DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Mittelbayerische vom 5.6.2019


Nachdem derzeit die Neuausschreibung der Donautalbahn (Bestandteil des „Regensburger Stern“) durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) für das Jahr 2023 vorbereitet wird, trugen die betroffenen Kommunalpolitiker ihre Wünsche für eine bessere Taktung vor. ...

Verkehrsminister Reichhart ... sagte eine Aufstockung der finanziellen Mittel der BEG für eine Verbesserung der Taktungen zu. Vorbehaltlich der verfügbaren Kapazitäten auf der eingleisigen Bahnstrecke sei mit einer Taktverbesserung zu den Hauptverkehrszeiten zu rechnen.

>>> Zeitungsartikel


Gruß,
Marko



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.19 09:41.
Und wieder war es eine große Herausforderung, "Bayerischer" korrekt zu schreiben. Mit "e" ...


.

Ausweichmöglichkeiten

geschrieben von: Der Abensberger

Datum: 13.06.19 11:09

Dazu müsste zwischen Saal und Abensberg am ehemaligen Bahnhof Thaldorf-Weltenburg wieder das Ausweichgleis eingebaut werden, dass man ja schon seit „Jahren“ vor hatte und in Abensberg das Gleis 3 wieder baut um Neustadt zu entlasten, das Güterzüge überhaupt eine Chance haben durchzukommen, weil wer das Donautal kennt, kann das zwischen Abensberg und Regensburg für Güterzüge sehr eng werden bis die durchkommen ;)

Re: Ausweichmöglichkeiten

geschrieben von: NBStrecke

Datum: 13.06.19 11:22

Der Abensberger schrieb:
Dazu müsste zwischen Saal und Abensberg am ehemaligen Bahnhof Thaldorf-Weltenburg wieder das Ausweichgleis eingebaut werden, dass man ja schon seit „Jahren“ vor hatte und in Abensberg das Gleis 3 wieder baut um Neustadt zu entlasten, das Güterzüge überhaupt eine Chance haben durchzukommen, weil wer das Donautal kennt, kann das zwischen Abensberg und Regensburg für Güterzüge sehr eng werden bis die durchkommen ;)
Alles zu teuer und Lokführer sind knapp. Erstmal wird man prüfen längere Züge einzusetzen und falls das nicht reicht, dann wird man halt Dostos ausschreiben.

Re: Ausweichmöglichkeiten

geschrieben von: Rohrbacher

Datum: 16.06.19 13:16

Es geht nicht um größere Züge und mehr Kapazität. Dazu würde es reichen, die dreiteiligen 440.4 zeitweise in Doppeltraktion zu fahren. Es geht den Lokalpolitikern um eine Taktverdichtung mit zwei Zügen in der Stunde statt einem. :)