DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Pärchen 218 402+218 460 wird getrennt

geschrieben von: WPO

Datum: 14.03.19 10:04

Heute wird 218 402 nach Ankunft des 191 in München aus dem Umlauf genommen und von 218 460 getrennt. Die wird neu mit 218 419 unterwegs sein,so denn die Technik willig ist.

Re: Pärchen 218 402+218 460 wird getrennt

geschrieben von: t_men

Datum: 15.03.19 09:17

Grund Könnte dieses Video sein

Der TriebfahrzeugBediener hat einen großen Knall.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 09:17.

Re: Pärchen 218 402+218 460 wird getrennt

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 15.03.19 14:40

"Der TriebfahrzeugBediener hat einen großen Knall. "

Kannst Du auch mitliefern, warum da jemand einen 'großen Knall' haben soll?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: "Großer Knall"

geschrieben von: HPNuller

Datum: 15.03.19 15:16

Alibizugpaar schrieb:
"Der TriebfahrzeugBediener hat einen großen Knall. "

Kannst Du auch mitliefern, warum da jemand einen 'großen Knall' haben soll?
Wenn ich mir das Video so ansehe und vor allem anhöre, ist dieser Mensch taub oder schwerhörig und vor allem ein Proll.
Den Motor im Stand so hochdrehen zu lassen - fast wie die Möchtegern Vettels an der Ampel.
Ob das so gesund für den Motor (und das menschliche Gehör?) ist?

Mit seinem 40 Jahre alten Golf GTI (so er denn einen hätte) würde er das sicher nicht machen...

Viele Grüße von der Lahn

HPNuller

"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

PS: Setzt bitte einen passende Themabeschreibung über euren Text!
Ein guter Titel über dem Beitrag ist das Tüpfelchen auf dem i für einen wirklich guten Beitrag oder eine wirklich gute Antwort!

Re: "Großer Knall"

geschrieben von: THU

Datum: 15.03.19 15:30

Wenn's wirklich im Stand (und ohne "eingelegten Gang") wäre, wäre es ja nicht das Problem. Aber der Tünnes scheint sein Gespann mit Vollgas gegen den Zug zu drücken zum kuppeln und anschließend stellt er den Motor direkt ab, statt in erstmal zur Ruhe kommen zu lassen. Das riecht selbst für mich als Laie nicht nach korrekter Arbeitsweise.

Wo ist das Problem?

geschrieben von: Railchris

Datum: 15.03.19 18:28

HPNuller schrieb:
Wenn ich mir das Video so ansehe und vor allem anhöre, ist dieser Mensch taub oder schwerhörig und vor allem ein Proll.
Den Motor im Stand so hochdrehen zu lassen - fast wie die Möchtegern Vettels an der Ampel.
Ob das so gesund für den Motor (und das menschliche Gehör?) ist?

Mit seinem 40 Jahre alten Golf GTI (so er denn einen hätte) würde er das sicher nicht machen...

Geht es auch etwas konkreter?

Der Tf fährt mit den beiden Maschinen an den Zug und drückt auf. Anschließend schaltet er ab und die Motoren aus. Nach dem Kuppeln werden beide Motoren gestartet und die Heizung eingeschaltet, und nach dem Zp 9 wird abgefahren.

An welcher Stelle passt dir bitte was nicht?

Das einzige, was ich zu kritisieren hätte, ist das ziemlich aprupte Abschalten der Leistung nach dem Aufdrücken (Schnellaus gedrückt?).



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 18:31.

Re: Wo ist das Problem?

geschrieben von: Dieselpower

Datum: 15.03.19 19:11

Railchris schrieb:
HPNuller schrieb:
Wenn ich mir das Video so ansehe und vor allem anhöre, ist dieser Mensch taub oder schwerhörig und vor allem ein Proll.
Den Motor im Stand so hochdrehen zu lassen - fast wie die Möchtegern Vettels an der Ampel.
Ob das so gesund für den Motor (und das menschliche Gehör?) ist?

Mit seinem 40 Jahre alten Golf GTI (so er denn einen hätte) würde er das sicher nicht machen...
Geht es auch etwas konkreter?

Der Tf fährt mit den beiden Maschinen an den Zug und drückt auf. Anschließend schaltet er ab und die Motoren aus. Nach dem Kuppeln werden beide Motoren gestartet und die Heizung eingeschaltet, und nach dem Zp 9 wird abgefahren.

An welcher Stelle passt dir bitte was nicht?

Das einzige, was ich zu kritisieren hätte, ist das ziemlich aprupte Abschalten der Leistung nach dem Aufdrücken (Schnellaus gedrückt?).
Naja, aufdrücken sagte man mal, mit ~ 4 t Zugkraft bzw. max 4 - 5 Fahrstufen bei der 218, nicht mit Vollgas und 2 × 16 t Anfahrfahrzugkraft. Danach bei Vollgas Schnellaus gedrückt. Beim losfahren ebenfalls direkt Vollgas, Schleuderschutz spricht an, Motordrehzahl bricht ein.

Ich würde mal sagen, da ist ein ÖBB-Kutscher drauf. Da zählt das gesehene zur anerkannten Fahrweise. Die Ösis habens in der Regel immer sehr sehr eilig. Daher, immer direkt Vollgas ansteuern, immer Vollbremsung, dazu Notaus zum besonderst schnellen Abschalten usw. Auch wenn die Lok aus dem allerletzten Loch pfeift, sie aber noch irgendwie fahrfähig ist, bekommt man bei der Übergabe immer zu hören, "passt alles". ;-)

Wie dem auch sei, jetzt steht sie in der Werkstatt, wie ~ 50 % ihrer Schwestern auch.

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSmvawToASUUxiPnqTrVOw_BVaNPFdDQjBpGaPZTyBB7ejY_LqzPyL8HJA
Nur echt mit einem Hang zu sarkastischen und zynischen Kommentaren. Feingeister und selbsternannte Gutmenschen sollten meine Beiträge daher unbedingt ignorieren!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 19:13.

Re: Wo ist das Problem?

geschrieben von: Bjorn 218 190-7

Datum: 15.03.19 22:13

218 402 darf auch mal etwas gesunder gefahren werden... Sonst geht sie dieselbe weg wie Problem387 Turboladerschaden...
Sie hat bereits mehrfach kalt hinter Conny mitgefahren... Und der Conny musste dann alles geben was in ihr steckte...

218 402 ist also eine tolle lok mit der lack... technisch leider nicht.

Beim andrücken war Conny 460 abgeschaltet...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 22:18.

Re: Wo ist das Problem?

geschrieben von: 219 003-1

Datum: 16.03.19 00:06

218 402 ist in technisch einwandfreiem Zustand. Sie war schon früher eine unserer zuverlässigsten Lokomotiven. Sie ist es auch heute, nach ausmerzen paar kleinerer Schäden, die auch durch den stillstand kamen.

Gruß 219 003-1