DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

"Kiel/Hamburg | Die Generalüberholung der Loks, die auf der Bahnstrecke nach Sylt fahren, ist so gut wie abgeschlossen. Die sogenannte Rollkur des Herstellers Bombardier an den Lokomotiven der Baureihe 245 sei an 12 von 15 Lokomotiven komplett abgeschlossen, teilte das Verkehrsministerium mit. Bei den Rollkur genannten Arbeiten wurden unter anderem die vier Motoren der Loks durch überarbeitete Aggregate aus einer anderen Lok ersetzt." – Quelle: [www.shz.de] ©2018

Das ist ja ein toller Erfolg und warum ändert sich da nix in sachen Zuverlässigkeit, bisher hat sich die Quote der liegenbleiber bzw. Störungsbedingten zwangspausen nicht merklich verbessert.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
mein Twitter Kanal: [twitter.com]
... bis auch diese viel zu kleinen Dieselmotoren kaputt sind. Mann kann in Dieselstreckenlokomotiven nicht derart kleine Motoren einbauen. Da gehört ein Großdiesel rein. Aber, nur zu. Sollen die mit ihrem Bombardier Schrott schön auf die Gusche fallen.

Gruß, 219 003-1
Sind damit die Motoren nur links raus und nach Durchsicht rechts wieder eingebaut worden? Herzlichen Glückwunsch!
Hallo.Mal schauen,wie sich die 245 mit dem Kurz IC auf der MDV im Abschnitt UGO-UG-UGO schlägt...

Viele Grüße


der Neitecfreak aus dem geneigten Gera


Neitecfreak schrieb:
Hallo.Mal schauen,wie sich die 245 mit dem Kurz IC auf der MDV im Abschnitt UGO-UG-UGO schlägt...
Ja vor allem was ist bei Defekten, Ersatz zu bekommen dürfte dauern, oder?

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
mein Twitter Kanal: [twitter.com]
Neitecfreak schrieb:
Hallo.Mal schauen,wie sich die 245 mit dem Kurz IC auf der MDV im Abschnitt UGO-UG-UGO schlägt...
Frage! War da nicht was, daß die Marschbahn-Loks leistungsgesteigert sind und deswegen ständig ausfallen? Von der restlichen 245er-Flotte hört man so gut wie garnichts.

Deutsche Bahn - jeder Tag ein Abenteuer!

Ein statistisch signifikanter Anteil der Gesamtbevölkerung beweist jeden Tag auf´s Neue, daß fehlende Hirnmasse nicht zwangsläufig zum Tod führen muß!

BAHN 4.0 ... Erfunden von analogen Vollpfosten..., denen Typen helfen, deren Röhre durchgebrannt ist!
Hallo.Für den gesamten Umlauf wird eine Lok benötigt.Eine zweite soll als Reserve bereit stehen.Allerdings, falls beide ausfallen.... Nun kommt noch die Komponente Abschlepplok für die SFS hinzu.Könnte aber sein,das dafür weiterhin eine 285 der RRESS bereitstehen wird ?

Viele Grüße


der Neitecfreak aus dem geneigten Gera


Ist schon bezeichnend, dass nach so kurzer Zeit eine Rollkur notwendig war.

Interessant finde ich diesen Abschnitt:
Zitat:
So würden zusätzlich zu den Rollkuren der Turbolader, Ladeluftkühler und Ausgleichsbehälter bei den Loks der Baureihe 245 von DB Fahrzeuginstandhaltung vorsorglich getauscht, teilte die Deutsche Bahn mit.
„Diese Bauteile haben wir als besonders störanfällig identifiziert und werden mit dem Tausch die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge steigern.“
– Quelle: [www.shz.de] ©2018
Ich kann nur hoffen, dass überarbeitet/verbesserte Versionen eingebaut wurden. Ansonsten hätte man sich das auch sparen können.
Hallo,
das mit der Leistung sind Gerüchte, die nicht zu verifizieren sind.
Klare Unterschiede gibt es wohl nur beim Tankinhalt.
Der verwendete Motor Caterpillar C18 ist das Problem.
Bei der Lok in einer Version mit erhöhter Drehzahl und Leistung am möglichen Maximum.
Der Hersteller gibt für diesen Motor verschiedene Leistungen an, für 100, 80 und 50% Betriebsdauer:
[s7d2.scene7.com]
Umgekehrt heißt das, der Motor darf bei Höchstleistung nicht im Dauerbetrieb laufen.
Ganz simpel gesagt ist der Motor nicht "vollgasfest", wenn ich mir die Angaben vom Hersteller anschaue.
Beim Autozug beträgt die Streckenlänge nur rund 40 km und die Loks "pausieren" dann wieder weitgehend, die Motoren können abkühlen.
Beim RE wird über eine sehr lange Strecke immer wieder volle Leistung gefragt, was die Motoren wohl nicht abkönnen.
Mein Fazit: Diese Lok ist für den Einsatzzweck am RE offensichtlich nicht geeignet.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 12:12.

Kleine Diesel sind doof Blablabla

geschrieben von: Baleine rouge

Datum: 06.12.18 14:21

219 003-1
... bis auch diese viel zu kleinen Dieselmotoren kaputt sind. Mann kann in Dieselstreckenlokomotiven nicht derart kleine Motoren einbauen. Da gehört ein Großdiesel rein. Aber, nur zu. Sollen die mit ihrem Bombardier Schrott schön auf die Gusche fallen.
Immer der gleiche ....
Das Thema hatten wir schon: Bei der PKP stehen drei Pesa Gama mit defekten Dieselmotoren herum. Motor: MTU-Großdiesel.
Auch der CAT-Großdiesel in den Stadlerloks für UK hatte anfangs seine Probleme.
..alle gleichzeitig kaputtgehen...

duckundweg

Schöne Grüße aus der Plüschetage


loco_mo
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
Hi!

Blöd nur, wenn ein Motor nach dem anderen kaputt geht und wegen fehlender Ersatzteile nicht repariert werden kann. Irgendwann sind die funktionierenden Motoren "alle".

VG
BLOaner schrieb:
Neitecfreak schrieb:
Hallo.Mal schauen,wie sich die 245 mit dem Kurz IC auf der MDV im Abschnitt UGO-UG-UGO schlägt...
Frage! War da nicht was, daß die Marschbahn-Loks leistungsgesteigert sind und deswegen ständig ausfallen? Von der restlichen 245er-Flotte hört man so gut wie garnichts.
auch die 245 in mühldorf und Kempten sind ständig kaputt. Zuletzt wurden 245 008 und 011 komplett zerlegt. Beim nächsten mal mach ich mal Fotos und zeige sie hier. Sieht schon krass aus, wenn 8 kleine Dieselgeneratoren hintereinander stehen. Um den Aufenthalt zu kürzen, hat die DB jetzt eine Anzahl neuer Dieselgeneratoren beschafft. Die werden dann einfach nur getauscht, damit die Lok dann wieder in den Einsatz gehen kann. Auch in mmf fahren viele 245 nur mit 3 Motoren herum... traktionsmäßig reicht das zwar, aber bei 7 Doppelstockwagen mit nur einer Lok wird es enge. Ich weiß nicht, ob das jemals mit den 245 Was wird... Und weil die 218 nicht reichen, verstärkt seit heute 218 402 als Mietlok wieder unseren Lokpark...

Es ist nunmal so, die alten Maschinen laufen zuverlässiger wie die neuen, ob es euch nun passt, oder nicht... ob ihr es nun glaubt, oder nicht...

Gruß, 219 003-1
Und erwartet schon große nachfrage für deren 218ern aus Ganz Deutschland. (Clever der RP und dank der 245 erwarte ich nur noch immer mehr reaktivierungen der 218ern unter RP flagge)

Mfg Bjorn
> Und erwartet schon große nachfrage für deren 218ern aus Ganz Deutschland. (Clever der RP und dank der 245 erwarte ich nur noch immer mehr reaktivierungen der 218ern unter RP flagge)

Hallo,

da erwarte mal lieber nicht zuviel...
Zwei weitere "Westerländerinnen" werden demnächst in Opladen kleingeschnitten....

[www.drehscheibe-online.de]



Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Eingestellte Leistung

geschrieben von: Railchris

Datum: 06.12.18 22:18

Oberdeichgraf schrieb:
Zitat:
Der Hersteller gibt für diesen Motor verschiedene Leistungen an, für 100, 80 und 50% Betriebsdauer:
[s7d2.scene7.com]
Umgekehrt heißt das, der Motor darf bei Höchstleistung nicht im Dauerbetrieb laufen.
Ganz simpel gesagt ist der Motor nicht "vollgasfest", wenn ich mir die Angaben vom Hersteller anschaue.
Leider lässt sich der Link nicht öffnen. Aber eine kurze Recherche ergab, dass die Motoren in der Lok auf eine höhere (!) Leistung eingestellt sind, als sie normalerweise für Einsatzzwecke eingestellt werden. Das kenne ich von anderen Motoren und Tfz sonst nur umgekehrt. Bei allen klassischen Diesel-Tfz (sofern ich da nichts übersehen habe), waren die Motoren immer auf eine niedrigerere Leistung eingestellt, als beim Einsatz z.B. als Schiffs- oder Aggregatantrieb.

Ausnahmen scheinen die BR 611 und 644 zu sein, wo der OM 444 aus dem 628 dann doch wesentlich höher als im ursprünglichen Einsatzgebiet eingestellt wurde.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 22:19.
Oberdeichgraf schrieb:
Beim Autozug beträgt die Streckenlänge nur rund 40 km und die Loks "pausieren" dann wieder weitgehend, die Motoren können abkühlen.
Beim RE wird über eine sehr lange Strecke immer wieder volle Leistung gefragt, was die Motoren wohl nicht abkönnen.
Mein Fazit: Diese Lok ist für den Einsatzzweck am RE offensichtlich nicht geeignet.

Sind eigentlich auch Ausfälle von Sylt-Shuttle-Loks bekannt, die am RE aushelfen bzw. ausgeholfen haben? Diese sind ja dann auch den sehr
fordernden Gegebenheiten ausgesetzt.

Gruß
Jan

http://farm6.static.flickr.com/5254/5393858636_671dbf1d9d.jpg

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -