Ich find auch die Preise für die Bücher werden immer teurer. Das Bayern-Kursbuch war mal bei 5 Euro jetzt über das doppelte.

Wenn wenigstens Ankunft/Abfahrtstafeln mit drin wären.
Das Bayern-Kursbuch wird heuer 12 € kosten, so die BEG.
Könnte auch an den rücklaufenden Absatzzahlen liegen, die über höhere Verkaufspreise kompensiert werden müssen.

Dazu passt auch gut diese Einschätzung des ÖPNV-Kompetenzcenters aus NRW:

Zitat
Die Bedeutung der elektronischen Auskunftssysteme für die Fahrgastinformation ist in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Mobile Endgeräte (wie z. B. Smartphones) bieten Kunden Fahrplaninformationen vor Fahrtantritt („pre-trip“) sowie Echtzeitinformationen (inkl. Verspätungs- und Störungsmeldungen) während der Fahrt („on-trip“). Doch kann die selektive Abfrage einer elektronischen Datenbasis stets nur Auszüge des Fahrplanangebots vermitteln, wogegen durch gedruckte Unterlagen die Angebotsstrukturen deutlich schneller erfassbar sind (z. B. Taktangebot der Linie oder Fahrplanneuerungen). Gerade für die regelmäßige Nutzung zur Auskunft oder zur Planung von Angeboten (Vielfahrer, Mitarbeiter in Verkehrsunternehmen) wird die tabellarische Übersicht einer ÖPNV-Linie in gedruckter Form weiterhin eine gewisse Bedeutung behalten.
Außer für Mitarbeiter bei Verkehrsunternehmen, Verbünden (und da abnehmend, s.u.) und Aufgabenträgern spielt das Kursbuch nun mal nur noch für hartgesottene Hobbyisten eine Rolle. Und da das Kursbuch auch heute schon ein Zuschussgeschäft ist, muss man damit als Kursbuchsammler halt leben. Alternative wäre gar kein Kursbuch mehr... so gibt es u.a. im Verkehrsverbund Rhein-Sieg ab Dez. 19 nix Gedrucktes mehr!


Grüße
stellwerk_wf

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: gleislatscher

Datum: 30.11.19 15:24

Die NASA gibt ja auch ihr gedrucktes Kursbuch auf. Gibt es dieses Jahr wieder ein Fahrplanbuch für Thüringen?

fragt
Marko

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: Patrick Rudin

Datum: 30.11.19 15:46

gleislatscher schrieb:
Die NASA gibt ja auch ihr gedrucktes Kursbuch auf. Gibt es dieses Jahr wieder ein Fahrplanbuch für Thüringen?
Nein, die NVS druckt auch kein neues Kursbuch mehr.

Auf alle Fälle meine volle Wertschätzung den Herausgebern gegenüber - für eine Übersicht, was fährt, sind Kursbuch und Streckenkarte immer noch sehr wertvoll für mich. Auch wenn gerade in Baden-Württemberg das Papier und die Wirklichkeit oft weit auseinander gehen - die Übersicht der ganzen Ausflugsverkehre lohnen den Kursbuchkauf zusätzlich.

Liniennummersystem BaWü

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 30.11.19 16:01

Hallo zusammen,

mit dem Fahrplanwechsel werden von Go-Ahead und Abellio ja (erneut) viele neue Liniennummern in Baden-Württemberg eingeführt. Leider geschieht dies mehr oder weniger zufällig, weil die DB die günstige Gelegenheit zur Einführung in ihren neuen Wettbewerbsnetzen (Hohenlohe-Franken-Untermain, Breisgau Ost-West, Rheintal) ungenutzt verstreichen lässt. In einer PM zum Fahrplanwechsel wirbt man bloß für die (verspätete) Einführung von Liniennummern im Gäu-Murr-Netz.

Für den Fahrgast ist dieser Kuddelmuddel eher suboptimal und kaum nachvollziehbar. Oder ist jemand im Netz schon auf eine vollständige Liniennummern-Karte/Übersicht für ganz BaWü gestoßen?


Grüße
stellwerk_wf

Antworten

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 30.11.19 16:23

Hallo,

hier einmal ein paar Antwortversuche:

"Für mich ist natürlich besonders die Westfrankenbahn von Interesse. Bei den pdf-Dateien auf deren Homepage für das kommende Jahr fehlen noch die Fahrradschnellzüge am Wochenende. Im Navigator sind die drin. Ebenfalls fehlen die vom Landratsamt angekündigten Busergänzungsverkehre und der von Wolfgang Reinhardt angekündigt Spätzug von Crailsheim ab Sommer. Sind im Kursbuch mehrere Tabellen für die Sommersaison enthalten?"
Da die Aufträge für die Busleistungen erst sehr spät erteilt wurden, konnten die Fahrzeiten - trotz des späten Redaktionsschlusses - leider nicht mehr in die Tabellen gegossen werden.
Diese Verkehre finden auf den Strecken
- Wertheim - Lauda (Linie 88a)
- Lauda - Schrozberg (Linie 88b) und
- Schrozberg - Crailsheim (Linie 88c) statt.
Die Züge erhalten einmal die Linie RB 88.

"Mit Deutschland-Streckenkarte (Übersicht Verkehrsverbünde auf der Rückseite) und Regio-Buslinien."
Es sind "nur" die echten, vom Land mitfinanzierten Regio-Buslinien. Es werden aber jedes Jahr mehr (was irgendwann Probleme mit dem Umfang des Kursbuches bereiten wird: immer mehr Züge, immer mehr Busse...).

"Wobei Pfullendorf und Schramberg wenn ich das richtig mitbekommen habe mittlerweile Regiobusse sind. Von dem her bin ich sowieso gespannt welche Linien da jetzt dabei sind."
Die Spannung kann dir genommen werden:
- 2 Bad Urach - Münsingen
- X3 "Expresso" Flughafen Echterdingen - Reutlingen - Pfullingen
- 7 Künzelsau - Waldenburg
- X10 Flughafen Echterdingen - Wendingen - Kirchheim (Teck)
- 19 Künzelsau - Bad Mergentheim
- X34 Rastatt - Baden-Airport
- 54 Kandern - Lörrach-Brombach
- X60 Leonberg - Flughafen Echterdingen
- X93 Lorch - Göppingen
- 309 Breisach - Bad Krozingen
- 500 Sigmaringen - Pfullendorf - Überlingen
- 670 Calw - Weil der Stadt
- 799 Wiesloch-Walldorf - Sinsheim
- 899 Sinsheim - Aglasterhausen - Mosbach-Neckarelz
- 999 Tauberbischofsheim - Buchen
- 7478 Rottweil - Schramberg - Schiltach

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Schwabenstammtisch19.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.19 16:23.

Herzlichen Dank

geschrieben von: VT

Datum: 30.11.19 17:27

Danke dir.

Das ist natürlich schade, aber war realistiach betrachtet irgendwie auch nicht anders zu erwarten. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Das wirkte alles in der Tat etwas mit der heißen Nadel gestrickt und wenn dann in letzter Minute der Fraktionsvorsitzende mit Wünschen um die Ecke kommt. Den hat's zwar die letzten dreißig Jahre auch nicht wirklich gejuckt, aber okay Hauptsache der Zug fährt dann.

Hoffentlich fragt mich nie einer nach einem rationalen Grund warum ich es mir immer kaufe, ich hab's einfach gerne. Ich hab's manchmal beim Mountainbiken dabei, weil ich finde dass man schneller sieht welchen Bahnhof man wann erreicht und im (Schwarz-) Wald hat man auch mit der Telekom nicht immer Empfang. Das Gewicht ist zwar doof aber ich rede es mir schön, als das es im Falle des Falles meinen Protektorrucksack unterstützt.

Ja das ist mir auch aufgefallen, das BW-Kursbuch ist ja schon fast so dick wie das letzte Bundesbahnkursbuch. Allerdings waren da ja auch einige Tabellen drin, die jetzt Regiobusse sind. Wenigstens die Busse zu den DB-Tarifpunkten wären ja nicht schlecht, das sind ja wie es der Zufall will auch eher bedeutsame Linien.

Herzlichen Dank ganz besonders auch für die Übersicht über die Regiobusse. Auf den Seiten des VM fand ich nur die Übersicht über die förderfähigen Linien und die drei die bereits im letzten Kursbuch waren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.19 17:28.

MVV-Gesamtfahrplan !

geschrieben von: kbs956

Datum: 30.11.19 17:32

Der MVV gibt natürlich auch heuer seine (durchaus preiswerten) Fahrplanmedien heraus:

MVV:

"
MVV-Fahrplanbücher

Die gedruckten Fahrplanbücher sind ab 5. Dezember 2019 bei den bekannten Verkaufsstellen, im Buchhandel sowie im MVV-Shop im Internet erhältlich (zum MVV-Online-Shop).


Gesamtfahrplan 2020

Pünktlich zum Beginn des neuen Fahrplanjahres am 15.12.2019 liefert Ihnen das neue Fahrplanbuch des MVV unkompliziert und übersichtlich alle Infos, die Sie in den kommenden 12 Monaten für die Nutzung Ihrer klimafreundlichen MVV-Verkehrsmittel benötigen. Tatsächlich ist das Fahrplanjahr 2020 ein ganz besonderes für unsere Fahrgäste. Schließlich starten mit ihm nicht nur zahlreiche Angebotsverbesserungen, sondern auch ein völlig neuer MVV-Tarif, der leicht verständlich zum richtigen Ticket führt. Dieses Mobilitätshandbuch bietet in seinem umfangreichen Serviceteil alle Informationen zum neuen Tarif, Tipps für mobilitätseingeschränkte Menschen sowie viele wissenswerte Zusatzinformationen zum MVV. Der Gesamtfahrplan kostet 3,50 €.


Schnellbahnfahrplan 2020

Im Schnellbahnfahrplan werden die Fahrpläne für S- und U-Bahn, Regionalzug und Nachtlinien übersichtlich zusammengefasst. In seinem Serviceteil werden die wichtigsten Informationen zum Tarif sowie rund um den ÖPNV in München gegeben. Der Schnellbahnfahrplan kostet 1,50 €.

"

Re: MVV-Gesamtfahrplan !

geschrieben von: KT4Dt-Fuzzy

Datum: 30.11.19 19:24

Vlt wäre ja bei Bahn und Medien eine Übersicht gut welche Verbünde noch Fahrplanhefte herausgeben.

Gerade beim MVV sind die doch ein Renner.

Neben dem VRS stellt auch der VRN und VMT die Bücher ein.

Warum nicht online als digitale Ausgabe wie es der KVV und NVV macht.

Re: Bitte umbenennen in „das ist der Plan..“

geschrieben von: Ober-Rodener

Datum: 30.11.19 19:33

olek schrieb:
Denn, auch ich als jahrzehntelanger, Treuer Kursbuchleser/Käufer sehe keinen Sinn mehr im gedruckten Kursbuch.
Die schier unendlichen Zugausfälle, Baustellen, die von Pannen begleitenden Betreiberwechsel machen das gedruckte Kursbuch zum einem -Witzebuch- man möge es mir verzeihen.
Allein die EFA hilft einem weiter, ab und zu.
*Satire* - benennt es um in „Das ist der Plan“ und, gebt am Ende der Fahrplanperiode einen Band heraus mit den tatsächlich gefahrenen Zugkilometer. Da gäbe es viele weiße Seiten, leider.

Du willst ein „Mikroabenteuer“- begib dich auf Deutschland‘s Schienen (Abenteuer=Reise mit ungewissem Ausgang)!

Tja, zum ersten Mal ohne mich, nach 30 Jahren.....

Ja, Danke für die Mühe die Ihr von der NVBW Euch aller Widrigkeiten zum Trotz macht,
!

Gruss Olek

Richtig! Im digitalen Zeitalter und dem Umstand geschuldet, daß die Fahrpläne an vielen Stellen nur noch Makulatur sind, da brauch ich
keine Kursbücher mehr.
Die Kursbücher haben ihre Zeit überlebt. Und wenn dann noch der Preis steigt, ohne echten Mehrwert, dann sollte man es auch gut sein lassen.

Das einzige was schade ist, daß man die Tabellen nur schwer digital archivieren kann.

Gruß

-OR
Der Zeuge Desiros schrieb:
Liebe Freunde selbstbestimmter Reiseplanung,

ab sofort und rechtzeitig vor dem 1. Advent wird das neue bwegt-Kursbuch für Baden-Württemberg ausgeliefert. Der Preis beträgt pro Tag etwa drei Cent, was billiger als das Suchen von Zugverbindungen mit Strom im Internet sein dürfte.
Dank der vielen Baustellen dürfte es sich bei diesem Wälzer wohl nur um "Soll"-Angaben handeln. Mag sein, dass das Suchen von Reiseverbindungen mit Strom teurer ist, aber rechnet man den Zeitaufwand dagegen hat die "Stromversion" die Nase vorn.

Hätte ich mich übrigens gestern auf die "Gutenberg-Version" des Kursbuchs verlassen, würde ich wohl noch immer in Metzingen an Gleis 3 stehen.

Re: MVV-Gesamtfahrplan !

geschrieben von: Ulrich Vogel

Datum: 01.12.19 12:49

Hallo Steffen,

Zitat:
Neben dem VRS stellt auch der VRN und VMT die Bücher ein.

Mit VRN meinst du den Verkehrsverbund Rhein-Neckar? Hast Du eine Quelle dafür?, auf der VRN-Seite [www.vrn.de] finde ich nichts dazu.
Es ist zwar seit einiger Zeit etwas "im Busche", weil der für die gedruckten Fahrpläne Zuständige im Rentenalter ist, aber dass es so schnell geht... Allerdings wäre die gedruckte Ausgabe für Mannheim/Ludwigshafen aufgrund des Chaos bei der Straßenbhan in LU eh nur Makulatur.

Danke für Aufklärung!

Gruß aus LU,
Ulrich
Endbahnhof schrieb:Zitat:
Mag sein, dass das Suchen von Reiseverbindungen mit Strom teurer ist, aber rechnet man den Zeitaufwand dagegen hat die "Stromversion" die Nase vorn.

Sagen wir es mal so. In der Zuverlässigkeit ist die elektronische Variante allenfalls kurzfristig besser, weil sie auch noch aktuelle Abweichungen kennt. Ansonsten ist der Märchengehalt auch bei über HAFAS gesuchten Verbindungen, die nicht zum sofortigen Fahrtantritt gültig sein sollen, ähnlich hoch wie der der gedruckten Version. Ich habe da am Wochenende mal wieder sehr einschlägige Erlebnisse gehabt: Freitag abend Fahrplan gesucht, Samstag morgen schon Makulatur.

Egal, ich werde es mir aus reiner Sentimentalität wieder kaufen, auch wenn jeder Cent für Eisenbahnleistungen in diesem Land mittlerweile rausgeschmissenes Geld darstellt. Abgesehen davon will ja auch wissen, wie sich GoAway, Debilio und wie die ganzen Bruch und Dalles- EVU sonst noch so alle heissen sich im Vergleich zur Planung blamieren. Dafür lohnt sich dann die Ausgabe wieder :-)

Erik

P.S. Und die schönen Fotos unseres Moderators der Herzen im Bwegt-Kursbuch sind natürlich auch das Geld wert ;-)

Alles kann passieren, alles ist möglich. Die Welt ist groß und wir sind wunderschön!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.12.19 12:37.
Also ich bin schon erschüttert, wie hier einige sogenannte "Eisenbahnfreunde" über das gedruckte Kursbuch herziehen. Das nicht immer alles stimmt, hat ja nichts mit dem Medium zu tun. Gerade in Zeiten vieler verschiedener Bahnanbieter ist ein Katalog des Angebots (nichts anderes ist das Kursbuch) unabdingbar.
Man verlässt ja auch ein Restaurant, wenn es keine Speisekarte gibt.
axelloko schrieb:
Das nicht immer alles stimmt, hat ja nichts mit dem Medium zu tun.
Ich habe nur die Kursbuchseite 760 geöffnet und noch bevor ich auch nur eine einzige Abfahrtszeit gesehen habe, ist mir gleich der erste Fehler direkt und schwarz-gelb ins Gesicht gesprungen. Entweder hatte man es eilig und hat auf Korrekturlesen verzichtet oder man bekommt beim Ersteller der Seiten nur stümperhaftes Material. Das würde wiederum zur heutigen Bahnlandschaft passen!

@ Endbahnhof: Was für ein Fehler?

geschrieben von: Hubert G. Königer

Datum: 02.12.19 16:28

Der namenlose Endbahnhof schrieb: «...auch nur eine einzige Abfahrtszeit gesehen habe, ist mir gleich der erste Fehler direkt und schwarz-gelb ins Gesicht gesprungen...»

Wäre es – statt herumzumotzen – nicht sinnvoller, den Fehler hier zu nennen? Ich habe das Kursbuch noch nicht und bin auch nicht an einer Ratestunde interessiert.

Halle an der Saale, 09. Oktober 2019
Null Toleranz gegen Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus,
dafür Wertschätzung gegenüber unseren jüdischen Mitbürgern!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -