DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Hallo,

wie die Bahn meldet, wird Straubing ab morgen ICE-Halt der Relation Berlin-Wien.
Mehr dazu lest ihr in diesem Ausschnitt der Bahnmitteilung (Zitat):

"ICE-Verbindung Berlin – Wien mit Halt in Straubing • CO 2 freier Fernverkehr erreicht Straubing
Ab morgen, 12. September 2019, hält in der Herzogstadt Straubing einmal pro Tag und Richtung ein ICE der Verbindung von Wien über Nürnberg nach Berlin. Damit erhält Niederbayern zusätzlich einen schnellen und umsteigefreien Anschluss nach Berlin, Halle und Erfurt sowie eine weitere Direktverbindung nach Wien. So gibt es für die Region einen zusätzlichen Einstieg in klimafreundliche Mobilität. Das bestehende zweistündliche ICE-Angebot ab Plattling bleibt bestehen.

Neben den Halten Regensburg und Passau wird das ICE-Fahrtenpaar dabei testweise auch in Straubing halten, nachdem dort mit der Bahnsteigerhöhung die Voraussetzung hierfür geschaffen worden sind. Damit wird Straubing erstmals ICE-Halt, mit Direktanbindung in zwei europäische Hauptstädte. Der ICE aus Wien nach Berlin wird um 13:10 Uhr in Straubing halten, der ICE in Gegenrichtung von Berlin nach Wien um 14:47 Uhr."

245 002



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.19 17:53.
In Anbetracht dessen, dass dieser ICE gezwungenermaßen bereits einen absurden Laufweg verglichen zur Luftlinie bzw. dem direkten Weg über Dresden und Prag nimmt, machen zusätzliche Halte den Kohl auch nicht mehr fett.

Wenn man schon scheiß Infrastruktur hat, sollen die Städte, die glücklicherweise entlang des Zwangsumweges liegen auch wenigstens davon profitieren, von daher Daumen hoch für diese Entscheidung?

Bahnverkehr ist manchmal schon was seltsames.
Neumarkt, Parsberg und Vilshofen sind dann aber echt benachteiligt!! Zu schweigen von Fürth und Forchheim. Lichtenfels erst!!! Wobei man das ja mit einer kurzen Sperrfahrt rückwärts von Ebensfeld aus anbinden könnte. Das wäre sehr praktisch, weil man dann auch gleich Ebensfeld zum offiziellen ICE-Halt machen könnte!
spock5407 schrieb:
Beratzhausen. Luftkurort.
Stephansposching. Wäre dann der einzige Halt eines Zuges dort - und zwischen Plattling und Straubing, so dass gleich beide jammern können. Den Bahnsteig müsste man vorher mal fegen, da hat sich die letzten Jahre keiner groß drum gekümmert.

Viele Grüße, Christian
http://www.christianmuc.de/foren/mh-tafel-k.jpg
Mehr oder minder aktuelle Bilder gibt es auf flickr: Fotos | Alben
Nachdem die Strecke ohnehin nicht ausgebaut ist macht das auch keinen großen Unterschied - erklärt aber wieder ein Stück weit, warum Fahrten von Österreich nach Deutschland einen ganzen Tag in Anspruch nehmen.

Soll der ICE nicht auch in Gräfenhainichen halten?

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 11.09.19 20:23

Na dann hurra.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Dann können Coburger auch umsteigefrei nach Straubing reisen bzw. umgekehrt.
Mir wurde hier auf DSO einmal lang und breit erklärt, daß es absolut völlig unmachbar wäre, zwischen Wien bzw. Passau und Würzburg irgendwas zu beschleunigen...

---
Die EU-Bildungsminister: Lesen gefährdet die Dummheit

Straubing <-> Coburg

geschrieben von: Dirk Mattner

Datum: 11.09.19 21:07

Coburg_Bf schrieb:
Dann können Coburger auch umsteigefrei nach Straubing reisen bzw. umgekehrt.
Immerhin:
Coburg - 41.249 Einwohner
Straubing 47.794 Einwohner

Aber gut, die Einwohnerzahl macht es bekanntlich nicht alleine aus:

"Netz" Coburg - KBS 830 (Lichtenfels - Sonneberg), KBS 831 (nach Bad Rodach)
"Netz" Straubing - KBS 880 (Regensburg - Passau), KBS 932 (Neufahrn i.Niederbay - Bogen)

Benachbarte "Zentren":

Coburg - Lichtenfels und Sonneberg
Straubing - Regensburg und Plattling (ups, die haben ja schon Fernverkehr)


Meiner Meinung nach - Prädikat: "Vertretbar"
Muss aber nicht gerade ein Systemhalt werden...


Grüßle,
Dirk

Re: Straubing <-> Coburg

geschrieben von: Löschzug

Datum: 11.09.19 22:04

Illmenau-Wolfsberg würde auch gut in das Portfolio passen.

es gibt weitere Kandidaten

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 11.09.19 23:24

Coburg - 41.249 Einwohner
Straubing 47.794 Einwohner

Meiner Meinung nach - Prädikat: "Vertretbar"
Muss aber nicht gerade ein Systemhalt werden...





Gifhorn und Kamen haben 42.000 Einwohner, Lehrte 44.000

Prädikat: "Wäre mal was für die Linie 10"
Müssen aber nicht gerade Systemhalte werden...

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.19 00:16.
HSB Tw 44 schrieb:
Mir wurde hier auf DSO einmal lang und breit erklärt, daß es absolut völlig unmachbar wäre, zwischen Wien bzw. Passau und Würzburg irgendwas zu beschleunigen...
De Zug hält statt Pattling in Straubing. Irgendwelche Snpsssungen an Trassen oder Fahrzeiten sind nicht nötig.
Fluorineer schrieb:
In Anbetracht dessen, dass dieser ICE gezwungenermaßen bereits einen absurden Laufweg verglichen zur Luftlinie bzw. dem direkten Weg über Dresden und Prag nimmt, machen zusätzliche Halte den Kohl auch nicht mehr fett.

Wenn man schon scheiß Infrastruktur hat, sollen die Städte, die glücklicherweise entlang des Zwangsumweges liegen auch wenigstens davon profitieren, von daher Daumen hoch für diese Entscheidung?

Bahnverkehr ist manchmal schon was seltsames.
Keine Ahnung wie du auf direkten Weg über Dresden und Prag kommst, da fährst du ja (am bestehenden Schienennetz) bereits etwa 100km Umweg.
ICE - der schnellste Nahverkehrszug der Welt. Vom einstigen Konzept bleibt nichts übrig. Am besten jede Milchkanne zwischen Berlin und Wien mitnehmen, dann ist auch kein Dörfchen benachteiligt und die Bürgermeister dürfen Stolz sein. Und es dürfte dann immer noch etwas schneller sein als die Postkutsche anno 1820. Da bleibt das Flugzeug unabsehbar alternativlos!

Bessere Lösung!

geschrieben von: blaalen

Datum: 12.09.19 09:12

Hallo,

bessere Lösung aus meiner Sicht:

RailJet Wien - Frankfurt (frühere D-Zug Strecke) nun im Stundentakt, alle zwei Stunden wechselnde Halte Plattling bzw. Straubing.

Wo zwischen Wien und Frankfurt (via Passau) kann ein ICE überhaupt schneller als 160 fahren?

Gruß blaalen

Re: Bessere Lösung!

geschrieben von: anton_bergmann

Datum: 12.09.19 09:24

blaalen schrieb:
Hallo,

bessere Lösung aus meiner Sicht:

RailJet Wien - Frankfurt (frühere D-Zug Strecke) nun im Stundentakt, alle zwei Stunden wechselnde Halte Plattling bzw. Straubing.

Wo zwischen Wien und Frankfurt (via Passau) kann ein ICE überhaupt schneller als 160 fahren?

Gruß blaalen
Vmax > 160 Wien-St.Pölten-Linz-Wels Neustadt/Aisch-Iphofen Würzburg-Nantenbach
Dazu Passau Nürnberg teilweise bogenschnell mit Neigetechnik (dafür aber halt Vmax 160)

Ebensfeld

geschrieben von: Drehstromator

Datum: 12.09.19 10:42

Türen schließen selbsttätig schrieb:
Neumarkt, Parsberg und Vilshofen sind dann aber echt benachteiligt!! Zu schweigen von Fürth und Forchheim. Lichtenfels erst!!! Wobei man das ja mit einer kurzen Sperrfahrt rückwärts von Ebensfeld aus anbinden könnte. Das wäre sehr praktisch, weil man dann auch gleich Ebensfeld zum offiziellen ICE-Halt machen könnte!
Der ICE fährt über die SFS 8.1, die hat weder einen Bahnhof noch einen Bahnsteig in Ebensfeld. Der Hp Ebensfeld liegt an der Strecke Bamberg-Lichtenfels; die SFS hat mit Ebensfeld nix zu tun. Erste gemeinsame Betriebsstelle von SFS und Altstrecke ist der Bahnhof Unterleiterbach.
Hallo,

zeigt wieder mal in aller Deutlichkeit wie unsinnig die Verkehrsführung der DB ist, an Leipzig mit 600 000 Einwohnern wird wegen 15 Minuten Zeit Einsparung vorbei gefahren, um im nicht mal 300 000 Einwohner zählendem Halle(Saale) zu halten, wo man auch noch schlecht wegen des Fahrzeugmangels bei der MSDB hinkommt und dann verbummelt man die Zeit mit Halten in solchen Kaffs wie Coburg und Straubing und wer weiß wo noch. Tolle Verkehrspolitik! Hoffentlich kriegen wir bald einen Verkehrsminister aus Sachsen, damit wir das dann wieder ändern, ist nicht mehr auszuhalten mit diesem bayrischem Geklüngel.

Re: Ebensfeld

geschrieben von: Türen schließen selbsttätig

Datum: 13.09.19 00:54

Drehstromator schrieb:
Türen schließen selbsttätig schrieb:
Neumarkt, Parsberg und Vilshofen sind dann aber echt benachteiligt!! Zu schweigen von Fürth und Forchheim. Lichtenfels erst!!! Wobei man das ja mit einer kurzen Sperrfahrt rückwärts von Ebensfeld aus anbinden könnte. Das wäre sehr praktisch, weil man dann auch gleich Ebensfeld zum offiziellen ICE-Halt machen könnte!
Der ICE fährt über die SFS 8.1, die hat weder einen Bahnhof noch einen Bahnsteig in Ebensfeld. Der Hp Ebensfeld liegt an der Strecke Bamberg-Lichtenfels; die SFS hat mit Ebensfeld nix zu tun. Erste gemeinsame Betriebsstelle von SFS und Altstrecke ist der Bahnhof Unterleiterbach.
Hast ja Recht - aber das liest sich so, als ob Du das alles hier richtig ernst nehmen würdest....:) Da kontere ich dann: der aufstrebende Ortsteil Unterleiterbach hat mit seinen 600 Einwohnern erst recht ein Anrecht auf einen ICE-Halt!!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -