DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: Staatsbahn

Datum: 10.06.19 13:29

Nachdem Scheuer mal wieder über die Blockabfertigung gejammert hat und von angeblichen Verstößen gegen EU-Recht (obwohl die EU-Kommission die Blockabfertigung für rechtmäßig erklärt hat), musste ja mal einer sagen was Sache ist.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter war Scheuer vor, die Interessen der Lastwagenlobby über denen der Anwohner (auf beiden Seiten) zu stellen.
"Es ist nämlich vor allem die Untätigkeit Deutschlands, die Tirol zu solch drastischen Maßnahmen gegen den immer stärker werdenden Transitverkehr zwingt."

Die Blockabfertigung ist ein gutes Mittel gegen die dt. rückwärtsgewandte Verkehrspolitik und die Nimbys z. B. in Neubeuern. Notfalls muss man die Zügel noch weiter anziehen und noch restriktiver werden.
Tirol sitzt am längeren Hebel und das ist gut so!

Es trägt übrigens jeder zu solchen Situationen bei, der meint, er müsse San Pellegrino statt dem Sprudel um die Ecke/aus der Region trinken. Nur so nebenbei.

Link zum Artikel:
Blockabfertigung


Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: bollisee

Datum: 10.06.19 13:39

Staatsbahn schrieb:
Nachdem Scheuer mal wieder über die Blockabfertigung gejammert hat und von angeblichen Verstößen gegen EU-Recht (obwohl die EU-Kommission die Blockabfertigung für rechtmäßig erklärt hat), musste ja mal einer sagen was Sache ist.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter war Scheuer vor, die Interessen der Lastwagenlobby über denen der Anwohner (auf beiden Seiten) zu stellen.
"Es ist nämlich vor allem die Untätigkeit Deutschlands, die Tirol zu solch drastischen Maßnahmen gegen den immer stärker werdenden Transitverkehr zwingt."

Die Blockabfertigung ist ein gutes Mittel gegen die dt. rückwärtsgewandte Verkehrspolitik und die Nimbys z. B. in Neubeuern. Notfalls muss man die Zügel noch weiter anziehen und noch restriktiver werden.
Tirol sitzt am längeren Hebel und das ist gut so!

Es trägt übrigens jeder zu solchen Situationen bei, der meint, er müsse San Pellegrino statt dem Sprudel um die Ecke/aus der Region trinken. Nur so nebenbei.

Link zum Artikel:
Blockabfertigung

Der soll ruhig den Herrn Scheuer unter Druck setzen. Vielleicht hilft ja auch noch eine Schadstoffmessstelle an der Autobahn... :-D

Und übrigens. die alte Leier dem Verbraucher ein schlechtes Gewissen einzureden, ist und bleibt Schwachsinn. Wenn ich jetzt auf Deinen Hinweis kein San Pellegrino mehr kaufe, dann ist keine Fahrt eingespart, weil ich auch vorher nie eines gekauft habe. Das ist genauso wie bei Einwegverpackungen und vielem Mehr. Appelle an die Verbraucher nutzen nichts, freiwillige Regelungen der Industrie ebensowenig. Auch wenn die Frau Klöckner und Dieselruß-Andy noch so fest dran glauben.

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 10.06.19 14:10

Die CSU hat aber auch ein Druckmittel gegen Österreich. Fördergelder + entsprechende Grundstücke und schon kann MAN auf seine Werke in Steyr und Wien verzichten. In ersterer Stadt werden zudem alle BMW Reihenmotoren gebaut.

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: elixir

Datum: 10.06.19 14:14

Hallo,

ich frage mich oft, wie sich die vielen Ganzzüge mit Containern und LKW-Taschenwagen, die ich täglich auf der Strecke Nürnberg-Treuchtlingen sehe, für diese Speditionen so rechnen?

Vor allem am Wochenende?

Sind die nur schlauer und können besser rechnen?

Gruß elixir

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: See-Hund

Datum: 10.06.19 14:24

Staatsbahn schrieb:
Nachdem Scheuer mal wieder über die Blockabfertigung gejammert hat und von angeblichen Verstößen gegen EU-Recht (obwohl die EU-Kommission die Blockabfertigung für rechtmäßig erklärt hat), musste ja mal einer sagen was Sache ist.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter war Scheuer vor, die Interessen der Lastwagenlobby über denen der Anwohner (auf beiden Seiten) zu stellen.
"Es ist nämlich vor allem die Untätigkeit Deutschlands, die Tirol zu solch drastischen Maßnahmen gegen den immer stärker werdenden Transitverkehr zwingt."

Die Blockabfertigung ist ein gutes Mittel gegen die dt. rückwärtsgewandte Verkehrspolitik und die Nimbys z. B. in Neubeuern. Notfalls muss man die Zügel noch weiter anziehen und noch restriktiver werden.
Tirol sitzt am längeren Hebel und das ist gut so!

Es trägt übrigens jeder zu solchen Situationen bei, der meint, er müsse San Pellegrino statt dem Sprudel um die Ecke/aus der Region trinken. Nur so nebenbei.

Link zum Artikel:
Blockabfertigung

See-Hund meint:
Leider habe ich keine Hoffnung, daß sich unser sog. Verkehrsminister vom LH Platter beindrucken läßt. Ich kann den Österreichern nur raten, hart zu bleiben mit ihren Maßnahmen. Notfalls immer noch restriktivere Blockabfertigung.
Nur wenn es richtig weh tut, wird sich etwas bewegen. Die Speditionslobby muß dem Diesel-Andy die Hölle heiß machen und mit Liebesentzug (die nächsten Wahlen kommen bestimmt!) drohen, dann wird sich evtl. etwas ändern.
Die Frydaykids haben es vorgemacht, auf einmal ist das Umweltthema für alle ganz wichtig. Und dann wählen die undankbaren Wähler auch noch immer mehr grün! Der Untergang des Abend- äh Bayernlandes droht!
Alle die sich für den Ausbau der Zulaufstrecke engagieren, müssen laut, lästig und publik werden/sein. Macht die Bremser und Vertager persönlich und öffentlich bekannt, geht ihnen permanent "auf den S.....". Nur wenn es unangenehm wird, bewegen sich diese Herrschaften.
Und zur Frage beim Getränk hätte ich noch eine umweltschonende Alternative beizutragen: Leitungswasser.

Grüße vom See

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 10.06.19 18:52

Keine Sorge, die Tiroler sind daran auf der Straße noch mehr Einschränkungen einzuführen um die @#$%& durch die LKW Lobby umzudrehen. #konkret heist das, dass das Sektorale Fahrverbot, ein Fahrverbot für bestimmte Transportgüter im Transit auf der Straße, auf Euro 6 LKW ausgeweitet wird. Als es eingeführt wurde war das so gedacht, dass nur Spediteure mit LKW die die neuste Norm erfüllen noch fahren dürfen, doch dann kam man auf die glorreiche Idee mit Euro 6 a-z. Jetzt fällt einem das auf die Füße, künftig sind nämlich nur noch E-LKW ausgenommen. Was das zum aktuellen Zeitpunkt bedeutet dürfte klar sein.

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 10.06.19 18:52

Keine Sorge, die Tiroler sind daran auf der Straße noch mehr Einschränkungen einzuführen um die @#$%& durch die LKW Lobby umzudrehen. Konkret heist das, dass das Sektorale Fahrverbot, ein Fahrverbot für bestimmte Transportgüter im Transit auf der Straße, auf Euro 6 LKW ausgeweitet wird. Als es eingeführt wurde war das so gedacht, dass nur Spediteure mit LKW die die neuste Norm erfüllen noch fahren dürfen, doch dann kam man auf die glorreiche Idee mit Euro 6 a-z. Jetzt fällt einem das auf die Füße, künftig sind nämlich nur noch E-LKW ausgenommen. Was das zum aktuellen Zeitpunkt bedeutet dürfte klar sein, der Brenner wird auf der Straße sicher keine Oberleitung bekommen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.19 18:53.

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: Lok35

Datum: 10.06.19 19:25

Dann sind die Osis aber schwachsinnig und haben zuviel Obstler getrunken ! Wenn ÖKO ,dann auch auf der Autobahn Oberleitung ! Fragt sich nur,wo kommt der Strom her ??

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: Hannes Kuhnert

Datum: 10.06.19 19:55

bollisee schrieb:
Staatsbahn schrieb:
Nachdem Scheuer mal wieder über die Blockabfertigung gejammert hat und von angeblichen Verstößen gegen EU-Recht (obwohl die EU-Kommission die Blockabfertigung für rechtmäßig erklärt hat), musste ja mal einer sagen was Sache ist.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter war Scheuer vor, die Interessen der Lastwagenlobby über denen der Anwohner (auf beiden Seiten) zu stellen.
"Es ist nämlich vor allem die Untätigkeit Deutschlands, die Tirol zu solch drastischen Maßnahmen gegen den immer stärker werdenden Transitverkehr zwingt."


[…]

Es trägt übrigens jeder zu solchen Situationen bei, der meint, er müsse San Pellegrino statt dem Sprudel um die Ecke/aus der Region trinken. Nur so nebenbei.
Und übrigens. die alte Leier dem Verbraucher ein schlechtes Gewissen einzureden, ist und bleibt Schwachsinn. Wenn ich jetzt auf Deinen Hinweis kein San Pellegrino mehr kaufe, dann ist keine Fahrt eingespart, weil ich auch vorher nie eines gekauft habe. Das ist genauso wie bei Einwegverpackungen und vielem Mehr. Appelle an die Verbraucher nutzen nichts, freiwillige Regelungen der Industrie ebensowenig. Auch wenn die Frau Klöckner und Dieselruß-Andy noch so fest dran glauben.
In der Tat: Es geht nicht an, dass Regierungsaktivitäten hauptsächlich in Appellen an die Verbraucher und Bitten an die Industrie bestehen. Das nimmt der am Rande gemachten Feststellung, dass das Verbraucherverhalten teils ohne Not zum bekannten Transportirrsinn beiträgt, allerdings nichts von ihrer Korrektheit und Angemessenheit.

San Pellegrino

geschrieben von: ThomasR

Datum: 10.06.19 21:50

mal abgesehen vom Transportaufwand, der Sprudel aus Norditalien ist auch vom Inhalt und Abfüller/Vertrieb her nicht akzeptabel. Das ist nämlich Nestlé und das geht gar nicht.

Was der derzeitige Darsteller eines Verkehrsministers so von sich schwallt, das nimmt doch absolut niemand ernst, nicht mal seine Parteifreunde. Die waren in München froh, als sie den mit Seehofer nach Berlin abschieben konnten. Der fiel ja früher schon nicht gerade durch intelligente Äußerungen auf. Er ist ein würdiger Nachfolger von Dobrindt und RamSauer

Re: San Pellegrino

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 10.06.19 23:43

Hallo!

Aber komischerweise hat die CSU bei der EU-Wahl sogar Stimmen dazugewonnen. Die ganzen Verluste gingen zu Lasten der CDU. Die offenbare Schlechtleistung der CSU wurde sogar honoriert.

Den Minister Scheuer kann man eh nicht ernst nehmen. So wie die gesamte Regierungsmannschaft. Die neuerlichen Umfragewerte sind, gerade für die CDU (und SPD), richtig vernichtend. Ich denke mal, spätestens Anfang 2020 gibt es die Bundestagswahl.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: San Pellegrino

geschrieben von: J-C

Datum: 11.06.19 00:15

Die ÖVP hat übrigens einen großen Gewinn bei der EU-Wahl einfahren können. Das sei auch noch erwähnt. Scheint in Österreich bei jener Volkspartei das bessere Personal drin zu sein als bei der deutschen Schwesterpartei.

Danke ...

geschrieben von: Palatino

Datum: 11.06.19 08:38

... für diese Informationen.

Wir werden in knapp 4 Wochen nach Südtirol in Urlaub fahren, und ich hatte schon leichte Kopfschmerzen wegen der Anreise über Tirol. Das werde ich jetzt bleiben lassen und den Weg über den Ofenpass wählen, eine schweizer Autobahnvignette klebt eh schon an meiner Windschutzscheibe. So bin ich zwar wahrscheinlich etwas länger unterwegs, kann aber den Stau durch die Blockabfertigung vermeiden und muss mich nicht mit noch weiteren Vignetten herumärgern.

Grüße aus der Pfalz
Hubert

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: kmueller

Datum: 11.06.19 10:22

215 122-3 schrieb:
Die CSU hat aber auch ein Druckmittel gegen Österreich. Fördergelder + entsprechende Grundstücke und schon kann MAN auf seine Werke in Steyr und Wien verzichten.
EU schafft Frieden...

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: kmueller

Datum: 11.06.19 10:24

Hannes Kuhnert schrieb:
In der Tat: Es geht nicht an, dass Regierungsaktivitäten hauptsächlich in Appellen an die Verbraucher und Bitten an die Industrie bestehen. Das nimmt der am Rande gemachten Feststellung, dass das Verbraucherverhalten teils ohne Not zum bekannten Transportirrsinn beiträgt, allerdings nichts von ihrer Korrektheit und Angemessenheit.
Bei jedem Irrenhaus trifft zu, daß es überwiegend(!) von Irren bevölkert ist.

Richtig fatal wird das aber erst, sobald auch die Leitung aus Irren besteht.

OT: Qualitäten und Quantitäten

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 11.06.19 11:08

J-C schrieb:Zitat:
Die ÖVP hat übrigens einen großen Gewinn bei der EU-Wahl einfahren können. Das sei auch noch erwähnt. Scheint in Österreich bei jener Volkspartei das bessere Personal drin zu sein als bei der deutschen Schwesterpartei.
Nö, das ist der Straché-Effekt. Man sollte zudem bedenken, dass Kurz bei der Nationalratswahl mit der ÖVP weniger Stimmen bekam, als Merkel bei der Bundestagswahl mit der CDU/CSU. Aber wenn Alexander Dobrindt das für ein Vorbild für Deutschland hält, samt der Möglichkeit dadurch eine Mitte-Rechts-Regierung zu schaffen, dann wird dies sicher die AfD sehr freuen. Weniger Mitglieder der CDU/CSU...

Das aber nur am Rande. Und ja, Kurz wird im Herbst ein besseres Ergebnis einfahren als die aktuellen deutschen Prognosen für die Schwesterparteien aufweisen. Ob das Gut oder Schlecht ist, überlasse ich jedem selbst. Ebenso ob das Personal besser oder schlechter ist. Auch wenn ich hierzu eine dezidierte Meinung habe.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: Hannes Kuhnert

Datum: 11.06.19 11:52

kmueller schrieb:
Bei jedem Irrenhaus trifft zu, daß es überwiegend(!) von Irren bevölkert ist.

Richtig fatal wird das aber erst, sobald auch die Leitung aus Irren besteht.
Man kann ja mal versuchen, die Analogie weiterzuführen: Was wird wohl passieren, wenn die Bewohner des Irrenhauses die Leitung wählen?

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: bollisee

Datum: 11.06.19 14:51

Hannes Kuhnert schrieb:
kmueller schrieb:
Bei jedem Irrenhaus trifft zu, daß es überwiegend(!) von Irren bevölkert ist.

Richtig fatal wird das aber erst, sobald auch die Leitung aus Irren besteht.
Man kann ja mal versuchen, die Analogie weiterzuführen: Was wird wohl passieren, wenn die Bewohner des Irrenhauses die Leitung wählen?
Dann wird aller Voraussicht nach HC Strache Kanzler... ^^

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: kmueller

Datum: 11.06.19 16:04

bollisee schrieb:
Hannes Kuhnert schrieb:
kmueller schrieb:
Bei jedem Irrenhaus trifft zu, daß es überwiegend(!) von Irren bevölkert ist.

Richtig fatal wird das aber erst, sobald auch die Leitung aus Irren besteht.
Man kann ja mal versuchen, die Analogie weiterzuführen: Was wird wohl passieren, wenn die Bewohner des Irrenhauses die Leitung wählen?
Dann wird aller Voraussicht nach HC Strache Kanzler... ^^
Ich kenne mich in österreichischer Politik wenig aus, aber ist der wirklich so gut, daß er bei einer solchen Wahl gewinnen würde?

Hinsichtlich Börsenstrategie wurde nämlich schon bewiesen, daß eine zufällige(?) Aktienauswahl durch Affen oder Katzen höhere Gewinne liefert als die Empfehlungen der (gutverdienenden) Börsenexperten.
[www.finanzen100.de]

Was ein Schimpanse hinkriegt, sollte ein eingebildeter Napoleon doch auch schaffen (unverständlich ist, daß Schimpansen noch immer nicht wählen dürfen).

Re: LH von Tirol sagt VM Scheuer die Meinung

geschrieben von: E 19 01

Datum: 11.06.19 17:07

Dann muß aber doch endlich gleich und gleich geschehen. Also auch die LKW-Blockade von Tirol nach Bayern. In dieser Richtung fahren die Trucks ja auch nicht mit Tiroler Ökostrom.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.19 17:09.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -