DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: La-Stelle

Datum: 06.09.19 11:48

Die Deutsche Bahn hat auf Ihren Bauprojekt-Websiten eine neue Unterseite für das geplante Projekt "Elektrifizierung und Ausbau Leipzig – Chemnitz" eingerichtet:
[bauprojekte.deutschebahn.com]

Dort heißt es u.a.:
Zitat
Projekt

[...] Im Rahmen einer Planungsvereinbarung wird derzeit die Vorplanung von 2015 überarbeitet. Dabei stehen vor allem die Elektrifizierung des Abschnitts Leipzig – Bad Lausick – Geithain – Chemnitz sowie der abschnittsweise zweigleisige Ausbau im Vordergrund. Zusätzlich wurde durch den Freistaat Sachsen beauftragt, die Anbindung der Stadt Rochlitz an die Strecke in einer Machbarkeitsstudie zu überprüfen.

Im Rahmen der geplanten Arbeiten werden entlang der Verbindung einige Haltepunkte und Bahnhöfe sowie Brückenbauwerke und Bahnübergänge erneuert bzw. angepasst.

Mit dem Ausbau und der Elektrifizierung erfährt die Strecke eine Kapazitätserhöhung, die auch Platz für Züge des Fernverkehrs schafft. Darüber hinaus wird im Nahverkehr ein Halbstunden-Takt zwischen Leipzig, Bad Lausick, Geithain und Burgstädt ermöglicht.

Seit 2018 ist das Projekt „Ausbaustrecke (ABS) Leipzig – Chemnitz“ mit der Elektrifizierung zwischen Geithain und Chemnitz im Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP 2030) als Vorhaben des „vordringlichen Bedarfs“ enthalten.

Im Rahmen der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde das Projekt „Ausbau Leipzig – Bad Lausick – Chemnitz zudem als „Maßnahme zur Förderung von Infrastrukturausbau und -beschleunigung“, bzw. „Förderung von Maßnahmen der Daseinsvorsorge“ aufgenommen. Das Projekt ist zudem Bestandteil des Entwurfs eines „Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen“ des BMWi.

Zeitplan

Seit 2018 werden die Planungen im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr durch die DB Netz überarbeitet. Voraussichtlich Ende 2020 wird die Vorplanung abgeschlossen.

Anwohnerinfo

Informationsveranstaltungen

Im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung finden im Frühjahr 2020 Informationsveranstaltungen statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Im ersten Schritt werden die Oberbürgermeister/innen und Bürgermeister/innen zwischen Leipzig, Bad Lausick und Chemnitz ab September 2019 über den Planungsstand informiert.
Man kann sich auf der Website mit seiner mail-Adresse für einen Newsletter registrieren.

Bisher findet man unter Downloads nur eine Karte; ich könnte mir vorstellen, dass nach den Terminen mit den Bürgermeistern auch die ihnen gezeigte Präsentation dort veröffentlicht wird.

Vielleicht erfahren wir dann auch, für wann sich DB Netz die Fertigstellung der Ausbaumaßnahme erhofft... ich bin angesichts der bei anderen Projekten mit weniger Herausforderungen (z.B. Stendal - Uelzen) schon langen Zeiten, skeptisch, dass dort vor 2026 ein elektrischer Betrieb stattfindet... :-(

Ausbau der Ausbaustrecke?

geschrieben von: MD 612

Datum: 06.09.19 11:53

Mal 'n Frage zum Wochenende: Ist es eigentlich das erste Mal in D, dass eine eigentlich fertig ausgebaute Ausbaustrecke (der Ausbau fand ja 2006 sein Ende) erneut zur Ausbaustrecke wird??

Gruß Peter

Wenn das ganze Jahr über Urlaub wäre, wäre das Vergnügen so langweilig wie die Arbeit.
William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter

Re: Ausbau der Ausbaustrecke?

geschrieben von: La-Stelle

Datum: 06.09.19 12:13

MD 612 schrieb:
Mal 'n Frage zum Wochenende: Ist es eigentlich das erste Mal in D, dass eine eigentlich fertig ausgebaute Ausbaustrecke (der Ausbau fand ja 2006 sein Ende) erneut zur Ausbaustrecke wird??
Was hältst Du von Berlin - Hamburg?
Zuerst Sanierung und Ausbau bis 160 km/h in den 90er Jahren (wegen der Transrapid-Träume noch nicht schneller), dann endlich Ausbau für 230 km/ in den Jahren 2001-2004.
[de.wikipedia.org]

Re: Ausbau der Ausbaustrecke?

geschrieben von: D-Takter

Datum: 06.09.19 12:16

Hallo,
... sicher, denn 2006 hieß "Ausbaustrecke" doch vor allem "Weichen und Gleise ausbauen".
Der D-Takter
Wir sind schon bei der Ausschreibung zur Vorplanung - huiiiii. Das geht ja alles in riesen großen Schritten verdammt schnell voran - wie im D-Zug.

Hat sich denn wenigstens schon die BELU 'Bürgerinitiative gegen Elektrosmog in Leipzig Umland' in Stellung gebracht?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: Lupe

Datum: 06.09.19 17:41

Bin am Mittwoch Richtung Rochlitz, auf der B 175 gefahren und dabei festgestellt, das der Prellbock am Bahnübergang B175, der Strecke Narsdorf Rochlitz abgebaut wurde.

Weiß da einer mehr ?

Danke

Lupe

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 06.09.19 17:48

Lupe schrieb:
Weiß da einer mehr ?
Hallo,

'wissen' wäre jetzt zu viel gesagt. So weit ich gehört habe, ist der Abschnitt Rochlitz - Narsdorf von den Schienentrabbifreunden (oder von jemanden aus deren Dunstkreis) erworben worden und die haben da wohl einige Ambitionen. Wie erfolgversprechend die sind, kann ich nicht einschätzen. Aber daß die bei der Straßensanierung den BÜ wieder befahrbar hinbekommen haben, ist schon mal ein Erfolg.

Gruß Thomas

Re: Ausbau der Ausbaustrecke?

geschrieben von: ebahner

Datum: 06.09.19 23:02

MD 612 schrieb:
Mal 'n Frage zum Wochenende: Ist es eigentlich das erste Mal in D, dass eine eigentlich fertig ausgebaute Ausbaustrecke (der Ausbau fand ja 2006 sein Ende) erneut zur Ausbaustrecke wird??

Gruß Peter
Nun ja. Da gibt's ganz in der Nähe eine Strecke, die wird gerade zum 3. Mal auf 160 km/h ausgebaut. Perspektivisch dann auch auf 200 km/h. Sowas kann man nur bei der Eisenbahn. ;)

Gruß ebahner

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: DVB-Dresden

Datum: 07.09.19 08:11

Ludmilla- und Eurorunnerfans könnten davon eher weniger begeistert sein.

Instagram: @oepnv.de
Youtube: ÖPNV DEUTSCHLAND
[www.trainspotter.de.rs]

Re: Ausbau der Ausbaustrecke?

geschrieben von: Schaffner77

Datum: 08.09.19 23:33

MD 612 schrieb:
Mal 'n Frage zum Wochenende: Ist es eigentlich das erste Mal in D, dass eine eigentlich fertig ausgebaute Ausbaustrecke (der Ausbau fand ja 2006 sein Ende) erneut zur Ausbaustrecke wird??

Gruß Peter

Hätte man die Strecke 2006 nicht zurückgebaut ,müsste man die Strecke nicht ein zweites mal ausbauen.So einfach ist das.
Man hat es damals ja in der Hand gehabt,die Strecke vernünftig (zweigleisig)auszubauen.Hat man aber nicht getan,demzufolge muss man es eben jetzt machen.
Wenn man die Strecke im derzeitigen Ausbauzustand elektrifiziert,hat man nach erfolgter Elektrifizierung die selben Probleme wie jetzt auch. Nur das man dann halt mit E-Triebwagen Verspätung einfährt und nicht mit Schnellzügen und Dieseltriebwagen...

Ausserdem ist die Strecke teilweise (bei km 10,0 und zwischen km 20,8 und 21,4 und noch an anderen Stellen) in einem bedenklichen Zustand.Bis das nächste Eisenbahnunglück(Entgleisung)passiert ,dauert bei dem jetzigen Streckenzustand garantiert nicht mehr lange...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.19 00:22.

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: Schaffner77

Datum: 08.09.19 23:35

DVB-Dresden schrieb:
Ludmilla- und Eurorunnerfans könnten davon eher weniger begeistert sein.


Die Eurorunner und Ludmillen mitsamt den Schnellzugwagen sind spätestens 2023 von den Gleisen der Strecke verschwunden.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.19 23:56.

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: MD 612

Datum: 09.09.19 16:36

Schaffner77 schrieb:
Die Eurorunner und Ludmillen mitsamt den Schnellzugwagen sind spätestens 2023 von den Gleisen der Strecke verschwunden.
Lass uns doch mal an Deinem Wissen teilhaben!! Wer hat denn mit welchem Fahrzeug die noch gar nicht gestartete Ausschreibung gewonnen??

Gruß Peter

Wenn das ganze Jahr über Urlaub wäre, wäre das Vergnügen so langweilig wie die Arbeit.
William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 19.09.19 12:45

Bei der LVZ gibt es einen Artikel zum Ausbau Leipzig - Chemnitz, leider wie neuerdings die meisten Artikel hinter der Bezahlschranke.
Der wesentliche Inhalt kurz zusammengefasst: Vor ein paar Tagen gab es von der DB eine Informationaveranstaltung exklusiv für die Geithainer und Bad Lausicker Stadträte. Der öffentliche Bürgerdialog soll ab Frühjahr 2020 beginnen. Der Stundentakt der RE soll auf einen Halbstundentakt verdichtet werden, zusätzlich soll zweistündlich ein Fernzug verkehren (meine Vermutung: dieser dann anstelle eines RE). Die RB und S-Bahnen sollen unverändert verkehren. Dazu soll von Leipzig bis Bad Lausick durchgängig zweigleisig ausgebaut werden. Ob das auch den Abschnitt Volkmarsdorf - Paunsdorf betrifft, wird man sehen. Bad Lausick - Geithain soll eingleisig bleiben, statt dessen wird Hopfgarten wieder Bahnhof mit Kreuzungsgleis. Für den südlichen Abschnitt gibt es diesbezüglich keine eindeutigen Aussagen. Es wird lediglich geschrieben, daß neben den eingleisigen Haltepunkt Narsdorf wieder ein zweites Gleis komme. Was auch immer das heißen soll. Und die Wiederanbindung von dort nach Rochlitz wird auch geplant. Nebenbei gibt es noch ein paar Zahlen: 22 von 75 EÜ sind neu zu bauen oder zu erweitern, ebenso 22 von 30 BÜ und 3 von 13 SÜ.

Gruß Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.19 12:46.

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: RE3615

Datum: 19.09.19 14:02

Ich finde das Steuergeldverschwendung hoch 10, erstens hat sich Fernverkehr bis jetzt nie dazu geäußert, das sie zwischen Chemnitz und Leipzig fahren will, wenn man die Topographie der Strecke gerade durch das Muldental kennt, weiß das selbst nach der Elektrifizierung keine extremen Fahrzeit gewinne erzielt werden können, das was der Strecke fehlt sind ordentliche Fahrzeuge, die 160 laufen können. Die Anschlüsse in Leipzig haben sich nach der Eröffnung der Strecke Richtung Erfurt, Nürnberg verändert, nur fährt man zwischen Chemnitz und Leipzig seit Jahren in den selben Zeiten.

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: burovier

Datum: 19.09.19 14:22

RE3615 schrieb:
Ich finde das Steuergeldverschwendung hoch 10, erstens hat sich Fernverkehr bis jetzt nie dazu geäußert, das sie zwischen Chemnitz und Leipzig fahren will, wenn man die Topographie der Strecke gerade durch das Muldental kennt, weiß das selbst nach der Elektrifizierung keine extremen Fahrzeit gewinne erzielt werden können, das was der Strecke fehlt sind ordentliche Fahrzeuge, die 160 laufen können.
Ich weiß nicht, wo die Strecke "durch das Muldental" führt. Steuergeldverschwendung mag die Halbherzigkeit des Ausbaus 2003-2005 gewesen sein. Eine Ertüchtigung, die einen RE-Halbstundentakt ermöglicht, ist nun wirklich sinnvoll, da nur damit die Anschlussprobleme in Leipzig und damit die Anbindung an den FV dort gelöst werden können, außerdem auch die Unterwegshalte vernünftig bedient werden. Bei einem Fernverkehr womöglich im 2-Stunden-Takt im Wechsel mit den RE, wie das ja auch schon gedacht war (insbesondere unter Morlok), würden dagegen weiterhin viele Anschlüsse nicht passen, von den anderen Nachteilen ganz zu schweigen. Ob man zur Begründung der Finanzierung das Fernverkehrsargument braucht, kann geschenkt bleiben, wenn wirklich der Halbstundentakt kommt. Ob der Fernverkehr dann wirklich fährt, wird man sehen - siehe S-Bahn-Tunnel Leipzig.

RE3615 schrieb:
Zitat:
nur fährt man zwischen Chemnitz und Leipzig seit Jahren in den selben Zeiten.
Das stimmt ja nicht, siehe Anschlüsse von Hannover.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.19 14:23.

Re: ABS Leipzig - Chemnitz: Vorplanung bis Ende 2020

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 19.09.19 15:36

burovier schrieb:
RE3615 schrieb:
Zitat:
nur fährt man zwischen Chemnitz und Leipzig seit Jahren in den selben Zeiten.
Das stimmt ja nicht, siehe Anschlüsse von Hannover.
Nagel mich jetzt nicht auf die genaue Minute fest, aber zu besten Neigetechnikzeiten mit dem Zweierumlauf war Ankunft in Leipzig Minute 26 und Abfahrt nach Chemnitz Minute 32.