DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Wenn man so einen Bahnbetrieb veranstaltet, dann wundert mich nichts mehr... wenn nichtmal der normale Betriebsablauf ohne Bereitschaftseinsatz auskommt.

Ich dachte eher daß die Bereitschaft dazu da ist ausfallende Schichten ab zu decken.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
De David schrieb:
Wenn man so einen Bahnbetrieb veranstaltet, dann wundert mich nichts mehr... wenn nichtmal der normale Betriebsablauf ohne Bereitschaftseinsatz auskommt.

Ich dachte eher daß die Bereitschaft dazu da ist ausfallende Schichten ab zu decken.
Schriftliche Fahrplanunterlagen zum Zug bringen, ist kein normaler Betriebsablauf. Das war auch nur ein Beispiel für die Vielfalt der Aufgaben, die eine Bereitschaft zu erfüllen hat. Das fängt mit solchen Kleinigkeiten an und geht mit dem Tausch einer defekt gewordenen Lok, der Zuführung einer Lok zur Werkstatt, der Übernahme einer kompletten Dienstschicht und dem Auf/umrüsten eines Zuges für verspätet ankommendes Personal weiter.

Re: Tja, das Rad wurde mal wieder neu erfunden...

geschrieben von: westring

Datum: 10.01.19 16:10

Lok Leipzig schrieb:
Warum bewirbt man sich überhaupt erst bei einer Ausschreibung mit alten Schrott und viel zu wenig Personal ?
Hallo,

zumindest fürs Material muss man festhalten, dass hier das EVU nur bedingt Schuld trägt. Das EVU hat mit Material („alter Schrott“) angeboten, dass die Anforderungen des Auftraggebers erfüllt. Dieser hatte sich zwar möglicherweise andere Vorstellungen gemacht, diese aber nicht ausgeschrieben.

Anders sieht es hingegen bei Personal und der allgemeinen Performance aus.

Gruß
westring
De David schrieb:
Die Leute daheim hocken zu lassen und nur eine pauschale Bereitschaftszulage zu zahlen statt voller Arbeitszeit für nichts an zu rechnen.
Die Zeiten sind vorbei, dass man Leute mit ein paar Euro abspeisen kann und die ihre Freizeit mit Warten verschwenden.
Volle Bezahlung oder Pech gehabt...

Gehört eben dazu und so etwas macht kein EVU das nicht täglich oder zu über 90% diese Bereitschaft auch nutzen wird. Da wird es sicher so gut wie nie vorkommen dass da nichts anfällt und wenn, dann ist es eben so. Unternehmerisches Risiko. ;-)

Das ist schlecht wenn man nichts mit sich anzufangen weiß. Man kann ja z.B. ewig hier im DSO im HiFo Bilder schauen, oder Beiträge zu diesem und jenem schreiben, im ebay irgendwas suchen, oder Youtube schauen. Da rennen dann die Stunden nur so.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
Es geht doch hier um Nahverkehr. Wo die Züge jahrelang eigentlich immer gleich fahren, nur was soll es nacher kosten? Alles abdecken zu wollen ist doch wohl ein bisschen arg, den ein oder anderen Zugausfall kann man doch im Halbstundentakt z.B. verschmerzen, aber bei vielen EVU fällt ja alles mögliche schon "planmäßig" aus, das gilt es doch viel eher zu vermeiden, und dafür reicht doch eine Aktivierungszeit einer Bereitschaft von z.B. 1 Stunde locker aus.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
De David schrieb:
Das ist schlecht wenn man nichts mit sich anzufangen weiß. Man kann ja z.B. ewig hier im DSO im HiFo Bilder schauen, oder Beiträge zu diesem und jenem schreiben, im ebay irgendwas suchen, oder Youtube schauen. Da rennen dann die Stunden nur so.

Jetzt ahnt man auch, womit Du Deine Zeit so totschlägst.
Mit Eisenbahnbetriebsdienst, speziell mit Fahrdienst kann es ja nicht sein. Denn da erweist Du Dich bestenfalls als Theoretiker. Nichts für ungut, aber bitte vermeide doch künftig die Kundgabe Deiner diesbezüglichen Ideen; Du tust Dir damit nämlich keinen Gefallen. Um es mal höflich auszudrücken...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.19 03:50.
Naja was will man im beschriebenen "trostlosen Kabuff" als nicht angeforderte Bereitschaft denn auch groß machen?
Ich hab eher das Gefühl daß das ein Generationenproblem ist, daß die Alten lieber arbeiten wie die Brunnenputzer, während es die Jungen gar nicht juckt bei der Arbeit kaum was zu arbeiten und immer massig "Leerlauf" zu haben, und man sich gegenseitig nicht versteht.

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif
De David schrieb:
Es geht doch hier um Nahverkehr. Wo die Züge jahrelang eigentlich immer gleich fahren, nur was soll es nacher kosten? Alles abdecken zu wollen ist doch wohl ein bisschen arg, den ein oder anderen Zugausfall kann man doch im Halbstundentakt z.B. verschmerzen, aber bei vielen EVU fällt ja alles mögliche schon "planmäßig" aus, das gilt es doch viel eher zu vermeiden, und dafür reicht doch eine Aktivierungszeit einer Bereitschaft von z.B. 1 Stunde locker aus.
(Nicht nur) ich habe die Erfahrung gemacht, dass in vielen Fällen die Bereitschaft *sofort* zum Einsatz muss. Eine Stunde Vorlaufzeit gibt es nur selten.

Gruß
Michael
De David schrieb:
Das ist schlecht wenn man nichts mit sich anzufangen weiß. Man kann ja z.B. ewig hier im DSO im HiFo Bilder schauen, oder Beiträge zu diesem und jenem schreiben, im ebay irgendwas suchen, oder Youtube schauen. Da rennen dann die Stunden nur so.
Was willst du denn "anfangen", wenn du dich nur mit den mitgeführten Dingen beschäftigen kannst? Schließlich muss man jeden Gegenstand zu einem Einsatz mitschleppen und dabei möglicherweise in sommerlicher Mittagshitze kilometerweite Fußwege zurücklegen. Oder im Winter durch tiefen Schnee stapfen. Je voller der Rucksack, desto größer der Spaß.

Gruß
Michael
"Das ist schlecht wenn man nichts mit sich anzufangen weiß. Man kann ja z.B. ewig hier im DSO im HiFo Bilder schauen, oder Beiträge zu diesem und jenem schreiben, im ebay irgendwas suchen, oder Youtube schauen."

Ein paar Stunden geht das sicherlich, sofern die Internet-Verbindung brauchbar ist (was oft nicht der Fall ist). Aber irgendwann ermüden die Augen (jedenfalls meine) und das ewige Rumsitzen oder alternativ ein paar Meter auf und ab gehen nerven dann nur noch. Pritschen gibt es aus hygienischen Gründen schon lange nicht mehr und die seit einigen Jahren üblichen sterilen Plastik-Zweisitzer sind nur zum Sitzen geeignet. Aktuell sind diese Bereitschaften aber ohnehin kaum noch besetzt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -