DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Pressemeldung dazu:

[mobil.ka-news.de]

Aus dem Kontext:

Aktuell wird auf der Tunnelbaustelle in Rastatt der Rückbau des Betonpfropfens in der östlichen Röhre vorbereitet. Das teilt die Deutsche Bahn (DB) am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit.
Dafür wurden laut DB die Schienen für den Versorgungszug, der die sogenannten Tübbinge sowie Vortriebslogistik bis zur Tunnelvortriebsmaschine (TVM) transportierte, zurückgebaut. Die Tunnelsohle werde derzeit für eine provisorische Fahrbahn mit Schotter aufgeschüttet, damit die Röhre von Fahrzeugen befahren werden kann.
Lkw können dann das Material abtransportieren, das beim Rückbau des Betonpfropfens entsteht. Die Arbeiten sollen nach Angaben der DB im Frühjahr 2018 beginnen. Nachdem sich im August 2017 im Rahmen der Tunnelarbeiten die Gleise der Rheintalbahn absenkten, wurde der betroffene Tunnelabschnitt vom intakten Teil mit einem Betonpfropfen getrennt. Rund 2.000 Kubikmeter Beton wurden dazu über die Oberfläche in den Tunnel eingefüllt.

"Ein Lokführer schnarcht nicht - kann er auch gar nicht; denn er interpretiert lediglich das Geräusch einer Dampflok auf seine eigene besondere Art und Weise!" (Verfasser unbekannt)

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-dreilaendereck-loerrach.de]

Notfallkonzepte

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 12.01.18 09:45

Hoffentlich hat man dann für den Fall der Fälle ausreichende Notfallkonzepte in der Schublade, die schnell in Angriff genommen werden können.

Re: Notfallkonzepte

geschrieben von: Tunnel36

Datum: 12.01.18 12:34

Der Betonpfropfen liegt ja ausserhalb der Schadstelle die ja noch weiterhin verfüllt bleibt.
Ob man da allerdings mit zwei Jahren Verzögerung hin kommt? Rund 4km Röhre mit Schotter auffüllen der wieder raus muss - vorher können vermutlich auch die Querschläge nicht gebaut werden.

wird nicht komplett aufgefüllt

geschrieben von: ThomasR

Datum: 12.01.18 19:44

Da werden ja unten nur 30-50cm aufgefüllt, dass man eine ebene hinkriegt. Die können evtl sogar drin bleiben, weil auch für das spätere Gleis muss da ja was rein.

Keine feste Fahrbahn? (o.w.T)

geschrieben von: 210

Datum: 12.01.18 20:44

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: wird nicht komplett aufgefüllt

geschrieben von: Tunnel36

Datum: 12.01.18 21:01

ThomasR schrieb:
Da werden ja unten nur 30-50cm aufgefüllt, dass man eine ebene hinkriegt. Die können evtl sogar drin bleiben, weil auch für das spätere Gleis muss da ja was rein.
Bei Schnellfahrstrecken wird das heute üblicherweise betoniert und eine feste Fahrbahn eingebaut (siehe Katzenbergtunnel), da muss der Schotter wieder raus. 30-50cm reichen auch kaum wenn man Begegnungsverkehr ermöglichen möchte und der Schotter sollte ja auch am Rand auftragen, nicht nur in der Mitte wo eh keine Räder rollen.