DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Re: Wirtschaftsrückgang Chance für DB Cargo

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 08.11.19 10:36

Moin,

dafür muss die Wirtschaft erstmal zurück gehen. Die Exporte sind in Deutschland laut einer Spiegelmeldung im September sogar wieder gewachsen, insgesamt gibt es eine Stagnation. Aber eine Wirtschaftskrise sehe ich aktuell noch nicht.

Gruß Sebastian




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.19 10:38.

Re: Flottenstruktur DB Fernverkehr

geschrieben von: Node

Datum: 08.11.19 20:01

Sebastian Berlin schrieb:
Zitat
Grundsätzlich einverstanden!
Aber warum fasst du die 411 und 415 zusammen, die unterschliedlich langen 412 aber nicht?
Das liegt daran, dass bei den 411 und 415 ja schon immer unterschiedliche Längen geplant waren. Beim 412 scheint es mir eher so, als wären die Längen das Ergebnis zufälliger Bedarfsanalysen.
Ich weiß nicht, wo an der Analogie

- langer 412 ersetzt 401 + lange IC + ggf. ICE3-Dotra
- kurzer 412 ersetzt 402-Flügelleistungen + Einzelleistungen + kurze IC

so der Zufall drin sein soll. Ich finde eine lange und eine kurze Zugversion grundsätzlich stimmig. Aktuell dürfte auf überlasteten Strecken wie Hamburg - Frankfurt, der Riedbahn oder teilweise im Schweiz-Verkehr ein langer 412 die einzige Möglichkeit darstellen, ggf. sehr kurzfristig mehr Leute mitzunehmen.

Der Mix lang/kurz ist etwas glaskugellastig, das mag sein. Auch der Dreizehnteiler fiel etwas spontan vom Himmel.

Gestern wurde bekannt, dass es beim Ausbau Alpha-E wohl noch etwas dauert. Es werden also noch ein paar Jahre sein, in denen man gen Hamburg die Zuglängen maximal ausnutzen muss, weil die Infrastruktur nicht mehr Verkehr zulässt.
Die Fahrzeuge sind eher nicht das Problem sondern der Umgang damit. Ebenso, wie es zu dem derzeitigen Zuschnitt an Fahrzeugen überhaupt kommen konnte.

Ja ich weiß nicht. Eigentlich würde ich sagen, daß die Männer und Frauen in den Werken und auf den Loks ihr Handwerk durchaus fachmännisch verstehen. Diese Personale haben uns bis heute millionenfach verlässlich befördert. Aber vielleicht meinst Du es auch anders als ich es lese.

Das Problem wird die extreme technische (EDV-)Überzüchtung der Züge sein. Da zischt heute nicht 1 Ventil, da blinken statt dessen 10 Fehlermeldungen auf. Weil es mal wieder irgendwo in der vierten Cyber-Dimension hakt. Oder wenn ICE nach dem jüngsten Update nur noch mandarin verstehen statt deutsch oder englisch und deshalb reihenweise ad hoc von der NBS genommen und zeitraubend über Altstrecken umgeleitet werden müssen. Dazu die nicht endende zerfaserung innerhalb der Fernzugflotte in mehr und mehr unterschiedliche Bautypen. Auch beim ICE4 kommen nun wieder unterschiedliche Ausführungen.

Das alles und viel mehr zähle ich zum Flottenproblem.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Mag ja sein, aber trotzdem ist das kein Hinderungsgrund die Sitzlandschaft mit den Fensteraufteilungen sinnvoll passend abzustimmen, wie es die Bundesbahn bei den damals neuen IC-Großraumwagen auch geschafft hat. Das ist alles nur eine Frage des Wollens und der Konzentration. Denn wie es der Zufall im Alltag will sitzen dann die Bildschirmarbeiter an Fensterplätzen und diejenigen, die gerne rausschauen möchten haben die Wand vorm Gesicht. Da kann man sich mit nichts herausreden. Das Problem ist einzig und allein, daß er der DB AG @#$%&egal ist. Aus genau diesem Grund krankt es bei der Bahn in vielen Bereichen.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -