DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Auf dem Nachbarplaneten "ICE-Treff" hat User "ffz" wertvolle Informationen zum Betriebskonzept des Fernverkehrs während der Streckensperrung SFS Mannheim - Stuttgart aufgelistet.

>>> Übersicht auf ICE-Treff

Auf die Frage, warum keine Umleitung des FV über Heilbronn erfolgen soll, antwortet "ffz" weiter unten, dass diese Strecke für die Güterverkehrsumleiter gebraucht wird.


Gruß,
Marko
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß,

Val

Verstärkung anderer Linien?

geschrieben von: Node

Datum: 10.06.19 22:13

Hallo,

weiß jemand ob es in diesem Zusammenhang Verstärkungen anderer Linien geben wird? Vorschläge:

L41: Dotras, da München - NRW über Mannheim deutlich langsamer - Fahrzeugbedarf vermutlich kritisch. Alternativ 1-2 weitere Fahrten über Paderborn - Kassel ggf mit IC-Material. Aus dem Entfall der L47 kämen ja immerhin schon 4 ICE3.

L30: Statt Ende in Mainz Weiterführung bis Würzburg, um Halbstundentakt Frankfurt - Würzburg - München zu bekommen. L50 beginnt/endet in dieser Zeit in FF. Würzburg müsste sogar fahrzeugneutral gehen, bei Ende der L50 sparte man 2 ICE-T (s.u.)

L26: Flügelzug nach Stuttgart über Heilbronn, um alle 2h eine Direktverbindung Stuttgart - Hamburg anbieten zu können. Fahrplanlage würde zu Abfahrt kurz vor dem Würzburger RE in TS passen, man bräuchte 4 ICE-T
(Das mit dem GV habe ich gelesen, vermute aber eher dass man weiterhin Frankfurt - Hamburg im Stundentakt haben will)

L91: Zugteil von/nach München mindestens bis Frankfurt Flughafen zumindest zur HVZ.


Es ist klar dass eine solche Sperrung bei knappem Rollmaterial eigentlich kaum ohne Einschränkungen zu machen ist.