DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Die Entscheidung ist gefallen: PM des VRR zur RE 11

geschrieben von: Railchris

Datum: 05.12.18 17:19

[mediencenter.vrr.de]

Auszug:
Zitat
Ab dem 9. Dezember wird ein weiterer Meilenstein beim bedeutendsten Schienenprojekt in Nordrhein-Westfalen – dem Rhein-Ruhr-Express (RRX) – gesetzt. 15 neue Fahrzeuge von Siemens Mobility erhöhen zum Fahrplanwechsel die Qualität im NRW-Regionalverkehr. Auf der Linie RE 11 (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel-Wilhelmshöhe übernimmt Abellio Rail NRW den Betrieb von DB Regio NRW.
Ich poste das als neuen Beitrag, weil die Entscheidung dazu heute erst gefallen ist.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

160 oder nur 140 km/h?

geschrieben von: Ruhrrevierbahner

Datum: 05.12.18 17:39

Diese Pressemeldung schweigt sich genau dazu aus, obwohl eine Hg von 160 km/h sonst immer als besonderes Positivmerkmal explizit erwähnt wird, stets und besonders auch bei allen bisherigen RRX-Ankündigungen.

Gemäß der hier mehrfach wiedergegeben Meldung aus Railbusiness wollte Abellio die 462 angeblich nur mit maximal 140 km/h betreiben.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt...

Es grüßt der Ruhrrevierbahner
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Schon, aber...

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 05.12.18 17:52

Moin...

... aber dies ist die erste offizelle Meldung dazu und stellt klar, dass abellio ab Sonntag den RRX fährt und der Vetrag mit DB Regio nicht (Not-)verlängert wurde.

Re: PM des VRR zur RE 11: VRR kennt eigene Vergabe nicht

geschrieben von: Altaria

Datum: 05.12.18 18:01

Zitat aus der PM des VRR: Die Fahrzeuge gehen in den Jahren 2019 und 2020 gestaffelt auf vier Linien in den Betrieb. Der neben Abellio Rail NRW zweite Betreiber, National Express, startet im Juni 2019 auf der Linie RE 5 (Wesel-Koblenz) sowie ab Dezember 2019 auf der Linie RE 6 (Minden-Köln). Im Juni 2020 gehen die nächsten RRX-Fahrzeuge, so die Planung, auf der RE 1 von Aachen nach Hamm auf die Schiene (Betreiber: National Express). Den Abschluss der Betriebsaufnahmen verantwortet wiederum Abellio Rail NRW im Dezember 2020 auf der RE 4 (Aachen-Dortmund).

Laut dieser PM des VRR übernimmt Abellio den RE11 und den RE4. Das ist jedoch falsch. Abellio übernimmt RE11 und RE1 während National Express RE5, RE6 und RE4 betreiben wird.

Dies geht sowohl aus den Vergabeunterlagen als auch den Informationen auf der RRX-Webpräsenz hervor. Die Zeitschiene der Übernahme des Vorlaufbetriebes zum RRX sieht korrekt zusammengefasst so aus:
RE 11: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Paderborn – Kassel
(ab Dezember 2018) | betrieben durch die Abellio Rail NRW GmbH
RE 5: Koblenz – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Wesel(ab Juni 2019) | betrieben durch die National Express Rail GmbH

RE 6: Köln/Bonn (Flughafen) – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Minden(ab Dezember 2019) | betrieben durch die National Express Rail GmbH

RE 1: Aachen – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm(ab Juni 2020) | betrieben durch die Abellio Rail NRW GmbH

RE 4: Aachen – Mönchengladbach – Düsseldorf – Hagen – Dortmund(ab Dezember 2020) | betrieben durch die National Express Rail GmbH



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 18:07.

Re: Die Entscheidung ist gefallen: PM des VRR zur RE 11

geschrieben von: IC-Fan

Datum: 05.12.18 18:08

Railchris schrieb:
[mediencenter.vrr.de]

Auszug:
Zitat
Ab dem 9. Dezember wird ein weiterer Meilenstein beim bedeutendsten Schienenprojekt in Nordrhein-Westfalen – dem Rhein-Ruhr-Express (RRX) – gesetzt. 15 neue Fahrzeuge von Siemens Mobility erhöhen zum Fahrplanwechsel die Qualität im NRW-Regionalverkehr. Auf der Linie RE 11 (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel-Wilhelmshöhe übernimmt Abellio Rail NRW den Betrieb von DB Regio NRW.
Ich poste das als neuen Beitrag, weil die Entscheidung dazu heute erst gefallen ist.
Der VRR hat weiß noch nicht einmal wem er welche Linie vergeben hat🤦🏼‍♂️
Was ein Dilettanten-Verein🙊

Re: Schon, aber...

geschrieben von: 103612

Datum: 05.12.18 18:11

gastronomie1916 schrieb:
Moin...

... aber dies ist die erste offizelle Meldung dazu und stellt klar, dass abellio ab Sonntag den RRX fährt und der Vetrag mit DB Regio nicht (Not-)verlängert wurde.
Ist doch eine tolle Nachricht, dass Fahrzeuge rechtzeitig zugelassen wurden und der Betrieb wie geplant starten kann. Jetzt lasst uns hoffen, dass Abellio auch genug Tf hat und einen sauberen Betriebsstart hinlegen kann.
Dann dürfte die RE11 ab Montag 10.12. deutlich voller werden als wie bisher. Bin mal gespannt auf die neuen Fahrzeuge. Wenn Sonntag gut Wetter ist, dürfte an der Strecke und im zug gut was los sein, sowie auch hier im Forum ;). RE5 folgte dann im nächsten Jahr
Interessant, dass nach RP-Online nun das Bangen für "Zug-Fans" zu Ende sei. Pendler und Andere betrifft das natürlich nicht - wusste gar nicht, dass neuerdings Milliarden für Fuzzys ausgegeben werden... [rp-online.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 20:18.

Abellio weiß online noch nix...

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 05.12.18 20:18

In der aktuellen NRW-Sektion der Abellio-Homepage steht zum RRX abgesehen von ollen Pressekamellen nix.
Und in der (noch nicht verlinkten) Schattenvariante der NRW-Sektion ist zwar alles zumindest schon angelegt, gibt es aber in Sachen Fahrpläne etc. ebenfalls nix... aber Ihr habt ja noch 3 Tage, Abellio :D

EDIT: Satzbau



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 20:21.

Re: Abellio weiß online noch nix...

geschrieben von: Plutone

Datum: 05.12.18 20:35

stellwerk_wf schrieb:
In der aktuellen NRW-Sektion der Abellio-Homepage steht zum RRX abgesehen von ollen Pressekamellen nix.
Und in der (noch nicht verlinkten) Schattenvariante der NRW-Sektion ist zwar alles zumindest schon angelegt, gibt es aber in Sachen Fahrpläne etc. ebenfalls nix... aber Ihr habt ja noch 3 Tage, Abellio :D

EDIT: Satzbau
Klasse finde ich die Liniennetz-Grafik des "RRX", wo der RE1 in Gelb auf Weiß eingezeichnet ist :D

Re: Die Entscheidung ist gefallen: PM des VRR zur RE 11

geschrieben von: westring

Datum: 05.12.18 20:41

Poppenspäler schrieb:
Interessant, dass nach RP-Online nun das Bangen für "Zug-Fans" zu Ende sei. Pendler und Andere betrifft das natürlich nicht - wusste gar nicht, dass neuerdings Milliarden für Fuzzys ausgegeben werden... [rp-online.de]
Nein, aber denen ist es egal, ob sie einem 425 oder 462 sitzen...

Warum wird es voller?

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 05.12.18 20:54

Der_Streckenläufer schrieb:
Dann dürfte die RE11 ab Montag 10.12. deutlich voller werden als wie bisher.
Wieso das denn?

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Re: Die Entscheidung ist gefallen: PM des VRR zur RE 11

geschrieben von: agw

Datum: 05.12.18 20:57

westring schrieb:
Poppenspäler schrieb:
Interessant, dass nach RP-Online nun das Bangen für "Zug-Fans" zu Ende sei. Pendler und Andere betrifft das natürlich nicht - wusste gar nicht, dass neuerdings Milliarden für Fuzzys ausgegeben werden... [rp-online.de]
Nein, aber denen ist es egal, ob sie einem 425 oder 462 sitzen...
Die wird es aber interessieren, ob sie in einem 425er stehen dürfen, oder in einem von zwei 462ern sitzen.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Plutone

Datum: 05.12.18 20:58

Tz 4683 schrieb:
Der_Streckenläufer schrieb:
Dann dürfte die RE11 ab Montag 10.12. deutlich voller werden als wie bisher.
Wieso das denn?

Vielleicht, weil die Überfüllten RE1 und RE6 zwischen Hamm und Düsseldorf bisher alternativlos waren, weil die RE11 nur mit 400 Plätzen, oft sogar nur mit 200 Plätzen unterwegs war.
Wenn dort die Qualität durch neue Fahrzeuge steigt und die Kapazität auf 800 Plätze erhöht wird, könnte das die Nutzerzahlen durchaus beflügeln.

Hinzu kommt, dass durch den Stundentakt von Hamm bis Paderborn ggf. auch dort die Fahrgastzahlen deutlich hoch gehen, was sich zum Teil auch ins Ruhrgebiet hinein auswirken dürfte.
Wenn man jetzt noch den Stundentakt Kassel - Paderborn hinbekommt, braucht man zwischen Kassel und dem Ruhrgebiet im Grunde auch keinen Fernverkehr mehr.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 05.12.18 21:12

Ich bin Pendler und glaub mir es ist mir definitiv nicht egal ob ich in einem jaulenden einteiligen Brettsitzquietschie mit Falltür oder einem vernünftigen Fahrzeug fahre.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 05.12.18 21:48

just in diesem Moment beglückt uns mal wieder ein einteiliger 425er.

Eigentlich clever. Man ersetzt 425er dann hat man gleich gute Presse.
Poppenspäler schrieb:Zitat:
Interessant, dass nach RP-Online nun das Bangen für "Zug-Fans" zu Ende sei. Pendler und Andere betrifft das natürlich nicht - wusste gar nicht, dass neuerdings Milliarden für Fuzzys ausgegeben werden... [rp-online.de]
Die RP liest bei DSO vielleicht eifrig mit (Grüße übrigens, wenn zutreffend!) und bezieht sich bei dem betreffenden kurzen Satz auf eben diesen Beitragsfaden hier. Das ist schon der zweite Fall, in dem es starke Indizien für eine Mitleserschaft geben könnte, auch im Hinblick auf die zeitlichen Folgezusammenhänge.

Der Satz „Im Netz kursieren Spekulationen, dass Hintergrund der nicht erteilten Zulassung Schwierigkeiten mit den Bremsen seien.“ aus dem Artikel [rp-online.de] passt ganz gut zu [www.drehscheibe-online.de] und den folgenden sieben Unterseiten. Zu diesem Zeitpunkt gab es in anderen Zeitungen keinerlei vergleichbaren Artikel.

Liebe RP, dann hakt doch auch mal mit eurer professionellen journalistischen Macht bei Siemens/VRR/Abellio nach und berichtet darüber, ob die Fahrzeuge nun uneingeschränkt zu 100% wie bestellt in den Einsatz kommen oder der VRR auf politischen Druck hin (nicht sicherheitsrelevante) Mängel und daraus folgende freiwillige Einschränkungen (vorläufig bei der Höchstgeschwindigkeit aufgrund der Bremsthematik) bei der Abnahme akzeptieren musste, damit das Sonntag überhaupt noch was wird. Die rechtliche EBA-Zulassung und die qualitative VRR-Abnahme sind bekanntermaßen zwei völlig verschiedene Vorgänge.

Es grüßt der Ruhrrevierbahner

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: DavMa83

Datum: 05.12.18 21:52

Käfermicha schrieb:
Ich bin Pendler und glaub mir es ist mir definitiv nicht egal ob ich in einem jaulenden einteiligen Brettsitzquietschie mit Falltür oder einem vernünftigen Fahrzeug fahre.
Nee, egal ist das sicherlich den meisten Pendlern nicht. Ich kriege ja auch häufig mit, wie die Leute auf der S5 den 422ern nachtrauern und über die kurzen 1440er meckern.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 05.12.18 21:55

Plutone schrieb:
Tz 4683 schrieb:
Der_Streckenläufer schrieb:
Dann dürfte die RE11 ab Montag 10.12. deutlich voller werden als wie bisher.
Wieso das denn?
Vielleicht, weil die Überfüllten RE1 und RE6 zwischen Hamm und Düsseldorf bisher alternativlos waren, weil die RE11 nur mit 400 Plätzen, oft sogar nur mit 200 Plätzen unterwegs war.
Wenn dort die Qualität durch neue Fahrzeuge steigt und die Kapazität auf 800 Plätze erhöht wird, könnte das die Nutzerzahlen durchaus beflügeln.

Hinzu kommt, dass durch den Stundentakt von Hamm bis Paderborn ggf. auch dort die Fahrgastzahlen deutlich hoch gehen, was sich zum Teil auch ins Ruhrgebiet hinein auswirken dürfte.
Okay, was derzeit aber an "Qualität" beim RE11 geboten wird ist auch lachhaft. Am letzten Samstag hab ich nur einzelne 425er gesehen, also grade mal 200 Plätze...

Wenn dann der Desiro in Dotra übernimmt und mit 800 Plätzen rumfährt, kann es zwar voller werden, aber ich glaube das alle einen Platz bekommen.

Plutone schrieb:
Wenn man jetzt noch den Stundentakt Kassel - Paderborn hinbekommt, braucht man zwischen Kassel und dem Ruhrgebiet im Grunde auch keinen Fernverkehr mehr.
Oh, sag das nicht zu laut. Allein hier bei DSO gibt es min. einen, der für mehr FV zwischen Ruhrgebiet und Kassel ist.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Signalschruber

Datum: 05.12.18 22:11

Zitat
Oh, sag das nicht zu laut. Allein hier bei DSO gibt es min. einen, der für mehr FV zwischen Ruhrgebiet und Kassel ist.

Die Überlegungen für einen stündlichen RE 11 nach Kassel gibt es tatsächlich. Bisher war das Thema für 2028 angesetzt. Der nph versucht allerdings innerhalb des NWL eine Fahrzeugnachbestellung für den Desiro HC zu erwirken, um dieses Konzept schon früher umsetzen zu können. [www.nph.de]

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Bahnfahrer-PB83

Datum: 05.12.18 22:42

Im Umkehrschluss müsste es auf der RB 89 ja dann ruhiger werden, da viele "Direktpendler" (also z.B. Soest-Paderborn) nun auf den RE 11 wechseln dürften...

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Plutone

Datum: 05.12.18 22:58

Tz 4683 schrieb:
Okay, was derzeit aber an "Qualität" beim RE11 geboten wird ist auch lachhaft. Am letzten Samstag hab ich nur einzelne 425er gesehen, also grade mal 200 Plätze...

Wenn dann der Desiro in Dotra übernimmt und mit 800 Plätzen rumfährt, kann es zwar voller werden, aber ich glaube das alle einen Platz bekommen.
Wobei zwischen Kassel und Hamm die 400 Plätze bleiben... mein Gefühl sagt mir aber, dass das auf dem Abschnitt auch reicht.
Naja und der Fernverkehr ist auf der Strecke ja etwa genauso schnell, lässt nur wenige Halte aus ggü. RE11. Außer mit Sparpreisen dürfte man dann kaum jemanden aus dem Nahverkehrszug z.B. in einen ICE locken - das sah bei BR425 sicher noch anders aus.

Im Deutschlandtakt ist die RE11 ja dann sogar als Fernverkehrslinie (bis weiter nach Dresden oder so??) vorgesehen, die in NRW trotzdem als RRX läuft.
Ich finde, dass man sich bei potenzieller Einführung eines Deutschland-Taktes auf solche Kontrukte dann auch einlassen darf, wenn der Fern- und Nahverkehr nach dem gleichen System (Besteller-Prinzip, was ja auch eigenwirtschaftliche Angebote nicht zwingend ausschließt) organisiert sind. Aber das dauert bestimmt noch 1-2 Jahrzehnte, bis man da weiter ist.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: Bahnfahrer-PB83

Datum: 05.12.18 23:23

Plutone schrieb:
Wobei zwischen Kassel und Hamm die 400 Plätze bleiben... mein Gefühl sagt mir aber, dass das auf dem Abschnitt auch reicht
Jepp, im RE 1 wurde es seinerzeit ab Hamm auch oft recht überschaubar, einen Platz zu finden war nicht ansatzweise so schwierig wie im noch aktuellen RE 11.

Platzangebot

geschrieben von: Railchris

Datum: 05.12.18 23:28

Plutone schrieb:
Wobei zwischen Kassel und Hamm die 400 Plätze bleiben... mein Gefühl sagt mir aber, dass das auf dem Abschnitt auch reicht.
Aber auch nur so gerade. 2 x 425 haben gut 430 Plätze. Und die sind zwischen Hamm und Kassel insbesondere am Wochenende häufig fast alle besetzt. Wenn die Fahrgastzahlen weiter steigen, wird es mit 400 Plätzen schnell zu eng.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 23:28.

Re: Die Entscheidung ist gefallen: PM SIEMENS

geschrieben von: Heizlokführer

Datum: 06.12.18 00:28

dazu noch [www.siemens.com][]=MO


Railchris schrieb:
[mediencenter.vrr.de]

Auszug:
Zitat
Ab dem 9. Dezember wird ein weiterer Meilenstein beim bedeutendsten Schienenprojekt in Nordrhein-Westfalen – dem Rhein-Ruhr-Express (RRX) – gesetzt. 15 neue Fahrzeuge von Siemens Mobility erhöhen zum Fahrplanwechsel die Qualität im NRW-Regionalverkehr. Auf der Linie RE 11 (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel-Wilhelmshöhe übernimmt Abellio Rail NRW den Betrieb von DB Regio NRW.
Ich poste das als neuen Beitrag, weil die Entscheidung dazu heute erst gefallen ist.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 00:31.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: enkel

Datum: 06.12.18 02:45

Plutone schrieb:
Wobei zwischen Kassel und Hamm die 400 Plätze bleiben... mein Gefühl sagt mir aber, dass das auf dem Abschnitt auch reicht.

Naja, eigentlich sind die ca 460 Plätze der zwei 425 am Wochenende und bei den abendlichen Verbindungen schon zu wenig.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: viaAltenbeken

Datum: 06.12.18 07:16

enkel schrieb:
Plutone schrieb:
Wobei zwischen Kassel und Hamm die 400 Plätze bleiben... mein Gefühl sagt mir aber, dass das auf dem Abschnitt auch reicht.

Naja, eigentlich sind die ca 460 Plätze der zwei 425 am Wochenende und bei den abendlichen Verbindungen schon zu wenig.
Das sehe ich genauso, mindestens für die nach Kassel durchgebundenen Verbindungen sollten Fahrzeuge für eine Doppeltraktion nachgeordert werden. Bis Paderborn gibt es ja durch den Stundentakt eine annähernde Kapazitätsverdopplung, sodasss Einzeltraktion reichen dürfte. Durch die Nachbestellung wäre man dann auch von den Fahrzeugen her so flexibel, den Stundentakt bis Kassel zu verlängern.

Würden die jetzt für den RE11 eingeplanten Fahrzeuge denn wenigstens reichen, um die 4 Fahrten des ICs zu ersetzen?
Ja, ziemlich sicher. Der Aufwand bisher ist ja doch auch überschaubar. Die Infrastruktur kommt ja erst später.

Was ist für den normalen Fahrgast wichtig?

-Er möchte von A nach B kommen.
-Das möglichst schnell, pünktlich, komfortabel und günstig.

Die letzten vier Punkte werden je nach Situation und Person unterschiedlich gewichtet.

Wie agw schrieb, ist für die Fahrgäste die höhere angebotene Kapazität interessant. Aber ob die Kapazität mit einem 425 oder einem 462 erreicht wird, ist relativ egal. Natürlich bietet der Desiro ein paar Vorteile: etwas bequemere Sitze, bessere Einstiegssituation, mehr Mehrzweckabteile, eine bessere Aussicht und vermutlich etwas ruhigeres Fahren (ich kenne die Desiro HC bisher nur im Stand, aber die Dostos sind ja nicht angetrieben und quietschen wohl eher nicht). Viele dieser Punkte ließen sich aber auch durch Modernisierungen in einem 425 realisieren.

Gruß
westring

RE11 unter Abellio

geschrieben von: Cityrunner

Datum: 06.12.18 07:50

Käfermicha schrieb:
Ich bin Pendler und glaub mir es ist mir definitiv nicht egal ob ich in einem jaulenden einteiligen Brettsitzquietschie mit Falltür oder einem vernünftigen Fahrzeug fahre.
Ich fahre Regelmäßig die Strecke Mülheim-Düsseldorf morgens und Abends. Ich kann dir sagen das die RE11 ab Montag proppevoll sein wird. Allein weil es Doppelstöckige Fahrzeuge geben wird und die zuverlässiger laufen wie aktuell der ET425 unter DB. Abellio wird eine ganz andere Betriebsqaulität liefern wie DB. Man wird in der RE11 ab sofort täglich einen Kundenbetreuer haben im Zug die auch Kontrollieren werden. Darüber hinaus wird die RE11 zuverlässiger laufen. DIe RE1 ist immer voll, RE6 ebenfalls und RE2 morgens um 7 und 8 und nachmittags um 16 und 17 Uhr ebenfalls. Die Re11 wird für viele ein Segen sein. Wie gesagt Montag 10.12. Wird es im Ruhrgebiet einfach eine bessere Betriebsqualität geben.
ein Haufen Allgemeinplätze- jetzt aber die entscheidende Frage- wie kommst du mit dem 425 auf 800 Plätze ? Und auch das Jaulen bleibt. Nur an den Sitzen lässt sich ein wenig ändern.

Schön, dass du das weißt!

geschrieben von: Weststadt

Datum: 06.12.18 08:51

Ich bin Pendler auf dieser Fahrt und mir ist es nicht egal!
Ich liebe solche Verallgemeinerungen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 08:52.

Re: Schön, dass du das weißt!

geschrieben von: westring

Datum: 06.12.18 09:25

Weststadt schrieb:
Ich bin Pendler auf dieser Fahrt und mir ist es nicht egal!
Ich liebe solche Verallgemeinerungen
Was sind denn die Kriterien für dich?
pm schrieb:
ein Haufen Allgemeinplätze- jetzt aber die entscheidende Frage- wie kommst du mit dem 425 auf 800 Plätze ? Und auch das Jaulen bleibt. Nur an den Sitzen lässt sich ein wenig ändern.
Also mit den Quietschies hätte man 290m-Bahnsteige gebraucht, statt 220m.
Dann hätte man immernoch in Quietschies gesessen und damit in einem etwas besseren S-Bahn-Fahrzeug.
Das halte ich bei Fahrten über 50km schon für unbequem - wenn ich dann wirklich von Kassel nach Dortmund will, ist das einfach nicht mehr vergleichbar mit dem RRX-Fahrzeug.

Aber interessant, dass wenn es um Bestandswahrung geht, sogar plötzlich egal ist, wie die Fahrzeugqualität aussieht.
Dann verstehe ich garnicht, wie man damals geschafft hat, die Schienenbusse auszumustern... hmmm.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: enkel

Datum: 06.12.18 10:42

viaAltenbeken schrieb:
Das sehe ich genauso, mindestens für die nach Kassel durchgebundenen Verbindungen sollten Fahrzeuge für eine Doppeltraktion nachgeordert werden.
Das Problem sind die Bahnsteiglängen.

Willebadessen ist schon für zwei 425 zu kurz.

Hofgeismar hat auch nur 160 m.


Link zur Datenbank DB Netz: [www.deutschebahn.com]

Re: RE11 unter Abellio

geschrieben von: tino27

Datum: 06.12.18 10:45

Cityrunner schrieb:

Die Re11 wird für viele ein Segen sein. Wie gesagt Montag 10.12. Wird es im Ruhrgebiet einfach eine bessere Betriebsqualität geben.
Dafür müsste allerdings die (meines Wissens nach) nirgends gemeldete Baustelle zwischen Dortmund und Bochum weg, die seit ca. 2 Wochen dafür sorgt, dass der Thalys schon in Bochum überholt und wahrscheinlich alle Pendler nach Bochum/Wattenscheid/Essen in den Wahnsinn treibt.


Käfermicha schrieb:
Zitat:
Ich bin Pendler und glaub mir es ist mir definitiv nicht egal ob ich in einem jaulenden einteiligen Brettsitzquietschie mit Falltür oder einem vernünftigen Fahrzeug fahre.
Kommt drauf an. Ich mag die 425er (nur nicht die mit S-Bahn-Bestuhlung) eigentlich. Zumindest das Licht ist deutlich angenehmer. In den neuen Zügen hab ich immer das Gefühl, dass mir die Netzhaut rausgebrannt wird. Und Dostos haben mMn die Eigenart, dass die Reisenden deutlich lauter sind, als in "normalen Zügen". Aber das kann man sich beim Desiro ja zum Glück aussuchen.

Re: RE11 unter Abellio

geschrieben von: enkel

Datum: 06.12.18 10:51

Cityrunner schrieb:
Ich fahre Regelmäßig die Strecke Mülheim-Düsseldorf morgens und Abends. Ich kann dir sagen das die RE11 ab Montag proppevoll sein wird. Allein weil es Doppelstöckige Fahrzeuge geben wird und die zuverlässiger laufen wie aktuell der ET425 unter DB. Abellio wird eine ganz andere Betriebsqaulität liefern wie DB. Man wird in der RE11 ab sofort täglich einen Kundenbetreuer haben im Zug die auch Kontrollieren werden. Darüber hinaus wird die RE11 zuverlässiger laufen. DIe RE1 ist immer voll, RE6 ebenfalls und RE2 morgens um 7 und 8 und nachmittags um 16 und 17 Uhr ebenfalls. Die Re11 wird für viele ein Segen sein. Wie gesagt Montag 10.12. Wird es im Ruhrgebiet einfach eine bessere Betriebsqualität geben.
Das ist doch ein Wunschtraum.

Warum sollten Doppelstocktriebwagen zuverlässiger sein?

Triebwagen sind und bleiben durch die Vielteiligkeit der Komponenten störanfällig, das ändert sich nicht.



Warum sollte Abellio eine andere Qualität liefern?

Vergleiche mit den anderen von Abellio betriebenen Strecken hinken.
Jetzt ist der Zuglauf deutlich länger und die kritischen Berührungspunkte mit Fernverkehr und anderen Linien deutlich größer.



Warum sollte die RE 11 zuverlässiger laufen?

Es wird sich nichts an der hohen Streckenauslastung und am Fernverkehr ändern.

Re: RE11 unter Abellio

geschrieben von: Plutone

Datum: 06.12.18 10:58

enkel schrieb:
Warum sollte Abellio eine andere Qualität liefern?

Vergleiche mit den anderen von Abellio betriebenen Strecken hinken.
Jetzt ist der Zuglauf deutlich länger und die kritischen Berührungspunkte mit Fernverkehr und anderen Linien deutlich größer.



Warum sollte die RE 11 zuverlässiger laufen?

Es wird sich nichts an der hohen Streckenauslastung und am Fernverkehr ändern.
Diese Totschlag-Argumente gab es 2016 auf der Betuwe-Strecke auch.
Und heute fährt Abellio mit RE19 und RB35 eine um Welten bessere Qualität bei gleichzeitig deutlich eingekürzten Fahrzeiten (was beim RE11 nicht der Fall ist).
Den Unterschied kann man sich jederzeit über die Bahnhofs-Abfahrtafeln zwischen Oberhausen und Wesel ansehen, wenn der RE5 sich mal wieder in eine der RE19-Fahrlagen hineinverspätet...

Man wird sicher nicht auf 95% Pünktlichkeit kommen, aber man darf schon erwarten, dass es auch beim RE11 eher besser statt schlechter wird.
Das dürfte schon deshalb der Fall sein, weil allein die Fahrzeuge durch hohe Beschleunigung (8000kW in Doppeltraktion!), breitere Türen und stufenfreien Einstieg auf Pünktlichkeit optimiert sind. Gegenüber den 425ern auf dem RE11 dürften die allerdings die Faktoren Kapazität und Komfort die größere Rolle spielen, da dies ja eher S-Bahn-Fahrzeuge sind (und damit auf dem Laufweg Kassel - Düsseldorf eigentlich ohnehin nicht das richtige Material).

Re: RE11 unter Abellio

geschrieben von: pm

Datum: 06.12.18 11:05

Die sind zuverlässiger weil Siemens und nicht mehr DB Regio die Wartung durchführt- Siemens garantiert 99% Verfügbarkeit.
Bei Abellio habe ich auch noch nicht tagelang beschmierte Fahrzeuge herumfahren sehen.

Garantieren kann man vorher vieles

geschrieben von: Sauerlandexpress

Datum: 06.12.18 11:27

pm schrieb:
Die sind zuverlässiger weil Siemens und nicht mehr DB Regio die Wartung durchführt- Siemens garantiert 99% Verfügbarkeit.
Bei Abellio habe ich auch noch nicht tagelang beschmierte Fahrzeuge herumfahren sehen.

Letztlich wird sich nach einigen Monaten Alltagsbetrieb, Fußballfans und Pendlern zeigen wie zuverlässig die Kisten wirklich sind.
Es gibt mit diesem Typ keine Erfahrungswerte und daher sind Versprechungen derzeit nicht das Papier wert.
Was den RE5 betrifft, wo will NX eigentlich das Personal herholen?


Sauerlandexpress

Re: Garantieren kann man vorher vieles

geschrieben von: pm

Datum: 06.12.18 11:47

Schlechter als bei DB Regio kann die Fahrzeugverfügbarkeit ja kaum noch sein.

Re: RE11 unter Abellio

geschrieben von: tino27

Datum: 06.12.18 11:48

Sauerlandexpress schrieb:
Zitat:
pm schrieb:
Zitat:
Die sind zuverlässiger weil Siemens und nicht mehr DB Regio die Wartung durchführt- Siemens garantiert 99% Verfügbarkeit.
Bei Abellio habe ich auch noch nicht tagelang beschmierte Fahrzeuge herumfahren sehen.
Letztlich wird sich nach einigen Monaten Alltagsbetrieb, Fußballfans und Pendlern zeigen wie zuverlässig die Kisten wirklich sind.
Es gibt mit diesem Typ keine Erfahrungswerte und daher sind Versprechungen derzeit nicht das Papier wert.
Was den RE5 betrifft, wo will NX eigentlich das Personal herholen?


Sauerlandexpress
Kleinanzeigen? ^_^

[www.ebay-kleinanzeigen.de]




Plutone schrieb:
enkel schrieb:
Warum sollte Abellio eine andere Qualität liefern?

Vergleiche mit den anderen von Abellio betriebenen Strecken hinken.
Jetzt ist der Zuglauf deutlich länger und die kritischen Berührungspunkte mit Fernverkehr und anderen Linien deutlich größer.



Warum sollte die RE 11 zuverlässiger laufen?

Es wird sich nichts an der hohen Streckenauslastung und am Fernverkehr ändern.
Diese Totschlag-Argumente gab es 2016 auf der Betuwe-Strecke auch.
Und heute fährt Abellio mit RE19 und RB35 eine um Welten bessere Qualität bei gleichzeitig deutlich eingekürzten Fahrzeiten (was beim RE11 nicht der Fall ist).
Den Unterschied kann man sich jederzeit über die Bahnhofs-Abfahrtafeln zwischen Oberhausen und Wesel ansehen, wenn der RE5 sich mal wieder in eine der RE19-Fahrlagen hineinverspätet...

Man wird sicher nicht auf 95% Pünktlichkeit kommen, aber man darf schon erwarten, dass es auch beim RE11 eher besser statt schlechter wird.
Das dürfte schon deshalb der Fall sein, weil allein die Fahrzeuge durch hohe Beschleunigung (8000kW in Doppeltraktion!), breitere Türen und stufenfreien Einstieg auf Pünktlichkeit optimiert sind. Gegenüber den 425ern auf dem RE11 dürften die allerdings die Faktoren Kapazität und Komfort die größere Rolle spielen, da dies ja eher S-Bahn-Fahrzeuge sind (und damit auf dem Laufweg Kassel - Düsseldorf eigentlich ohnehin nicht das richtige Material).
Ich bin da auch eher bei enkels Argumentation.

Was die Türen, Einstieg usw angeht -> ja und an einer auf grün schaltenden Ampel könnten theoretisch auch alle Autos gleichzeitig anfahren. Aber so sind Autofahrer nicht und Bahnnutzer erst recht nicht. (Einsteigen, stehen bleiben, gucken wo man sich hinsetzt)
Ein normaler RE11 (2x425) hat doppelt so viele Türen, wie ein Desiro HC. Auch wenn die meisten Menschen an den Treppenaufgängen einsteigen, verteilt es sich bei 16 Türen besser, als bei 8.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 11:52.

Re: Personal für den NX-RE 5

geschrieben von: Timodore

Datum: 06.12.18 12:08

tino27 schrieb:
Sauerlandexpress schrieb:
Zitat:
Was den RE5 betrifft, wo will NX eigentlich das Personal herholen?
Kleinanzeigen? ^_^

[www.ebay-kleinanzeigen.de]
ebay-Kleinanzeigen, wie nett. Alternativ auch durch das Abwerbeprogramm [www.re5weiterfahren.de] auf der fahrenden TRI-Werbetafel: [www.drehscheibe-online.de] ;-)

Gruß
Thomas


Edit: Titel angepasst...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 12:09.

Re: Garantieren kann man vorher vieles

geschrieben von: enkel

Datum: 06.12.18 12:30

pm schrieb:
Schlechter als bei DB Regio kann die Fahrzeugverfügbarkeit ja kaum noch sein.
Lassen wir uns überraschen.

Graben wir die Diskussion in einem Jahr nochmal aus.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 12:31.

Re: Garantieren kann man vorher vieles

geschrieben von: agw

Datum: 06.12.18 15:12

enkel schrieb:
pm schrieb:
Schlechter als bei DB Regio kann die Fahrzeugverfügbarkeit ja kaum noch sein.
Lassen wir uns überraschen.

Graben wir die Diskussion in einem Jahr nochmal aus.
Jo. Aber jetzt graben wir erstmal die Threads raus, in denen behauptet wurde, dass der RRX niemals bis 9.12.2018 eine Zulassung bekommen würde und dann sowieso auch keiner mehr da wäre, der diese fahren würde.
Hallo,

wie das Handelsblatt schreibt, ist die Kündigung bei der DB erst um 23:59:51 Uhr eingegangen.
Etwa eine halbe Stunde später wurde diese Kündigung wieder gekündigt.
Weiter spricht der Artikel vom Streit zwischen VRR und Siemens über die Abnahme der Züge.

[www.handelsblatt.com]
Eine Kündigung ist ein Gestaltungsrecht. Sie lässt sich weder zurückrufen noch in sonstiger Weise einseitig aufheben - dafür ist immer die Zustimmung des Vertragspartners erforderlich.
fahremitderbahn4020 schrieb:
Hallo,

wie das Handelsblatt schreibt, ist die Kündigung bei der DB erst um 23:59:51 Uhr eingegangen.
Etwa eine halbe Stunde später wurde diese Kündigung wieder gekündigt.
Weiter spricht der Artikel vom Streit zwischen VRR und Siemens über die Abnahme der Züge.

[www.handelsblatt.com]

Woran man wieder die Dreistigkeit und Frechheit des VRR sieht.

Re: Warum wird es voller?

geschrieben von: DerAltenbekener

Datum: 06.12.18 17:31

Schon kurios, dass ich dann beim ICE nach München um 11 immer so zwischen 60 und 80 Leute in Altenbeken sehe, die da einsteigen!

Egal ob unter der Woche oder am WE.

Dieses "verkehrsrote Geraffel" ist ja schlimm!


mfg DerAltenbekener

Erfahrung gibt es schon

geschrieben von: BR146106

Datum: 06.12.18 17:54

Moin,

der Fahrzeugtyp wird zwischen Köln und Koblenz eingesetzt und dort ist es recht ruhig um diese Fahrzeuge. Denn die sind nur eine Weiterentwicklung dessen.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

War aber knapp (o.w.T)

geschrieben von: enkel

Datum: 06.12.18 18:40

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Erfahrung gibt es schon

geschrieben von: Hilfsbetreiber

Datum: 06.12.18 19:08

Moin!

Der Desiro HC hat aber mit dem Desiro ML im Wesentlichen Hersteller und Namen gemeinsam, sonst nicht viel.

Der Hilfsbetreiber

Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Hilfsbetreiber

Datum: 06.12.18 19:12

Moin!

Wann kam es eigentlich das letzte mal vor, das eine komplette Neukonstruktion pünktlich zugelassen in genügender Anzahl zur Verfügung stand?
In den letzten 10 Jahren kann ich mich an so etwas nicht erinnern.

Der Hilfsbetreiber

Hohe Beschleunigung

geschrieben von: Railchris

Datum: 06.12.18 20:03

Plutone schrieb:
Das dürfte schon deshalb der Fall sein, weil allein die Fahrzeuge durch hohe Beschleunigung (8000kW in Doppeltraktion!), breitere Türen und stufenfreien Einstieg auf Pünktlichkeit optimiert sind.
Wovon träumst Du denn?
- die Beschleunigung wird allenfalls bei optimalen Witterungsverhältnissen geringfügig besser ausfallen, als beim 425, ansonsten eher schlechter.
- die Anzahl der Türspuren in Relation zu den Sitzplätzen dürfte beim 425 wesentlich höher sein.
- wirklich streifenfreien Einstieg gibt es nur bei den Endwagen des 462.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

Es wird Chaos geben.......

geschrieben von: Thomas2404

Datum: 06.12.18 20:15

Kurz vor Toreschluss die Zulassung bekommen und jetzt soll alles laufen.....macht euch doch nichts vor
Der ICE 4 wurde ein Jahr mit Kunden erprobt, mit vielen Ausfällen und Problemen....
Es hat doch noch keiner Erfahrung mit den neuen Fahrzeugen
Macht euch auf viele Ausfälle gefasst und das über mehrere Monate....

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Plutone

Datum: 06.12.18 20:19

Hilfsbetreiber schrieb:
Moin!

Wann kam es eigentlich das letzte mal vor, das eine komplette Neukonstruktion pünktlich zugelassen in genügender Anzahl zur Verfügung stand?
In den letzten 10 Jahren kann ich mich an so etwas nicht erinnern.

Der Hilfsbetreiber
Öhm... vor 6 Tagen?!

Re: Hohe Beschleunigung

geschrieben von: Val

Datum: 06.12.18 20:23

Railchris schrieb:

- wirklich streifenfreien Einstieg gibt es nur bei den Endwagen des 462.
Und bei den 425 nirgends.

Gruß,

Val

Kapriolen vor dem RRX-Start

geschrieben von: Fafi

Datum: 06.12.18 20:25

Hier noch eine Meldung: [rp-online.de] . Allerdings spricht man hier ausdrücklich nicht von sicherheitsrelevanten Themen (sonst gäbe es wohl auch keine EBA Zulassung) sondern von ästhetischen. Einfacher wäre es gleich zu sagen worum es geht. An der Farbe wird es wohl nicht liegen. Doch die nicht zufriedenstellende Energie-Rückspeisung beim Bremsen die hier angesprochen wurde?

------

Gelsenkirchen Kurz vor Inkrafttreten des neuen Fahrplans am kommenden Sonntag knirscht es bei den Vorbereitungen offenbar mehr, als bislang bekannt war. Dreh- und Angelpunkt ist die Nacht vom 4. auf den 5. Dezember.

Bis 24 Uhr hatte der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Zeit (VRR), um der DB Regio mitzuteilen, ob sie zum 9. Dezember weiter für die Linie RE11 zuständig sei oder Abellio wie geplant den Betrieb übernimmt. In fast allerletzter Sekunde, exakt um 23.59 Uhr und 51 Sekunden, erreichte die Bahn-Tochter eine E-Mail des Verkehrsverbundes mit dem Betreff „Kündigung RE11“. Enthalten war ein Schreiben der beiden VRR-Vorstände, Martin Husmann und José Luis Castrillo, in dem sie dem DB-Regio-Chef von NRW, Andree Bach, offiziell das Vertragsverhältnis beenden.

So weit so eindeutig. Doch eine halbe Stunde später blinkte erneut bei DB Regio der E-Mail-Eingang auf. Wieder eine Mail vom VRR. Betreff diesmal nur „RE 11“. In dem enthaltenen Schreiben stellt der VRR fest, „dass wir diese Erklärung nicht fristgerecht abgegeben haben. Wir halten ausdrücklich auch nicht daran fest.“ Also die Kündigung der Kündigung. „Wir halten am Verkehrsvertrag fest“, heißt es weiter.

Und um das Verwirrspiel perfekt zu machen, kam dann am Mittwoch – nun nicht mehr fristgemäß – doch noch die Kündigung. DB Regio verliert also zum 9. Dezember die Zuständigkeit für die RE 11 an den Konkurrenten Abellio. Ein VRR-Sprecher wollte die Vorgänge auf Anfrage nicht kommentieren. Die DB wollte sich ebenfalls nicht näher äußern.

Wieso aber all dieses Hickhack? Dazu muss man zunächst das Vergabesystem des Verkehrsverbundes kennen, als dessen Architekt VRR-Chef Martin Husmann gilt. Anders als lange üblich, schafft der VRR inzwischen selbst die Züge an und verpachtet diese dann an die beauftragten Verkehrsunternehmen. Das ermöglichte es auch der weniger gut ausgerüsteten Bahn-Konkurrenz, für die Aufträge mitzubieten. De facto befindet sich DB Regio inzwischen in NRW und weiteren Bundesländern auf dem Rückzug. Größter Anbieter hierzulande ist das niederländische Unternehmen Abellio. Dieses erhielt auch den Zuschlag für einen Teil der RRX-Strecken und hätte ab Sonntag auf der Strecke RE 11 mit dem Vorlaufbetrieb starten sollen.

Allerdings gab es im Vorfeld Bedenken, dass Abellio überhaupt rechtzeitig in der Lage sein würde, den Auftrag auch auszuführen. Die Gründe sind vor allem technischer Natur. So lag trotz des näher rückenden Starttermins die Betriebszulassung des Eisenbahnbundesamtes (EBA) für die neuen RRX-Züge von Siemens nicht vor. Das Eisenbahnbundesamt hatte Ende November mitgeteilt, es gelte, noch einzelne offene Punkte zu klären, die den Unternehmen bekannt seien. Inzwischen ist die Genehmigung aber da.

Die Züge seien einsatzbereit und würden pünktlich am 9. Dezember auf die Strecke gehen, sagte der VRR-Sprecher. Allerdings räumte er ein, dass eine Abnahme vonseiten des VRR noch nicht erfolgt sei. „Die Züge sind noch nicht in unser Eigentum übergegangen“, sagte der Sprecher. Es gebe noch ein paar Qualitätsanforderungen, die nicht den Ansprüchen des VRR entsprächen. „Es geht nicht um sicherheitsrelevante, sondern vor allem um ästhetische Dinge.“

Aus Bahnkreisen heißt es, DB Regio hätte für den Fall der Fälle genügend Züge vorgehalten, um Notfalls einzuspringen. Dass die Bahn nun aufgrund des Verwirrspiels auf Vertragserfüllung pochen wird, ist unwahrscheinlich. Einen erneuten Krieg mit dem VRR will sich der Berliner Konzern nicht leisten.


[rp-online.de]

Re: Kapriolen vor dem RRX-Start

geschrieben von: Fafi

Datum: 06.12.18 20:33

In der nächsten Meldung [www.t-online.de] steht es gehe um Kratzer, Dellen und Fehler in der Software. Übersetzt also schlicht Softwarefehler die nicht Zitat "den vertraglich geregelten Qualitätsstandards entsprechen".

Auf der anderen Seite gibt es kaum Fahrzeuge die ohne Softwarefehler ausgeliefert werden, dank Digital 2.0. In der Regel reift die Software erst später. Entweder hat der VRR zu viel erwartet (das perfekte Produkt) oder Siemens hat es in der vorgegebenen Zeit eben nicht geschafft zufriedenstellend abzuliefern.

Wobei ich die bloße Zulassung durch das EBA sicherlich auch schon als Erfolg werten würde.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 20:34.

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Railchris

Datum: 06.12.18 21:01

Plutone schrieb:
Hilfsbetreiber schrieb:
Moin!

Wann kam es eigentlich das letzte mal vor, das eine komplette Neukonstruktion pünktlich zugelassen in genügender Anzahl zur Verfügung stand?
In den letzten 10 Jahren kann ich mich an so etwas nicht erinnern.

Der Hilfsbetreiber
Öhm... vor 6 Tagen?!
Sorry, aber unter pünktlich würde ich verstehen, dass die Zulassung so rechtzeitig vor dem Einsatzbeginn erfolgt, dass für alle Beteiligten Planungssicherheit besteht. Also so, dass z.B. die Ausbildungs- und Probefahrten auch mal ohne einen vom EBA bestellten Versuchsleiter ablaufen können.

Der dispositive Aufwand, den dieses Chaos den EVU Abellio und DB Regio in den letzten Wochen beschert hat, ist gewaltig.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

Re: Garantieren kann man vorher vieles

geschrieben von: tino27

Datum: 06.12.18 21:02

agw schrieb:
enkel schrieb:
pm schrieb:
Schlechter als bei DB Regio kann die Fahrzeugverfügbarkeit ja kaum noch sein.
Lassen wir uns überraschen.

Graben wir die Diskussion in einem Jahr nochmal aus.
Jo. Aber jetzt graben wir erstmal die Threads raus, in denen behauptet wurde, dass der RRX niemals bis 9.12.2018 eine Zulassung bekommen würde und dann sowieso auch keiner mehr da wäre, der diese fahren würde.
Also ich hab kein Problem damit zuzugeben, dass ich mich geirrt habe. Aber warten wir ab. Ich bin mal gespannt, wie gut das W-Lan ist.

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Hilfsbetreiber

Datum: 06.12.18 21:33

Moin Plutone,

Plutone schrieb:
Öhm... vor 6 Tagen?!
Dann hilf' mir bitte mal: Welches Fahrzeug wurde am 30.11.2018 zugelassen?

Der Hilfsbetreiber

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Fafi

Datum: 07.12.18 00:07

Hilfsbetreiber schrieb:
Moin Plutone,

Plutone schrieb:
Öhm... vor 6 Tagen?!
Dann hilf' mir bitte mal: Welches Fahrzeug wurde am 30.11.2018 zugelassen?

Der Hilfsbetreiber
Laut diverser Meldungen wurde der Desiro HC bereits am Freitag, den 30.11.18 zugelassen. Ich denke das meint Plutone. Die Thematik danach drehte sich um die fehlende Abnahme/Übergabe zwischen VRR und Siemens.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.18 00:08.

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: Plutone

Datum: 07.12.18 00:34

Railchris schrieb:
Plutone schrieb:
Hilfsbetreiber schrieb:
Moin!

Wann kam es eigentlich das letzte mal vor, das eine komplette Neukonstruktion pünktlich zugelassen in genügender Anzahl zur Verfügung stand?
In den letzten 10 Jahren kann ich mich an so etwas nicht erinnern.

Der Hilfsbetreiber
Öhm... vor 6 Tagen?!
Sorry, aber unter pünktlich würde ich verstehen, dass die Zulassung so rechtzeitig vor dem Einsatzbeginn erfolgt, dass für alle Beteiligten Planungssicherheit besteht. Also so, dass z.B. die Ausbildungs- und Probefahrten auch mal ohne einen vom EBA bestellten Versuchsleiter ablaufen können.

Der dispositive Aufwand, den dieses Chaos den EVU Abellio und DB Regio in den letzten Wochen beschert hat, ist gewaltig.
Die Fahrzeuge gehen am Sonntag zum planmäßigen Termin an den Start? Also was passt dir/euch jetzt nicht?
Wenn ihr doch so schlau seid, dann bewerbt euch doch einfach mit euren übernatürlichen Fähigkeiten bei den Aufgabenträgern, EVU oder den Herstellern.

Abellio und die neuen Fahrzeuge werden pünktlich an den Start gehen, letztes Jahr war VIAS mit RB34 und RB39 pünktlich, Ende 2016 war Abellio mit dem Niederrhein-Netz pünktlich.
Ich frage mich, wie man so zwanghaft selbst über funktionierende Sachen so rummeckern muss. Statt nun mal froh zu sein, dass der Start scheinbar gesichert ist, schreien hier einige, dass ja trotzdem definitiv alles schief gehen wird und muss, andere blenden die Positiv-Entwicklung im SPNV der letzten 20 Jahre völlig aus, um sich aufregen zu können... unglaublich :D

Ich hoffe ihr kriegt keine Alpträume !
Eine schöne Nacht noch.

Re:

geschrieben von: tino27

Datum: 07.12.18 20:01

Übrigens könnte der erste "RRX" am Montag dir ekt mit Verspätung aufwarten. Auf Höhe Langendreer werden Lärmschutzwände gebaut - wahrscheinlich immer nachts. Nur ziehen sich die Arbeiten immer bis in den Morgen, so dass der RE11 (wie schon erwähnt) immer schon in Bochum vom Thalys überholt werden musste.

Aber vielleicht macht der VRR auch hier Druck.

Re: Re:

geschrieben von: Plutone

Datum: 07.12.18 20:03

tino27 schrieb:
Übrigens könnte der erste "RRX" am Montag dir ekt mit Verspätung aufwarten. Auf Höhe Langendreer werden Lärmschutzwände gebaut - wahrscheinlich immer nachts. Nur ziehen sich die Arbeiten immer bis in den Morgen, so dass der RE11 (wie schon erwähnt) immer schon in Bochum vom Thalys überholt werden musste.

Aber vielleicht macht der VRR auch hier Druck.
Ich glaube ja, dass schon Abellio der DB hier Druck machen wird.

Re: Re:

geschrieben von: tino27

Datum: 09.12.18 17:44

Und ist jetzt schon einer mitgefahren?


Hab mich jetzt so auf den Desiro gefreut und ich hab an alles gedacht, aber nicht, dass morgen ein Streik dazwischen kommen könnte.

Re: Re:

geschrieben von: Timodore

Datum: 09.12.18 18:34

tino27 schrieb:
Und ist jetzt schon einer mitgefahren?
[www.drehscheibe-online.de]

Das ist der Nachteil des aufgesplitteten Forums.

Gruß
Thomas

Re: Pünktlich und zugelassen.

geschrieben von: kmueller

Datum: 11.12.18 13:54

Railchris schrieb:
unter pünktlich würde ich verstehen, dass die Zulassung so rechtzeitig vor dem Einsatzbeginn erfolgt, dass für alle Beteiligten Planungssicherheit besteht.
Die Beschreibung paßt auf Dienstwagen aller Fabrikate (wenn man mal von der Marke ElektroDigitalTesla absieht).