DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Die Bürgerinitiatve hält eine Reaktivierung für den Personenverkehr bis 2025 für möglich. Auch eine Reaktivierung des Bf Ostercappeln wird angeregt.
[www.noz.de]
aaakk schrieb:
Die Bürgerinitiatve hält eine Reaktivierung für den Personenverkehr bis 2025 für möglich. Auch eine Reaktivierung des Bf Ostercappeln wird angeregt.
[www.noz.de]
Da wäre doch mal was. Attraktiverer Nahverkehr kann OS und der Umgebung nicht schaden, wenn man sieht, wie viele PKW sich dort in die Stadt und wieder hinaus quälen (und Busfahren oder Radeln macht da auch keinen Spaß).

I've got a thing about trains! [www.youtube.com]

Liebe Mitforist_innen: die anderen Meinungen hier sind das Gegenteil zu eurer Filterblase.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 08:53.
aaakk schrieb:
Die Bürgerinitiatve hält eine Reaktivierung für den Personenverkehr bis 2025 für möglich. Auch eine Reaktivierung des Bf Ostercappeln wird angeregt.
[www.noz.de]
Im Deutschlandtakt ist ja eine regionalbahn Osnabrück-Diepholz mit diesen Halten drin. Am Dümmer in Lembruch sollte dann natürlich auch noch gehalten werden. Mein Traum wäre aber ein Flügelzug, der von OS kommend dann ab Bohmte mit einem Zugteil nach Bad Essen/Preußisch Oldendorf und mit dem anderen Zugteil via Diepholz bis Sulingen fährt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 09:26.
internaut schrieb:
aaakk schrieb:
Die Bürgerinitiatve hält eine Reaktivierung für den Personenverkehr bis 2025 für möglich. Auch eine Reaktivierung des Bf Ostercappeln wird angeregt.
[www.noz.de]
Im Deutschlandtakt ist ja eine regionalbahn Osnabrück-Diepholz mit diesen Halten drin. Am Dümmer in Lembruch sollte dann natürlich auch noch gehalten werden. Mein Traum wäre aber ein Flügelzug, der von OS kommend dann ab Bohmte mit einem Zugteil nach Bad Essen/Preußisch Oldendorf und mit dem anderen Zugteil via Diepholz bis Sulingen fährt.
Die Verlängerung der RB Münster - Osnabrück führt leider nur noch nach Vehrte mit einem zusätzlichen Zwischenhalt, vermutlich Belm.

Der der Knoten Bremen im 2. Entwurf zum D-Takt deutlich umgeplant wurde, ist der RE OS - Bremen um 30 Minuten gedreht und fährt nun nur noch 10 Minuten vor der neuen RB nach Vehrte. Die Verlängerung der RB nach Bohmte wäre dann wohl aus Sicht des Landes NDS eine Doppelung des Angebotes ohne wesentlichen Mehrwert gewesen (nur noch Halt Osterkappeln).
Es ging doch durch die überregionale Presse, dass der Kreis OS sensationell die erste grüne Landrätin bekommt. Das wäre doch mal ein Betätigungsfeld für sie...
Ist Sulingen denn tatsächlich eher auf Diepholz - Osnabrück ausgerichtet? Ich könnte mir eher Bassum - Bremen vorstellen. Bin mir aber über die Pendlerströme nicht wirklich im Klaren.

Wenn schon bis Preuß. Oldendorf, dann doch gleich durchbinden bis Lübbecke. Ja, das gab es früher wirklich mal!

Sulingen und Lübbecke

geschrieben von: Armenius

Datum: 13.07.19 16:23

Bahnfan OWL schrieb:
Ist Sulingen denn tatsächlich eher auf Diepholz - Osnabrück ausgerichtet? Ich könnte mir eher Bassum - Bremen vorstellen. Bin mir aber über die Pendlerströme nicht wirklich im Klaren.
Ich war einmal sehr überrascht, wie viel Verkehr auf der B214 zwischen Diepholz und Nienburg unterwegs ist. Einen LKW konnte ich dort aufgrund von Gegenverkehr nicht überholen. Dagegen ist die Bundesstraße von Sulingen nach Bassum nach meinem Empfinden nicht so stark ausgelastet. Dies ist allerdings nur ein persönlicher Eindruck. Es würde mich allerdings sehr freuen, wenn zwischen Bassum und Rahden wieder Züge verkehren würden. Damit hätte meine Region wieder eine attraktive Verbindung an die Nordsee.

Bahnfan OWL schrieb:
Wenn schon bis Preuß. Oldendorf, dann doch gleich durchbinden bis Lübbecke. Ja, das gab es früher wirklich mal!
Wenn man die Zugkreuzung der Ravensberger Bahn in Holzhausen-Heddinghausen erwischt, dann könnte man auch dort den Zug enden lassen. Bei einer zuverlässigen Verbindung würden sicherlich einige Personen hier umsteigen. Aktuell ist das Umsteigen von der Ravensberger Bahn auf die Wiehengebirgs-Bahn in Bünde einfach zu unzuverlässig. Ich als Holzhauser versuche dies nicht mehr und fahre mit dem PKW.

Gruß
Armenius

Re: Sulingen und Lübbecke

geschrieben von: Thomas I

Datum: 14.07.19 00:17

Armenius schrieb:
Zitat:
Ich war einmal sehr überrascht, wie viel Verkehr auf der B214 zwischen Diepholz und Nienburg unterwegs ist. Einen LKW konnte ich dort aufgrund von Gegenverkehr nicht überholen. Dagegen ist die Bundesstraße von Sulingen nach Bassum nach meinem Empfinden nicht so stark ausgelastet. Dies ist allerdings nur ein persönlicher Eindruck. Es würde mich allerdings sehr freuen, wenn zwischen Bassum und Rahden wieder Züge verkehren würden. Damit hätte meine Region wieder eine attraktive Verbindung an die Nordsee.



Also Bremen - Sulingen und Sulingen - Nienburg - Hannover fliesst schon deutlich mehr Verkehr als in die anderen Richtungen.
Ich musste mal einen Monat lang Bremen - Minden pendeln und da war es jederzeit hinter Sulingen (von Bremen aus) deutlich leerer...

Re: Sulingen und Lübbecke

geschrieben von: Georg h

Datum: 14.07.19 11:27

Thomas I schrieb:
Also Bremen - Sulingen und Sulingen - Nienburg - Hannover fliesst schon deutlich mehr Verkehr als in die anderen Richtungen.
Ich musste mal einen Monat lang Bremen - Minden pendeln und da war es jederzeit hinter Sulingen (von Bremen aus) deutlich leerer...

Mal etwas zum Verkehrsaufkommen im Raum Sulingen.

Mit der Bahn konnte man seinerzeit von Sulingen nach Diepholz, Bassum, Nienburg und Rahden fahren. Dahin kommt man heute weiterhin mit vier Buslinien. Zusätzlich fährt heute eine fünfte Buslinie nach Twistringen. Start-/Endpunkt der aller fünf Buslinien ist der ZOB am Bahnhof Sulingen. Es gibt keine durchgehende Nord-Süd- oder West-Ost-Verbindung. Von speziellen Schulbussen abgesehen, gibt es als OPNV nur diese 5 sternförmig auf Sulingen gerichteten Linien im südlichen Kreis Diepholz. Damit wird eine Fläche von etwa 1000 qkm (mehr als das Bundesland Berlin) abgedeckt.

Diepholz, Twistringen und Bassum liegen alle an der Rollbahn und innerhalb des Kreises Diepholz. Nach Nienburg wird eine Kreisgrenze überfahren. Nach Rahden eine Landesgrenze.

Von Diepholz nach Bassum wird ein durchgehender Stundentakt angeboten. In die anderen Richtungen ist es tagsüber ein 2-Stunden-Takt, der zur Schulbeginn/-ende verdichtet wird.

Gemeinsam ist allen Linien, dass die Buslinien versuchen, alle am Wegesrand liegende Gemeinden anzufahren und es damit zu unatraktiv langen Fahrzeiten kommt.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und bin mit dem Bus von Bassum über Sulingen und Wagenfeld (Niedersachen) nach Rahden (NRW) und zurück über Wagenfeld und Diepholz nach Sulingen und von dort zurück zum Ausgangspunkt Bassum gefahren. Es reichte zeitlich nicht mehr, die Strecke nach Nienburg in beiden Richtungen abzufahren. Die beschriebene Reise hatte einen Tag gedauert. Da wird in Orte (z.B. Varrel) abseits der Bundesstraße gekurvt, ohne das dort jemand ein- oder aussteigt. Die Verbindung Diepholz - Sulingen fährt auch Freistatt an. Wer nicht weiß, was da los war/ist, einfach mal bei Youtube nach Freistatt suchen. Heute sind da Unterbringungmöglichkeiten für obdachlose Männer, die für ein gewissens Fahrgastaufkommen sorgen.

Die Verbindung Bassum - Sulingen war mit kurzzeitig 15 Fahrgästen am stärksten frequentiert. In dem Bus von Sulingen bis Rahden waren etwas 10 Fahrgäste, deren Zahl sich auf eine Handvoll bis kurz vor Rahden verringerte. In der Relation von Rahden über Wagenfeld (dort umsteigen) nach Diepholz war ich im Bus zwischen Wagenfeld und kurz vor Diepholz der einzige Fahrgast.

VG Georg