DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
ReneRomann schrieb:
Es findet lediglich ein bestellter Teilbetrieb [Hagenow Stadt-Hagenow Land-]Ludwigslust-Parchim (RB 14, ODEG) -und- Malchow-Waren(Müritz) (HANS) statt.
Wie gesagt: zwischen waren und Malchow zeigt mir bahn.de derzeit nur Busverkehr - wie kommt´s ?
ReneRomann schrieb:
Schon seit mehreren Jahren gibt es keinen durchgehenden bestellten Verkehr mehr.
Es findet lediglich ein bestellter Teilbetrieb [Hagenow Stadt-Hagenow Land-]Ludwigslust-Parchim (RB 14, ODEG) -und- Malchow-Waren(Müritz) (HANS) statt.
Zwischen Parchim und Malchow hat HANS zsätzlich in den letzten Jahren im Sommer ein touristisches Mindestangebot gefahren, welches aber m.W. nicht direkt vom Land bestellt wurde.
Genauer: seit Ende 2014 ist Parchim-Malchow abbestellt, nachdem es 2012 schon Ausdünnungen (Taktlücken) sowie die Streichung der RB Waren-Neustrelitz gegeben hat (und damit deutliche Anschlussverluste).
Die HANS ist Anfang 2015 noch einige Monate auf eigenen Rechnung gefahren.

Das wars.

In den letzten Jahren gab es kein "touristisches Mindesangebot" im Sommer, sondern nur einige Sonderfahrten an wenigen Tagen. Natürlich nicht vom Land bestellt.
Super Baureihe 103 schrieb:
ReneRomann schrieb:
Es findet lediglich ein bestellter Teilbetrieb [Hagenow Stadt-Hagenow Land-]Ludwigslust-Parchim (RB 14, ODEG) -und- Malchow-Waren(Müritz) (HANS) statt.
Wie gesagt: zwischen waren und Malchow zeigt mir bahn.de derzeit nur Busverkehr - wie kommt´s ?
Ich vermute, Bauarbeiten, wegen Umbau Bf. Waren (Müritz) und Umstellung auf Zugleitbetrieb.

Das ist völlig absurd. Die DB-Fahrplanauskunft findet nichts, auch keinen SEV; auch auf den Seiten der HANS ist auf der eigentlich paassenden Seite ein toter Link.
Der eigentlich gültige Fahrplan ist hier:

[www.hanseatische-eisenbahn.de]
ReneRomann schrieb:Zitat:
Frank Schönow schrieb:
Zitat:
um die Strecke Güstrow-Karow-Meyenburg steht es doch nicht besser. Ich stieß heute zufällig bei Youtube auf eine Mitfahrt mit einem 628 und der Investitionsbedarf ist enorm und lohnende Unterwegshalte gibt es nur wenige, egal ob im Personen- oder gar Güterverkehr.
Wer soll das noch bezahlen wenn nicht wenigsten für den Personenverkehr Staatsgelder fließen? Die Südbahn wie auch die Strecke Güstrow-Pritzwalk und der Abzweig Karow-Blankenberg müssen für 80-100km/h ausgebaut werden. Das muß allerdings auch optisch ansprechend geschehen und somit dürfen keine 6m Sprayerwände in den Ortschaften erstellt werden!
Ja, da liegt das Problem...

Nur eine Sache:
Karow-Blankenberg? Da fährt seit 20 Jahren kein ÖPNV mehr - ein Teil der Strecke ist Draisinenstrecke, wo du also so schnell auch keinen ÖPNV mehr hin bekommen wirst - und ein Weiterbetrieb auf dem mittlerweile z.T. zurückgebauten Nordast Blankenberg-Wismar ist aufgrund der z.T. schon abgebauten Gleise sowie der fehlenden Kreuzungsbauwerke mit der A20 und in Blankenberg über die Strecke Bad Kleinen-Bützow de facto nicht wirklich sinnvoll machbar.
Das wäre auch in der Tat derzeit zuviel verlangt. Zumal man nach Sternberg/Brüel/Warin/Neukloster praktisch überall her schneller via Blankenberg käme als via Karow (blieben nur Goldberg und so).

Die Nord-Süd-Strecke müsste in der Tat für einen richtig guten Betrieb etwas ausgebaut werden (Knoten Neustadt zur Minute 30, Knoten Karow 90 min später um 00), Waren-Karow sicherlich auch. Aber eigentlich nur wegen der Knoten/Kantenzeiten.

Ansonsten würde erst einmal einfach Fahren, einfache Verknüpfung in Karow und Instandsetzung der Übergänge schon für das wesentliche reichen.

Ansonsten @Frank: Natürlich gibt es dort mit Plau, Krakow lohnende Unterwegshalte, natürlich lohnt die Anbindung der Region an Berlin und Rostock.
Und natürlich sollte der Personenverkehr dort bestellt werden. Und ja: der Ausbau solcher (und auch wichtiger Strecken) geschieht selten allein aus Mitteln der EIU, sondern mit zusätzlichen Fördermitteln. Warum sollte das, was anders wo geht, hier nicht auch gehen? Es geht dabei immer noch um vergleichsweise kleine Summen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:10:07:09:58:35.

Wo kein Wille, da kein Weg.

geschrieben von: Bw Nysa

Datum: 07.10.19 10:08

Global Fish schrieb:
....
Und natürlich sollte der Personenverkehr dort bestellt werden. Und ja: der Ausbau solcher (und auch wichtiger Strecken) geschieht selten allein aus Mitteln der EIU, sondern mit zusätzlichen Fördermitteln. Warum sollte das, was anders wo geht, hier nicht auch gehen? Es geht dabei immer noch um vergleichsweise kleine Summen.

Ganz einfach, weil ein Verkehrsminister names Pegel, das partout NICHT WILL! Deshalb geht da nix mehr und auch nicht in Zukunft mehr.


MfG Bw Nysa.

Re: Wo kein Wille, da kein Weg.

geschrieben von: K.Malzahn

Datum: 07.10.19 18:31

Moin

Hier [www.drehscheibe-online.de] (link DSO Südbahn MV) hat Hans schon mitgeteilt das man über den Abbau zum Jahresende nachdenkt. Das sind nicht einmal mehr 3 Monate, wenn Hans sich zum Abbau entscheiden sollte ist es jetzt schon zu spät. Ich glaube nicht das man in der Zeit bis zum Jahresende noch etwas machen kann es ist schon fünf nach zwölf.

Bf. Zingst Darßbahn

Re: Wo kein Wille, da kein Weg.

geschrieben von: ReneRomann

Datum: 07.10.19 21:23

Bist du dir sicher, dass es zum Ende DIESEN Jahres ist, oder ist es eher Ende 2020?

Re: Wo kein Wille, da kein Weg.

geschrieben von: Güterboden

Datum: 12.10.19 21:55

...auf jeden Fall läuft die Petition sehr schleppend!

LINK

Re: Petition in Papierformat? Status = 0!

geschrieben von: PeGe

Datum: 13.10.19 11:31

Moin moin,
Ich hab mir mal das aktuelle Ergebnis der Umfrage angeschaut.
Stimmen per Papier = 0 am 13.10.2019.
Das würft bei mir die Frage auf, ob auch per Zettel Unterschriften gesammelt werden?
Zum Erhalt der Darßbahn lagen vor 4/5 Jahren die Unterschriftenzettel auch lokal an vielen Orten (Bäcker, Geschäfte, etc.) aus, wo ich kurzentschlossen auch meine Signatur beim Brötchenholen gesetzt habe.

Ist/War jemand vor Ort und kann die Nutzung dieser "altmodischen" Methode der Abfrage belegen?

Gruß PeGe


Güterboden schrieb:
...auf jeden Fall läuft die Petition sehr schleppend!

LINK

Fröhliches Schaffen
PG

Re: Petition in Papierformat? Status = 0!

geschrieben von: Gleisschwelle

Datum: 13.10.19 15:36

Ein Grund für das aktuelle Ergebnis dürfte sicher auch darin liegen, daß die Leute schon auf unzähligen Unterschriftenlisten für den Erhalt der Südbahn eine Unterschrift geleistet haben. Beim Fleischer, beim Bäcker, beim Friseur und so weiter.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -