DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Hier mal das ganze auf Deutsch

geschrieben von: BR146106

Datum: 08.10.19 15:22

Moin,

[www.internationales-verkehrswesen.de]

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
BR146106 schrieb:
Der deutsche Artikel behauptet, die Fahrzeit Wuhan-Guangzhou betrage 10 Stunden. Der englische Artikel nennt 4 1/2 Stunden. Die Distanz sind 950 Kilometer, da erscheinen 4 1/2 Stunden glaubwürdig - aber man müsste mit Rad/Schiene auch 3 1/2 bis 4 Stunden schaffen. Wie realistisch die 2 Stunden mit einer Magnetbahn wären hängt wohl auch davon ab, welchen Bahnhof man in Guangzhou anfährt.

Re: Dieser Beitrag zeigt einen SMT-Zug

geschrieben von: nozomi07

Datum: 08.10.19 16:54

traktionsumrichter schrieb:
Doch, es gibt genüüüügend Leute, die Angst vor Veränderungen haben. Die schimpfen sich auch Nimbys.
Die gibts aber überall auf der Welt. Und bei Nimbys geht es selten um Technologien, meist um Landnutzung: Auch eine ganz altmodische Eisenbahn oder Autobahn will keiner direkt am Garten haben.

Logisch ist auch, dass das Nimby-Thema in einem dicht bevölkerten Land stärker ist als in einem dünn bevölkerten, und in einer Demokratie stärker als in einer Diktatur - insofern ist Deutschland eher typisch.

Mit herkömmlichen Zügen?!

geschrieben von: BR146106

Datum: 08.10.19 17:23

Moin,

sollte man diese Strecke in 4,5 h schaffen, das wären runde 200 bis 250 Km/h in der Stunde, ich glaube, eher, das sich der Englische Artikel etwas vertut. Denn das würde bedeuten, das es dort eine entsprechende SFS gibt, die diese Geschwindigkeiten zulassen würde und warum sollte man dann eine neue Strecke für diese Geschwindigkeiten bauen? Wäre unterm Strich, doppelt gemoppelt und das machen die Chinesen sicherlich auch nicht.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Auch der englische Artikel sprich von 10h

geschrieben von: BR146106

Datum: 08.10.19 17:27

Moin,

habe ihn mir gerade mal angesehen, auch hier spricht man von 10h, schon im ersten Abschnitt.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Wuhan-Guangzhou ist längst HGV!

geschrieben von: nozomi07

Datum: 08.10.19 23:25

BR146106 schrieb:
Moin,

sollte man diese Strecke in 4,5 h schaffen, das wären runde 200 bis 250 Km/h in der Stunde, ich glaube, eher, das sich der Englische Artikel etwas vertut. Denn das würde bedeuten, das es dort eine entsprechende SFS gibt, die diese Geschwindigkeiten zulassen würde und warum sollte man dann eine neue Strecke für diese Geschwindigkeiten bauen? Wäre unterm Strich, doppelt gemoppelt und das machen die Chinesen sicherlich auch nicht.
Ja, es gibt eine Schnellfahrstrecke Wuhan-Gunagzhou, dort wird mindestens 300 gefahren. Vielleicht kennt hier jemand einen Link zu chinesischen Fahrzeiten - länger als 4 Stunden dürfte dort kaum ein Zug fahren.

Ja, so eine Magnetbahnstrecke wäre doppelt gemoppelt, und hätte kaum Vorteile. Deshalb würde ich das eher als Ente ansehen. Aber das kennen wir ja schon vom guten alten Transrapid: Was da alles an Fantasieprojekten mit Fantasiefahrzeiten durch die Presse ging....
lll schrieb:
Vieregg und Rössler haben mal publiziert, das wenn ein schiengebundenes Verkehrsmittel auch der Transrapid sich schneller als 300 km/h am Boden fortbewegt ist es energetisch schlechter als ein Flugzeug.

Ein Transrapid ist eher ein Verkehrsmittel für den Nahverkehr.
Die oben verlinkten Artikel zeigen ja, wie das Problem gelöst wird: Indem der Zug in einer Röhre unter Luftentzug fährt. Wir sprechend hier dem Prinzip nach von einem Hyperloop


sieh [www.internationales-verkehrswesen.de]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.19 23:50.

Das ist wohl eher eine Ente

geschrieben von: Thomas I

Datum: 09.10.19 00:29

ASa schrieb:
kommt man zu diesem Link:
[www.globalconstructionreview.com]

Wobei auch die Strecke 1000 km lang sein soll.


Ich weiß ja nicht von wann der Artikel ist, aber
zwischen Wuhan und Guangzhou existiert bereits eine Schnellfahrstrecke und anders als der Artikel behauptet brauchen die Züge von Wuhan nach Guangzhou nicht 10 sondern in der schnellsten Verbindung knapp 3 Stunden.


Ich bezweifle, dass China jetzt eine Magnetschwebebahn parallel zur Wuguang- Hochgeschwindigkeitsstrecke baut.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.19 00:29.

Re: Wuhan-Guangzhou ist längst HGV!

geschrieben von: Thomas I

Datum: 09.10.19 00:43

nozomi07 schrieb:
BR146106 schrieb:
Moin,

sollte man diese Strecke in 4,5 h schaffen, das wären runde 200 bis 250 Km/h in der Stunde, ich glaube, eher, das sich der Englische Artikel etwas vertut. Denn das würde bedeuten, das es dort eine entsprechende SFS gibt, die diese Geschwindigkeiten zulassen würde und warum sollte man dann eine neue Strecke für diese Geschwindigkeiten bauen? Wäre unterm Strich, doppelt gemoppelt und das machen die Chinesen sicherlich auch nicht.
Ja, es gibt eine Schnellfahrstrecke Wuhan-Gunagzhou, dort wird mindestens 300 gefahren. Vielleicht kennt hier jemand einen Link zu chinesischen Fahrzeiten - länger als 4 Stunden dürfte dort kaum ein Zug fahren.

Ja, so eine Magnetbahnstrecke wäre doppelt gemoppelt, und hätte kaum Vorteile. Deshalb würde ich das eher als Ente ansehen. Aber das kennen wir ja schon vom guten alten Transrapid: Was da alles an Fantasieprojekten mit Fantasiefahrzeiten durch die Presse ging....
Dort wird inzwischen sogar wieder 350 gefahren und die beste Fahrzeit nonstop liegt bei knapp 3 Stunden.

Insofern ist das wohl eine 🦆.

Merci (o.w.T)

geschrieben von: BR146106

Datum: 09.10.19 11:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Dieser Beitrag zeigt einen SMT-Zug

geschrieben von: userCman

Datum: 10.10.19 08:31

Plutone schrieb:
ASa schrieb:
Hallo,

das Bildchen im verlinkten Artikel zeigt einen SMT-Zug, also nichts anderes als einen TR08 oder den damaligen "China-Transrapid". (Eher als Frage gestellt: Es wurden doch 3 Einheiten mit 4 Sektionen aus Deutschland geliefert und es gab doch ein 4-Sektionen-Fahrzeug aus chinesischer Fertigung, richtig?)

Der TR08 wurde in Shanghai bis zu 500 km/h getestet. Betrieblich werden die Züge auf bis 430 km/h hochgezogen, wenn Umlaufbetrieb angesagt ist - kein Kommentar dazu.

Die neueren Bilder zeigen aber ein ganz anderes Fahrzeug: [www.thatsmags.com]

Das scheint nicht nur ein Mock-Up zu sein. Allerdings lässt das Photo keine Schlüsse zu, ob da tatsächlich ein Thyssen-Magnetfahrwerk eingebaut ist. Ob wir das Ding auf der InnoTrans 2020 zu sehen bekommen?

MfG - Asa
Naja, bei nochmal 100km/h mehr wird man aerodynamisch auch nochmal "nachlegen" müssen ggü. dem Transrapid.
Rein technisch kann man den Transrapid auch noch weiter "aufrüsten", wobei ich nicht weiß, ob die Schallgeschwindigkeit hier eine natürliche Grenze für das System darstellt oder es doch irgendwo an der Stromversorgung scheitern muss.

Ich bin da mal gespannt, ob wir in Europa noch irgendwann anfangen, uns zu ärgern und die mittlerweile ggf. weiterentwickelte Technik irgendwann teuer zurückkaufen müssen. 600km/h ist schonmal ne Ansage. Das ist Hamburg - München oder München - Berlin in etwas mehr als 1 Std... während wir hier überfordert sind, den Ballungsraum Rhein-Ruhr mit nur etwa 10 Mio. Einwohnern mal halbstündlich in unter 4 Std. an die Hauptstadt Berlin anzuschließen.

Hauptsache kein Tempolimit auf Autobahnen...
Was hat denn das AB Tempolimit damit zu tun? Abgesehen davon sind nur 3% aller Überlandstraßen nicht beschränkt.

Re: Wuhan-Guangzhou ist längst HGV!

geschrieben von: kossmann

Datum: 10.10.19 09:26

Thomas I schrieb:
Zitat:
Dort wird inzwischen sogar wieder 350 gefahren und die beste Fahrzeit nonstop liegt bei knapp 3 Stunden.

Insofern ist das wohl eine 🦆.
Wie gut ausgelastet ist diese Strecke ? Die in Japan angedachte Maglev-Strecke entsteht auch weitgehend parallel zu einer existierenden , ausgelasteten Shinkansen-Strecke.

Überschallgeschwindigkeit? Am Erdboden?

geschrieben von: 707

Datum: 10.10.19 11:07

Schon bei 600 km/h ist der Luftwiderstand am Erdboden heftig, deshalb erreichen Flugzeuge solche Geschwindigkeiten erst in großer Höhe, schon aus Gründen des Kerosinverbrauchs. Aber 1000 km/h wären (fast) Überschallgeschwindigkeit. Nie und Nimmer!

Edit hat ein kleines "fast" ergänzt. Verkehrsflugzeuge fliegen i.d.R. aus guten Gründen kaum schneller als 950 km/h.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 11:09.

Re: Überschallgeschwindigkeit? Am Erdboden?

geschrieben von: Ober-Rodener

Datum: 10.10.19 11:12

707 schrieb:
Schon bei 600 km/h ist der Luftwiderstand am Erdboden heftig, deshalb erreichen Flugzeuge solche Geschwindigkeiten erst in großer Höhe, schon aus Gründen des Kerosinverbrauchs. Aber 1000 km/h wären (fast) Überschallgeschwindigkeit. Nie und Nimmer!

Edit hat ein kleines "fast" ergänzt. Verkehrsflugzeuge fliegen i.d.R. aus guten Gründen kaum schneller als 950 km/h.

[Korinthenmodus an]
Die Schallgeschwindigkeit in trockener Luft von 20 °C beträgt 343,2 m/s (1236 km/h).[
[Korinthenmodus aus]
Quelle: [de.wikipedia.org]

Also noch mal rund 23% schneller als das was angeblich angestrebt sein soll.
Ich halte das Ding eh nur für eine Luftnummer um die Reaktionen zu testen.
Mehr nicht. Denn in China hat man wahrlich andere Sorgen als solche Projekte (HongKong z.B.)

Gruß

-OR

Re: Überschallgeschwindigkeit? Am Erdboden?

geschrieben von: nozomi07

Datum: 10.10.19 15:58

707 schrieb:
Schon bei 600 km/h ist der Luftwiderstand am Erdboden heftig, deshalb erreichen Flugzeuge solche Geschwindigkeiten erst in großer Höhe, schon aus Gründen des Kerosinverbrauchs. Aber 1000 km/h wären (fast) Überschallgeschwindigkeit. Nie und Nimmer!

Edit hat ein kleines "fast" ergänzt. Verkehrsflugzeuge fliegen i.d.R. aus guten Gründen kaum schneller als 950 km/h.
Die Aussage ist auch richtig - die Luft umströmt das Fahrzeug/Flugzeug, und erreicht so punktuell Schallgeschwindigkeit. Und das ist ein riesiges Problem und nur aufwändig zu beheben (siehe Boeing Sonic Cruiser).

Aber hier stellt sich ein gaz anderes Problem: die Spurführungskräfte! Bei der Magnetbahn muss ein Spalt von ca. 1 cm genau eingehalten werden, Schon bei Tempo 450 erfordert das eine enorme Präzision des Fahrwegs und eine aufwändige Überwachung gegen Setzungen. Die sollen erst mal Tempo 600 überhaupt meistern! Das Gerede von "Schallgeschswindigkeit" (in einem Transrapid-Forum schwadronierte sogar mal jemand von "theoretisch sei nur Lichtgeschwindigkeit die Grenze) ist leeres Geschwätz.

Hier hat man doch alles beisammen, was wir aus der Transrapid-Debatte bestens kennen: Viel Träumerei, viel Theorie - aber nicht mal fundamentale Daten.

Re: Wuhan-Guangzhou ist längst HGV!

geschrieben von: nozomi07

Datum: 10.10.19 16:01

kossmann schrieb:
Wie gut ausgelastet ist diese Strecke ? Die in Japan angedachte Maglev-Strecke entsteht auch weitgehend parallel zu einer existierenden , ausgelasteten Shinkansen-Strecke.
China hat schon einige HGV-Strecken doppelt gebaut, etwa Peking-Tjianjin oder Shanghai-Nanjing. Aber bei Guangzhou-Wuhan sehe ich einen solchen Bedarf nicht. Und das Problem der Einbindung in vorhandene Infrastruktur stellt sich in China ganz besonders, wo man schon tausende Kilometer HGV-Strecken gebaut hat.

Re: Überschallgeschwindigkeit? Am Erdboden?

geschrieben von: 707

Datum: 10.10.19 16:47

Ober-Rodener schrieb richtig
Zitat:
Die Schallgeschwindigkeit in trockener Luft von 20 °C beträgt 343,2 m/s (1236 km/h).
(...)
Also noch mal rund 23% schneller als das was angeblich angestrebt sein soll.

Deshalb hatte ich ja "fast" Schallgeschwindigkeit ergänzt und erläutert, dass Verkehrsflugzeuge auch in großer Höhe deutlich unter 1000 km/h bleiben, weil an einzelnen Bauteilen sonst schon die Schallgeschwindigkeit erreicht würde. Die Probleme beginnen deutlich unterhalb der Schallgeschwindigkeit!

Edit sieht gerade, Nozomi07 sieht es ähnlich ...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 16:48.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -