DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Holzschwelle

Datum: 10.03.18 02:37

Vossloh will seine nagelneue Produktionsstätte für DE18-Loks in Kiel-Suchsdorf verkaufen:

[www.ndr.de]

Grund: Strategische Neuausrichtung - Konzentration "auf die Infrastruktur beim Schienenbau".
Werke im spanischen Valencia und in Düsseldorf sind bereits verkauft worden.

weitere Links

geschrieben von: sflori

Datum: 10.03.18 13:46

Im Rahmen einer Presseveranstaltung wurde gestern Medienvertretern eine Besichtigung des Werksgeländes ermöglicht.

Weitere Berichte finden sich u.a. hier:

[www.kn-online.de]
[www.ndr.de]


Bye. Flo.

Die Unternehmenpolitik soll mal einer verstehen ...

geschrieben von: ASa

Datum: 10.03.18 15:30

Hallo,

der nächste Vossloh-Vorstand wird sich dann an den Kopf packen und sich fragen, warum man die Werke verhökert hat.

Wie die Löwen-Männchen: Immer die Jungen des Vorgängers totbeißen.

MfG - Asa

----------------------------------
Meine Windmühlenflügel sind:

Humorlosigkeit in Internetforen.

Ich weiß, es ist fast aussichts-
los, aber wer aufgibt, hat schon
verloren.

-----------------------------------

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 10.03.18 19:27

so sorgt man dafür, dass die Konkurrenz Wissen erhält, nur weiter so...!

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Willi Raab

Datum: 10.03.18 21:18

LittleJoe4 schrieb:
so sorgt man dafür, dass die Konkurrenz Wissen erhält, nur weiter so...!
Falls du es noch nicht verstanden hast: Vossloh will sich aus dem Lokomotivbau zurückziehen.
Der Vorwurf mit dem Wissen an die Konkurrenz läuft da ins Leere.

Wann verkaufst du deine Inhaltsleere und spendierst uns Beiträge mit Substanz?

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Mark-Oh

Datum: 10.03.18 21:19

Ich sehe auch Alstom und Stadler da weit vorne.

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Willi Raab

Datum: 10.03.18 21:43

Mark-Oh schrieb:
Ich sehe auch Alstom und Stadler da weit vorne.
Worin? Im Werksverkauf vielleicht:
Alstom hat sein Werk in Spanien an Vossloh verkauft. Vossloh hat es erst vor kurzem wiederum an Stadler verkauft.
Gut, Stadler hatte bislang keine Kompetenz in Entwicklung und Bau thermischer Triebfahrzeuge.

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: WU NE 81

Datum: 10.03.18 22:38

Nur für was bräuchte Stadler jezt noch ein weiteres Werk? Ist das in Spanien überahupt ausgelastet? Von der Euro 4000 und ihren ablegern hört man ja groß nichts mehr, und die Dual-Loks für die HVLE sind ja nur 10 Stück, aber sonst?

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 10.03.18 22:45

Ich habe dies sehr wohl verstanden....man ist wieder bei VOSSLOH dort, wo man einmal war.....Positive Entwicklung sieht anders aus...

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Klv

Datum: 11.03.18 03:22

Gut, Stadler hatte bislang keine Kompetenz in Entwicklung und Bau thermischer Triebfahrzeuge.


Da muß ich Dich leider geringfügig korrigieren - bevor man sich in den 80er Jahren zu diversifizieren begann, hatte man bei Stadler vier Jahrzehnte lang praktisch nichts anderes als dieselelektrische Loks gebaut! Freilich nicht in Stückzahlen, daß das außerhalb der Schweiz jemandem aufgefallen wäre, aber Erfahrungen hat man in dieser Sparte durchaus eine ganze Menge.

Gruß
Klv

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: sylter

Datum: 11.03.18 08:04

WU NE 81 schrieb:
Nur für was bräuchte Stadler jezt noch ein weiteres Werk? Ist das in Spanien überahupt ausgelastet? Von der Euro 4000 und ihren ablegern hört man ja groß nichts mehr, und die Dual-Loks für die HVLE sind ja nur 10 Stück, aber sonst?
wer sagt denn das dort nur Loks gebaut werden sollen solte Stadler zum zuge kommen, da gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten angefangen bei der Revision von Fahrzeugen bis zum Bau von TW alker art den nach meinem wissen sind die Berliner Standorte mehr als ausgelastet.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
mein Twitter Kanal: [twitter.com]

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: sylter

Datum: 11.03.18 08:04

WU NE 81 schrieb:
Nur für was bräuchte Stadler jezt noch ein weiteres Werk? Ist das in Spanien überahupt ausgelastet? Von der Euro 4000 und ihren ablegern hört man ja groß nichts mehr, und die Dual-Loks für die HVLE sind ja nur 10 Stück, aber sonst?
wer sagt denn das dort nur Loks gebaut werden sollen solte Stadler zum zuge kommen, da gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten angefangen bei der Revision von Fahrzeugen bis zum Bau von TW alker art den nach meinem wissen sind die Berliner Standorte mehr als ausgelastet.

Ähnliches gilt wohl auch für Alstom.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
mein Twitter Kanal: [twitter.com]

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Willi Raab

Datum: 11.03.18 09:33

Und genau diese Erfahrung mit ein paar Rangiertraktoren und anderen Kleinlökelis ist mir bewusst. Spielt für die Entwicklung ausgewachsener Loks aber kaum eine Rolle.

Genau so sieht positive Entwicklung aus.

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 11.03.18 11:29

Vossloh ist seit jeher hauptsächlich im Bereich Fahrweg tätig, der Zukauf von MaK war ein Gelegenheitsgeschäft. Jetzt hat man sich eben entschieden, diese Firmenteile wieder zu verkaufen, die nicht so richtig ins Portfolio passen, das ist aber alleine Sache von Vossloh. Es ist außerdem für einen Verkäufer allemal einfacher, ein am Markt gut positioniertes Unternehmen mit vollen Auftragsbüchern zu verkaufen als einen kränkelnden Unternehmensteil.

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 11.03.18 12:24

Und der nächste Vorstand will wieder Lokomotiven bauen. So ähnlich geht es ja schon seit Jahrzehnten beim SC Henker. Erst kauft die Bahn die Spedition, dann wird die Spedition wieder verhökert um sie später für viel Geld zurückzukaufen. Oder bei Nokia. Erst verscherbelt man die Handysparte und paar Jahre später wird sie wieder neu gegründet. Oder ein anderes Beispiel. Erst macht VW die Nutzfahrzeugsparte im Bereich oberhalb von 6 Tonnen dicht und dann produziert man in Brasilien LKW von 7,5 bis 40 Tonnen.

An die Besteller von Verkehrsleistungen: Wer eine werksneue Mercedes S-Klasse bestellt sollte nicht nur einen Trabant bezahlen wollen.

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 11.03.18 22:24

Ladehilfe schrieb:
Und der nächste Vorstand will wieder Lokomotiven bauen. So ähnlich geht es ja schon seit Jahrzehnten beim SC Henker. Erst kauft die Bahn die Spedition, dann wird die Spedition wieder verhökert um sie später für viel Geld zurückzukaufen. Oder bei Nokia. Erst verscherbelt man die Handysparte und paar Jahre später wird sie wieder neu gegründet. Oder ein anderes Beispiel. Erst macht VW die Nutzfahrzeugsparte im Bereich oberhalb von 6 Tonnen dicht und dann produziert man in Brasilien LKW von 7,5 bis 40 Tonnen.

Das VW LKW-Werk Brasilien baut zwar auch VW LKW, innerhalb des Konzerns ist es aber MAN zugeteilt.

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: Mark-Oh

Datum: 11.03.18 22:41

WU NE 81 schrieb:
Nur für was bräuchte Stadler jezt noch ein weiteres Werk? Ist das in Spanien überahupt ausgelastet? Von der Euro 4000 und ihren ablegern hört man ja groß nichts mehr, und die Dual-Loks für die HVLE sind ja nur 10 Stück, aber sonst?
Das Werk in Spanien ist glaube ich auf Streckenlokomotiven spezialisiert.
Und was fehlt Stadler aktuell noch um wirklich sämtliche Arten von Lokomotiven und Triebfahrzeuge anzubieten? Es sind die Diesel-Rangierlokomotiven!
Auch könnte man in dem Werk Komponenten für andere Werke fertigen aber ich glaube das es auch nach dem Verkauf erstmal mit Rangierlokomotiven weiter geht!
Was passiert denn Aktuell mit dem alten Werk?

Re: Kiel: Vossloh will neugebautes Lok-Werk verkaufen

geschrieben von: JoergAtDSO

Datum: 11.03.18 23:20

Hallo Mark-Oh,
Mark-Oh schrieb:
Das Werk in Spanien ist glaube ich auf Streckenlokomotiven spezialisiert.
Und was fehlt Stadler aktuell noch um wirklich sämtliche Arten von Lokomotiven und Triebfahrzeuge anzubieten? Es sind die Diesel-Rangierlokomotiven!
Dann hätte Stadler aber gleich den kompletten Transportation Bereich von Vossloh übernehmen können anstatt nur die Tochter in Valencia. Ich vermute die hatten kein Interesse daran, denn sie haben ja schon die NG Rangierlokomotive im Programm, welche auch elektrisch unter Oberleitung operieren kann, sowie die kleine zweiachsigen Varianten Eem923.

Gruß Jörg