DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Ziemlich unerwartet (hinsichtlich der Stärke, stürmisch ist es ja derzeit öfters) betritt dieser Protagonist in Kürze das Land, im Kachelmannwetter-Ticker (nicht gerade für Übertreibung oder Unseriösität bekannt) kalkuliert man auch schon mit einer Einstellung des Bahnverkehrs, würde ich für NRW auch erwarten:

[wetterkanal.kachelmannwetter.com]
Oder sie haben in den DB Navigator geschaut. Dort beruft man sich auf den DWD und weist auf mögliche Einschränkungen hin.
Eifel, Sauer/Siegerland Rothaargebirge.

Ansonsten solls nur Böen geben.


Aktuelles: [www.unwetterzentrale.de]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 13:41.
Packwagen1980 schrieb:
Eifel, Sauer/Siegerland Rothaargebirge.

Ansonsten solls nur Böen geben.


Aktuelles: [www.unwetterzentrale.de]
Komisch, z.B. selbst für Kassel sind dort Böen bis 115 km/h angegeben. Da kann schon einiges weggeweht werden.

GWZ
ICE 652 hat in Opladen einen größeren Ast mitgenommen und ist nun in Leverkusen-Schlebusch gestrandet. Den Stromabnehmer hats wohl erwischt.
Das Problem das Eberhard erst so spät erkannt wurde liegt auch an der aktuellen Großwetterlage. Derzeit hat uns der Jet Stream fest im Griff und fegt so ein Sturmtief nach dem anderen vom Atlantik zu uns. Deshalb geben sich grad die Sturmtiefs im Grunde die Klinke in die Hand.

Der Jet Stream ist relativ flexibel und ändert sich permanent weshalb man diesmal nicht genau die Stärke und Zugbahn exakt vorher sehen konnte. Zudem war man noch mit Bennet beschäftigt, der ja Anfang der Woche über uns zog.

Derzeit sieht es so aus, das Eberhard auch den Süden attackieren wird. Dabei werden die stärksten Böen (Raum München ~ 100 km/h) so gegen 18/19 Uhr erwartet, und in Verbindung von Schauern, die gerade ziemlich stark in Oberfranken rumziehen, kann es echt ungemütlich werden. Ich bin gespannt wie es letztendlich kommt.

Außerdem wird nach derzeitigen Stand Eberhard nicht das einzige Sturmtief für diese Woche bleiben. Aktuell zeichnet sich für Mittwoch/Donnerstag erneut ein mittleres bis starkes Sturmtief ab. Da wird man in der kommenen Woche wohl mal ein Auge darauf werfen müssen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 14:59.
>Zudem war man noch mit Burglind beschäftigt, der ja Anfang der Woche über uns zog.


Hallo,

da bist du aber über 1 Jahr zu spät dran...
Sturm Burglind fegte im Januar 2018 übers Land...


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png
Michael G. schrieb:
>Zudem war man noch mit Burglind beschäftigt, der ja Anfang der Woche über uns zog.


Hallo,

da bist du aber über 1 Jahr zu spät dran...
Sturm Burglind fegte im Januar 2018 übers Land...


Gruss
Michael
Du hast natürlich Recht. Bennet war der Übeltäter Anfang der Woche.

Grüße



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 14:59.
Gerade per NTV

Die Bahn stellt den Zugverkehr in NRW ein
Zitat
kalkuliert man auch schon mit einer Einstellung des Bahnverkehrs, würde ich für NRW auch erwarten:
Laut Deutschlandfunk ist jetzt der Fernverkehr in NRW eingestellt worden.

Fernverkehr in NRW eingestellt!

geschrieben von: jochen11

Datum: 10.03.19 15:41

sorry wenn ich ein Neuers Thema aufmache, aber ich denke das ist Mega wichtig zu wissen.

Gruss Jochen.

Re: Fernverkehr in NRW eingestellt!

geschrieben von: Michael G.

Datum: 10.03.19 15:49

>aber ich denke das ist Mega wichtig zu wissen.

Hallo Jochen,

ist es das tatsächlich oder war das ohnehin absehbar...:) :) :)



Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Fernverkehr in NRW eingestellt! (m. Link dazu)

geschrieben von: der Letmather

Datum: 10.03.19 15:51

[www.n-tv.de]

Wegen Sturmschäden
Bahn stellt Fernverkehr in NRW ein


Sturmtief "Eberhard" fegt mit Windstärken 11 und 12 über Nordrhein-Westfalen. Nun reagiert die Deutsche Bahn und stoppt den Fernverkehr und Teile des Regionalverkehrs in dem Bundesland.

Die Deutsche Bahn stoppt wegen Sturmtief "Eberhard" den Fernverkehr und Teile des Regionalverkehrs in Nordrhein-Westfalen. Die Züge würden nun am nächsten Bahnhof gestoppt, sagte ein Bahnsprecher.

Quelle: n-tv




[www.bahn.de]

Fernverkehr in NRW wird vorübergehend eingestellt (Sturmtief Eberhard)

Aufgrund mehrerer gesperrter Strecken durch das Sturmtief Eberhard wird der Fernverkehr in NRW vorübergehend eingestellt. Dadurch gibt es derzeit keine Reisemöglichkeiten mit dem Fernverkehr von/nach NRW Richtung Hamburg, Hannover, Kassel-Wilhelmshöhe und Frankfurt(Main). Die internationalen Züge von/nach Amsterdam, Belgien und in die Niederlande fallen komplett aus.

Wir informieren Sie, sobald wir nähere Informationen haben. ...


Quelle: Deutsche Bahn


Edit: weiteren Link hinzugefügt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 15:54.

Re: Fernverkehr in NRW eingestellt! welt.de link

geschrieben von: BR752

Datum: 10.03.19 15:52

kurz und knapp:

[www.welt.de]
„Eberhard“ Bahn stellt Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen wegen Sturmschäden ein
Stand: 15:47 Uhr
„Eberhard“ fegte mit Sturmstärke 11 und teilweise sogar 12 über Nordrhein-Westfalen hinweg. Die Deutsche Bahn musste Fern- und Teile des Regionalverkehrs einstellen. Menschen sollten im Haus bleiben.


Wenn die Partei meint, dass man zu Hause bleiben soll ...
Wenn in zwei Jahren, wegen Demontrationen in Berlin oder Bruessel der Bahnverkehr eingestellt wird ....



Und was sagt der Nahverkehr und die Privatbahnen?
Wer hat hier gestoppt?
DB Fernverkehr oder DB Netz?

BTW: Hier in Duesseldorf windet es ein wenig. Wer Angst hat, sollte den Regenschirm zulassen, damit er nicht kaputt geht, aber dass ist schon alles an "Sturm".
Kann das sein, dass nur Angst haben, dass eine der Blechbuechsen ein wenig repariert werden muss und sie zu wenig Ersatzmaterial haben um das Aufzufangen? (Zumal der NV noch faehrt)
Und: Wie viele Baeume an wichtigen Bahnstrecken gibt es noch, die man nicht innerhalb der letzten 5 Jahren haette stutzen koennen?


BR752

http://www.wohlfuehlbahnhoefe.de/img2214_m1.jpg




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 16:00.

Re: Fernverkehr in NRW eingestellt!

geschrieben von: Streckenbauer

Datum: 10.03.19 15:59

Hallo,

Entschuldige bitte, was ist daran wichtig?
Das ist doch ein Normale Maßnahme ab Windstärke 2 oder so oder auch wenn 2 Tropfen Regenfall oder Schnee gefunden werden oder auch die Temperatur 21° übersteigt.
Wenn die Landesregierung die Radwege sperren würde, das währen wirklich "Breaking News", damit wird doch das Zukünftige Kernverkehrsnetz gesperrt, geht ja gar nicht, da müsste dann sofort die Bundeswehr ran...

Ich warten noch drauf das der Betrieb ganzjährig eingestellt wird und nur beim vorliegen optimaler Bedingungen an einzelnen Tagen Züge fahren, aber erst nachdem alle Streckenanlieger schriftlich zugestimmt haben.
Dann könnte man die Restliche Fahrleitungsmeisterreihen und Hilfszüge auch noch abwickeln und die Kostenseite Deutlich reduzieren. Für die paar Betriebstage heuert man dann Externe Dienstleister vom Hartz IV Amt an.


MfG

Ralf

Kommt der Bonus an den Vorstand pünktlich? Dann besteht keine Notwendigkeit bei der Bahn was zu ändern.
Doch, halt! ... Man möchte doch mal eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Straße probieren. Sollte man, bevor man die Primärindustrie Auto und Banken schädigt, das ganze erst mal auf der Bahn mit einer Deutschlandweiten Vmax von 120 probieren? Danach können wir sicher sehr viele Radwege bauen, z.B. an der FBQ.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.19 16:03.

Re: Fernverkehr in NRW eingestellt!

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 10.03.19 16:00

Zitat:
Menschen sollen zu Hause bleiben
Bahn stellt Fernverkehr in NRW ein – zweithöchste Sturm-Warnstufe

10.03.2019, 15:42 Uhr | dpa

Stürmisches Wetter hat in Teilen Deutschlands für Schäden gesorgt. In NRW gilt die zweithöchste Unwetter-Warnstufe. Die Bahn hat dort ihren Fernverkehr eingestellt.

Die Tiefdruckgebiete "Dragi" und "Eberhard" haben den Menschen in Deutschland fast flächendeckend ein stürmisches Wochenende beschert. Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) warnen gleich für mehrere Bundesländer vor Sturm und Orkanböen. Auf den Sonntagsspaziergang solle man lieber verzichten, rät der DWD.

https://bilder.t-online.de/b/85/38/23/80/id_85382380/610/tid_da/feuerwehreinsatz-in-bochum-in-vielen-regionen-sorgte-sturmtief-dragi-fuer-probleme-.jpg

Feuerwehreinsatz in Bochum: In vielen Regionen sorgte Sturmtief "Dragi" für Probleme. (Quelle: Feuerwehr Bochum/dpa)

Zum Artikel: [www.t-online.de]






@ »Jochen11«: war das so schwer?

Unsachliche Polemik

geschrieben von: Packwagen1980

Datum: 10.03.19 16:12

Sollen die also weiterfahren und jeden Baum und Ast in der OL mitnehmen und dann irgendwo standen bzw im schlimmeren Fall entgleisen. Das Geschrei bei mgl (Todes)Opfern will ich dann sehen.

Und der es war gestern und gerade jetzt mehr als nur ein laues Lüftchen unterwegs.
Virlok Photography schrieb:
Michael G. schrieb:
>Zudem war man noch mit Burglind beschäftigt, der ja Anfang der Woche über uns zog.


Hallo,

da bist du aber über 1 Jahr zu spät dran...
Sturm Burglind fegte im Januar 2018 übers Land...


Gruss
Michael
Du hast natürlich Recht. Bennet war der Übeltäter Anfang der Woche.

Grüße
Burglind kann übrigens 2019 auch kein Tief sein. Heuer sind die Männernamen dafür vorgesehen. Vor 1998 waren ja Hochs immer männlich, Tiefs weiblich. Seitdem haben wir den jährlichen Wechsel: [de.wikipedia.org]
DB Regio stellt nun auch ein, eurobahn und NWB nur mit wenigen bzw. nicht witterungsbedingten Problemen.
[twitter.com]
[www.eurobahn.de]
[www.nordwestbahn.de]

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -