DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: holub87

Datum: 08.01.18 09:20

[www.noz.de]

Bramsche. Wer in Bramsche Fahrkarten für den Fernverkehr der Deutschen Bahn kaufen will, hat ein Problem: Der Ticket-Automat der Deutschen Bahn ist schon seit längerer Zeit abgebaut, auch Reisebüros bieten jetzt keine DB-Fahrkarten mehr an.

Da zieht man so richtig die Vorteile der Privatisierung un der Bahnreform, die Politiker aus dem Bundestag dürfen ja eh kostenlos fahren da tangiert, es die da oben nicht wenn es keine Automaten mehr gibt. Diese Arroganz gegenüber dem einfachen kleinen Fahrgast ist einfach nur noch traurig.

Hoffentlich profitieren wenigsten die Fernbusse davon, die sind da ja besser aufgestellt.

PS: Ich kann leider nur einen Beitrag pro Tag schreiben:(.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: 141 414

Datum: 08.01.18 09:30

Bei so manchen Bahnhof, der nur vom Metronom bedient wird, gibt es auch nur noch (wenn überhaupt) die Metronom-eigenen Automaten, bei denen nur Karten des NDS-Tarif erhältlich sind...

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: ALR997

Datum: 08.01.18 09:33

Die Abgeordneten dürfen aber siw auch nur DB fahren oder hat sich da was geändert? Gerade die sind also, wenn das stimmt, mitunter stark von der Privatisierung betroffen, da manche Wahlkreise ja bereits DB-befreit sind. Wenn dann noch die Fernverkehrsanbindung fehlt, dann darf man noch ordentlich draufzahlen, denkt man mal an Görlitz beispielsweise.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: JumpUp

Datum: 08.01.18 09:54

SOOO dramatisch ist das Problem nicht mehr.
In meinem Bekanntenkreis werden weitestgehend die überregionalen DB-Fahrkarten im DB Navigator per App am Smartphone gekauft.

Vom Sofa aus:
Einfach, schnell und bargeldlos - kein Vergleich zu den Wartezeiten am Schalter oder den Umständen mit defekten Automaten.

Und ein Drucker wie früher beim Online-Ticket vom PC ist auch nicht mehr notwendig.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: Sandhase

Datum: 08.01.18 10:18

holub87 schrieb:
Zitat:
Hoffentlich profitieren wenigsten die Fernbusse davon, die sind da ja besser aufgestellt.
Ach, in Bramsche halten neuerdings Fernbusse?

http://www.petervelten.de/Bilder/Schnelles.jpg

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: ET 403

Datum: 08.01.18 10:29

ALR997 schrieb:
Die Abgeordneten dürfen aber siw auch nur DB fahren oder hat sich da was geändert? Gerade die sind also, wenn das stimmt, mitunter stark von der Privatisierung betroffen, da manche Wahlkreise ja bereits DB-befreit sind. Wenn dann noch die Fernverkehrsanbindung fehlt, dann darf man noch ordentlich draufzahlen, denkt man mal an Görlitz beispielsweise.
Nein. Die können bereits seit Jahren die meisten Produkte der unter der TBNE vertretenen Bahnen nutzen.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 08.01.18 10:32

Hier ist ganz klar der Gesetzgeber gefordert. Man muss zwingend vorschreiben, dass man, zumindest für Deutschland, von jedem Automaten und von jeder Bahn-Internetseite mit einer gewissen Anzahl Buchungen pro Jahr zwingend jedes Ticket buchen können muss.

Es kann doch nicht sein, dass man auf [www.bahn.de] dann zwischen Dortmund und Hamm "Preisauskunft nicht möglich" erhält, weil der Westfalentarif gilt. Sowas versteht kein Mensch, und es schadet dem System Bahn. Für die Kosten kann man dann ja ein zwingendes Umlageverfahren vorschreiben. Edit: Zumindest der Westfalentarif ist auf DB buchbar.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 10:34.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 08.01.18 10:55

Käfermicha schrieb:
Es kann doch nicht sein, dass man auf [www.bahn.de] dann zwischen Dortmund und Hamm "Preisauskunft nicht möglich" erhält, weil der Westfalentarif gilt. Sowas versteht kein Mensch, und es schadet dem System Bahn. Für die Kosten kann man dann ja ein zwingendes Umlageverfahren vorschreiben. Edit: Zumindest der Westfalentarif ist auf DB buchbar.
Damit die von Käfermicha ins Spiel gebrachte Verwirrung zum möglichen Erwerb von Verbundtickets nicht noch mehr User verunsichert, hier eine Übersicht über die aktuell buchbaren Verbundtickets bei bahn.de bzw. im DB Navigator: [www.bahn.de]

PS: Weitere Verbünde werden noch in diesem Jahr folgen, nur braucht das insbesondere bei den Verbünden viel Überzeugungskraft, weil ja inzwischen jeder Verbund seine eigene Ticket- / Fahrplan-App an den Mann / die Frau bringen möchte...

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 10:55.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 08.01.18 11:01

Käfermicha schrieb:
Hier ist ganz klar der Gesetzgeber gefordert. Man muss zwingend vorschreiben, dass man, zumindest für Deutschland, von jedem Automaten und von jeder Bahn-Internetseite mit einer gewissen Anzahl Buchungen pro Jahr zwingend jedes Ticket buchen können muss.


Muss immer gleich nach dem Gesetzgeber geschrien werden? Wie wärs wenn Du erstmal klein anfängst und dich an die zuständige LNVG wendest?

Übrigens: In neuen Ausschreibungen wird genau das, was Du hier bei DSO zu schön forderst, inzwischen in die Verdingungsunterlagen aufgenommen.

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 08.01.18 11:14

Eben, es funktioniert ja nicht. Also muss die Gesetzeskeule drauf. Schließlich ist es auch die Politik, die darüber zu entscheiden hat ob sie die Bahn als Verkehrsmittel wertschätzt oder (wie zu oft) eben nicht.

Immerhin sieht man aktuell (endlich) ein paar wirkliche Verbesserungen. Mehr Auslandsverbindungen buchbar, mehr Verbundtarife buchbar - die Bahn macht ihre Hausaufgaben. Trotzdem sollte sowas eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: monza30

Datum: 08.01.18 11:15

JumpUp schrieb:
SOOO dramatisch ist das Problem nicht mehr.
In meinem Bekanntenkreis werden weitestgehend die überregionalen DB-Fahrkarten im DB Navigator per App am Smartphone gekauft.

Vom Sofa aus:
Einfach, schnell und bargeldlos - kein Vergleich zu den Wartezeiten am Schalter oder den Umständen mit defekten Automaten.

Und ein Drucker wie früher beim Online-Ticket vom PC ist auch nicht mehr notwendig.


jawoll... und wer kein Wischiföhn hat/haben will soll gefälligst zu Hause bleiben oder mit dem Auto oder eben Fernbus fahren.... die Welt kann (geistig) so einfach gestrickt sein....

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 08.01.18 11:31

Sandhase schrieb:
holub87 schrieb:
Zitat:
Hoffentlich profitieren wenigsten die Fernbusse davon, die sind da ja besser aufgestellt.
Ach, in Bramsche halten neuerdings Fernbusse?
Und vor allem Frage ich mich, wo finde ich irgendwo in Deutschland Fernbus-Automaten, an den sich alle Angebote aller Fernbusbetreiber kaufen lassen?

Unschön ist die Sache natürlich schon, weil man so ohne Online-Fahrkarten nicht mehr an DB-Sparpreise etc. kommt. Zum Normalpreis kann man hingegen ja noch fahren, nur minimal umständlicher (mit Nachzahlen im Zug).

Gruss

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.18 11:31.
Die Lösung könnte recht einfach sein - der Infrastrukturbetreiber des jeweiligen Bahnhofs / Haltepunktes muß mindestens entsprechende Automaten vorhalten, die zwingend Bargeld annehmen müssen und Fahrkarten für alle Unternehmen verkaufen.

Gruß Martin

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: agw

Datum: 08.01.18 13:24

T 11 7512 Königsberg schrieb:
Die Lösung könnte recht einfach sein - der Infrastrukturbetreiber des jeweiligen Bahnhofs / Haltepunktes muß mindestens entsprechende Automaten vorhalten, die zwingend Bargeld annehmen müssen und Fahrkarten für alle Unternehmen verkaufen.

Dann werden sicher bald die ersten Stationen wegen zu höher Kosten aufgegeben. Findet sich dann kein neuer Betreiber, wird der Bahnsteig abgebaut und der Platz für weitere Supermarkt-Parkplätze genutzt.

Das Problem ist doch: Niemand will diese Automaten bezahlen/subventionieren, an denen dreimal am Tag eine Fahrkarte und einmal pro Woche eine FV-Fahrkarte gekauft wird.

Werden die Kosten aufgezwungen, wird am Ende noch der ganze Halt aufgelassen.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: ALR997

Datum: 08.01.18 13:32

Ich weiß zwar nicht, was genau ein Wischiföhn ist, aber wenn du versuchst, mit einem Haartrockner Fahrkarten zu kaufen, dann solltest du dich an den Kopfdoktor deines Vertrauens wenden ;-)

Ansonsten sei gesagt, dass auch Fernbusse in der Regel keine Automaten oder gar Kundenzentren zur Verfügung stellen - demgegenüber hast du - zugegeben in sinkendem Maße - Reisezentren überall in Deutschland, in denen du Bahntickets kaufen kannst. Auch dürfte die DB niemand daran hindern, ihre eigenen Fahrkartenautomaten an jedem beliebigen Bahnhof aufzustellen - lediglich der Vertrieb von Verbundtickets müsste dann gegebenenfalls verunmöglicht werden. Den Unwillen zum Vertrieb seiner Angebote, wie auch immer dieser zustande kommt, den kann ich dir nicht erklären, aber wir sprechen hier auch immerhin nicht von einem netzweiten Phänomen, sondern von vereinzelten Streckenabschnitten, wo die DB nicht mehr selbst fährt.

@ holub87

geschrieben von: kabelschmidt

Datum: 08.01.18 13:51

PS: Ich kann leider nur einen Beitrag pro Tag schreiben

Gerade unter diesem Aspekt hättest Du das heutige Thema sinnvoller auswählen können. Wenn Bramsche das Thema ist, das Dich am meisten bewegt, dann wären andere Beiträge, die Du geschrieben hättest noch unwichtiger? Fall ja, finde ich die Beschränkung sinnvoll.

Der Automat wurde vor einem Jahr abgebaut. Wo sind die News?

kabelschmidt

Re: @ holub87

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 08.01.18 17:51

kabelschmidt schrieb:
PS: Ich kann leider nur einen Beitrag pro Tag schreiben

Gerade unter diesem Aspekt hättest Du das heutige Thema sinnvoller auswählen können. Wenn Bramsche das Thema ist, das Dich am meisten bewegt, dann wären andere Beiträge, die Du geschrieben hättest noch unwichtiger? Fall ja, finde ich die Beschränkung sinnvoll.

Der Automat wurde vor einem Jahr abgebaut. Wo sind die News?

kabelschmidt
das habe ich mir auch gedacht, warum das wohl so ist mit nur einem Betrag am Tag.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: VT605

Datum: 08.01.18 17:57

monza30 schrieb:
jawoll... und wer kein Wischiföhn hat/haben will soll gefälligst zu Hause bleiben oder mit dem Auto oder eben Fernbus fahren.... die Welt kann (geistig) so einfach gestrickt sein....

Und wie kaufst du dein Fernbusticket, am Automaten oder Schalter? Da sieht man wieder wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 08.01.18 17:57

T 11 7512 Königsberg schrieb:
Die Lösung könnte recht einfach sein - der Infrastrukturbetreiber des jeweiligen Bahnhofs / Haltepunktes muß mindestens entsprechende Automaten vorhalten, die zwingend Bargeld annehmen müssen und Fahrkarten für alle Unternehmen verkaufen.

Gruß Martin
Das Problem ist nur das die EU die strickte Trennung zwischen Betrieb und Infrastruktur vorschreibt.

DB Netz darf als Beispiel nicht mehr vorgeben wie eine Wagenliste auszusehen hat, das muss jedes Verkehrsunternehmen selber regeln, deswegen ist das ja auch der Fahrdienstvorschrift entfernt worden, vieles hiervon wird jetzt vom BRW des VDV geregelt,
und genau so ist es mit dem Verkauf der Fahrkarten, oder die Info der Kunden über Verspätungen, denn alle Fahrgäste sind kein Kunde bei der Infrastruktur, sondern der Verkehrsunternehmen.

Es ist eben blöde mit der Privatisierung, aber so ist es, und es wird noch schlimmer kommen.

Re: Keine DB-Tickets mehr in Bramsche [mit Link]

geschrieben von: VT605

Datum: 08.01.18 17:59

DB Regio NRW schrieb:
Käfermicha schrieb:
Es kann doch nicht sein, dass man auf [www.bahn.de] dann zwischen Dortmund und Hamm "Preisauskunft nicht möglich" erhält, weil der Westfalentarif gilt. Sowas versteht kein Mensch, und es schadet dem System Bahn. Für die Kosten kann man dann ja ein zwingendes Umlageverfahren vorschreiben. Edit: Zumindest der Westfalentarif ist auf DB buchbar.
Damit die von Käfermicha ins Spiel gebrachte Verwirrung zum möglichen Erwerb von Verbundtickets nicht noch mehr User verunsichert, hier eine Übersicht über die aktuell buchbaren Verbundtickets bei bahn.de bzw. im DB Navigator: [www.bahn.de]

PS: Weitere Verbünde werden noch in diesem Jahr folgen, nur braucht das insbesondere bei den Verbünden viel Überzeugungskraft, weil ja inzwischen jeder Verbund seine eigene Ticket- / Fahrplan-App an den Mann / die Frau bringen möchte...

Ist doch bald wieder Geschichte wenn der VRR seine Tickets künftig von Transdev verkaufen lässt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -