DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Ich war gerade am Rbf in Osnabrück als ein Autowagen entgleiste. Die Bilder sagen genug:

https://farm5.staticflickr.com/4370/36254700720_2a99eae025_b.jpg
DSC_9198 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4342/36512622201_7f34fae934_b.jpg
DSC_9199 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4393/36512620541_a3deb56d46_b.jpg
DSC_9201 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4378/36254697750_32bdbc1c86_b.jpg
DSC_9204 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4382/36254695580_7892334da3_b.jpg
DSC_9212 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4377/36254692070_2c5dae1f1e_b.jpg
DSC_9222 by René, on Flickr

Grüsse, MaKrail

*update*

Heute Nacht ist eine Kran aus Leipzig gekommen. Das letzte Wagenteil wurde wider im Gleis gesetzt.

https://farm5.staticflickr.com/4388/36619027116_986192a0df_b.jpg
DSC_9235 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4343/35830501394_c6b663c5ae_b.jpg
DSC_9244 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4368/35830496114_ceece36197_b.jpg
DSC_9250 by René, on Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4375/35856135973_441f1f8e3d_b.jpg
DSC_9254 by René, on Flickr

Gr, MaKrail



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:19:12:02:52.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 18.08.17 17:46

Wahnsinns Bilder. Vielen Dank dafür. Solche Bilder habe zumindest ich noch nie gesehen.

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: 141 414

Datum: 18.08.17 17:50

Wird der Ablaufberg dort noch als solcher genutzt? Oder wird alles mit Lok gefahren?

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: VT605

Datum: 18.08.17 17:51

Auffällig oft werden in Osnabrück Autos unprofessionell vom Zug abgeladen, vor ein paar Monaten durch Autodiebe, jetzt durch die Bahn selbst.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: 772er

Datum: 18.08.17 17:53

...zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Sind das erste Massnahmen wegen der Dieselaffäre....;-))

Ist auch als solcher in Betrieb

geschrieben von: BR146106

Datum: 18.08.17 18:01

Moin,

nein es wird auch ganz normal abgedrückt.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: ulrich

Datum: 18.08.17 18:01

Krass. Da hat sich wohl eine Weiche unterm Zug umgestellt.

Ulrich

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: delia211

Datum: 18.08.17 18:05

Sensationelle Bilder!
Wie der Vowa auf dem ersten Bild abhebt,krass.
Die Weiche ist schon ein ganzes Stück weg,also der Bremsweg ist lange.
Wenn von der Zugspitze aus gesteuert wurde,da dauert's natürlich,bis man was merkt.


LG :-)

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: Peter

Datum: 18.08.17 18:19

Whow!

Live dabei - sowas schafft man einmal im Leben...

Gut, dass niemand verletzt wurde.

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: bejo

Datum: 18.08.17 18:20

Alles halb so wild. Die Autos will ja eh keiner mehr haben. Und jetzt bezahlt auch noch die Versicherung dafür. Ist doch ein toller Deal für alle ;-)

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: 219 006

Datum: 18.08.17 18:21

Nach rechts geht's in die Umweltzone, da darf der Dieselstinker nicht hin. ;-)

Ich denke mal, die Lok war besetzt, die weißen Leuchten der Funkfernsteuerung sind aus.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: elric

Datum: 18.08.17 18:43

Gratulation zu den fantastischen Fotos

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: AntibuS

Datum: 18.08.17 18:47

Moinsen...

Also so wie die Männers in orange da stehen... Fehlen irgendwie so Comicblasen...:

"Öhm... Ups... Wir haben da wohl wat fallen lassen...!
Und nu...?
Hmm... Feierabend...?!
Naja... Erstmal nen Kaffee...!
Jo...!" XDDD

Gruß aus der Havelstadt Brandenburg und schönes Wochenende

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: tyrrell

Datum: 18.08.17 19:10

Ich frage mich, wie es kommen kann, dass der VW einen Sprung von geschätzt 1 Meter mit der Vorderachse machen kann. Irgende geht mein Physikverständnis gerade koppheister.

Es lebe die 50mm-Brennweite!

Glückwunsch zu den Bildern!

geschrieben von: DrückerLf

Datum: 18.08.17 19:39

Die könntest du ja fast der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung zur Verfügung stellen...! ;-)

Gruß DrückerLf

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: Saftschubse

Datum: 18.08.17 19:49

Der Güterwagen "springt" ja über den Schienen, bzw. aus der Schiene heraus. Zudem ist er nicht so weich stoßgedämpft, wie eine E-Klasse. Der Impuls setzt sich also über das Drehgestell und den Wagenaufbau ungedämpft fort und sorgt dafür, dass der Golf GTI (ist übrigens ein Benziner, an alle die hier Diesel gröhlen ;-) ) abhebt.

Des Weiteren wird die Fahrwerkaufhängung des Golfs noch durch Massenträgkeit des Autos (und des Stoßes des Güterwagens) zusammengedrückt. Das Zurückkehren des Fahrwerks in die Ruhelage + verbleibende Stoßkraft des Güterwagens sorgen für den hohen Sprung. Ich dachte zuerst, der hätte sich in eine Oberleitung verkeilt!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:18:19:53:54.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: sflori

Datum: 18.08.17 20:05

delia211 schrieb:
Wenn von der Zugspitze aus gesteuert wurde,da dauert's natürlich,bis man was merkt.

Ach ja, klar. Der war mit Bauchladen unterwegs. Das passt dann natürlich.
Ich hab mich grad schon beim Betrachten gefragt, warum die Lok noch so lange aufm falschen Gleis unterwegs war...

Danke für die interessanten Fotos.


Bye. Flo.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: 219 006

Datum: 18.08.17 20:27

Ich dachte an GTD am Kühlergrill, kann man aber auch beim Vergrößern nicht richtig erkennen.
Pech für den erwartungsfrohen Fahrer, der muss nun noch etwas länger warten

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: Trecker 1

Datum: 18.08.17 20:30

Er war eben offensichtlich nicht mit Bauchladen unterwegs. Insofern nicht klar und das passt dann natürlich auch nicht. Also darfst Du Dich auch weiter fragen...

Gruß vom Trecker

und nicht nur die Vorderräder in der Luft...

geschrieben von: Der Pendler

Datum: 18.08.17 20:37

... sondern sogar die Hinterräder (mal die Sicherungsstäbe hinten unter dem dunklen Golf betrachten) eindeutig in der Luft -
mal wieder zeigt sich, wie faszinierend und überraschend die Physik sein kann.

Danke für die tollen Fotos,
bis denne,
Markus.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: VT605

Datum: 18.08.17 20:37

sflori schrieb:

delia211 schrieb:
Wenn von der Zugspitze aus gesteuert wurde,da dauert's natürlich,bis man was merkt.

Ach ja, klar. Der war mit Bauchladen unterwegs. Das passt dann natürlich.
Ich hab mich grad schon beim Betrachten gefragt, warum die Lok noch so lange aufm falschen Gleis unterwegs war...

Danke für die interessanten Fotos.


Bye. Flo.

Offensichtlich ist ja erst der 1. Wagen hinter der Lok zweigleisig gefahren, viel Zeit zum Reagieren blieb dem Tf also nicht. Dazu ziehen die Wagen ganz schön runter vom Ablaufberg und ich vermute mal das die nicht an der Luft waren, also bremst nur die Lok.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: 11811

Datum: 18.08.17 20:42

delia211 schrieb:
Wie der Vowa auf dem ersten Bild abhebt,krass.
Schaut man genau hin sieht man, dass der Wagen über die Antriebe der Balkenbremse gehoppelt ist. Denn überall sind die gelben Abdeckungen noch drauf, nur da wo der Wagen lang schrammte nicht.

Grüße,

Fred



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:18:20:46:47.

Re: Glückwunsch zu den Bildern!

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 18.08.17 22:01

DrückerLf schrieb:

Die könntest du ja fast der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung zur Verfügung stellen...! ;-)

Gruß DrückerLf

Servus,

ich habe auch nie so eine Entgleisung gesehen. Die Bilder solltest Du alle Fälle an die o.g. Stelle weitergeben.

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!

WOW! (o.w.T)

geschrieben von: JoergAtDSO

Datum: 18.08.17 22:12

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: Wagen2101

Datum: 18.08.17 22:13

Klasse Aufnahmen!

Ich habe mal bei Google Maps nachgeschaut. Direkt unter dem Wagen ist keine Weiche. Die ist etwas weiter vorne. Könnte aber hinhauen, dass die sich gestellt hat. Nun gut, dass werden die Bahnexperten schon rausfinden.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: MaKrail

Datum: 18.08.17 22:24

Kurz vor dem Unfall waren noch 3 Loks am rangieren (und die VW's noch OK):

[youtu.be]

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: KBS435

Datum: 18.08.17 22:32

Wagen2101 schrieb:

Klasse Aufnahmen!

Ich habe mal bei Google Maps nachgeschaut. Direkt unter dem Wagen ist keine Weiche. Die ist etwas weiter vorne. Könnte aber hinhauen, dass die sich gestellt hat. Nun gut, dass werden die Bahnexperten schon rausfinden.

Hallo,

ja, klasse Aufnahmen. Die Übeltäter-Weiche ist am linken Rand des letzten Bildes gut zu erahnen, der Hinweis auf die weggeplatzten - sagt man so? - gelben Abdeckungen an der Balkenbremse auf dem vorletzten Bild trifft es auf den Punkt. Sie zeigen, was einen Moment vorher passiert sein muss. Die Stellung der Fahrzeuge spricht für sich. Da können die Unfallermittler direkt am Weichenantrieb und seiner Ansteuerung ansetzen. Gut, dass niemandem etwas passiert ist.

Meine Hochachtung an den Fotografen, selbst mit aufnahmebereiter Kamera um den Hals hätte lange nicht jeder so schnell so gut draufgehalten.

Viele Grüße
KBS435



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:18:22:33:21.

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: tyrrell

Datum: 18.08.17 22:41

Danke für die Erklärung. Ich hätte wirklich nicht gedacht dass ein Golf zum Känguru werden kann, wenn er auf einem Güterwagen steht, und dann auch noch erfolgreiche Fluchtversuche unternimmt.

Es lebe die 50mm-Brennweite!

Die Oro-Bande stellt die Weichen.

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 18.08.17 23:35

Da war wohl einer der Meinung, wenn er besonders schnell die Knöpfchen drückt, ist eher Wochenende. Hat nicht ganz geklappt. :-)

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Re: Die Oro-Bande stellt die Weichen.

geschrieben von: Anschlussbahn

Datum: 19.08.17 03:31

Hallo,

> Da war wohl einer der Meinung, wenn er besonders schnell die Knöpfchen drückt, ist eher Wochenende. Hat nicht ganz
> geklappt. :-)

grins :-)

Auf jeden Fall geile Bilder. Ich habe mal eine aehnliche Fotoserie gemacht, wo bei uns bei der Feldbahn ein Vierachser umgekippt ist. Da muss man wikrlich Glueck haben zur passenden Zeit an passender Stelle zu sein.


Das waere doch mal was fuer die DSO-Galerie :-)

Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)

Re: Die Oro-Bande stellt die Weichen.

geschrieben von: Vorsichtsbefehl

Datum: 19.08.17 08:29

na ja,
ob das wirklich Glück ist, wenn man beim Pech anderer zuschaut ??? Und sich noch drüber freut....

Vorsichtsbefehl
Hallo MaKrail,

tolles Fotografenglück ist Dir da widerfahren, mein Kompliment und Danke für´s Einstellen hier!

Als ich einmal so was am Ulmer Ablaufberg vom Nachbar-Stellwerk aus live beobachten konnte, hatte ich leider keine kamera dabei.. Beeindruckend war es dennoch. Und der diensthabende Kollege meinte nur, als sich die Staubwolke legte : "Naja, jetzt ham wer erstmal Pause und Zeit für ´nen Kaffee. Das hatten wir diese Woche schonmal, da sind die Jungs vom Hilfszug schon mal geübt."

Ein schönes Wochenende wünscht
der Schwellenleger

Glück und Pech

geschrieben von: Holsten Edel

Datum: 19.08.17 14:19

Moin,

das wichtigste ist:

Es sind keine Menschen zu Schaden gekommen.

Und hier ist es eben, mal platt gesagt, dumm gelaufen. Da braucht es auch kein Vollkasko-Deutschland, das ist ganz einfach ein Fall für die Versicherung.
Die Ursache wird mit Sicherheit geklärt werden.

Ich finde die Fotos im übrigen auch klasse.

Gruß,
Dirk

Re: Glück und Pech

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 19.08.17 17:13

der fliegende Golf, dass wäre was für meinen Vw-Händler...

so ein Waggon hüpft schon ordentlich

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 19.08.17 18:20

In Filmklassiker "Einmal Hilfszug, Dringlich" hat es die DB mal anschaulich dargestellt (bei Minute 2:50) [www.ardmediathek.de]
Und da geht es nicht mal wie in Osnabrück über die ganzen Gleissperrenantriebe...

Re: Amtliche Unfalluntersuchung erforderlich?

geschrieben von: JoergAtDSO

Datum: 19.08.17 20:52

Hallo,

Martin Pfeifer schrieb:
DrückerLf schrieb:
Die könntest du ja fast der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung zur Verfügung stellen...! ;-)
ich habe auch nie so eine Entgleisung gesehen. Die Bilder solltest Du alle Fälle an die o.g. Stelle weitergeben.

ich glaube nicht, das die BEU hier eine Untersuchung einleiten wird. Zumindest erfüllt dieser Unfall nicht die Kriterien, für eine Sofortmeldung and die BEU.

Aber vielleicht werden die Fotos gerade deshalb interessant für die BEU, denn sie werden erst über die Tagesmeldung der DB AG von dem Unfall erfahren - wenn schon alles aufgeräumt ist...

Gruß Jörg

Re: Die Oro-Bande stellt die Weichen.

geschrieben von: Anschlussbahn

Datum: 19.08.17 21:37

Hallo,

> na ja,
> ob das wirklich Glück ist, wenn man beim Pech anderer zuschaut ??? Und sich noch drüber freut....

im Rangierbahnhof ist so etwas doch nicht uengewoehnlich. Man muss sich nur mal die Schwellen in der Ablaufzone eines Rbf anschauen.

Das huepfende Auto sieht jedenfalls interessant aus.

Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)

Re: Glück und Pech

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 19.08.17 22:26

LittleJoe4 schrieb:

der fliegende Golf, dass wäre was für meinen Vw-Händler...

Ich befürchte, der beschädigte Waggonteil samt Ladung ist schon für Bender reserviert.

Drehgestell? - Alles klar!

geschrieben von: Gleis MA 11-12

Datum: 20.08.17 13:06

Saftschubse schrieb:

... Der Impuls setzt sich also über das Drehgestell und den Wagenaufbau ungedämpft fort und sorgt dafür, ...


Aha, wieder was gelernt!

Gruß aus Mannheim
Rolf
Dem kann ich nur zustimmen. Man sieht selten Serienaufnahmen, die Sinn machen. Hier passt alles. Danke für's Zeigen!

MfG

Re: Rangierunfall Osnabrück Rbf 18.08.2017 (m6B)

geschrieben von: Cargogucker

Datum: 21.08.17 16:46

Wenn man von den Vorgängen keine Ahnung hat sollte man solche saudummen Kommentare weglassen. Nur mal so zur Info: Es hat schon mehrmals immer an der Kreuzungsweiche mit Autowagen des gleichen Typs Entgleisungen gegeben. Die letzte war vor ca. 8 Wochen. Es lag immer an der Weiche. Die Techniker bekommen das Problem nicht in den Griff. Also beim nächsten mal bitte keine Witze mehr über Personen machen die nicht verantwortlich sind, hier meine ich die Kollegen Rangierer und Lrf's.