DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Hallo zusammen,

nach den Verschiebungstakten um jeweils ein Jahr kann man seit Ende 2016 inzwischen die Uhr stellen. Damit sind nun sechs Jahre Verspätung zu konstatieren.

Die Lokalpresse berichtet hinter einer Bezahlmauer (komplett im Quelltext zu lesen): [www.halternerzeitung.de]

Kurzfassung in Stichpunkten:

  • Die DB Netz AG, das Landesverkehrsministerium und den Nahverkehrsverband Westfalen-Lippe (NWL) schweigen dazu
  • Auf Anfrage der Stadt Bocholt habe nur der VRR geantwortet
  • Die Verzögerung sei in „planungsrechtlichen Gründen“ zu suchen
  • Laut VRR gäbe es „verschärfte Vorschriften“, um für das Vorhaben Baurecht zu erlangen
  • Es musste von einem einfachen Plangenehmigungs- auf ein deutlich langwierigeres Planfeststellungsverfahren umgestellt werden
  • Genau das sollte eigentlich vermieden werden
  • Auf Veranlassung des Eisenbahnbundesamtes hätten die Planunterlagen mehrfach neu eingereicht werden müssen.
  • Es gebe es strengere Auflagen beim Lärmschutz während der Bauzeit
  • Es seien Einwendungen gegen die vorgesehene Planung eingegangen.
  • Der schwarze Peter liege eindeutig beim EBA, da nur dieses „Herr des Verfahrens“ sei
  • Die Lokalpolitik ist quer durch alle Parteien stinksauer bis resigniert
  • Es soll nun versucht werden auf Bundesebene Druck zu machen
  • Der Petitionsausschuss des Bundestags soll bemüht werden

  • Ludger Dieckhues, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Bocholt, wird dazu von der HZ wie folgt zitiert: „In der freien Wirtschaft würde man achtkantig rausfliegen, wenn so was passiert.“

    Es sieht so aus, also ob sich hier die DB und das EBA an Inkompetenz, Planlosigkeit im absoluten Sinne und Fachkräftemangel gegenseitig überbieten.

    In einem an den Artikel anschließenden Kommentar ist sinngemäß zu lesen, dass dies einem Offenbarungseid des EBA gleichkäme und einiges dafür spreche, dass beim EBA dieses Projekt eher unten auf der Prioritätenliste stehe. Ausgerechnet auf dieses Amt hätten aber weder Stadt noch Land noch Bahn Einfluss. Hier wäre der aus Bayern stammende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gefordert. Dieser hätte jedoch offenbar mit Elektro-Tretrollern und Flugtaxis schon alle Hände voll zu tun [und damit, alle Gelder nach Bayern umzulenken, Ergänzung des Beitragsschreibers].

    In diesem Kontext kann man alle größeren, durch Klima-Greta jüngst in die Diskussion gekommenen Reaktivierungsideen in NRW getrost als unrealisierbare Traumtänzereien gedanklich abhaken: Ratinger Westbahn, S-Bahn im Duisburger Norden auf der Walsumbahn ( [www.drehscheibe-online.de] , angeblich bis 2025 zu machen lt. Lokalpolitikern), um nur zwei im VRR zu nennen, die jüngst auch hier im Forum diskutiert wurden. Bei Wesel <-> Bocholt geht es nämlich um ein eher kleines Projekt (ESTW-Anschluss mit Spurplananpassung in Bocholt, Elektrifizierung und Neubau/Umbau aller PV-Zugangsstellen). Aber selbst dieses schon versinkt immer tiefer im bundesdeutschen SPNV-Sumpf der rechtlichen, planerischen und baulichen Unmöglichkeiten. Die Korrelationsschlüsse auf deutlich größere SPNV-Projekte in NRW/im VRR sind leicht zu ziehen: Ri­en ne va plus.

    Das Flügelzugkonzept des Abellio-RE19 (Düsseldorf - Wesel - Arnheim/Bocholt) kommt damit auch weiterhin nicht zur Ausführung und der Diesel-Lint wird als RE19a weiterfahren und weiterfahren und weiterfahren...

    Es grüßt der Ruhrrevierbahner
    Vielleicht wäre es besser, wenn man das Vorhaben begräbt, denn es wird immer mehr zur Lachnummer! Für die Bocholter tut es mir leid, denn diese verdienen eine Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf.
    Als weiteres Beispiel noch die Halte auf der Hertener Bahn.
    Lösungen:

    1: Flirt Akku
    2: Flirt Bimode (etwas übertrieben)
    3: Alstom Wasserstoff Lint
    4: Alten Lint mit 'Blauer Diesel'

    Mfg Bjorn

    Re: einfach nur noch Peinlich...

    geschrieben von: Tz 4683

    Datum: 10.10.19 15:23

    Da fällt einem bald nichts mehr zu ein und von dem ganzen Kopfschütteln hat man Dauerkopfschmerzen...

    Gruß
    Tz 4683
    ___________________

    Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]
    162 005 schrieb:
    Für die Bocholter tut es mir leid, denn diese verdienen eine Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf.
    Warum? Damit sie möglichst schnell dem westmünsterländischen Herbstwetter mit einem Urlaubsflug ans Mittelmeer entfliehen können?

    Das Fahrtenpotenzial von Pendlern auf dieser Strecke nach Düsseldorf, Essen, Duisburg oder Köln dürfte deutlich höher sein als die Anzahl der Fahrten zum Flughafen.

    Gruß
    westring
    162 005 schrieb:
    Vielleicht wäre es besser, wenn man das Vorhaben begräbt, denn es wird immer mehr zur Lachnummer! Für die Bocholter tut es mir leid, denn diese verdienen eine Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf.
    Ich würde stattdessen der DB Netz die Strecke wegnehmen und ein EIU ranlassen, dass seine Sache versteht.
    Hi,was nur seit 6 Jahren verschoben, zu spät?
    Es gibt Strecken die sind seit 30 Jahren in Gespräch zur Elektrifizierung.
    Und zum Ausbau vorgesehen. Es gibt Flughäfen die sind etwas teurer als gedacht
    machen aber bald auf.
    Und es gibt eine Autobahn die pünktlich zur nächsten Fußball WM fertig wird, ist sie doch schon seit fast 20 Jahren im Bau.
    Also etwas Geduld Bitte.
    - Nein nun im ernst -
    Es gibt ein Sprichwort "denke ich an Deutschland in der Nacht,so bin ich um mein Schlaf gebracht."
    Leider muß man ( auch wenn man nicht einer Meinung ist) sagen. Deutschland schafft sich ab! Es gibt so viele Bereiche wo man bei den Verantwortlichen mal den Kochlöffel schwingen möchte und fragen will was bei denen in der Erziehung nicht richtig lief. Das schlimme ist nur egal was man wie man womit man es versucht, im Normalfall ändert sich nix.
    Resignierte grüße Nico

    Welche EIU schwebt dir da so vor?

    geschrieben von: BR146106

    Datum: 10.10.19 16:48

    Moin,

    also dann mal raus mit den Namen. Ich hätte da im Angebot: EIU Ramsauer, Scheuer oder Dohbrindt. Ansonsten, jedes andere EIU kann sich nicht über Gesetzte hinwegsetzten, auch wenn es hier so langsam zur Posse verkommt.

    gruß carsten

    Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
    .....lt. Lokalpolitikern bis 2025 zu machen......
    🤣🤣🤣 Also wer solchen absolut ahnungslosen Schwachköpfen noch irgendetwas glaubt dem ist nicht mehr zu helfen....
    Es ist einfach lachhaft was in diesem Land seit Jahren abgeht.....
    Vollhonks in Berlin die eine Hysterie in Sachen Klimaschutz schüren (das etwas getan werden muss und zwar schnell weiß ich und unterstütze ich auch) um wahrscheinlich neben der deutschen Automobilindustrie auch noch die achso kränkelde Energiewirtschaft kräftig fördern wollen......aber das endlich mal Planungs- und Genehmigungsverfahren vereinfacht und verkürzt werden...auf sowas kommt keiner von diesen Damen und Herren!!

    In dankbarer Erinnerung an die gute alte Bundesbahn-Zeit




    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 17:08.

    Re: Welche EIU schwebt dir da so vor?

    geschrieben von: 103612

    Datum: 10.10.19 18:23

    BR146106 schrieb:
    Moin,

    also dann mal raus mit den Namen. Ich hätte da im Angebot: EIU Ramsauer, Scheuer oder Dohbrindt. Ansonsten, jedes andere EIU kann sich nicht über Gesetzte hinwegsetzten, auch wenn es hier so langsam zur Posse verkommt.

    Rurtalbahn oder EVS wären schon lange fertig!

    Re: Welche EIU schwebt dir da so vor?

    geschrieben von: VT605

    Datum: 10.10.19 18:26

    103612 schrieb:
    BR146106 schrieb:
    Moin,

    also dann mal raus mit den Namen. Ich hätte da im Angebot: EIU Ramsauer, Scheuer oder Dohbrindt. Ansonsten, jedes andere EIU kann sich nicht über Gesetzte hinwegsetzten, auch wenn es hier so langsam zur Posse verkommt.

    Rurtalbahn oder EVS wären schon lange fertig!

    Rurtalbahn? War da nicht irgendwas das es im Raum Düren auch nicht voran ging?

    Re: Welche EIU schwebt dir da so vor?

    geschrieben von: BR146106

    Datum: 10.10.19 18:29

    Moin,

    ich glaube nicht, denn wie gesagt: Gesetzte sind auch bei denen gültig. Einzig und alleine bei der Vergabe von Aufträgen, könnte man eventuell regionaler sein, aber da bin ich mir nicht so sicher, es gibt da eine Grenze, wo man Europaweit vergeben muss. Somit haben die mit den gleichen Problemen zu kämpfen, wie die große DB Netz auch.

    gruß carsten

    Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
    103612 schrieb:
    162 005 schrieb:
    Vielleicht wäre es besser, wenn man das Vorhaben begräbt, denn es wird immer mehr zur Lachnummer! Für die Bocholter tut es mir leid, denn diese verdienen eine Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf.
    Ich würde stattdessen der DB Netz die Strecke wegnehmen und ein EIU ranlassen, dass seine Sache versteht.
    Den Gedanken hatte ich auch sofort...

    Re: Welche EIU schwebt dir da so vor?

    geschrieben von: Plutone

    Datum: 10.10.19 20:01

    103612 schrieb:
    BR146106 schrieb:
    Moin,

    also dann mal raus mit den Namen. Ich hätte da im Angebot: EIU Ramsauer, Scheuer oder Dohbrindt. Ansonsten, jedes andere EIU kann sich nicht über Gesetzte hinwegsetzten, auch wenn es hier so langsam zur Posse verkommt.

    Rurtalbahn oder EVS wären schon lange fertig!
    Rurtalbahn hat ja als Beteiligter der zu reaktivierenden Niederrheinbahn sogar die Chance dazu, eher fertig zu werden...
    ...und diese gleich elektrifiziert worden wäre. Die einzige Herausforderung wäre dann noch die gewesen, die Ausleger für die Bahn am Masten zu genehmigen. ;-)


    Komisch das alles...


    Grüßle,
    Dirk
    Dirk Mattner schrieb:
    ...und diese gleich elektrifiziert worden wäre. Die einzige Herausforderung wäre dann noch die gewesen, die Ausleger für die Bahn am Masten zu genehmigen. ;-)


    Komisch das alles...


    Grüßle,
    Dirk
    Naja ursprünglich wollte man ja einfach elektrifizieren. Das wäre ein vermeintlich leichtes Unterfangen gewesen, weil das Plenum fast durchgehend breit genug für 2 Gleise ist - oder eben Oberleitungsmasten. Auch die Entfernung zum nächsten Unterwerk passte. Dann wollte man den RE19 flügeln und brauchte nen Kreuzungsbahnhof (man hätte auch einfach den RE5 verlängern können, ursprünglich war ja RB35 bzw. RB33alt geplant) und dann musste man dafür für 100km/h ausbauen von Wesel bis Hamminkeln. Dazu kommt dann, dass die DB immer erst auf Sparflamme plant und Zugeständnisse nur auf gerichtliche Anordnung macht oder wenn die Aufgabenträger alles bezahlen (aber auch nur, wenn danach noch Mehrverkehr drauf kommt).

    Die Betuwe in den NL wurde ja deshalb so schnell fertig, weil man absehbare Probleme direkt diskutiert und weitestgehend im Vorfeld gelöst hat.
    Die DB und auch die Politik hierzulande lässt es dann ja lieber auf rechtliche Auseinandersetzungen ankommen und wartet einfach noch 40 Jahre... kann man machen, aber dann ist es halt Sch****.
    Hallo,

    einfach nur lächerlich das Ganze.

    Zuständig ist keiner, Kompetenz hat keiner. Niemand will damit was zu tun haben und alle zucken mit den Schultern.

    Dolle Wurst. Wird endlich Zeit es wie in den Niederlanden zu machen.

    Peter