DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 14:08

Soeben habe ich die meldung erhalten das auf der Marschbahn im Abschnitt Niebüll Bredstedt ein Zug entgleist sein einn Not SEV mit 9 Bussen ist eingerichtet soll, mehr Infos habe ich derzeit noch nicht.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: RegioLok

Datum: 08.01.18 14:17

Ein 628 vom FV ist zweigleisig gefahren.

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 14:36

:
RegioLok schrieb:
Ein 628 vom FV ist zweigleisig gefahren.
Zitat:Zitat:Zitat:

Zitat

Zitat:
wo denn, in Niebüll wie letztes mal?

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 08.01.18 14:47

Ja, genau in Niebüll, beim Umsetzen aus Gleis 51 nach Gleis 4. Erwischt hat es übrigens 628 502-6

Betriebskonzept sieht wie folgt aus:

IC's wenden vorzeitig in Husum / Itzehoe
RE6 wendet in Bredstedt und Niebüll
Sylt-Shutlle Plus: Ausfall zwischen Niebüll und Bredstedt
AutoZugSylt und RDC-Autozug Sylt verkehren

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 14:50.

SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Gumminase

Datum: 08.01.18 15:56

Moin.

Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 08.01.18 16:06

Gumminase schrieb:
Moin.

Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.

Wenn der Wellensittich tot ist kann man auch die Käfigtür auf lassen. (Ein älterer Herr als ihn meine Freundin auf seinen offenen Hosenstall hingewiesen hatte.)




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 16:18.

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: Gumminase

Datum: 08.01.18 16:32

Ladehilfe schrieb:Zitat:
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.
Vielleicht warst Du noch nicht in der Gegend. Aber wenn zwischen Niebüll und Bredstedt keine Züge fahren, schädigt das alle Fahrgäste, die genau dort fahren möchten.

Der nachmittägliche Berufsverkehr hat begonnen, und die Strecke ist meines Wissens immer noch gesperrt.

Re: SSP-Entgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 16:51

Gumminase schrieb:
Ladehilfe schrieb:Zitat:
Das einzige was da Schaden erlitten haben dürfte sind Infrastruktur, Fahrzeug und der Stolz des Verursachers des Schadens und so wie es aussieht war es eine unzeitige Weichenbedienung was allerdings personengebundener Spekulatius ist.

Zitat aus der Quelle: Der DB-Sylt-Shuttle ist von der Störung nicht betroffen

Die Damen und Herren, die sich einen Urlaub auf Sylt leisten können lagen wohl noch im Bett oder waren noch auf der Straße nach Niebüll und der Rest durfte schon arbeiten.
Vielleicht warst Du noch nicht in der Gegend. Aber wenn zwischen Niebüll und Bredstedt keine Züge fahren, schädigt das alle Fahrgäste, die genau dort fahren möchten.

Der nachmittägliche Berufsverkehr hat begonnen, und die Strecke ist meines Wissens immer noch gesperrt.
Jupp, das wird wol auch noch dauern da die bergung ziemlich kompliziert werden dürfte den Bildern nach zu urteilen.
Der SEV klappte bei mir jedenfalls ganz gut wie es in der HVZ ausieht kann ich jedoch nicht sagen.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Wieder der 502?

geschrieben von: 750 003-6

Datum: 08.01.18 17:31

Hallo,

DB Regio NRW schrieb:
Ja, genau in Niebüll, beim Umsetzen aus Gleis 51 nach Gleis 4. Erwischt hat es übrigens 628 502-6

schon wieder der "SVT Keitum"? Der stand da oben doch schon mal im Dreck.

Viele Grüße von 750 003-6

Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: MD 612

Datum: 08.01.18 18:48

Gumminase schrieb:
Kann es sein, dass dieser eine entgleiste SyltShuttlePlus heute, einem Montag im Januar, mehr Fahrgästen schadet, als im ganzen Jahr in allen SSP befördert werden?

Weg mit dem Unsinn!
Stell Dir vor, es gäbe den SSP nicht. Dann hätte RDC den Großteil der Autozugtrassen bekommen. Wenn nicht sogar alle, wie die eigentlich vorhatten. Nur sind die ein dreiviertel Jahr mangels Wagen gar nicht gefahren und haben bis heute keine wirklich passenden Züge dafür. Wie vielen Menschen wäre da wohl in den letzten zwei Jahren geschadet worden, weil ihre Autos auf den Terminals stehen geblieben wären...

Gruß Peter

Der beste Platz, helfende Hände zu finden, ist am Ende deiner Arme.
Konfuzius (551–479 v. Chr.), chinesischer Philosoph




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 18:53.

Sperrung aufgehoben

geschrieben von: sylter

Datum: 08.01.18 20:45

Laut DB Netz ist die Vollsperrung aufgehoben seit 20:28 Uhr aufgehoben sodass ein Zugverkehr wieder möglich ist.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]

Re: Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: BR146106

Datum: 08.01.18 23:34

Moin,

na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 23:35.

Re: Wie wäre es ohne SSP?

geschrieben von: monza30

Datum: 09.01.18 00:29

BR146106 schrieb:
Moin,

na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.

gruß carsten


du solltest mal schauen was SSP ist....

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 09.01.18 08:22

Nachtrag dazu: [www.shz.de]

"Ein Lokführer schnarcht nicht - kann er auch gar nicht; denn er interpretiert lediglich das Geräusch einer Dampflok auf seine eigene besondere Art und Weise!" (Verfasser unbekannt)

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-dreilaendereck-loerrach.de]

SSP = Supersparpreis?

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 09.01.18 10:33

Hallo!

monza30 schrieb:
BR146106 schrieb:
Moin,
na ganz einfach: Sylt wäre Autofrei, eine Wohltat für Mensch und Natur.
gruß carsten
du solltest mal schauen was SSP ist....

Das hat er, und er hat Recht. Und es ist nicht mehr der Supersparpreis wie einst.
Zur Herleitung:

1) RDC und DB wollten Autozüge fahren
2) DB bekam die meisten Trassen wegen dem längeren Laufweg (dank angehängtem SSP-628)
3) RDC konnte seine Trassen mangels Fahrzeugen aber monatelang nicht nutzen
-> hätte RDC alle Trassen zugesprochen bekommen, wäre mangels Fahrzeugen erst einmal gar kein Autozug nach Sylt gefahren und Sylt wäre autofrei (na gut, es gibt ja noch die Fähre)

Gruß

Heiko
Ohne

http://www.desiro.net/Signatur-Wichtig2.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 10:34.

Re: SSP = Supersparpreis?

geschrieben von: diesel218

Datum: 09.01.18 12:19

RDC wollte Autozüge fahren,DB Syltshuttle hat Autozüge gefahren(fährt immernoch)kleiner Unterschied und mit RDC alleine würde seit Dezember 2015 kein LKW/Transporter mehr über den Schienenweg auf die Insel befördert. Wie gut das die böse,böse DB noch fähert.....

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: Tf a.D.

Datum: 09.01.18 14:50

Christian Snizek schrieb:
Nachtrag dazu: [www.shz.de]
Die verlinkte Seite muss ein Fake sein. Sie spricht von "Entgleistung" und "Urache". Zwischen U und Rache könnte man einen Bindestrich einfügen. Entgleistung ist dagegen nicht zu toppen. ;-)

Re: Zugentgleisung Marschbahn

geschrieben von: sylter

Datum: 09.01.18 15:13

Tf a.D. schrieb:
Christian Snizek schrieb:
Nachtrag dazu: [www.shz.de]
Die verlinkte Seite muss ein Fake sein. Sie spricht von "Entgleistung" und "Urache". Zwischen U und Rache könnte man einen Bindestrich einfügen. Entgleistung ist dagegen nicht zu toppen. ;-)
Das liegt daran das der Vorfall formal als Entgleisung gilt auch wenn keine Entgleisung vorlag!

Übrigens derzeit wird gegen einen Bahnmitarbeiter laut BuPo ermittelt da beim stellen der Weichen anscheinend dem FDL ein fehler unterlaufen ist, zumindest besteht der verdacht dazu: [www.shz.de]

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
meinTwitterkanal: [twitter.com]
Für den Straßenverkehr gibt es einen Paragraphen gegen "Unnützes Hin-und Herfahren". Das sollte man auch für den Bahnverkehr einführen. Dabei sind die 628 noch Stinker ohne jegliche Abgasentgiftung.
Aber es geht bei der Bahn aktuell noch schlimmer, mit den Russenloks: [v.sunyoutube.com]
Würde mein Auto so qualmen, hätte die Polizei das schon längst aus dem Verkehr gezogen.
Was wäre gewesen, wenn die DB die Strecken verloren hätte? Ganz einfach: Weiter die DB Autozugwagen einsetzen. DB Fernverkehr hätte dann als Subunternehmer fahren können.
Die Wagen einfach beleidigt abzustellen: Wir verleihen auch nichts, damit wären sie sicher vor keinem Gericht durchgekommen.
Beim Busverkehr in SH macht die DB das auch so, lässt teilweise private Unternehmen auf Autokraft Routen fahren.
Auf alle Fälle sollte der Gesetzgeber diesen schwachsinnigen SSP verbieten, finde ich.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -