DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Michael111

Datum: 27.11.19 17:52

Hallo,
Laut Flurfunk wird die eurobahn wohl demnächst unbefristet bestreikt.

[www.radioherford.de]

Die Abstimmung der Mitglieder hat sich nun für einen unbefristeten Streik entschieden.

Denke das wird nun endgültig der Todesstoß für das EVU werden
Ach herrje, wieder mal zulasten der Reisenden. Aber anders kann man ja scheinbar sein Rechte/Wertschätzung als Arbeitnehmer nicht durchsetzen.

Info von der Quelle statt Flurfunk

geschrieben von: MD 612

Datum: 27.11.19 18:03

Michael111 schrieb:
Die Abstimmung der Mitglieder hat sich nun für einen unbefristeten Streik entschieden.
Toller Flurfunk...

[Zitat evg-online.de:] Bis Dienstag, 2. Dezember 2019, könnten die EVG-Mitglieder ihre Bereitschaft zu einem unbefristeten Arbeitskampf erklären. „Stimmen mindestens 75 Prozent derer, die sich an der Urabstimmung beteiligen, zu, und stellt der Bundesvorstand anschließend die Signale auf grün, werden die Streikaktionen noch in der Vorweihnachtszeit beginnen“, erklärte Pierre Reyer.

[www.evg-online.org]

Einfach mal an der Quelle informieren...

Gruß Peter

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Streik jetzt schon?

geschrieben von: ASa

Datum: 27.11.19 18:53

Hallo,
die ERB um 18:35 ab EDO fällt aus.
MFG Asa

----------------------------------
Meine Windmühlenflügel sind:

Humorlosigkeit in Internetforen.

Ich weiß, es ist fast aussichts-
los, aber wer aufgibt, hat schon
verloren.

-----------------------------------




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.19 18:56.

Re:was passiert mit den Thalys

geschrieben von: Strizie

Datum: 27.11.19 18:58

Die werden doch auch von der Eurobahn gefahren mittlerweile oder?

Re: Re:was passiert mit den Thalys

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 27.11.19 19:49

Strizie schrieb:
Die werden doch auch von der Eurobahn gefahren mittlerweile oder?
Nicht mehr, die SNCF ist in Deutschland ein zugelassenes EVU





SNCF Voyages Deutschland GmbH
Georgenstraße 22
10117 Berlin

Re: Re:was passiert mit den Thalys

geschrieben von: 642 642-3

Datum: 27.11.19 20:09

EK-Wagendienst schrieb:Strizie schrieb:
Strizie schrieb:
Die werden doch auch von der Eurobahn gefahren mittlerweile oder?
Nicht mehr, die SNCF ist in Deutschland ein zugelassenes EVU





SNCF Voyages Deutschland GmbH
Georgenstraße 22
10117 Berlin
Und das sagt am Ende nichts darüber aus, wessen Personal auf dem Zug in Wirklichkeit sitzt. Auch die Deutsche Bahn (ganz allgemein von mir gehalten - keinen Vortrag über welche Sparte) ist ein zugelassenes EVU, dennoch kommen auf einigen Linien planmäßig Personale von Fremd-(E)VU zum Einsatz (z.B. die RSAG Rostock).

Grüße,
Moritz

flickr | Baureihe654.de | Essen-Bus.de

Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 27.11.19 21:02

Wenn du Alternativen zum Arbeitskampf kennst, die genauso wirksam sind, wenn du eine Methode weißt, wie man massiven Druck auf Manager ausüben kann, ohne daß Dritte davon betroffen werden, dann teile es der Welt mit, am besten auch den Gewerkschaften, denn deren Ziel ist es nicht - ich wiederhole: nicht - die Fahrgäste zu schädigen.

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

... dürfte ihr durchaus gelegen kommen ...

geschrieben von: bahnratefuchs

Datum: 27.11.19 21:10

Hallo.

Spart Lohn- und Betriebskosten.

Und schuld haben die gierigen Gewerkschaften. Nach Streikende irgendwann braucht man dann noch Wochen, um Umläufe und Dienstpläne ins Lot zu bringen. Kann man auch schön auf die Gewerkschaft abwälzen. Die nächsten Wochen 'Betriebschaos' sind argumentativ schon mal abgedeckt.

Zumal wenn man, was ja so kolportiert wird, sooooooooo unendliches Interesse am deutschen Markt ohnehin nicht mehr haben sollte ... - ist da ein Streik tatsächlich ein 'Schreckensszenario' für die Chefetage?

Schöne Grüße

Ich hätte da eine Alternative..

geschrieben von: Dortmundriver

Datum: 27.11.19 22:01

..kündigen und einen besseren Arbeitgeber suchen.
Ich als Arbeitnehmer weiß, vevor ich meinen Arbeitsvertrag unterschreibe, was ich verdiene.
Gut, Fahrgäste der Eurobahn sind eh Ausfälle gewohnt, von daher..

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 27.11.19 22:02

Hmm, hatte irgendwo mal aufgeschnappt, dass Keolis vor lauter Personalmangel mal dermaßen an der Tarifschraube und Arbeitsbedingungen (im Sinne der Arbeitnehmer) gedreht hätte, dass man zu den attraktivsten EVU im SPNV zählen würde und absurderweise wieder vor neuem Personalmangel stünde. Wohl doch nur eine Ente...

Grüße
stellwerk_wf

Re: Ich hätte da eine Alternative..

geschrieben von: MD 612

Datum: 27.11.19 22:04

Dortmundriver schrieb:
Ich als Arbeitnehmer weiß, vevor ich meinen Arbeitsvertrag unterschreibe, was ich verdiene.
Ach, und damit gibst Du Dich dann 10 Jahre lang und länger zufrieden??

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: Re:was passiert mit den Thalys

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 27.11.19 22:10

Ich hätte vermutet, daß dann hierzulande eher Belgier auf den Führerständen sitzen statt Franzosen. Aber bei Unternehmensverschachtelungen steige ich oft nicht durch.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Wenn die Jahresarbeitszeit voll ist...

geschrieben von: IC 2213

Datum: 27.11.19 22:21

... dann kann man auch mal mit einem unbefristeten Streik vor Weihnachten drohen, wenn ohnehin absehbar ist, dass Züge ausfallen werden.
Und zum 01.01. gibts dann den Super Tarifvertrag mit 1,8% mehr Lohn, gestaffelt über 3 Jahre, sowie 900€ Einmalzahlung.

Hättest dich bei Herrn Kohl und Co beschweren müssen

geschrieben von: BR146106

Datum: 27.11.19 22:37

Moin,

als man der Meinung war, eine Staatsbahn zu zerlegen, mit genau diesem Erfolg. Also lebe damit, weil sich keiner beschwert darüber hat.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Re:was passiert mit den Thalys

geschrieben von: Frank G.

Datum: 27.11.19 23:43

Alibizugpaar schrieb:
Ich hätte vermutet, daß dann hierzulande eher Belgier auf den Führerständen sitzen statt Franzosen. Aber bei Unternehmensverschachtelungen steige ich oft nicht durch.
Nö,

da sitzt schon Keolis drauf....also aus Deutscland...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.19 23:44.

Re: Streik jetzt schon?

geschrieben von: Rally01

Datum: 28.11.19 06:14

Moin ,
Heute morgen fällt der 6:46 ab Herford nach Detmold auch aus:Personalmangel offiziell.
Gruß
Ralf

Milchmädchenrechnung...

geschrieben von: Octeon

Datum: 28.11.19 07:57

... für jeden ausgefallenen Zugkilometer gibts weniger Geld vom Aufgabenträger...
und wenn man die Trasse nicht 24h vorher bei DB Netz storniert, fallen auch noch volle Trassengebühren an

Und was macht die GDL?

geschrieben von: D-Takter

Datum: 28.11.19 10:31

Hallo,
weiß denn jemand, wie viele Lokführer bei der EVG sind und was die GDL vorhat?
fragt der D-Takter

Re: Und was macht die GDL?

geschrieben von: MD 612

Datum: 28.11.19 10:55

D-Takter schrieb:
weiß denn jemand, [...] was die GDL vorhat?
Zwar schon etwas älter, aber immer noch aktuell: GDL Aktuell - Pressemitteilung - 05.06.2019

[Zitat gdl.de:] Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sieht keinerlei Veranlassung, sich an den Arbeitskampfmaßnahmen einer anderen Gewerkschaft zu beteiligen. „Bereits am 8. April 2019 haben wir mit KEOLIS Deutschland in Düsseldorf einen Tarifabschluss erzielt, der absolut marktgerecht ist, für alle Beschäftigten von KEOLIS einen markanten Entgeltzuwachs generiert und die Arbeitsbedingungen signifikant verbessert“ so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky.

Und hier noch der Aushang vom 09.04.2019 zum Tarifabschluss der GDL. Keine Ahnung, was die EVG dort noch weiteres erreichen will.

Gruß Peter

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: Und was macht die GDL?

geschrieben von: moselexpress

Datum: 28.11.19 15:25

Was macht die GDL?
Md 612 hat doch schon weiter oben kommentiert/verlinkt,was die EVG will,
Der Tarifvertrag der GDL ist mit dem was die EVG will,absolut nicht identisch.

Leider kommentieren hier wieder Schlaumeier,die null Ahnhung haben!
Bitte sachlich bleiben!!

Re: Und was macht die GDL?

geschrieben von: Brumser

Datum: 30.11.19 20:44

Was genau möchte den die EVG? Die Forderungen, außer das der Verein einen eigenen Tarifvertrag möchte, kann ich nirgends lesen?

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Sangerhsn

Datum: 30.11.19 23:07

Die GDL hat ja nun leider jeden Biss verloren. Soweit ist es gekommen, dass die EVG stärker für ihre Mitglieder Flagge zeigt und streikt. Wo bleiben nur meine Beiträge?? Was kriegen wir für unser Geld?

Die Zeiten, wo bei uns munter darauf losgestreikt wurde, um dem Arbeitgeber und den Beförderungsfällen mal zu zeigen, wo der Hammer hängt, scheinen vorbei zu sein.

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: MD 612

Datum: 30.11.19 23:19

Sangerhsn schrieb:
Die GDL hat ja nun leider jeden Biss verloren. Soweit ist es gekommen, dass die EVG stärker für ihre Mitglieder Flagge zeigt und streikt.
Du hattest mitbekommen, dass die GDL schon vor einem halben Jahr einen sehr guten Tarifvertrag abgeschlossen hat?? Aber was interessieren Dich schon Fakten...

Aber wenn Du Dich so auskennst, dann kannst Du uns ja vielleicht erzählen, was der EVG monetär noch fehlt, was sie im Streik erstreiten wollen.

Sangerhsn schrieb:
Wo bleiben nur meine Beiträge?? Was kriegen wir für unser Geld?
Geld, und das nicht wenig. Fraglich ist nur, ob Du überhaupt irgendetwas mit der GDL zu tu hast, damit Du Dich hier aufplustern kannst. Und wenn ja, steht die Frage, wo Du Dich aktiv in der GDL einbringst, damit Du Dich hier aufplustern kannst...

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Badorn

Datum: 01.12.19 06:29

Quelle: YouTube
Gruß

! Achtung Eisenbahner !
Bringt Leute von A nach B in NRW und südwestliche Niedersachsen




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.19 06:30.

Informationen stehen jedem offen einfach mal.....

geschrieben von: Pio

Datum: 01.12.19 10:41

............unter dem Link nachsehen.

[www.gdl.de]


Aber das entscheidende bei den letzen Tarifverhandlungen war nicht das Geld sondern die Arbeitsbedingungen.
Erst jetzt mit den zu veröffentlichen Rahmenplänen für 2020 wird dem größten AG bewußt was er da überhaupt abgeschlossen hat.
Er hatte wegen der gestreckten doch moderaten Lohnerhöhungsbestandteile nur die € & $ Zeichen im Auge. Viele haben auch erst einmal
nur dieses gesehen und äußerten sich unzufrieden.
Der Arbeitgeber fragte bei uns im Wahlbetrieb ab, unter welchem TV der AN behandelt werden möchte.
Das Ergebniss war vollkommen anders als die Gewerkschaftszugehörigkeit (99,2 zu 0,8 %)!
Für mich doch ein ganz eindeutige Entscheidung zur Quallität und dem Nutzen der für den AN ausgehandelten TV.
Da muß doch die GDL nicht schlecht verhandelt haben.

Nur einige Beispiele:

Bahnarztuntersuchung: bisher vom Arzt bestätigte Anweisenheit (ca. 1-1,5 h) + 50% der Reisezeit ab Arbeitsstellensitz.
Jetzt 1/261 der Jahresarbeitszeit, für alles was darüber hinaus geht 10 €/h.
Ähnliche Regelungen gibt es für Simulatortage ect. pp. .

Aber wie schon öfters gesagt wurde, Geld ist nicht alles.
Planbarkeit von Urlaub, Freizeit und anderen Zeiten sind für viele gleich gewichtet.

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Sangerhsn

Datum: 01.12.19 15:03

MD 612
Du hattest mitbekommen, dass die GDL schon vor einem halben Jahr einen sehr guten Tarifvertrag abgeschlossen hat?? Aber was interessieren Dich schon Fakten...

Aber wenn Du Dich so auskennst, dann kannst Du uns ja vielleicht erzählen, was der EVG monetär noch fehlt, was sie im Streik erstreiten wollen.


Also Du möchtest uns also sagen, dass die EVG dort ohne jeden Grund streiken würde? Glaubst Du das selbst?
Fakt ist, dass der GDL keiner mehr abnimmt, dass sie ernst macht. Viel zu träge und selbstzufrieden. Die Beiträge werden aber trotzdem kassiert

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: MD 612

Datum: 01.12.19 15:20

Sangerhsn schrieb:
Also Du möchtest uns also sagen, dass die EVG dort ohne jeden Grund streiken würde? Glaubst Du das selbst?
Wir wissen es nicht. Aber Du kannst uns ja sicher schreiben, welche Forderungen die EVG (außer einem eigenen Tarifvertrag) durchsetzen will. Also konkret an Dich gefragt: Was will die EVG bei der Eurobahn monetär durchsetzen, was die GDL nicht im Tarifvertrag stehen hat??

Sangerhsn schrieb:
Fakt ist, dass der GDL keiner mehr abnimmt, dass sie ernst macht. Viel zu träge und selbstzufrieden. Die Beiträge werden aber trotzdem kassiert
Deine Meinung ist kein Fakt...

Frage an Dich: Sollte es stimmen, dass Du irgendwas mit Eisenbahn und GDL zu tun hast (was Dir hier eh keiner abnimmt...), warum regst Du Dich über die Beitragszahlungen auf?? Wenn Du meinst, die GDL vertritt Dich nicht, liegt es doch an Dir die Mitgliedschaft zu kündigen. Das geht natürlich nur, wenn Du Mitglied bist, was zu bezweifeln ist...

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: Hausaffe

Datum: 01.12.19 15:34

ohne beachtung der derzeitigen legalität in Deutschland:
Kontrolleurinnen könnten die Ticketkontrolle einstellen aber weiterhin den zug begleiten,
nicht sicherheitsrelevante Bürokratie wird aufs Mindestmaß beschränkt und so geführt, das nur eingeweite Kollegen damit was anfangen können,
verletzen nicht sicherheitsrelevanter vorschriften (zb. Arbeitskleidung durchsagen etc.)
sabotage von Fahrkartenautomaten Werbeanzeigen Chefetage etc. Ausfall der Abrechnungs edv
nicht leistung von und schönheits reperaturen und keine beseitigung von comfort mängel

Re: Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: MD 612

Datum: 01.12.19 15:37

Hausaffe schrieb:
ohne beachtung der derzeitigen legalität in Deutschland:
Wenn Streiks nicht legal sind, kann das teuer werden für die Gewerkschaft und deren streikende Mitglieder.

Streik heißt Aussetzen der Arbeitsleistung, nicht Aussetzen von ein bisschen Arbeitsleistung. Entweder der Kollege begleitet den Zug, oder er betritt ihn nicht. Wenn der Zugbegleiter im Zug ist und seine Arbeit nicht oder nur zur Hälfte macht, dann ist das kein Streik, sondern eine Verletzung der arbeitsvertraglichen Verpflichtungen, die zu Abmahnung und Kündigung führen können. Von versicherungsrechtlichen und vergütungstechnischen (bekommt man dann nur den halben Lohn??) Fragen mal ganz abgesehen.

Insofern ist Dein Beitrag sinn- und zwecklos...

Gruß Peter

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.19 15:43.

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Sangerhsn

Datum: 02.12.19 00:12

MD 612 schrieb:
Sangerhsn schrieb:
Also Du möchtest uns also sagen, dass die EVG dort ohne jeden Grund streiken würde? Glaubst Du das selbst?
Wir wissen es nicht. Aber Du kannst uns ja sicher schreiben, welche Forderungen die EVG (außer einem eigenen Tarifvertrag) durchsetzen will. Also konkret an Dich gefragt: Was will die EVG bei der Eurobahn monetär durchsetzen, was die GDL nicht im Tarifvertrag
Also, Du möchtest uns also allen Ernstes weismachen, dass die EVG streikt, aber kein besseres Verhandlungsergebnis will? Wie schräg ist das denn? Das kann nur einem unkritischen Mitglied unserer Gewerkschaft einfallen, der kein Problem mit Funktionären hat, die es sich auf Kosten ihrer hart arbeitenden Mitglieder gut gehen lassen.

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 02.12.19 05:24

Sangerhsn schrieb:
Also, Du möchtest uns also allen Ernstes weismachen, dass die EVG streikt, aber kein besseres Verhandlungsergebnis will? Wie schräg ist das denn? Das kann nur einem unkritischen Mitglied unserer Gewerkschaft einfallen, der kein Problem mit Funktionären hat, die es sich auf Kosten ihrer hart arbeitenden Mitglieder gut gehen lassen.

Ich weiß nicht, woran es bei dir liegt.
Ist es der über Generationen deiner Vorväter gesoffene Bergmannsfusel?
Ist es, daß du zu viel Kupfer im Trinkwasser hattest?
Hatten deine Eltern den Garten unterhalb vom Bw Sangerhausen und deine Erdbeeren waren mit dem versickerten Diesel kontaminiert?
Man weiß es nicht...
Was man aber ganz offen sieht, ist, daß du nur gequirlte Gülle schreibst!

Re: Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: Hausaffe

Datum: 02.12.19 12:31

Andere Länder zeigen, das Streikrecht nicht in stein gemeißelt ist und und auch anderer arbeitskampf als klassischer komplett austand möglich ist , z.b. streiken Busfahrer:innen in Japan, indem sie die Fahrgelder nicht kassieren, und mit genug Unterstützung könnten diese Sachen auch hierzulande durchaus legalisiert werden, Aber leider gibt es bei den Gewerkschaften und sozialen Parteien zu wenig Leute die sich trauen Lösungen außerhalb der eingetrampelten Pfade zu suchen, diese Pfade stammen aus zeiten, in der der Arbeitskampf hauptsächlich für Produzierendes Gewerbe relevant war, in der service orientierten Gesellschaft müssen da mal andere wege beschritten werden

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: MD 612

Datum: 02.12.19 16:49

Sangerhsn schrieb:
Also, Du möchtest uns also allen Ernstes weismachen, dass die EVG streikt, aber kein besseres Verhandlungsergebnis will?
Ich habe geschrieben, dass ich es nicht weiß. Bekannt ist nur die Forderung nach einem eigenen Tarifvertrag, was ja auch deren gutes Recht ist. Weitere Forderungen sind nicht bekannt, auch keine vom GDL-Tarifvertrag abweichende. Wenn Du mehr weißt, dann hält Dich niemand auf das hier niederzuschreiben. Bis dahin darfst Du Dich mit Deinen haltlosen Anschuldigungen zurückhalten.

Sangerhsn schrieb:
Das kann nur einem unkritischen Mitglied unserer Gewerkschaft einfallen, der kein Problem mit Funktionären hat, die es sich auf Kosten ihrer hart arbeitenden Mitglieder gut gehen lassen.
Wer von "unserer" Gewerkschaft schreibt, sollte zuallerst Mitglied dieser Gewerkschaft sein. Von daher verbitte ich es mir, dass ausgerechnet Du von "unserer" Gewerkschaft schreibst...

Und im Übrigen lebt niemand hier im Forum auf Kosten der hart arbeitenden GDL-Mitglieder...

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: MD 612

Datum: 02.12.19 16:51

Hausaffe schrieb:
Andere Länder zeigen, das Streikrecht nicht in stein gemeißelt ist und und auch anderer arbeitskampf als klassischer komplett austand möglich ist
Wir leben aber hier in Deutschland, da bringt es herzlich wenig auf anderer Herren Länder Sitten zu verweisen. Da müssen sich die Gewerkschaften nach der Rechtslage hier in Deutschland richten, um sich im Streikfall nicht angreifbar zu machen.

Gruß Peter

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Brumser

Datum: 02.12.19 17:39

MD 612 schrieb:
Wir wissen es nicht. Aber Du kannst uns ja sicher schreiben, welche Forderungen die EVG (außer einem eigenen Tarifvertrag) durchsetzen will. Also konkret an Dich gefragt: Was will die EVG bei der Eurobahn monetär durchsetzen, was die GDL nicht im Tarifvertrag stehen hat??
Danach hab ich ja auch schon gefragt, aber scheint mal wieder Typisch EVG zu sein. Was bitte ist daran so schwer die Forderungen öffentlich zu machen? Wenn man Unterstützung haben möchte sollte man auch transparent sein und das hat die GDL in den letzten Jahren immer geschafft, alle Mitglieder wussten im Vorfeld was gefordert wird. Und es war für einen jeden öffentlich auf deren Homepage nachzulesen. Bei der EVG lese ich aber nichts!

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Sangerhsn

Datum: 02.12.19 21:05

Heizer Jupp schrieb:
Ich weiß nicht, woran es bei dir liegt.
Ist es der über Generationen deiner Vorväter gesoffene Bergmannsfusel?
Ist es, daß du zu viel Kupfer im Trinkwasser hattest?
Hatten deine Eltern den Garten unterhalb vom Bw Sangerhausen und deine Erdbeeren waren mit dem versickerten Diesel kontaminiert?
Man weiß es nicht...
Was man aber ganz offen sieht, ist, daß du nur gequirlte Gülle schreibst!
Ich sehe schon, wir argumentieren mal wieder auf der Sachebene. Kritik an unserer Gewerkschaft (ich hoffe du bist drin?!?), wird intern gern mit Mobbing und persönlicher Verunglimpfung gekontert, weil Sachargumente fehlen. Das ist ein weiteres gravierendes Problem und trägt zum Mitgliederschwund bei.

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: MD 612

Datum: 02.12.19 21:40

Sangerhsn schrieb:
Kritik an unserer Gewerkschaft (ich hoffe du bist drin?!?)
Er ist drin, Du nicht. Von daher brauchst Du immer noch nicht so scheinheilig von "unserer" zu schreiben. Von Kritik ist in Deinen Beiträgen sowieso nichts zu lesen. Kritik geht nämlich anders...

Sangerhsn schrieb:
trägt zum Mitgliederschwund bei.
Welchem Mitgliederschwund??

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Re: NRW eurobahn wird unbefristet von EVG bestreikt

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 03.12.19 07:48

Sangerhsn schrieb:
Kritik an unserer Gewerkschaft (ich hoffe du bist drin?!?), wird intern gern mit Mobbing und persönlicher Verunglimpfung gekontert, weil Sachargumente fehlen. Das ist ein weiteres gravierendes Problem und trägt zum Mitgliederschwund bei.

Es bewegt sich leider auf der von dir geforderten Sachebene, wenn ich dich des Unfugschreibens bezichtige. Du widersprichst dir nämlich permanent selbst!

Du schimpfst wie ein Rohrspatz auf die GDL, willst uns aber ständig weismachen, du seist selbst Mitglied. Also wenn ich über meine Gewerkschaft solch eine Meinung hätte, dann wäre ich dort schon längst ausgetreten!

Im Gegensatz zu dir bin ich da wesentlich konsequenter. Denn ich bin z.B. aus meinem Verein in Leipzig ausgetreten, in welchen ich über 25 Jahre als Mitglied und 20 Jahre als Vorstandsmitglied viel Herzblut, Zeit und auch Materielles eingebracht habe, weil dort ein Geist die Oberhand gewann, den ich mit meinem Gewissen und meinen Idealen nicht vereinbaren kann.

Des weiteren gestatte ich mir die Frage, wieso du hoffst, daß ich in der GDL "drin" sei. Wenn sie doch angeblich so schlecht ist...

Ist dir übrigens bewußt, daß es ebenfalls eine Straftat darstellt, jemanden öffentlich und wissentlich falsch einer Straftat zu bezichtigen?
Wenn du hier öffentlich behauptest, die GDL betreibe intern Mobbing und persönliche Verunglimpfung ohne Sachargumente, solltest du dir das gut überlegt haben und nunmehr deinerseits mit sehr guten Sachargumenten dafür aufwarten können.

Wenn du "gravierende Probleme" und außergewöhnlichen "Mitgliederschwund" siehst, und wenn du ein echtes Interesse am Prosperieren der GDL im Sinne anerkannter Ideale hättest - was meinst du, wo dafür die geeignete Plattform ist?

Da du ganz offensichtlich nicht mehr drauf hast, als DSO mit deinen Tiraden wie mit sauer' Bier zu langweilen, verwirkst du höchstselbst das Recht, ernst genommen zu werden. Schade, daß du dich und unser aller Zeit hier so verschwendest...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.19 10:52.

Re: Was hättest du denn für Vorschläge?

geschrieben von: Hausaffe

Datum: 03.12.19 14:28

wenn ne außreichende anzahl an gewerkschaftler:innen und unorganisierte arbeiter:innen sich entscheiden würden, das die regeln jetzt anders lauten, hat die Politik nicht viel Wahl außer die regeln auch offiziell zu ändern

Abstimmung beendet

geschrieben von: Nordy

Datum: 03.12.19 16:42

[www.nw.de]

Zitat : Bielefeld/Hamm. Der Eurobahn und ihren Fahrgästen droht mitten in der Vorweihnachtszeit ein unbefristeter Streik. Für diese Form des Arbeitskampfes stimmten rund 94 Prozent der Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), die bei dem zum französischen Keolis-Konzern gehörenden Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Hamm beschäftigt sind. Das teilte die EVG mit.

EVG : [www.evg-online.org]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.19 16:45.

Re: Abstimmung beendet

geschrieben von: Sangerhsn

Datum: 03.12.19 20:29

Die EVG erscheint mir immer attraktiver. Höhere Forderungen, stärkerer Durchsetzungswille. Offensichtlich kriegt man da noch was für seine Beiträge.

Re: Abstimmung beendet

geschrieben von: MD 612

Datum: 03.12.19 20:32

Sangerhsn schrieb:
Die EVG erscheint mir immer attraktiver. Höhere Forderungen
Hast Du was gefunden?? Welche höheren Forderungen stellt denn die EVG bei der Eurobahn??

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward
...das macht bei uns immer noch das Parlament, sie dürfen noch nicht mal für die Änderung von Gesetzen streiken.
Immer wieder erschreckend, dieses geringe Wissen über Demokratie und wie sie funktioniert!

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Re: Abstimmung beendet

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 03.12.19 22:59

Sangerhsn schrieb:
Die EVG erscheint mir immer attraktiver. Höhere Forderungen, stärkerer Durchsetzungswille. Offensichtlich kriegt man da noch was für seine Beiträge.

Dann troll dich...
zu einer demokratie gehört, das die politik druck von der straße bekommt, deswegen sind politische Streiks richtig und wichtig, ohne druck von unten werden die nur das tun was die lobbyisten so von sich geben, nur weil etwas derzeit in Deutschland nicht legal ist heißt das noch lange nicht das es illegitim ist
Hausaffe schrieb:
zu einer demokratie gehört, das die politik druck von der straße bekommt, deswegen sind politische Streiks richtig und wichtig,
Und das sagt wer? Seltsames Demokratieverständnis.

Deine Partizpationsmöglichkeiten liegen im aktiven und passiven Wahlrecht. Das ist das Grundwesen der repräsentativen Demokratie.
Sangerhsn schrieb:
Deine Partizpationsmöglichkeiten liegen im aktiven und passiven Wahlrecht. Das ist das Grundwesen der repräsentativen Demokratie.

Daß ausgerechnet du meinst, hier eine Gesellschaftskundestunde halten zu müssen, ist der Schenkelklopfer des Tages!
Auch wenn in unserer Gesellschaft längst nicht alles Gold ist, was glänzt, so gibt es doch weit mehr Möglichkeiten, sich aktiv und gestaltend in die Gesellschaft einzubringen, als nur wählen gehen und sich selbst zur Wahl stellen zu können.

Man denke nur an (ehrenamtliche) Arbeit in Parteien, in Gewerkschaften, in Vereinen, in der Rechtspflege, auch in religiösen Gemeinschaften, durch Petitionen, durch Gespräche mit Abgeordneten, durch Solidarität mit hilfebedürftigen Mitmenschen und durch tausend andere Dinge.

Auch daß du deine Meinung hier bei DSO schreiben darfst - und sei sie noch so verquer - gehört zu deiner Teilhabe an der Demokratie. Allerdings gehört es auch zur Demokratie, daß sich andere zu deiner Meinung ihre eigene Meinung bilden und dir das dann in Form eines Echos auch mitteilen.
Anhand dieses Echos kannst du dann - entsprechende Fähigkeiten vorausgesetzt - ausloten, wo in der Gesellschaft du stehst.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.19 19:43.