DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Haltlos schrieb:
Deshalb hat er im im steuer finanzierten Verkehr keine Berechtigung!
Träum mal schön weiter vom Sozialneid:

Weil derjenige, der in der ersten Klasse sitzt, im Schnitt wohl 10 Mal so viel Steuern zahlt wie Du. Der hat also auch mehr Zug finanziert als der gemeine DSO-User, dürfte dann auch ein Eckchen mehr Zug verwenden.

Es klang auch schon mehrfach an, dass in der Region einige Unternehmen von Weltrang sitzen. Irgendwie müssen auch die das Geld verdienen. Wenn deren Kunden im Schepperzug in der zweiten Klasse eingepfercht dort hinreisen, dann sieht es mau aus mit der Wirtschaftskraft. Aber irgendwer muss ja das arme Berlin mit Zuwendungen sexy halten und dem Osten die aufgehaltenen Hände im Länderfinanzausgleich befüllen. Da schneidet man sich mit solchen klassenkämpferischen Parolen ins eigene Fleisch. Hat ja schon mal nicht funktioniert, oder warum meinst Du, dass der Länderfinanzausgleich vor allem in eine Richtung läuft.

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: Patrick Rudin

Datum: 11.03.18 22:53

Christian Snizek schrieb:
Da wird - denke ich - überhaupt nix weiter passieren. In Deutschland hat die Eisenbahn nun mal einen eklatant anderen Stellenwert. Und was willst überhaupt machen: Grundsätzlich immer im Doppel fahren und einen Halbzug gesamt als 1. Klasse deklarieren?
Ich habe oben geschrieben, wie es die Bayerische Oberlandbahn beim Meridian gelöst hat - die beiden Vierer vor der Trenntür mit Leder bezogen. Die Trenntür freilich belassen, wo sie war.
Auch da war vor der Betriebsaufnahme mehr als ersichtlich, dass 8 Plätze im Sechsteiler nicht langen. Da hätte aber der werte Kunde in vielen Fällen auf den Fernverkehr ausweichen können. Man hätte es aber auch von Anfang an mit etwas Sachkenntnis lösen können.

Wobei ich glaube, dass es dem Erste-Klasse-Fahrgast ziemlich egal ist, wie man den IRE nun deklariert, wenn er keinen Platz findet. Am heftigsten wird es die Pendler treffen.

Die einfachste Lösung wäre, die 16 Plätze am anderen Triebwagenende mit den Mindeststandards für die erste Klasse auszurüsten und je nach Strecke zu deklassieren.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 23:36.

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: bollisee

Datum: 11.03.18 22:56

D 2027 schrieb:
Weisst Du zufällig wie hoch der Steuersatz für eine Fahrkarte Singen - Friedrichshafen (gleich ob IRE oder RB) liegt? Kleiner Tip: wüden wir nur auf den MWSt-Satz schauen, wäre es Fernverkehr
Gerade mein letztes Ticket der Strecke aus dem Geldbeutel rausgekramt. Komisch ich lese da 7% MwSt. Mein vorletztes Ticket, da staunte ich nicht schlecht, da inklusive MwSt., der Betrag ist aber gesetzeswidrig gar nicht ausgewiesen, wundert mich, dass die DB da noch keinen Ärger bekam. Sogar am Bahnschalter gekauft.

Zitat:
Also noch mal: die Definition, ob ein Zug NV oder FV ist hängt weder an Geschwindigkeit, noch an der Länge des Laufwegs oder an sonst irgendwas. Sie definiert sich dadurch, ob es ein bestellter oder eigenwirtschaftlicher Verkehr ist. Das muss uns nicht gefallen, ist aber nach gegenwärtiger Gesetzeslage so.
Interessant, dann sind also einige Züge der Schwarzwaldbahn Fernverkehr, das wäre mir was Neues... Da gibt es bestellte und eigenwirtschaftliche Züge, sogar mit unterschiedlichen Pünktlichkeitsquoten. Wer schlau ist, setzt sich bevorzugt in den bestellten Verkehr, denn von außen sind die nicht zu unterscheiden.

Zitat:
Und dann gäbe es noch das Gäubahn-Modell als Zwitterlösung zwischen bestelltem und eigenwirtschaftlichen Verkehr, wobei aber der derzeitige Verkehrsvertrag bekanntlich noch etwas länger läuft und DB Regio vermutlich nur wenig Lust hat diesen zu aufzugeben. Für das schweizer Modell müsste man sie entweder auszahlen oder mit ins Boot nehmen. Alles bis 2025 sehr, sehr unwahrscheinlich...

Erik
Die DB Regio aus Stuttgart soll erst mal die Leistungen erbringen, zu denen sie sich verpflichtet hat. Momentan sieht es ja nicht danach aus, als könnte sie die jemals erbringen. Ich erinnere daran, dass am Bodensee zum ersten Mal ein Unternehmen wegen Schlechtleistung rausgekegelt wurde.

Traumflug schrieb:
Zitat:
bollisee schrieb:
Zitat:
[...] Die Bedürfnisse der Menschen sind tatsächlich andere
Vermutlich bellst Du den falschen Baum an. Die Lösung ist nicht, da eine Art Sonderklasse Nahverkehr zu schaffen, sondern daraus eine Fernverkehrsleistung zu machen. Dann gibt's auch eine ordentliche 1. Klasse, ein Bistro und derlei nette Dinge. Gegen Regelwerke zu opponieren macht selten Sinn; besser ist es, die Regelwerke zum Vorteil zu nutzen. Ist üblicherweise nur eine Frage der Deklaration, Papier ist bekanntlich geduldig.

Wie bekommt man da eine Fernverkehrsleistung auf die Strecke? Nun, das kann das Landes-Verkehrsministerium ausschreiben. Die Fahrgastzahlen sind bekannt und was man so hört, sollten die einen eigenwirtschaftlichen Betrieb erlauben. Wenn das Land nichts oder nur wenig zuzahlen muss lässt sich das auch politisch rechtfertigen.

Alternativ könnte das Land auch auf die SBB oder die BLS zugehen, so in etwa: "Wenn ihr da Fernverkehr macht, lassen wir den IRE gerne fallen".
Wenn es die Lösung gewesen wäre, dann wäre es wohl schon längst passiert. Und wer braucht schon ein Bistro an Bord, was man braucht sind pünktliche oder überhaupt fahrende Züge. Und glaub mir, 99% der Fahrgäste sch...en auf die Nomenklatur Nahverkehr oder Fernverkehr, sie wollen ankommen, entspannt und am liebsten pünktlich und vor allem ohne das Fahrkartenwirrwarr. Willkommen in der Realität außerhalb der Behörden und der Bahn.

Das Landesverkehrsministerium kann keine Fernverkehrsleistung ausschreiben. Das ist dazu gar nicht befugt. Ebensowenig sind SBB und BLS befugt, auf Strecken in der EU Leistungen anzubieten. Das ist nach EU-Recht nicht erlaubt und in der Schweiz politisch nicht gewollt. Zuletzt hatte Thurbo als Kantonsunternehmen seine Beteiligungen verkaufen müssen. Auch hier empfiehlt sich das Studium der Fakten. Komm jetzt nicht mit dem Seehas oder dem Wiesental, Du weißt warum.

MwSt.

geschrieben von: Hochrhein_730

Datum: 11.03.18 23:54

Was den Ausweis der MwSt. auf Nahverkehrsfahrkarten der DB angeht, gab es zum Fahrplanwechsel ein paar Änderungen. Standardmäßig werden bei reinen Nahverkehrsfahrkarten nun immer 7% angegeben. Der höhere Satz von 19% wird in diesen Fällen nur noch auf Antrag ausgewiesen, wenn man bei mindestens einem EVU eine Teilstrecke von mehr als 50 km zurücklegt.
Neu wird wohl die Ansicht vertreten, dass man bei Nutzung mehrerer EVU mit einer Fahrkarte mit jedem einzelnen dieser EVU einen separaten Beförderungsvertrag schließt.
Siehe hierzu die Punkte 2 - 4 unter [www.bahn.de]

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: Twindexx

Datum: 12.03.18 00:09

bollisee schrieb:
Ebensowenig sind SBB und BLS befugt, auf Strecken in der EU Leistungen anzubieten. Das ist nach EU-Recht nicht erlaubt und in der Schweiz politisch nicht gewollt. Zuletzt hatte Thurbo als Kantonsunternehmen seine Beteiligungen verkaufen müssen. Auch hier empfiehlt sich das Studium der Fakten.
Das Studium der Fakten ergibt, dass hier zwei Sachen falsch sind:

1) Thurbo hatte seine Beteiligung an der EuroThurbo nicht verkaufen müssen, erst Recht nicht wegen eines Gesetzes in der EU und in Bern hat das auch niemand verlangt. Thurbo ist ein EVU zu 90% im Besitz der SBB und zu 10% des Kantons Thurgau. Der Kanton Thurgau hat einfach entschieden, sich nicht weiter im Ausland zu engagieren und hat seine Anteile an der EuroThurbo an die SBB abgetreten, welche dann zur SBB GmbH Deutschland wurde nachdem sie neu zu 100% den SBB gehörte. Solange die zu 100% dem Bund gehörende SBB eine Tochter im Ausland haben darf, darf dies natürlich auch jedes EVU im Besitz irgendeines Kantons. Es ging bei der EuroThurbo also nie ums Müssen, sondern nur ums Wollen seitens des Kantons Thurgau.

2) SBB oder BLS dürften schon die Strecke Basel-Schaffhausen bedienen, dann eben im Korridorverkehr, wo man vielleicht noch in Erzingen Fahrgäste aus den S-Bahnen Schaffhausen-Erzingen und in Waldshut aus den S-Bahnen von Koblenz her mitnimmt. Schaffhausen und Basel Bad Bf liegen vollständig in der Schweiz. Das könnte man ganz einfach machen, keine Billette für Fahrten innerhalb Deutschlands zu verkaufen.

https://abload.de/img/rabde502006_90prbqk0.jpg

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: Herr Nilsson

Datum: 12.03.18 09:50

Hej!

Patrick Rudin:
Zitat:
Die einfachste Lösung wäre, die 16 Plätze am anderen Triebwagenende mit den Mindeststandards für die erste Klasse auszurüsten und je nach Strecke zu deklassieren.

Meinst du das kleine Abteil direkt hinterm Führerstand? Da machen es sich jetzt die Fahrräder bequem...

Viele Grüße
Herr Nilsson

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: Patrick Rudin

Datum: 12.03.18 10:01

Herr Nilsson schrieb:

Meinst du das kleine Abteil direkt hinterm Führerstand? Da machen es sich jetzt die Fahrräder bequem...
Ich meine das Abteil im anderen Wagen, das bislang 2. Klasse war und meines Wissens ein Passagierabteil bleibt.

Re: 612er am Hochrhein angekommen

geschrieben von: Traumflug

Datum: 12.03.18 14:41

Twindexx schrieb:
2) SBB oder BLS dürften schon die Strecke Basel-Schaffhausen bedienen, dann eben im Korridorverkehr, wo man vielleicht noch in Erzingen Fahrgäste aus den S-Bahnen Schaffhausen-Erzingen und in Waldshut aus den S-Bahnen von Koblenz her mitnimmt. Schaffhausen und Basel Bad Bf liegen vollständig in der Schweiz. Das könnte man ganz einfach machen, keine Billette für Fahrten innerhalb Deutschlands zu verkaufen.
Eben. Wobei man das auch der SBB GmbH geben kann. Dann geht Alles, was die DB auch kann/könnte, inkl. innerdeutscher Verkehr. So ein Unternehmen ist schnell gegründet, die Gesetzeslage anzupassen dauert Jahre (wenn es überhaupt geht).

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -