DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
[mobil.ksta.de]

Neue Berechnung nötig, ferner kommt die DB Netz nicht mit dem Ausbau voran.
Muss man sich darüber noch wundern? Nein!

Solche Sachen sind schon keine Meldung mehr wert...

Re: Ausbau Horrem Bedburg verzögert sich auf mindestens 2026

geschrieben von: PL

Datum: 12.03.18 13:04

Das war der Scheuer!

Grüße aus Wü

TW 239
Käfermicha schrieb:
[mobil.ksta.de]

Neue Berechnung nötig, ferner kommt die DB Netz nicht mit dem Ausbau voran.

Wen wundert das, wenn man für die 13 km von Troisdorf bis Bonn-Beuel schon 13 Jahre Bauzeit plant und wie vor einiger Zeit zu lesen war wird man das "Ziel" vorraussichtlich noch nichtmal schaffen...
Tz 4683 schrieb:
Muss man sich darüber noch wundern? Nein!
Solche Sachen sind schon keine Meldung mehr wert...
Wie kann sich ein Projekt verzögern, für das es bislang weder einen Planfeststellungsbeschluss noch eine abschließende Finanzierungszusage gibt?
Mit der Planung der Maßnahme wurde seitens DB Netz vor etwa einem Jahr begonnen. Meine, damals ging auch die Pressemeldung. ddurch das Forum. Ein Verzug kann sich erst einstellen, wenn belastbare Termine kommuniziert werden. Wahrscheinlich war 2023 einfach der Wunsch seitens NVR
JumpUp schrieb:
Mit der Planung der Maßnahme wurde seitens DB Netz vor etwa einem Jahr begonnen. Meine, damals ging auch die Pressemeldung. ddurch das Forum. Ein Verzug kann sich erst einstellen, wenn belastbare Termine kommuniziert werden. Wahrscheinlich war 2023 einfach der Wunsch seitens NVR
Der NVR braucht diese Zahlen aber, um selbst planen zu können! Man kann nicht einfach eine Ausschreibung für die RB38 machen mit dem Inhalt "fahren, bis die S-Bahn fertig ist". Dann wird jedes EVU deftige Risikoauschläge machen. Daher geht der NVR zur DB-Netz und fragt, wann man denn gedenkt das fertig zu stellen. Die sagen dann "2023 sollte passen". Also schreibt der NVR das ganze für 2023 aus. Wenn dann die DB-Netz später kommt und sagt "ääh, das mit 2023 wird doch nix", wessen Fehler ist das dann?
hsimpson schrieb:
JumpUp schrieb:
Mit der Planung der Maßnahme wurde seitens DB Netz vor etwa einem Jahr begonnen. Meine, damals ging auch die Pressemeldung. ddurch das Forum. Ein Verzug kann sich erst einstellen, wenn belastbare Termine kommuniziert werden. Wahrscheinlich war 2023 einfach der Wunsch seitens NVR
Der NVR braucht diese Zahlen aber, um selbst planen zu können! Man kann nicht einfach eine Ausschreibung für die RB38 machen mit dem Inhalt "fahren, bis die S-Bahn fertig ist". Dann wird jedes EVU deftige Risikoauschläge machen. Daher geht der NVR zur DB-Netz und fragt, wann man denn gedenkt das fertig zu stellen. Die sagen dann "2023 sollte passen". Also schreibt der NVR das ganze für 2023 aus. Wenn dann die DB-Netz später kommt und sagt "ääh, das mit 2023 wird doch nix", wessen Fehler ist das dann?
Davon mal abgesehen sind DB Netz und DB Regio unter dem gleichen Dach. Warum sollte also DB Netz ein Interesse daran haben den Ausbau möglichst schnell abzuschließen?
wünschen sich jedenfalls die

schwatten Jungs

"Für eine Verbindung im Stundentakt tuts aber vorläufig bestimmt auch eine Weiche“, sagt Helmut Paul." – Quelle: [www.ksta.de] ©2018 , aber @#$%&' entfernt

eine Weiche - Stumpfgleis, mehr geht dann nicht.

Also, S-Bahn-Bauen ist ein bischen mehr als Märklin-Katalog-Lesen