DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 14:08

Soeben habe ich die meldung erhalten das auf der Marschbahn im Abschnitt Niebüll Bredstedt ein Zug entgleist sein einn Not SEV mit 9 Bussen ist eingerichtet soll, mehr Infos habe ich derzeit noch nicht.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: RegioLok

Datum: 08.01.18 14:17

Ein 628 vom FV ist zweigleisig gefahren.

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 14:36

:
RegioLok schrieb:
Ein 628 vom FV ist zweigleisig gefahren.
Zitat:Zitat:Zitat:

Zitat

Zitat:
wo denn, in Niebüll wie letztes mal?

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 08.01.18 14:47

Ja, genau in Niebüll, beim Umsetzen aus Gleis 51 nach Gleis 4. Erwischt hat es übrigens 628 502-6

Betriebskonzept sieht wie folgt aus:

IC's wenden vorzeitig in Husum / Itzehoe
RE6 wendet in Bredstedt und Niebüll
Sylt-Shutlle Plus: Ausfall zwischen Niebüll und Bredstedt
AutoZugSylt und RDC-Autozug Sylt verkehren

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 14:50.

SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Gumminase

Datum: 08.01.18 15:56

Moin.

Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 08.01.18 16:06

Gumminase schrieb:
Moin.

Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.

Die Wohnung meiner Katze ist toll. Ich bin zwar nur Untermieter, darf aber alles mit benutzen.




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 16:18.

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Gumminase

Datum: 08.01.18 16:32

Ladehilfe schrieb:Zitat:
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.
Vielleicht warst Du noch nicht in der Gegend. Aber wenn zwischen Niebüll und Bredstedt keine Züge fahren, schädigt das alle Fahrgäste, die genau dort fahren möchten.

Der nachmittägliche Berufsverkehr hat begonnen, und die Strecke ist meines Wissens immer noch gesperrt.

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 16:51

Gumminase schrieb:
Ladehilfe schrieb:Zitat:
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.
Vielleicht warst Du noch nicht in der Gegend. Aber wenn zwischen Niebüll und Bredstedt keine Züge fahren, schädigt das alle Fahrgäste, die genau dort fahren möchten.

Der nachmittägliche Berufsverkehr hat begonnen, und die Strecke ist meines Wissens immer noch gesperrt.
Jupp, das wird wol auch noch dauern da die bergung ziemlich kompliziert werden dürfte den Bildern nach zu urteilen.
Der SEV klappte bei mir jedenfalls ganz gut wie es in der HVZ ausieht kann ich jedoch nicht sagen.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Wieder der 502?

geschrieben von: 750 003-6

Datum: 08.01.18 17:31

Hallo,

DB Regio NRW schrieb:
Ja, genau in Niebüll, beim Umsetzen aus Gleis 51 nach Gleis 4. Erwischt hat es übrigens 628 502-6

schon wieder der "SVT Keitum"? Der stand da oben doch schon mal im Dreck.

Viele Grüße von 750 003-6

Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: MD 612

Datum: 08.01.18 18:48

Gumminase schrieb:
Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!
Stell Dir vor, es gäbe den SSP nicht. Dann hätte RDC den Großteil der Autozugtrassen bekommen. Wenn nicht sogar alle, wie die eigentlich vorhatten. Nur sind die ein dreiviertel Jahr mangels Wagen gar nicht gefahren und haben bis heute keine wirklich passenden Züge dafür. Wie vielen Menschen wäre da wohl in den letzten zwei Jahren geschadet worden, weil ihre Autos auf den Terminals stehen geblieben wären...

Gruß Peter

Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 18:53.

Sperrung aufgehoben

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 20:45

Laut DB Netz ist die Vollsperrung aufgehoben seit 20:28 Uhr aufgehoben sodass ein Zugverkehr wieder möglich ist.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: BR146106

Datum: 08.01.18 23:34

Moin,

na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 23:35.

Re: Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: monza30

Datum: 09.01.18 00:29

BR146106 schrieb:
Moin,

na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.

gruß carsten


du solltest mal schauen was SSP ist....

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 09.01.18 08:22

Nachtrag dazu: [www.shz.de]

"Ein Lokführer schnarcht nicht - kann er auch gar nicht; denn er interpretiert lediglich das Geräusch einer Dampflok auf seine eigene besondere Art und Weise!" (Verfasser unbekannt)

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-dreilaendereck-loerrach.de]

SSP = Supersparpreis?

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 09.01.18 10:33

Hallo!

monza30 schrieb:
BR146106 schrieb:
Moin,
na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.
gruß carsten
du solltest mal schauen was SSP ist....

Das hat er, und er hat Recht. Und es ist nicht mehr der Supersparpreis wie einst.
Zur Herleitung:

1) RDC und DB wollten Autozüge fahren
2) DB bekam die meisten Trassen wegen dem längeren Laufweg (dank angehängtem SSP-628)
3) RDC konnte seine Trassen mangels Fahrzeugen aber monatelang nicht nutzen
-> hätte RDC alle Trassen zugesprochen bekommen, wäre mangels Fahrzeugen erst einmal gar kein Autozug nach Sylt gefahren und Sylt wäre autofrei (na gut, es gibt ja noch die Fähre)

Gruß

Heiko
Ohne

http://www.desiro.net/Signatur-Sturm.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 10:34.

Re: SSP = Supersparpreis?

geschrieben von: diesel218

Datum: 09.01.18 12:19

RDC wollte Autozüge fahren,DB Syltshuttle hat Autozüge gefahren(fährt immernoch)kleiner Unterschied und mit RDC alleine würde seit Dezember 2015 kein LKW/Transporter mehr über den Schienenweg auf die Insel befördert. Wie gut das die böse,böse DB noch fähert.....

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: Tf a.D.

Datum: 09.01.18 14:50

Christian Snizek schrieb:
Nachtrag dazu: [www.shz.de]
Die verlinkte Seite muss ein Fake sein. Sie spricht von "Entgleistung" und "Urache". Zwischen U und Rache könnte man einen Bindestrich einfügen. Entgleistung ist dagegen nicht zu toppen. ;-)

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 09.01.18 15:13

Tf a.D. schrieb:
Christian Snizek schrieb:
Nachtrag dazu: [www.shz.de]
Die verlinkte Seite muss ein Fake sein. Sie spricht von "Entgleistung" und "Urache". Zwischen U und Rache könnte man einen Bindestrich einfügen. Entgleistung ist dagegen nicht zu toppen. ;-)
Das liegt daran das der Vorfall formal als Entgleisung gilt auch wenn keine Entgleisung vorlag!

Übrigens derzeit wird gegen einen Bahnmitarbeiter laut BuPo ermittelt da beim stellen der Weichen anscheinend dem FDL ein fehler unterlaufen ist, zumindest besteht der verdacht dazu: [www.shz.de]

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]
Für den Straßenverkehr gibt es einen Paragraphen gegen "Unnützes Hin-und Herfahren". Das sollte man auch für den Bahnverkehr einführen. Dabei sind die 628 noch Stinker ohne jegliche Abgasentgiftung.
Aber es geht bei der Bahn aktuell noch schlimmer, mit den Russenloks: [v.sunyoutube.com]
Würde mein Auto so qualmen, hätte die Polizei das schon längst aus dem Verkehr gezogen.
Was wäre gewesen, wenn die DB die Strecken verloren hätte? Ganz einfach: Weiter die DB Autozugwagen einsetzen. DB Fernverkehr hätte dann als Subunternehmer fahren können.
Die Wagen einfach beleidigt abzustellen: Wir verleihen auch nichts, damit wären sie sicher vor keinem Gericht durchgekommen.
Beim Busverkehr in SH macht die DB das auch so, lässt teilweise private Unternehmen auf Autokraft Routen fahren.
Auf alle Fälle sollte der Gesetzgeber diesen schwachsinnigen SSP verbieten, finde ich.

Man gut das du nicht der Gesetzgeber bist

geschrieben von: BR146106

Datum: 09.01.18 15:39

Moin,

mit welcher Begründung sollte man den RDC, als einen Konkurrenten, die Einheiten überlassen? Damit die Insel nicht untergeht, weil der Konkurrent zu blöde war, für entsprechende Fahrzeuge zu sorgen? Noch einmal, man hat diesen Kampf gewollt und RDC ist dabei untergegangen, weil man genau mit diesem Gedanken gespielt hat! Der bösen Bahn, die Aufträge entziehen und sich ins gemachte Nest setzten und die Einheiten einfach übernehmen.

So nebenbei, dank der SSP Einheiten konnte sogar der Fahrzeugmangel aufgefangen werden, den man durch die defekten MP Wagen hatte.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
Das hin und her fahren ist der Sinn der Eisenbahn,von A nach B und wieder zurück,und alle Züge fahren nach gesetzlichen Grundlagen,aber der Wutbürger möchte alles verbieten um seinen eigenen Vorteil zu haben. Die vielen Nahverkehrszüge in Tagesrandlage fahren mehr warme Luft durch die Gegend und wer sich in Niebüll/Westerland ewig an die Schranke stellt anstatt über die Brücke auf die andere Seite zu gelangen ist selbst schuld. Das Problem mit den langen Schliesszeiten gibt es seit den 80er Jahren und es wurde nix von Seiten der Lokalpolitiker unternommen. Aber der böse,böse Syltshuttle mit dem SSP ist einfach an allem Schuld
Oberdeichgraf schrieb:
Für den Straßenverkehr gibt es einen Paragraphen gegen "Unnützes Hin-und Herfahren".
Als der Paragraf behandelt wurde, war ich in der Fahrschule wohl gerade nicht da. Kannst Du mir den mal nennen?? Und gilt der dann auch für die als Ersatzschwanz dienenden Spritschleudern, die mit dem Shuttle auf das Eiland gefahren werden, nur um dort drei Mal täglich die Promenade hoch- und runterzufahren, damit der Fahrer darin gesehen wird??

Oberdeichgraf schrieb:
Das sollte man auch für den Bahnverkehr einführen. Dabei sind die 628 noch Stinker ohne jegliche Abgasentgiftung. Aber es geht bei der Bahn aktuell noch schlimmer, mit den Russenloks. Würde mein Auto so qualmen, hätte die Polizei das schon längst aus dem Verkehr gezogen.
Das nennt sich Bestandsschutz und gilt mit Sicherheit auch für Dein altes Auto. Und abgesehen davon haben die Russenloks wie man hörte eine etwas höhere Leistung als Dein Auto, was den erhöhten Abgasausstoß durchaus rechtfertigt.

Oberdeichgraf schrieb:
Was wäre gewesen, wenn die DB die Strecken verloren hätte? Ganz einfach: Weiter die DB Autozugwagen einsetzen. DB Fernverkehr hätte dann als Subunternehmer fahren können.
Natürlich. Erst soll DB Fernverkehr Platz für RDC machen und dann als Lohnkutscher weiterfahren, damit sich RDC keine Waffel über einen reibungslosen Betrieb machen muss und etwaige Probleme wieder bei der DB abladen kann?? Wovon träumst Du nachts?? RDC wollte alles fahren, also hätten sie es auch tun dürfen. Ganz alleine.

Oberdeichgraf schrieb:
Die Wagen einfach beleidigt abzustellen: Wir verleihen auch nichts, damit wären sie sicher vor keinem Gericht durchgekommen.
Auf welcher Grundlage sollte welches Gericht die DB dazu verurteilen, die Wagen zwangsweise zu vermieten??

Oberdeichgraf schrieb:
Beim Busverkehr in SH macht die DB das auch so, lässt teilweise private Unternehmen auf Autokraft Routen fahren.
Auf vertraglicher Basis, weil beide das wollen. Wenn der Sub nicht für die Autokraft fahren wollte, hätte er die Verträge nicht unterschrieben. Dann hätte die Autokraft wohl doch selber fahren müssen.

Oberdeichgraf schrieb:
Auf alle Fälle sollte der Gesetzgeber diesen schwachsinnigen SSP verbieten, finde ich.
Ja, wenn Du so argumentierst, dann würde ich finden, dass der Gesetzgeber diesen schwachsinnigen (und wie man inzwischen sieht auch weitgehend unfähigen) blauen Autozug Sylt verbieten sollte...

Gruß Peter

Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer

20 sec. gurgeln helfen weiter

geschrieben von: BR146106

Datum: 09.01.18 17:36

Moin,

ne Straftat ist es noch nicht, aber eine Ordnungswidrigkeit: [de.wikipedia.org]

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: 20 sec. gurgeln helfen weiter

geschrieben von: diesel218

Datum: 09.01.18 17:48

Moin,der SSP fährt nicht nach StVO und nicht nur in geschlossenen Ortschaften,also keine Ordnungswidrichkeit. Den Rest hat MD 612 schon richtig erläutert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 17:49.
Moin,

da würde mich jetzt doch gern eine nähere Erläuterung Deinerseits interessieren.

Gruß,
Dirk

Re: 20 sec. gurgeln helfen weiter

geschrieben von: MD 612

Datum: 09.01.18 18:26

BR146106 schrieb:
ne Straftat ist es noch nicht, aber eine Ordnungswidrigkeit: [de.wikipedia.org]
Danke! Aber der SSP fährt weder ausschließlich in geschlossenen Ortschaften noch ist er unnütz. Damit würde also anders als von @Oberdeichgraf behauptet der genannte Paragraf gar nicht zutreffen.

Gruß Peter

Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer
Holsten Edel schrieb:
da würde mich jetzt doch gern eine nähere Erläuterung Deinerseits interessieren.
Kurz und knapp: Erst fährt er trotz Ankündigung zehn Monate lang gar nicht und dann nur mit eingeschränkter Kapazität.

Gruß Peter

Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer

Re: 20 sec. gurgeln helfen weiter

geschrieben von: BR146106

Datum: 09.01.18 19:03

Moin,

na ja, das ist eine andere Baustelle. Es wird eh schwer diese Dinge auf die Bahn zu übertragen, denn das ganze wiederholt sich ja mehrfach am Tag :-)

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Ok

geschrieben von: Holsten Edel

Datum: 09.01.18 19:12

Diese Sichtweise ist nachvollziehbar.

Aber als weitgehend unfähig würde ich den jetzigen Zustand nicht bezeichnen.
Ist nur meine Meinung.

Na ja...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 09.01.18 19:50

Hallole!

Holsten Edel schrieb:
> Aber als weitgehend unfähig würde ich den jetzigen Zustand nicht bezeichnen. 

Vielleicht nicht ganz so hart formuliert, aber ich hab die Züge Anfang Januar gesehen. Die DB fährt mit drei Dosto-Einheiten je Zug, RDC hängt an den Vectron grade mal einen Halbzug. Gut, immerhin war der voll, aber die DB transportiert mit einem Zug ca. die dreifache Menge Autos und wenn RDC schon in der Hauptreisezeit kein Geschäft macht...

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN