DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

SBB-Problemzüge von Bombardier

geschrieben von: Lukas d. Lokomotivführer

Datum: 10.10.19 08:28

Der SRF meldet:
Alle neuen Doppelstöcker müssen zurück in die Werkstatt
Bei allen neuen Fernverkehrszügen von Bombardier müssen Bauteile ersetzt werden. Dies zeigen interne SBB-Dokumente.

Zum kompletten Artikel hier lang.

Re: SBB-Problemzüge von Bombardier

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 10.10.19 11:56

Moin.

Dieses Thma gibt es bereits, sogar im richtigen und dafür vorgesehenen (Alpenbahn-) Forum.

[www.drehscheibe-online.de]

Grüsse.

Wer verstehen will, warum manche überall ihren Senf dazu geben müssen, muss lernen wie eine Bratwurst zu denken … !

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-loerrach.de]

Re: SBB-Problemzüge von Bombardier

geschrieben von: nozomi07

Datum: 10.10.19 16:17

Christian Snizek schrieb:
Moin.

Dieses Thma gibt es bereits, sogar im richtigen und dafür vorgesehenen (Alpenbahn-) Forum.

[www.drehscheibe-online.de]

Grüsse.
Kommen dann eines Tages die Bilder vom Bender eigentlich ins deutsche Forum, oder ins Alpenland-Forum? Ich frag ja nur...

Re: SBB-Problemzüge von Bombardier

geschrieben von: Lok35

Datum: 10.10.19 20:09

Bin damit in diesem Jahr in der Schweiz mehrere hundert Kilometer als Fahrgast mitgefahren. Die Fahreigenschaften bei schlechterer Gleislage und in Bahnhofsbereichen ist im Bereich der Weichen grenzwertig, es gibt ordentliches Aufschaukeln und krasse Querschläge. Ein Zugbegleiter nannte die Züge Schaukelpferd.Strecken Chur -ZürichHB / Zürich HB -Winterthur - St.Gallen - St.Margarethen - Buchs SG - Sargans SG - Landquart - Chur./ Zürich HB - Basel.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 20:16.

Re: Immer wieder Bombardier …

geschrieben von: eriksmail

Datum: 11.10.19 08:10

… die scheinen es einfach nicht zu lernen. Allerorten nur Streß mit deren Neufahrzeugen.

Ganz zu schweigen von den jahrelangen Lieferverzögerungen. Ein Saftladen sondergleichen.

Gruß

http://www.eriksmail.de/Templates/banner1.gif

Fyra Süd? Rückgabe

geschrieben von: leofink

Datum: 11.10.19 09:30

146 116-9 schrieb:
n/t
Nee nicht Thommen! Den geben wir zurück, a la Fyra, und Bombardier verkauft die der DB. Mit Preisnachlass nehmen die alles! :-)
Gruss Leo

Re: Immer wieder Bombardier …

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 11.10.19 11:09

eriksmail schrieb:
… die scheinen es einfach nicht zu lernen. Allerorten nur Streß mit deren Neufahrzeugen.

Ganz zu schweigen von den jahrelangen Lieferverzögerungen. Ein Saftladen sondergleichen.

Gruß
In diesem Zusammenhang sei aber erwähnt, dass diese Technik, welche a) bestellt wurde und b) verbaut wurde bisher noch niemals eingesetzt wurde. An anderen Orten wurde mehrmals davon berichtet, dass ein anderer Mitbewerber für diesen Preis in dieser vorgegebenen Zeit dieses niemals hätte ausführen können. Das wird nur leider allzuwenig erwähnt, weil es nach den ersten Meldungen unmittelbar auf Bombardierbashing hinausläuft.

Dies entschuldigt natürlich nicht und in keinster Art und Weise die Bau- und Lieferverzögerungen bei Stangenware, welche schon einige Zeit erhältlich sind/sein sollten.

Wer verstehen will, warum manche überall ihren Senf dazu geben müssen, muss lernen wie eine Bratwurst zu denken … !

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-loerrach.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.19 11:20.

Re: Immer wieder Bombardier …

geschrieben von: leofink

Datum: 11.10.19 11:44

Zitat:
In diesem Zusammenhang sei aber erwähnt, dass diese Technik, welche a) bestellt wurde und b) verbaut wurde bisher noch niemals eingesetzt wurde. An anderen Orten wurde mehrmals davon berichtet, dass ein anderer Mitbewerber für diesen Preis in dieser vorgegebenen Zeit dieses niemals hätte ausführen können. Das wird nur leider allzuwenig erwähnt, weil es nach den ersten Meldungen unmittelbar auf Bombardierbashing hinausläuft.

Dies entschuldigt natürlich nicht und in keinster Art und Weise die Bau- und Lieferverzögerungen bei Stangenware, welche schon einige Zeit erhältlich sind/sein sollten.
Wenn du das liest, gab nicht die WAKO den Ausschlag, sondern andere, eher konventionelle Kriterien:
[www.nzz.ch]
Wenn du das heute liest:
Zitat
Das Siegerprojekt hat laut den SBB bei allen vier Hauptkriterien (Erfüllung des Anforderungskatalogs, Gesamtwirtschaftlichkeit/Termineinhaltung, Vertragserfüllung und Bewährung) am besten abgeschnitten und habe durch ein
hohes Innovationspotenzial überzeugt.
kommt dir das wie ein Hohn vor.
Spuhler selber sagt, dass er den Auftrag wegen den Energiekosten verloren hat.
[www.tagesanzeiger.ch]

Zitat
Gleichwohl schmerze die Vergabe an Bombardier sehr. Stadler habe den Auftrag in erster Linie wegen der Energiekosten verloren. Bombardier habe für 25 Jahre 200 Millionen Franken günstiger offeriert als Stadler und Mitbewerber Siemens, sagte Spuhler. Und Spuhler betonte, Stadler habe die Energiekosten «sehr genau» berechnet.
Ein wichtiges Vertragsdetail: Werden die in der Offerte genannten Energiekosten überschritten, muss die Differenz während eines Vierteljahrhunderts vollumfänglich vom Hersteller der Züge getragen werden. «Das haben die SBB schlau gemacht», sagte Peter Spuhler. Stadler sei in dem Punkt vielleicht zu ehrlich, zu fair gewesen, sagte Spuhler.
Offensichtlich ist auch das gelogen:
[www.blick.ch]
Zitat
Giezendanner betont, dass Bombardier auch Versprechen im Hinblick auf den Energieverbrauch nicht einhalten könne.

Es stellt sich schon die Frage, wie man in Zukunft bei WTO Ausschreibungen notorische Lügner von Anfang an hintenanhält!
Gruss Leo

Re: Immer wieder Bombardier …

geschrieben von: Lok35

Datum: 11.10.19 20:02

die Frage ist überhaupt,wer sich dann noch auf Ausschreibungen der SBB bewirbt..

Re: Fyra Süd? Rückgabe

geschrieben von: Lok35

Datum: 11.10.19 20:03

Die DB AG wird diese Züge nicht kaufen, keine Sorge, Leofink. Und die Frya fahren in Italien...im Plandienst bei der FS.Hat HITACHI als neuer Eigentümer von Ansoldo/Breda wohl wieder hinbekommen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.19 20:05.